In der vergangenheit wiedergeboren werden?

23 Antworten

Die Buddhisten, die Hinduisten und wahrscheinlich noch einige "kleinere" Religionen in Asien glauben an die Wiedergeburt (samsara). Aber auch der große Philosoph Sokrates hat an die Wiedergeburt geglaubt. Laut Sokrates geht der Mensch nach seinem Tod durch das "Tor des Vergessens" und kann sich danach nicht mehr an sein altes Leben erinnern. Aber auch bei den Römern war diese Vorstellung weit verbreitet. So wird Aeneas in Vergils gleichnamigen Nationalepos von seinem verstorbenen Vater Anchinses gezeigt, wie die römischen Seelen in der Unterwelt "gereinigt" und so auf ein erneutes Leben auf der Erde vorbereitet werden. Die Vorstellung gibt es also in der Antike und in der Gegenwart.

So. Und jetzt zu deiner eigentlichen Frage: Ich bin Buddhist und glaube an Wiedergeburt. Ich finde die Idee des ewigen Kreislaufes der Wiedergeburt einfach notwendig, um ein gutes Leben zu führen. Ich sage nicht, dass Angehörige anderer Religionen kein gutes Leben führen, aber wenn alle Buddhisten aus tiefer Überzeugung wären, dann würde die Welt ganz anders ausschauen. Warum? Im Christentum wird davon ausgegangen, dass Gott einem die Sünden vergibt, egal welcher Art. Der Buddhist sagt, dass wer seine Sünden begangen hat und ein schlechter Mensch war, noch einmal wiedergeboren wird. Jedoch ist nicht wichtig, ob man Sünden begangen hat, sondern ob man geläutert wurde. Ein Beispiel hierzu: Im antiken Indien gab es einmal einen grausamen Tyrannen namens Ashoka. Er tötete seinen Vater und seine 99 Brüder, um selber den Thron besteigen zu können. Danach führte er grausam Krieg und zerstörte viele Existenzen. Nach einer Belagerung von Kalinga, einem Nachbarstaat, aber, wandte sich der König, von Skepsis geplagt, an den Buddhismus. Er wurde Pazifist und führte den Vegetarismus in Indien ein, noch heute sind 80% der indischen Bevölkerung Vegetarier. Das Land gedieh unter seiner Herrschaft und Wohlstand breitete sich in der Bevölkerung aus. Wäre Ashoka Christ geworden, hätte er vielleicht weiter gemordet, weil ihm seine Sünden direkt vergebn worden wären. Ins Nirvana ging er aber übrigens trotzdem nicht ein. Im Augenblick seines Todes fiel einer Dienerin der Fächer aus der Hand und auf Ashoka. Dieser wurde wütend und wollte sie tadeln. In diesem Moment verstarb er und musste noch einmal auf die Erde zurück.

Man wird nach Buddha nur in der Zukunft wiedergeboren, da sich die Zeit immer weiter bewegt. Würde man in die Vergangenheit wiedergeboren, wäre es ohnehin etwas unübersichtlich und die Zeit würde sich nicht weiter entwickeln. Dann müsste es tausende Paralleluniversen geben. Möglich ist es aber allemal!

Als Buddha die Erleuchtung erlangt, erinnerte er sich an alle seine Vorleben, nur durch die Erleuchtung kann man sich also an seine "alten" Existenzen erinnern, schenkt man Sokrates Glauben, so erinnert man sich nicht mehr, da man ja das Tor des Vergessens durchschritten hat.

So doof klingt das übrigens auch gar nicht. Das sind Themen mit denen sich jeder Mensch mal auseinandersetzen sollte, früher oder später :-)

Also wenn du jemals in der Vergangenheit wiedergeboren werden solltest, dann bestimmt zu genau dem Zeitpunkt und genau in die Umgebung, in der du das letzte Mal geboren wurdest. Das ist die beste, logische Möglichkeit.
Dann würde sich alles bis ins kleinste Detail immer und immer wieder widerholen. Dazu muss der Raum / die Zeit irgendwann aber genau den Zustand erreichen, der schon einmal vorlag. Da viele sich die Zeit unendlich vorstellen, könnte so eine Situation evtl. igendwann wieder eintreten.

17

Eine traurige Möglichkeit, die Wiedergeburt zu ermöglichen. Traurig, aber möglich :(

0
58
@bekram94

Das ist nur eine Gedankenspielerei. Bei Begriffe wie Unendlichkeit ist es schwer, von Wahrscheinlichkeiten zu sprechen. Man bedenke, dass sich das Universum genausogut in einer Zeitschleife einfangen könnte, in der es den Planeten Erde nicht gab.
Natürlich wäre es auch möglich, aber schwer vorstellbar, dass sich niemals etwas in einer Zeitschleife einfangen lassen wird. Tja, was ist jetzt wie wahrscheinlich.

M. M. n. kann dieser jemand, der dazu eine Aussage machen kann, kein Mensch sein. Er müsste überhaupt irgendwo außerhalb des Systems liegen. Denn wie können wir wissen, was wir schon einmal gemacht haben, wenn sich alles haargenau wiederholt? Diejenigen vor uns hätten das genauso wissen müssen, auch die ersten. Aber die ersten konnten es nicht wissen, weil es davor keine nullten Individuen gab.

