Ist das verwerflich?

kugel  14.04.2024, 11:07

Um was ging es bei dem Streit? Was ist der Grund für ihre schlechte Laune?

Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 11:08

Das ich gerade nicht auf sie eingehen kann und ihr nicht helfen kann und gerade die Distanz brauche (da sie gereizt ist und es mir nicht gut geht)

kugel  14.04.2024, 11:08

Inwiefern eingehen? Nur Aufmerksamkeit?

Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 11:09

Scheiben, treffen und vor allem ihr helfen. Da sie gereizt ist, soll ich ihr helfen, damit es ihr besser geht..

7 Antworten

Hey,

Ich bin der Meinung, dass Beziehung immer auf Gegenseitigkeit beruht, was heißt das jeder mal den Therapeuten spielt und sich gegenseitig Dinge anvertrauen kann. Man sollte jedoch, um die Grenzen des Partners zu akzeptieren auch Dinge beiseite tuen können, um den gegenüber nicht zusätzlich zu belasten.

Deshalb bin ich bei deiner Frage definitiv der Meinung, dass deine medizinische Untersuchung und die Sorge eine Krankheit zu haben einfach in dem Moment wichtiger ist, als was anderes was passiert ist (außer bei ihr ist jemand gestorben und sie sucht deshalb deinen Rat, aber auch dann würde ich es erst später sagen, um den Partner nicht zusätzlich noch zu belasten).

Du hast ihr ja auch gesagt, dass du gerade einfach nicht in der Lage bist zu sprechen und das ist auch mit deinen Sorgen völlig legitim und sie sollte dir eigentlich eher zur Seite stehen und dich durch den Prozess begleiten, als das sie ihr Problem über deins stellt und wütend ist.

Da du schon die Nachricht geschickt hast und es ihr erklärt hast, kannst du eigentlich nichts anderes machen als sie in Ruhe zu lassen oder es ihr nochmals versuchst zu schildern und ihr auch deine Sorgen sagen könntest und sie um Verständnis bitten könntest.

In meinen Augen war, dass was du gemacht hast weder falsch noch verwerflich, sondern nur menschlich. Wer würde sich den nicht Sorgen machen, wenn ein Verdacht auf eine Krankheit (sonstiges) vorliegt?

Also wie gesagt, kannst du nochmal versuchen mit ihr zu reden, aber wenn es dich zusätzlich belastet, dann warte bis es dir besser geht bzw. bis nach der medizinischen Untersuchung ab und sprech danach in Ruhe mit ihr.

VG Springheart


Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 16:29

Danke für die Antwort!

Ja, ich habe alles gesagt und ihre schlechte Laune kam durch einen langen Termin und nicht durch irgendwas schlimmes. Das hat mich auch verletzt, wenn sie dann alles an mir auslässt.

Ihre letzt Nachricht war jetzt, ich solle mich melden, wenn ich meine Meinung geändert habe. Aber ich werde meine Meinung nicht ändern und ich bin ehrlich, ich möchte jetzt auch gerade keinen Kontakt zu ihr. Da lasse ich sie erstmal in Ruhe

1
Springheart  14.04.2024, 16:57
@Inkognito-Fragesteller

Das ist wirklich doof von ihr. Jetzt müsste sie eigentlich für dich da sein, aber dass sie so ein "Problem" vor deinem gesundheitlichen Sorgen/Problemen stellst, ist einfach respektlos. Dann würde ich sie erstmal in Ruhe lassen (wie du schon geschrieben hast)

0
Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 17:04
@Springheart

Ja, werde ich wohl machen müssen

0

"Da sie gereizt ist, soll ich ihr helfen, damit es ihr besser geht..".

Ich weiß nicht, aber das klingt für mich nicht nach einer gesunden Haltung zum Thema Beziehung. Für die eigene Laune bin ich letztlich selbst verantwortlich. Wenn es einen konkreten Anlass gibt (wie bei dir jetzt), dann sollte eine gewisse Unterstützung durch den Partner selbstverständlich sein, aber ein "Ich bin gereizt, mach mal was!" klingt doch sehr nach der Abgabe von Eigenverantwortung und einer überzogenen Erwartungshaltung gegenüber dem Partner. Und vor allem wenn der Partner grad selber in einer Krise steckt, dann sollte man sich zurücknehmen können und irgendwie schauen dass Platz für beide ist.

Der Partner ist schließlich weder Therapeutenersatz noch Entertainer.

Ich drück dir die Daumen, dass die Diagnose im umgangssprachlichen Sinne positiv ausgeht - habe die gleiche Situation grad hinter mir und eine OP anstehen. Ist einfach nicht schön, wenn man nicht weiß, was noch auf einen zukommt.

Alles Gute!


Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 13:27

Danke!

