Schimmel in der Wohnung. Erst nach der Schlüsselübergabe entdeckt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist doch schon so gut durch das Handeln des Vermieters beantwortet. Wenn ihr gerade eingezogen seid, ist es sein Problem, dass durch Schimmel die Farbe oder der Putz abblättert. Er wird das in Stand setzen lassen und ggf. die Erstattung des Aufwands durch die Vormieter verlangen.

Für Euch bedeutet es lediglich, dass es sich hier wohl um eine gefährdete Außenwand handelt, an die ihr besser nichts direkt davor stellt. Es bedeutet auch, dass ihr gut aufpassen müßt, dass nicht wieder durch zu hohe Luftfeuchtigkeit neuer Schimmel entsteht.

Da empfehle ich immer (nutze ich auch selbst) das Gerät namens Schimmelradar. Da kann man sehr schön den Verlauf der Luftfeuchtigkeitsänderungen verfolgen und wird gewarnt, wenn es evtl. zu feucht ist. Googelt danach. Preis ca. 23 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
07.09.2016, 11:47

Danke für die Auszeichnung.

0

Naja, stehen Möbel zu dicht an einer (Außen) Wand, kann es zu Schimmel kommen. Durch Reinigung mit Alkohol und wenn danach richtig gelüftet wird und keine Möbel mehr davor stehen sollte die Sache erledigt sein. Wenn nicht muss der Vermieter tätig werden. Habt ihr mit dem Vermieter gesprochen? Das sollte das erste sein und meist führt es zu einem Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harmatopegos
02.09.2016, 11:11

Reinigung durch Alkohol ist nicht mehr möglich, da sich die Farbe von der Wand löst. Vermieter kommt heute mit einem Handwerker

0
Kommentar von GravityZero
02.09.2016, 11:21

Verstehe ich auch nicht, aber wenn der Vermieter heute kommt ist die Sache wohl sowieso erledigt.

0

"Am besten mit Angabe von Paragraphen."

Dieses Forum ersetzt keinen kostenpflichtigen Anwalt!

Wenn solche Spuren sichtbar sind, dann vermerkt man das sinnvollerweise im Übergabeprotokoll (dafür ist dieses u.a. auch da). Bildet sich dann erneut Schimmel, hat man auch einen Nachweis, dass die Wohnung vorher schonmal Probleme hatte. Wenn man dann richtig heizt und lüftet, ist der Vermieter für die Beseitigung verantwortlich. Dies setzt natürlich voraus, dass der Vermieter den bereits vorhandenen Schimmel fachgerecht saniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeigen Sie das Problem dem Vermieter in der Örtlichkeit gemäß Ihren Feststellugnen persönlich auf und bitten Sie ihn mit angemessener Fristsetzung  um Abhilfe!

Gesetze verhindern keinen Verstand!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei fast allem, kommt in Deutschland der Verursacher für den Schaden auf § 823 BGB.

Jedoch sollte man da erst mal schauen und dann reden. Sofort verklagen ist fast immer die schlechteste Idee (die miestens auch nur die haben, die selber gar nicht betroffen sind).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
02.09.2016, 11:14

Hier gibt es auch nichts zu verklagen. Der Vermieter hat das Problem erkannt und schickt Handwerker.

Mangel gemeldet - Mängelbeseitigung in Angriff genommen - Mangel hoffentlich dann beseitigt.

0
Kommentar von Harmatopegos
02.09.2016, 11:17

Ich will nicht klagen, nur ein bisschen Druck machen, weil die Vermieter das sehr locker sehen

0

Was möchtest Du wissen?