0
17
@Suboptimierer

Mich persönlich interessiert es herzhaft wenig, wer die Erde bewegt und wer das alles erschaffen hat, das spielt für mich keine Rolle. Für mich ist der Mensch zur Freiheit verdammt und muss für sich alleine ein Leben leben.

0

Ja ich glaube es kann schon sein, jedoch sollte man vorher die variabeln abschätzen und nachdenken was man schnell oder langsam über das Leben wissen will.

Kann man in der Vergangenheit wiedergeboren werden?

Huhu liebe Community! :),


Also, mich beschäftigt zur Zeit diese Frage (keine Ahnung wie ich drauf gekommen bin):

Kann man in der Vergangenheit (z.b. in der Zeit von der Franz. Revolution) wieder als "neuer" Mensch geboren werden ?

 

Weil irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, aber unmöglich wäre es doch auch nicht oder ? :-))

 

Liebe Grüße
Jule

...zur Frage

Habe ich schon mal gelebt? Wiedergeburt

Also ich interessiere mich sehr für die Vergangenheit (1900-1975) und würde sehr, sehr gern in dieser leben. Ich liebe die Kleidung, die Frisuren und die Menschen in dieser faszinieren mich ungemein. Manchmal habe ich richtige Sehnsucht (klingt vllt. blöd), aber ich finde diese viel interessanter als unser heutiges modernes Land. Ich bin 15 Jahre alt.

Hab ich schon mal gelebt? Kann man das i.wie heraus finden?

Herzlichen Dank für sinnvolle Antworten, Franziska.

...zur Frage

Wird man nach dem Tod in ein Paralleluniversum wiedergeboren?

Wenn es unendlich viele Paralleluniversen gibt, würde man nach dem Tod auch in einem Paralleluniversum wiedergeboren werden?

Ein paar Fragen wenn man nach dem Tod in ein Paralleluniversum wiedergeboren wird:

  • Lebt man in jeden weiteren Leben immer eine bestimmte Zeit länger? (z.B. um Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen usw. länger)
  • Wird auch immer alles besser und fortschrittlicher mit jeden weiteren Leben?
  • hat man irgendwann in einen Zukünftigen Leben schon in dem 80er Handys und Internet?

Ich habe das Gefühl das ich mein jetziges Leben schon einmal gelebt habe und das es tatsächlich so war. Ich weiß nur noch das letzte, was vor meiner Geburt war, ich lag mit Blick zum Wohnzimmerschrank auf der Couch, schloss meine Augen und war weg, wurde kurze Zeit in einem Paralleluniversum wiedergeboren, also wieder am 03.06.1981.

...zur Frage

Es gibt keine Zeit. Glaubt ihr an die Zeit?

Die Zeit wurde nur von Menschen erfunden. Die Zeit soll relativ sein. Egal wie alt ihr jetzt seit, wenn ihr euch an damals zurück erinnert dann fühlt es sich so an wie wenn es gar nicht so lange her ist. Die ,,Gegenwart“ ,,fühlt“ sich lang an aber sobald man an die Vergangenheit denkt wird einem klar dass die Zeit nichts als Illusion ist. Das ist einfach nichts als Psyche. Das sind nur Gefühle, Wahrnehmung im Zusammenhang mit dem Spaßfaktor. Wisst ihr was ich meine? Bin ich der einzige der so denkt? Mir wäre es wichtig wenn ich verschiedene Meinungen dazu erfahren würde.

...zur Frage

YouTube Format-Name gesucht?

Hey,

Ich betreibe einen relativ gut laufenden YT-Kanal, welcher sich mit dem Freizeitpark"Europa-Park" befasst. Ich würde gerne ein neues Format einführen, bei dem zwei animierte Charaktere in die Vergangenheit reisen und die Historie des Parks live miterleben. Also reisen die beiden zum beispiel zurück in die Zeit zur Eröffnung einer bestimmten Attraktion und "erleben" dort, wie es dazu gekommen und so. Technisch ist das kein Problem, ich kann animieren. Allerdings fehlt mir einfach der richtige Name für das Format. Ich hatte über sowas wie "Europa-Park Timetravellers" oder "Kanalname Timetravellers" nachgedacht, allerdings habe ich ein paar Leute befragt und einige fanden den Namen doof. Wie findet ihr ihn oder habt ihr andere Ideen? Ein bekannter hat "découverte de l'Europa-Park" vorgeschlagen. Klingt zwar abenteuerlich, aber ist mir persönlich fast zu kompliziert. Was sagt ihr?

Außerdem fehlen mir noch die Namen für die beiden jeweils männlich und weiblichen animierten Charaktere. Das sollten eher moderne, aber geläufig Namen sein. Habt ihr da Ideen?

Zum Formatname: Ich hätte gerne etwas kurzes pfiffiges, was man sich gut merken kann und was zu erkennen gibt, um was es so in etwa geht. Aber wenn etwas gutes davon abweicht, bin ich auch nicht böse.

Also, vielleicht fällt ja irgendwem was cooles ein.

Grüße,
Mike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?