Kann man einen Hund darauf trainieren einen Pfifferling zu riechen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, Hunde kann man auf alles Mögliche per Geruch trainieren. An Flughäfen gibt es mittlerweile auch Hunde, die elektronische Platinen erschnüffeln können.

Ich würde die Sache anders angehen:

Ihr nehmt EINEN Hund und trainiert ihn auf Pfifferlinge. Wenn es funktioniert, kauft ihr noch einen Hund und rechnet die ganze Sache mal aus, ob es sich finanziell lohnt.

Persönlich könnte ich mir gut vorstellen, dass es funktionieren kann. Also das mit den Hunden.

Ich kenne mich jetzt mit der "Erntezeit" der Pfifferlinge nicht aus.

100 Gramm kosten ca. 1 €.

Zwei Personen müßten MINDESTENS für 40.000 € pro Jahr Pfifferlinge sammeln, und das in paar Monaten. Das wären also 4000 kg = 4 Tonnen. Na dann viel Spaß.

Hi,

du kannst es fast jeder Rasse, die eine längliche Nase hat antrainieren. Der Hund sollte Ambitionen zeigen. Z. B. Labradore Retriever Goldenretriever, Dobermann Hubertushund usw.

Wobei nicht gesagt ist, das Rassen mit kurzem Nasen nicht geeignet sind, aber eben etwas schlechter und evntl nicht so ausdauernd ( Mops).

Gruß uwe4830

Pfifferlinge kosten so wenig, dass sich der Aufwand der Hundedressur und -haltung nie und nimmer lohnen würde. Außerdem riechen sie so unspezifisch, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Hund da eine große Hilfe ist.

Abgesehen davon darf man den Wäldern Pilze nur in den Mengen entnehmen, die man selber haushaltsüblich verzehrt.

Es gibt schon speziell ausgebildete "Trüffelhunde" und Pfifferlinge können durch auch recht teuer sein. Je nach Qualität und Masse.

0
@Revic

Trüffelhunde kenne ich – aber vergleiche mal den Kilopreis dieser beiden Pilze; außerdem die Schwierigkeit, sie ohne Hund zu finden!

1

Sicher kann ein Hund das, Hunde suchen auch Trüffel, Schweine nur noch selten.

Nut es lohnt sich nicht. Die Pfifferlinge u.a. Edelpilze kommen aus Weißrussland, Litauen, Polen, Ungarn u.s.w. wo sie massenweise in den Wäldern stehen. Diese Ländern geben den Preis vor.

Dafür lohnt es sich nicht hier durch die Wälder zu streifen und diesen Pilz zu sammeln. Für den eigenen Bedarf, ja.

Beim Trüffel suchen muss man sehr aufpassen, Schweine und auch Hunde fressen diese Pilze gerne.

1. Hunde riechen nicht besser als Schweine.

2. Das ist vielleicht sogar möglich, aber der Erfolg reicht nicht, um selbstständig werden zu können.

Gruß
JM

Wieder mal schlecht recherchiert:

- erstens werden Pfifferlinge nicht ausgegraben, wie z.B. Trüffel, denn sie wachsen überirdisch

- zweitens ist es in Deutschland gar nicht erlaubt, Pfifferlinge in größeren Mengen dem Wald zu entnehmen und zu verkaufen, man darf sie nur in kleinen Mengen für den Eigenverzehr sammeln

Euer Vorhaben also völlig sinnfrei, liebe Elke

Und ich meine, Pfungstadt läge in Südhessen, nicht im Sauerland. Täusch ich mich da? Möglich, alles möglich.... : ))

1
@antnschnobe

lol - jau, das stimmt, Südhessen hat nicht viel mit dem Sauerland zu tun

1

Was möchtest Du wissen?