Ja, so sehe ich das auch. Es hat gestern begonnen.
da habe ich bereits gesagt, dass ich aktuell nicht der Therapeut sein kann und es mir aber nicht gut geht. Sie hat noch gereizte reagiert und dann hab ich gesagt, sie soll sich melden wenn es dir besser geht. Das Gleiche heute Morgen noch mal

Das hat aber anscheinend nichts gebracht.

Bei mir sind es gleich zwei Diagnosen. Die eine habe ich vor kurzem gestellt bekommen. Bzw. Eine weitere zu dem Thema. Wurde deswegen auch schon operiert und Co., dennoch hat sich nichts verbessert. Und das andere kommt nächste Woche. Das ist potentiell noch schlimmer 😅

0

Keine Ahnung welche Diagnose für bevor steht.

Aber in deiner Situation sollte es klar und selbstverständlich sein, dass man sich als Partner etwas zurück nimmt und auf die Befindlichkeiten und die Situation des anderen (also die) Rücksicht nimmt.

Dass dein Nervengerüst blank liegt ist mehr als verständlich. Dass du nicht noch mehr Stress an der Backe brauchst (ihr Drama und Wunsch nach Aufmerksamkeit) auch.

Nimm dir die Zeit die du jetzt für dich brauchst.

Und sie wird und muss lernen, dass sich im Leben nicht alles um sie dreht. Auch du als ihr Partner nicht.

Alles gute für dich und dass das Ergebnis nicht allzu negativ ausfällt


Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 11:20

Danke für die Antwort! Im aller schlimmsten Fall kann es Krebs sein (Chance nur 1%). Aber davon ist nicht auszugehen. Aber eine andere Diagnose ist auch nicht so schön, nur eine der drei Möglichkeiten ist nicht schlimm😅

Also soll ich auch erstmal keinen Kontakt suchen? Sie hat das ja gesagt.

0
kugel  14.04.2024, 11:23
@Inkognito-Fragesteller

Nein. Keinen Kontakt. Du kannst ihr schreiben, dass du jetzt erst mal Zeit für dich brauchst und nicht den Nerv auf Chatten, treffen oder bei was auch immer zu helfen.

Und danach tu das was dir gut tut

1
Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 11:33
@kugel

Habe ich schon gesagt!

okay, Dankeschön

schönen Sonntag!

1
Inkognito-Nutzer   16.04.2024, 17:53
@kugel

Kein Krebs zum Glück, aber die andere Diagnose ist auch nicht extrem viel besser 😩

Naja, sie versteht es jetzt zumindest

1
kugel  16.04.2024, 18:22
@Inkognito-Fragesteller

Darf ich dich nach der erhaltenen Diagnose fragen? Wenn nicht ist's natürlich auch okay ;-)

Wenigstens hat sich deine Freundin eingekriegt ;-)

0
Inkognito-Nutzer   16.04.2024, 18:24
@kugel

Ich würde dir das privat schreiben, okay?

0

Du brauchst deine Meinung nicht zu ändern. Es geht Dir grade nicht gut und Du kannst Dir grade nicht die Zeit für sie nehmen. Das muss sie einfach akzeptieren. Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen. Und man muss dem anderen auch Zeiten für sich zugestehen. Das ist wichtig. Deine Freundin weiß das Du eine möglicherweiße sehr belastende Diagnose erwartest und macht trotzdem so einen Druck? Das ist unsensibel und sehr Ich bezogen.


Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 13:23

Ja, sie weiß dies. Aber so ist sie. Unerfahren und manchmal noch nicht reif.

aber auch ich bin nicht der beste für eine Beziehung, gebe mir aber immer Mühe

1
Von Experte Retrogamer87 bestätigt

Ich weiss ja nicht, welche Probleme deine Freundin hat. Vielleicht größere als das Warten auf eine Diagnose. Wahrscheinlich nicht, weil du nur über eine Frustration und schlechte Laune bei ihr schreibst, nicht über schwere Schicksalsschläge.

Du musst deine Meinung nicht ändern. In einer Beziehung mussen Beide für einander da sein. Das soll nicht einseitig laufen.


Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 11:11

Danke für die Antwort! Sie hatte mal Depressionen, aber es war wirklich nur schlechte Laune…

Ich bin selber nicht der beste für eine Beziehung. Aber ich gebe mir immer Mühe und versuche das beste raus zu machen. Aber dann ist sie gereizt und wenn ich dann ein mal Distanz mochte, wird sie Aggro und beleidigend

1
kugel  14.04.2024, 11:19

Das warten auf ein Ergebnis (Unwissenheit) ist bisweilen schlimmer als die Diagnose zu wissen und auch das wissen, wie es weiter geht.

2
Inkognito-Nutzer   14.04.2024, 12:47
@kugel

Ja leider 😅

1