Nein. Seniorfutter ist Marketing und hat nichts mit den Bedürfnissen des alten Hundes zu tun.

Für ältere Hunde gilt leichter verdauulich und das wären dann Fleischsorten wie Huhn und Fisch, das würde auch gleichzeitig die Leber entlasten. Für die Leber gibt es tolle Kräutermischungen, die dieser beim Stoffwechsel helfen. Auch Akupunktur bringt sehr viel.
Für Tumorpatienten kann ich immer den ABM Pilz empfehlen, dieser ist Tumorhemmend und hilft dem gesamten System weiter.

Tumorpatienten brauchen hohe Mengen an Cholesterin, da das bei Tumorpatienten zu schnell verbraucht wird.

...zur Antwort

Wenn der Hund keinen Hunger hat, dann kannst du davor stellen was du willst und er wird es nicht fressen, da hilft im Sommer meist eine Reduzierung der Futtermenge.

Mein Collie wiegt 24 kg und bekommt normalerweise ca. 500 g Rohfleisch zu futtern, momentan frisst sie diese Menge nur alle 2 bis 3 Tage, daher hab ich jetzt auf 300 g reduziert und jetzt frisst sie täglich nur 300 g.

Im Sommer ist es eigendlich normal das die Tiere nicht so viel fressen wollen - im Herbst nimmt das dann wieder zu.

Wenn dein Tier nicht zu dünn ist, dann lass ihn halt einen Tag oder zwei Hungern wenn er nicht will - das tut ihm gar nichts. Auch ein Tier das nicht ständig frisst ist ein gutes Tier.

Als Mensch isst du doch jetzt auch nicht Schweinshaxe mit Sauerkraut, weil das in diesem heißen Wetter viel zu schwer wäre und isst auch allgemein vermutlich weniger, dann lass das auch deinen Hund so machen.

Ansonsten suchst du ein gutes Nassfutter aus und das kommt dann immer in den Napf - was nicht gefressen wird wandert nach 20 Minuten in den Kühlschrank und wird am nächsten Tag wieder vorgesetzt, so lange bis es gefressen ist.

Ich würde mir von meinem Tier nicht vorschreiben lassen was in seinem Futternapf landet.

...zur Antwort

Kommt immer drauf an was sie da hat.

Es gibt ja eine Vielzahl an Nierenerkrankungen, manche sind mit Futtermitteln beeinflussbar, andere brauchen Medikamente oder andere Therapien.

Nr. 1 zum Tierarzt und genau herausfinden was denn los ist.

Nr. 2 zum Heilpraktiker mit Akupunktur und Pflanzenheilkunde - es gibt vieles was man über Akupunktur und verschiedene Kräuter erreichen kann.

Nr. 3 gute Fütterung ohne Trockenfutter und ganz ohne Kohlenhydrate. Proteine sind entgegen der landläufigen Meinung nicht die Problememacher für die Niere.

...zur Antwort

www.barfers-wellfood.de - da bestell ich Innereien und Knochen (Niere, Lunge, Leber, Herz, Rehknochen usw) wo ich im normalen Nahrungsmittelhandel nicht dran komme.

Beide meine Tiere (Hund und Katze) bekommen nur Rohfutter. Ab und an kauf ich mal auch Dosenfutter (Premiere) wenn ich mal vergessen hab aufzutauen.

...zur Antwort

Die Wümer sind nicht ansteckend - bei keinen Endoparasiten steckt man sich über den Wurm selbst an.

Ansteckend sind die Wurmeier die mit dem Kot ausgeschieden werden also schon lange bevor man überhaupt bemerkt das sein Tier verwurmt ist.

Wenn bei der Katze nach Wurmkur Würmer abgehen so sind diese tod und machen gar nichts mehr.

Wahn braucht man auch nicht zu haben - kaum jemand bekommt direkt von seiner Katze oder seinem Hund einen Wumbefall wenn man normale Hygiene anwendet. Das man sich regelmäßig die Hände wäscht sollt normal sein.

Ansteckungsgefahr ist nur gegeben wenn du direkt mit dem Kot der Katze in Berührung gekommen bist (Spielsand z.B.). und dann etwas isst oder dir die Finger leckst.

Bitte guck dir im Internet mal die Parasitären Würmer an und guck was da so alles zusammenkommen muß damit überhaupt etwas passiert - die meisten Menschen sind übrigens schon recht gut im Wurmabweisen durch das Immunsystem. Immunschwache Menschen können schon eher befallen werden, aber auch das ist selten (Kinder sind öfter betroffen).

Hatte oder hat dein Katze Würmer oder warum macht man eine Wurmkur?

...zur Antwort

Weide, 2 Tiere, Futter, Wasser, Bäume (reicht), Außlauf alles da was willst du da tun wollen.

Was du aber dringend unterlassen solltest ist die Pferde zu füttern. Man füttert keine fremden Tiere auch nicht wenn die mager sind. Diese unsinnige Fütterei hat schon so vielen Tieren das Leben gekostet - das hat dann wohl mit Tierliebe nichts mehr zu tun, oder?

Wenn du bedenken hast, dann wende dich an das nächste Vetamt aber da wird wohl kaum etwas geschehen wenn das so ist wie du schreibst, dann ist das alles in Ordnung.

Woher willst du wissen ob das weiße Pony nich alt ist? Bei alten Pferden kann man oftmals füttern was man will und die sind dünn.

Erst mal mit dem Besitzer reden und wenn immer noch Bedenken bestehen zum Vetamt.

...zur Antwort

Mash ist ein Futter, das bei Pferden gegeben wird nachdem der Darm leer gelaufen ist, also nach Kolik, nach OP oder nach Durchfallerkrankungen.

