Katze hat Wutausbrüche?

Wie viele Katzen habt ihr? Wie alt ist die Katze? Ist sie kastriert?

Wir hatten 2. Allerdings ist eine letztes Jahr gestorben. Die jetzige ist 2 Jahre alt und kastriert.

8 Antworten

WUTausbrüche sind das sicher nicht. Entweder angestaute Energie wegen zu wenig Beschäftigung, oder Verzweiflung wegen Einsamkeit, oder es hat gesundheitliche Gründe. Eine von unseren bekam immer solche Anfälle, weil die Schilddrüsenüberfunktion hatte. Die war da zwar schon älter, aber das könnte auch jüngere betreffen. Dann würde sie aber auch viel fressen, trotzdem abnehmen und stumpfes Fell bekommen.

Da wären mehr Informationen nötig:

  • Alter
  • Gesundheitszustand
  • kastriert?
  • Weitere Katzen vorhanden?
  • Freigänger oder Wohnungskatze?
  • Wie lange schon bei euch?
  • Vorgeschichte?

Selbst damit kann man aber nur vage Vermutungen stellen. Für eine genaue Diagnose und Hilfestellung wäre es sinnvoll, einen Katzenpsychologen oder -Verhaltensberater zu konsultieren.

Bitte legt euch wieder eine zweite Katze zu. Katzen gehören nicht in Einzelhaltung (es sei denn, eine Katze ist bereits sehr alt und der Partner ist verstorben, dann wäre eine neue Katze möglicherweise zu viel des Guten!).

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Das wollten wir ursprünglich auch, aber sie akzeptiert keine anderen Katzen mehr. Sie wird sofort aggressiv ihr gegenüber.

0

Das hört sich ehr nach Frust durch Einzelhaltung an.so ein junges Tier muss seine Energie mit einem Kumpel raus lassen können. Und auch ältere Tiere müssen auf Katzenart spielen, kommunizieren etc können.

L. G. Lilly

Hallo Schneemond2011

ihr habt eure Katze, nach dem Tod des Artgenossen, in Einzelhaft gezwungen und Wundert euch nun über die daraus Resultierende Verhaltensstörung ?

Katzen sind KEINE Einzelgänger, nur Einzeljäger. Ihr solltet euch eine neue zweite Katze holen. Aber BITTE nicht einfach drauf los ! Die Katzen sollten vom Geschlecht, Charakter und Alter zusammen passen.

  • Freigänger oder reine Wohnungskatze ?
  • mal an Leinengang oder Gehege gedacht ?
  • Wie und wie oft spielt ihr mit der Katze ?
  • Wie lange ist sie am Tag alleine ?
  • wie ist denn der Gesundheitszustand ?

Alles Gute

LG 

Woher ich das weiß:Beruf – Tierschutz, priv. Pflegestelle & habe seit 40 Jahren Katzen

Naja, es ist nicht so, dass wir es nicht mit anderen probiert hätten, aber sie macht mit ihrem Verhalten klar deutlich, dass sie keine andere mehr akzeptiert. Früher war sie freigängerin, aber sie denkt nicht einmal mehr daran die Wohnung zu verlassen.

Ich spiele oft mit ihr, sie hat verschiedene Spielzeuge wie Bälle, oder stofftiere.

Sehr unterschiedlich, weil sie sich öfter zurückzieht.

Die körperliche Gesundheit ist positiv. Sie hat keine Verletzungen

0
@Schneemond2011

wie habt ihr es denn versucht ? Wie sah das aus ?

Nur weil sie keine Sichtbaren Verletzungen hat, ist sie doch nicht automatisch gesund ?

1

Was möchtest Du wissen?