Sekten - Scientology & Zeugen Jehovas?

12 Antworten

Hallo xxThePredideent,

zunächst einmal möchte ich bemerken, das Jehovas Zeugen keine Sekte sind. Sie werden zwar landläufig als solche bezeichnet, doch treffen die Merkmale einer Sekte nicht auf sie zu.

Für viele ist eine Sekte grundsätzlich eine kleinere religiöse Gruppierung, die zu den großen Kirchen abweichende Glaubensansichten vertritt. In "Wikipedia" wird der Begriff Sekte u.a. wie folgt definiert: "In erster Linie steht Sekte für eine von einer Mutterreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft. Der ursprünglich wertneutrale Ausdruck hat aufgrund seiner Geschichte und Prägung durch den kirchlichen Sprachgebrauch einen meist abwertenden Charakter erhalten und wird seit den 1960er Jahren verstärkt in negativem Sinn verwendet" (Wikipedia, Sekte). Jehovas Zeugen (JZ) haben sich jedoch nicht von einer bestimmten Religion abgespalten, da sie aus Personen bestehen, die aus allen möglichen Religionen, Denkrichtungen und Kulturen hervorgegangen sind. So hat auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Jehovas Zeugen nicht als Sekte, sondern als eine Religionsgemeinschaft eingestuft.

Nun zu Deinen beiden Fragen bzgl. Jehovas Zeugen.

1. Was lehnen Sektenmitglieder ab?

Jehovas Zeugen beteiligen sich nirgendwo auf der Erde an Kriegen und kriegerischen Konflikten. Die biblische Grundlage dafür ist in dem Bibelbuch Jesaja zu finden, wo es heißt: "Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nation wird nicht gegen Nation [das] Schwert erheben, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen." (Jesaja 2:4) Wir lehnen nicht nur die Beteiligung an Kriegen ab, sondern auch jede Form von Gewalt.

Jehovas Zeugen wirken auch nicht in der Politik mit. Sie lassen sich weder in ein politisches Amt wählen, noch beteiligen sie sich selbst an irgendwelchen politischen Wahlen. Dies tun sie nicht, weil sie etwa weltfremd wären, sondern weil Jesus Christus seine Jünger zu strikter Neutralität aufgerufen hat. So sagte er beispielsweise: "Sie sind kein Teil der Welt, so wie ich kein Teil der Welt bin." (Johannes 17:16) Dennoch respektieren sie die Regierung in dem jeweiligen Land, in dem sie Leben und sind auch gesetzestreue Bürger.

Desweiteren lehnen sie Drogen- und Alkoholmissbrauch ab. Die Bibel verbietet nicht den mäßigen Alkoholgenuss, doch rät sie strikt davon ab, sich zu betrinken. Dazu heißt es in der Bibel: "Begib dich nicht unter starke Weintrinker, unter die, die schlemmerisch Fleisch essen. Denn ein Trunkenbold und ein Schlemmer werden verarmen, und Schläfrigkeit wird einen in bloße Lumpen kleiden." (Sprüche 23:20, 21) Der Gebrauch bewusstseinsverändernder Drogen zu nicht medizinischen Zwecken wird deswegen abgelehnt, da die Bibel sagt: "Da wir also diese Verheißungen haben, Geliebte, so lasst uns uns selbst reinigen von jeder Befleckung des Fleisches und Geistes" (2. Korinther 7:1)

Jehovas Zeugen auf der ganzen Erde bemühen sich "in allen Dingen ehrlich zu benehmen" (Hebräer 13:18) Daher vermeiden wir jede Form von Unehrlichkeit und Betrug.

Wir feiern auch bestimmte Feiertage nicht mit (z. B. Weihnachten und Geburtstage), wenn sie einen unchristlichen Ursprung oder einen politischen Hintergrund haben. Im einzelnen darauf einzugehen, würde ganz sicher den Rahmen meiner Antwort sprengen.

Das sind nur einige wenige Punkte, die Jehovas Zeugen ablehnen, doch ließe sich die Aufstellung sicher noch um einiges erweitern.

2. Wieso glaubt die Sekte, dass die Welt untergeht?

Wir glauben nicht, dass die Welt "untergeht", wie einige sagen. Nach unserer Überzeugung wird die Erde für immer bestehen bleiben, denn in der Bibel steht: "Er hat die Erde auf ihre festen Stätten gegründet; Sie wird auf unabsehbare Zeit oder für immer nicht zum Wanken gebracht werden." (Psalm 104:5)

Die Bibel sagt zwar nicht das Ende dieser Welt vorher, wohl aber das Ende böser Menschen: "Denn die Übeltäter, sie werden weggetilgt, Die aber auf Jehova hoffen, sind es, die die Erde besitzen werden." (Psalm 37:9) Die Bibel spricht vom Königreich Gottes, eine vollkommen gerechte Regierung vom Himmel aus, die all das bewirken wird. Sie wird letztendlich dafür sorgen, dass ein völlig neues Zeitalter anbricht: Eine Zeit ohne Kriege, ohne Hunger, Verbrechen und ohne Krankheiten. Die Erde wird zu einem wunderschönen Paradies umgestaltet, in dem es nur noch glückliche Menschen geben wird. Im Grunde genommen kann jeder diese herrliche Zeit miterleben, wenn er bereit ist, die Bibel kennen zu lernen und sich danach auszurichten.

LG Philipp

Manchmal vergessen die Christen allzugerne, dass sie auch mal als eine jüdische Sekte angefangen haben. Eine Sekte ist immer ein negativer Begriff, der von der "Mutterreligion" gegenüber dem "Ableger" benutzt wird. Der einfachste Grund ist: Menschen fühlen sich in der großen, weiten Welt recht unsicher und suchen nach Orientierung, nach Sinn. Philosophie bietet Denkmodelle, sich selbst eine Orientierung zu suchen, sich selbst Sinn zu geben. Das ist mühsam und unsicher. Daher ziehen es viele vor, sich in dem "Warenhaus" von Sinnangeboten umzuschauen und sich einem Sinnangebot anzuschließen, das ihrer Persönlichkeit am nächsten ist. Die absolute Wahrheit beanspruchen alle diese Sinnanbieter, ob Religionen oder Ideologien, für sich. Da wir Religionsfreiheit haben, muss jeder selbst wissen, welcher "Wahrheit" er sich anschließen möchte.

Ich selbst habe mal eine Zeitlang Scientology gemacht und dann wieder aufgehört, weil mir die offene Philosophie Epikurs und anderer mehr gibt, als die religiöse Lehre von L.R.Hubbard. Sie ist eine Mischung aus religiösen Vorstellungen christlicher wie buddhistischer aber auch psychotherapeutischer Herkunft mit einem Dualismus von Materie und Geist. Ich habe aus der früheren Zeit noch etliche gute Bekannte, die ein durchaus erfolgreiches Leben führen. Selbst habe ich keine Ausgrenzung oder Anfeindung erlebt. Dass sich vor allem die Ev. Kirche gegen Scientology engagiert, kann ich nachvollziehen, da sich evang. Christen von dieser modernen "Vernunft"-Religion mehr angezogen fühlen als röm. kath. Christen.

Mit Zeugen Jehovas habe ich nichts am Hut und kann mich daher dazu nicht äußern.

Zu Scientology:

  1. Oft durch diese Stress-Tests in der Fußgängerzone. Einfach mal genau in großen Städten schauen.
  2. Sie haben dort oft ihre gesamten Probleme ausgeschüttet. Damit werden sie erpresst. Genaueres weiß ich dazu aber nicht.
  3. Das verrät dir Wikipedia.

Was möchtest Du wissen?