Was hat das Verhalten einer Katze mit dem Tod zu tun? Wie soll sie in die Zukunft sehen können, wenn Tiere noch nicht einmal einen Zukunftsbegriff haben? Man sollte nicht jeden Unsinn glauben, der irgendwo verzapft wird.

...zur Antwort

Vergiss es einfach. Aussichtslos und sowieso verboten.

Ach wenn's hart ist. Steigere Dich nicht auch noch rein.

...zur Antwort

Nicht unter anderem. Es liegt an der Größe. Eisen brennt um so besser, je feiner es ist, sprich: je mehr Kontakt zwischen den Reaktionspartnern Luftsauerstoff und Eisen besteht.

...zur Antwort

Frage bei Deiner Schule, ab wann Du ein Zeugnis über die bestandene (!) Jahrgangsstufe bekommen kannst. Wahrscheinlich nicht sehr lange vor Jahresende. Das brauchst Du, wenn Du Dich an einer beliebigen anderen Schule anmelden willst, ohne das Jahr zu wiederholen.

...zur Antwort

Wenn Du nicht prüfungsfähig bist, muss das festgestellt werden (direkt vom Lehrer, vom befreienden Schulleiter, durch Entschuldigungsschreiben der Eltern oder ein Attest). Dann musst Du nicht mitschreiben.

Das geht notfalls auch noch während der Arbeit, wobei es ungeschickt ist und Dich in eine schwierige Position bringt, wenn Du das nicht vorher klärst.

Spicken ist Spicken. Egal warum. Formal darf man Dir darauf dann auch die 6 geben. Prüfungsunfähigkeit ist kein Grund zum Spicken. Ob das der Lehrer jetzt durchzieht oder ein Auge zudrückt, musst Du mit ihm selber klären. Da gibt es kein Gesetz.

...zur Antwort

Natürlich dürfen komplett unterschiedliche Schulaufgaben gestellt werden. Sie müssen nur im Niveau vergleichbar sein. Ob eine davon mehr oder weniger Deinen Neigungen oder Fähigkeiten entspricht, ist belanglos. Wichtig ist nur, dass beiden dem entsprechen, was man von Euch erwarten kann.

Der Mathe-Fachbetreuer Eurer Schule kann auf Anfrage prüfen, ob eine Vergleichbarkeit vorliegt. Frag ihn.

...zur Antwort

Nur zum letzten Satz: Warum sollte man auch auf alles immer antworten? Ich beantworte – auch wenn ich online bin – Nachrichten irgendwann, wenn ich gerade Lust dazu habe. Das ist schon ziemlich zwanghaft bei manchen Leuten, aber eben nicht bei allen.

...zur Antwort

Ob der Alkohol vergällt ist, hat nichts mit gut und schlecht zu tun. Wenn irgendwo nur "Alkohol" draufsteht, kann man von Ethanol ausgehen. Das ist der gleiche, der im Schnaps und im Brennspiritus drin ist.

Alkohol stammt auch praktisch immer aus biologischer Quelle, nämlich aus der Gärung von Hefe.

Vergällter Alkohol ist eklig bitter und stinkt, den verwendet man nie in Kosmetika.

...zur Antwort

Das ist absoluter Unsinn. Ein Schwarzes Loch ist ein Phänomen, das sich nicht durch eine Formel für ein elektrisches Feld beschreiben lässt. Man kann auch nicht einen Apfelbaum durch die Ohmsche Gleichung R=U/I beschreiben.

Und E steht in Einsteins Formel für Energie, nicht für elektrisches Feld.

...zur Antwort

Sinnvoller wäre es, zu VERSTEHEN, welche Stoffe (oder wirklich nur Elemente?) mit Sauerstoff, Wasser oder HCl (das ist nicht Salzsäure, das ist Chlorwasserstoff) reagieren.

Als Elektronenakzeptor wird Sauerstoff mit den meisten Metallen reagieren, außerdem sind viele Nichtmetalloxide gut aus dem Alltag bekannt.

Wasser reagiert mit reaktiven Metallen, in erster Linie der 1. und 2. Hauptgruppe. Kennst Du Beispiele?

Mit welchen Elementen, die Du kennst, reagieren Säuren? Nachdenken, allgemeine Regel ableiten.

...zur Antwort

Redoxreaktion, logisch.

Thiosulfat ist ein Reduktionsmittel. Zu was wird es oxidiert? Was wird reduziert? Welche Teilgleichungen stecken dahinter?

Formuliere die Gesamtgleichung und berechne daraus stöchimetrisch die geforderten Mengen.

...zur Antwort

Es ist wahr, dass es in und um Australien ausgesprochen viele der giftigsten Tiere der Welt gibt – andererseits leben dort ja auch Menschen und werden nicht ständig gebissen. Frag einfach, wo Du vorsichtig sein musst.

...zur Antwort

Völlig richtig.

...zur Antwort