Zum Tierarzt natürlich.

Alles Gute dafür.

L. G. Lilly

...zur Antwort
Nein

Katzen gehören nicht an die Leine. Kein Mensch kann ihrem Bewegungsmuster folgen .

Und eine Katze reagiert auf für sie unsichere oder bedrohliche Ereignisse, Geräusche etc mit Flucht. Ihr die Möglichkeit zu nehmen geht nicht.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Hoffentlich hast du empathischere Menschen um dich, wenn du alt wirst.

Zuerst muss dein Kater dringend zum Tierarzt, das hast du zu leisten, ob du ihn nun behältst oder nicht.

Wenn du nicht in der Lage bist, dich gut um ihn zu kümmern, ich vernute dir fehlt die emotionale und soziale Intelligenz dafür, ist es tatsächlich besser, du gibst deinen Kater ins Tierheim, dort wird sich wenigstens um ihn gekümmert.

Und immer dran denken, Karma is a b... und manchmal lässt auch Karma sich Zeit.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Sofort zum Tierarzt mit deinem Kater.

Alles Gute dafür.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Soo ungewöhnlich ist das Verhalten nicht, aber eindeutig mag die Katze dich sehr und genießt die Zeit bei dir. Was sie da gemacht hat, bedeutet so viel wie „ hey Kumpel, war schön hier, aber ich muss wieder los“.

Wenn die Katzenbesuche für die Besitzer ok sind, genieße die Zeit.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Grundsätzlich sollten alle Familienmitglieder sich auf ein Haustier freuen oder wenigstens einverstanden sein. Ansonsten kommt es fast unweigerlich zu Unstimmigkeiten.

Wäre es eine Lösung , dich erst einmal um fremde Katzen zu kümmern, z. B. im Tierheim als „Katzenstreichler“ bis du selbst eine Wohnung hast?

Oder als Cat-Sitter für Leute, die in den Urlaub fahren, dann verdienst noch bisschen was und sammelst Erfahrungen.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Die Tierärztin hat dir aber doch gesagt, wo die Ursache liegt. Und sicher auch eine Therapie in Form von Futterumstellung vorgeschlagen.

Eine Allergie tritt plötzlich auf, deine Katze kann bis dahin absolut gesund gewesen sein.

Wenn du große Zweifel an der Diagnose deiner Tierärztin hast, hole dir eine zweite Meinung.

Aber nicht hier, diagnostizieren kann hier niemand.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Was hat deine Katze unkastriert draußen zu suchen? Für jedes Kätzchen, was bei dir geboren wird, findet ein anderes weniger ein Zuhause. So viel Verantwortung sollte jeder Katzenbesitzer haben.

Wenn du denkst deine Katze wäre trächtig, wird der Tierarzt dir Gewissheit geben können, der dann auch die Trächtigkeit begleitet, als Notfallkontakt für die Geburt zur Verfügung steht und den Wurf tierärztlich versorgt.

Ist die Katze nicht trächtig, lass sie bitte zeitnah kastrieren.

Alles Gute für deine Katze.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Wenn sich das Fressverhalten eines Tieres gravierend ändert, wird es Zeit für den Check beim Tierarzt.

Und Einzelhaltung geht nicht, deine Katze muss auf Katzenart spielen, toben kommunizieren, das kann der Mensch nicht ersetzen.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Wie kommst du darauf, dass eine Katze eine Melodie nur in einer Tonart erkennt?

Und in welchem Zusammenhang soll das Video mit deiner Frage stehen? Die Katze beweg sich nicht zur Musik.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Warum stellst du denn in Frage, dass Katzen ihre Besitzer lieb haben. Gibt es einen konkreten Grund , dass du daran zweifelst?

Ich finde es sehr seltsam, dass das hier öfters geäußert wird, selbst von Katzenbesitzern.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Das schadet ihm nicht , wenn er es verträgt und die Ausnahme ist, aber es gibt natürlich geeignetere Katzensnacks im Fachhandel.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Die beiden sind wahrscheinlich noch nicht kastriert und deswegen dürfen sie noch nicht raus, das ist unverantwortlich.

Da sie die Freiheit ausprobieren durften, werden sie es jetzt natürlich verlangen, durch das Theater müsst ihr durch und dann so bald als möglich kastrieren lassen.

Ich denke nicht, dass ihr am Streuner-Elend in diesem Land beteiligt sein wollt.

Unkastrier bleiben Kater auch gerne mal wochenlang weg. Ansonsten kommen sie selbstverständlich nach Hause, spätestens wenn der Magen knurrt, oder ein heftiger Schauer kommt. Die ersten Ausflüge könnten etwas länger sein, es gibt viel zu entdecken draußen.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Trockenfutter max. als Leckerli, das fördert dauerhaft gefüttert, tödlich verlaufende Nierenerkrankungen.

Nassfutter (hoher Fleischanteil, kein Zucker, Getreide, also wenn möglich kein Futter aus dem Discounter) auf mehrere Mahlzeiten verteilt, so viel sie mögen.

Zuerst aber das , was sie gewohnt sind und dann langsam umstellen durch nach und nach unter mischen.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Katzen besuchen sich nicht gegenseitig um zu spielen.

Wenn eine zweite Katze dazu kommt, was dringend nötig ist, dann als Artgenosse dauerhaft an ihrer Seite und dafür trifft man Vorbereitungen.

Das Stichwort ist Information - Google.

Lasst den Unsinn mit den Besuchen und kümmert euch um gute Haltung, dazu gehört ein passender Artgenosse ähnlichen Alters.

L. G. Lilly

...zur Antwort

Wasser in der Lunge hätte der Tierarzt festgestellt, deswegen kannst du da erst einmal beruhigt sein. Natürlich solltest du das im Auge behalten. Es ist gut, dass du um dein Kätzchen besorgt bist, aber mach dich nicht verrückt, du warst ja beim Tierarzt.

Wenn du allerdings eine Verschlechterung bemerkst, dann steht ein weiterer Tierarztbesuch an.

L. G. Lilly

...zur Antwort