Kann man mit dem Auto nach Nordamerika fahren?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Das ist zwar möglich aber extrem aufwändig 55%
Nein, das ist unmöglich 30%
Ja, das ist möglich 15%

11 Antworten

Das ist zwar möglich aber extrem aufwändig

Es geht, aber nur per Schiff oder Flugzeug.

Eine durchgehende Landesverbindung gibt es nicht, egal in welche Richtung man reist.

Die manchen Kommentare hier mit Fahrt ueber die Eisdecke sind totaler Unfug!!!!

Per Schiff im 20-Fuss-Container kostet der Transport des Autos one-way weniger als EUR 2000 (man muss aber ca. 4 Wochen dafuer einplanen).

Per Flugzeug kann der Transport des Autos mehrere 10.000 Euro kosten.

Natürlich ist das möglich....machen die Russen jeden Winter über Eis fahren :-)

0
@OlafausNRW

Absr eben nicht die 85 km über die Bering-Straße!!!!!!!!!! Die ist nämlich nicht durchgehend gefroren!!!!

Das würde sowohl am fehlenden Eis scheitern als auch an den fehlenden Straßen als auch an den Einreisebestimmungen/ Visa.

0
@Schaible

Woher willst du das wissen ?? Warst du schon einmal in der Winterzeit dort ?

Und sicher gibt es dort Straßen, nur nicht in unserem hochtechnisierten Sinne,schließlich sind sowohl in Alaska direkt an der Beringstraße etliche kleine Städtchen als auch in dem autonomen Gebiet der Tschukschen (ehemals SU).

Schließlich standen (und stehen sich eigentlich noch immer) die USA und Rußland als Großmächte dort gegenüber.

0
@OlafausNRW
  1. Ja, ich war schon mal da.
  2. Einfach mal 30 Sekunden Deines Lebens investieren und googlen.... Dann wird auch Dir vermutlich klar, dass die Beringstrasse nie komplett durchgefroren ist. Haengt auch mit der Meeresstroemung zusammen.
  3. Selbst wenn das Meer gefroren waere (was es nicht ist), dann duerfte man noch lange nicht ein Auto einfach so von Russland nach USA fahren. Da benoetigt man zig Genehmigungen, Exportbescheinigungen etc. plus natuerlich Visum fuer die Reisenden.
  4. Bestimmte Gebiete an der russichen Ostkueste sind Sperrgebiete und daher fuer Auslaender tabu.
  5. Mach' erstmal Deinen Hauptschulabschluss und lerne einen Beruf. Dann kannst Du auch bei den Grossen mitreden!
0
@Schaible

Zu 1. Ja mit dem Finger auf dem Bildschirm von Google.......lach

Zu 2 . nööö ich bevorzuge den klassischen Atlanten

Zu 3. papperlapp Matthias Rust ist auch ohne Alles bis auf den Roten Platz in moskau geflogen. lool

Zu 4. Die Tschukschen sind Russen ?? lol

Zu 5. das würde ich dir empfehlen, du Nase

0
@OlafausNRW

Schoenes Restleben, mein leiber ahnungsloser Troll aus NRW.

Wenn es Dir mal gelingt, trockenen Fusses von RUS nach USA ueber das Meer zu kommen, dann kannst Du Dich ja nochmal melden. Aber vorher bitte nicht.

0
@Schaible

Deines könnte kürzer sein, wenn ich dir im realen Leben begegne

0
Ja, das ist möglich

Die Gegend um die Beringstraße ist kaum besiedelt, daher gibt es dort auch keinen Fährverkehr, er würde nicht lohnen. Auch haben die Küsten der Beringstraße weder auf der sibirischen, noch auf der alaskischen Seite eine Hinterlandanbindung per Schiene oder Straße, da müssten erst tausende Kilometer gebaut werden. Das ist auch einer der Gründe, die eine Realisierung von immer wieder mal geplanten Querungsprojekten im Moment eher unwahrscheinlich machen würden. Ob das Eis zum Überfahren stark genug ist, weiß ich nicht, aber wie gesagt kämst du an die Küsten gar nicht hin. Da die Transatlantikfähren in den 1970er Jahren weitgehend eingestellt wurden, ist der Autotransport wohl nur per Frachtschiff möglich.

Ja, das ist möglich

Nimm ein Amphiecar- gab es mal zu kaufen, hoffe auf ruhige See und wenn dein Begleit- Tankschiff genug Sprit für dich dabei hat, wirst du wohl in.......4-5 Monaten Amerika entdecken.

Das würde ich zu aufwendig einordnen

0
@Koala2K17

Du wolltest lediglich wissen, ob es geht- und hast nicht nach Aufwand gefragt.

0
@Userhm

Ich wollte das nicht wissen. Du hast aber dann die falsche Antwortmöglichkeit aufgewählt

0

4-5 Monate??? Das sind 85 km....Schwimmst du rückwärts?

0
@GoldenEye2019

Die Frage war, ob es geht- und mit dem Amphiecar kannst du in Hamburg starten- den Seeweg...

Von Beringstrasse und Eisbrecher war nichts gefragt.

0

Naja der größte Teil der Strecke (über umweg) ist übers land über Russland (Asien) nach Alaska (USA). Dort ist der Seeweg nur 30-40 km zu ner kleinen Insel und von der kleinen Insel wieder nur 30-40 km nach Amerika.

Im Winter ist das Meer an der Stelle vllt sogar gefroren?

1
@daxogaki

Wenn das Meer gefroren ist, könnte es klappen. Ansonsten braucht man ein Amphibienfahrzeug. Mit diesem ist jedoch technisch gesehen auf jeden Fall machbar.

0

Da brauch ich nicht abzustimmen.

Warte mal, bis der 100 km lange Tunnel zwischen Tschukotka und Alaska fertiggestellt ist.

Ansonsten bleibt nur Fähre,

Was lernt Ihr eigentlich in der Schule?

Es gibt keinen Landweg vom eurasischen zum amerikanischen Kontinent.

Die kürzeste seeseitige Verbindung ist die Beringstraße, ca. 80 km zwischen Rußland und den USA. Autos können dort nicht fahren.

Das weiß ich alles, was ich aber nicht weiß, ist ob es nicht eventuell eine Fährverbindung von Russland nach Alaska gibt.

0
@Valentin0815

Die Fährverbindung wäre realistisch, aber keine Ahnung ob es eine gibt, da es niht mehr als 100 km sind. Dazwischen liegt nochmal ne insel und es sind dann nur jeweils 30-40km auf See.

0
@Valentin0815

Dann frag doch nach der Fährverbindung und nicht so ne dämliche Frage, wie du sie gestellt hast.

0
@Valentin0815

Kurz: NEIN, es gibt keine Faehren zwischen USA und Russland. Da verkehren maximal Frachtschiffe und man muss das Auto in einen Container packen - Behoerdenkram und Exportsteuern inklusive.

0

Was möchtest Du wissen?