Mash ist kein Dauerfutter und sollte nicht gegeben werden "nur einfach so".

Wenn du deinem Pferd Kraftfutter geben willst dann gib ihm Hafer (ganz oder frisch gequetscht) Da kannst du dann auch das Mifu mit rein packen.

...zur Antwort

So ein Quatsch. Ich kann mir auch mit 100 noch einen Hund kaufen. Da gibt es weder ein Gesetz noch eine gesellschaftliche Seite dazu.

Ein Mensch der gesund genug ist sich einen Hund zu halten kann dies auch tun und selbst wenn er krank ist kann er es tun - dann braucht er halt einen Gassiegänger zustätzlich.

Meine Eltern sind 75 und 73 und haben ihren Dackel mit dem sie täglich laufen gehen und keiner würde da auch nur schief gucken.

Und wenn dann noch besprochen ist was mit Hund passiert wenn die Eltern mal nicht mehr können, dann ist doch alles o.k.

...zur Antwort

Ja - was der Mensch alles so will ......

Obs gut ist oder nicht der Mensch macht was für ihn am einfachsten ist - aber na gut. Meine wurde vorletzten Freitag kastriert und hat am nächsten Tag wieder gefressen - ich hab nur ganz wenig und ganz oft hin gestellt und jedes mal hat sie alles verputzt.

Es kann aber gut 48 Stunden dauern bis die wieder normal sind. Also Geduld. Wasser muß sie unbedingt trinken, je mehr sie trinkt desto besser, weil das Narkosemittel über die Nieren ausgeschieden wird und je mehr Wasser da ist desto schneller geht das.

Auch ein Grund warum man jetzt garantiert kein Trockenfutter füttern sollte (aber das ist dir ja egal, weil ihr es ja so machen wollt).

...zur Antwort

Ich spreche Tierärzten ja gerne mal die Kenntniss von Futter fürs Haustier ab, jedoch nicht was die medizinisch so drauf haben.

Wenn dein Tier Medikamente bekommt, dann hat der TA ja zumindest mal eine Idee was los sein könnte und therapiert da.

Wenn dir der TA nicht passt, dann geh zu einem anderen, ich kann hier keine Ferndiagnose machen.

Es gibt ca. 1000 verschiedene Gründe warum das so ist wie es ist.

...zur Antwort

Meine steht im Offenstall und die Weidetore gehen morgens um 8 auf und abends um 23.00 Uhr zu.

Von guter Haltung auf schlechte Haltung sollte man aber nicht umstellen. Die Pferde können dir ja wohl schlecht sagen, das ihnen dieses neue Arangement nicht gefällt.

Ich höre oft von Leuten, das ihre Pferde angeblich die Box mögen - liegt meist daran, das es da drin Futter gibt. Nach dem Fressen gehen die aber alle auch liebend gerne wieder raus.

Mein Wallach war im Beritt und wurde vollkommen stumm in dieser Zeit (Normalerweise hat er mir immer entgegengewiehert wenn ich kam und auch ansonsten mit den Kumpels ständig was gequatscht). Nach dem Beritt kam er wieder in unseren Offenstall und wurde wieder gesprächig. Die Freude die dieses Pferd über das nach Hause kommen auslies war unbeschreiblich - die ganze Herde war am Zaun entlang gestanden und hat ihn begrüßt und ich hab ihn nach 2 Monaten das erste mal wieder freudig wiehern gehört.

...zur Antwort

So lange du ordentlich an Grünfutter (auch jetzt wo es trocken ist gibt es überall noch Gras) und Gemüse zufütterst kannst du auf die Vitaminzugaben verzichten.

Im Winter wenn es wieder rarer wird kannst du zugeben.

...zur Antwort

Warum machst du dir Sorgen? Deine Katze hat bestimmt ein gutes Versteck für die Rasselbande gefunden und sie dort abgelegt. Sie wird mehrmals am Tag da hin Pilgern und ihre Bande füttern.

Kalt ist es nicht, im Regen sind die garantiert auch nicht (eher irgendwo in oder unter einer Hütte) wie es Katzen seit anbeginn ihrer Zeit gemacht haben.

Meinst du Katzen können nur in warmen Wohnungen überleben und nur wenn der Mensch sich kümmert?

...zur Antwort

Wenn man so eine krasse umstellung vom Futter macht und dann noch ungewohntes Zeug rein füttert braucht man sich nicht zu wundern.

Das Futter vom Züchter weiterfüttern und Heilerde, Jogurt oder Sonnenmoor zugeben.

Wenn du das Futter vom Züchter ändern willst, dann macht man das schrittweise über ein paar Tage und nicht von Heute auf Morgen.

...zur Antwort

Kleine Hunde werden oftmals schon hochgehoben, wenn deren Besitzer meinen Hund nur sehen. Find ich immer wieder schade, weil meine ist ganz besonders lieb zu kleinen Hunden die findet sie süß und spielt sehr vorsichtig mit ihnen.

Andere Leute kennen ihre eigenen Hunde nicht und wollen daher nicht das die Hunde miteinander spielen, andere Rufen schon von weitem, das ihr Hund gefährlich sei.

2 von 10 Hundebesitzern lassen dann aber doch ihre Hunde frei laufen und genehmigen einen Hundeplausch bzw. - spiel.

...zur Antwort

Akupunktur - bei Pferd und Katze schon öfter, sehr gute Erfahrungen.

Homöopatie - bei Pferd, Hund und Katze meist gute Erfahrungen.

Pflanzenheilkunde - bei Pferd, Hund, Katze und Meerschweinchen, sehr gute Erfahrungen.

Osteopathie und Physiotherapie - bei Pferd, Hund und Katze, manchmal gute manchmal nicht so gute Erfahrungen.

...zur Antwort