Ist es wirklich bewiesen das Dalai Lama wiedergeboren wurde (Umfrage)?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Ist nur ein Glaube 46%
Nein 38%
Ja 8%
Weiß ich nicht 8%

5 Antworten

Ich bin Soto-Zen-Buddhist und möchte mich dazu äußern:

Der Buddhismus hat bei seiner Verbreitung innerhalb Asiens bereits vorhandene Glaubensvorstellungen in der Regel nicht offensiv bekämpft, sondern die vorhandenen Lehren und Wesen einfach umgedeutet in die eigene Tradition übernommen.

Das führt dazu, dass die verschiedenen Formen des Buddhismus in Asien mitunter sehr stark kulturell geprägt sind und sich neben der eigentlichen Lehre Buddhas und der sich daraus ergebenden Vorstellungen auch andere Elemente dort finden.

Im Fall der verschiedenen Schulen des tibetischen Vajrayana-Buddhismus ist dies meiner Ansicht nach besonders deutlich. Hier wurde der vor-buddhistische Bön-Schamanismus Tibets mit dem Buddhismus verschmolzen.

Das führt dazu, dass sich in den tibetischen Traditionen teils sehr exotische Vorstellungen finden, die sich nicht auf eine rein buddhistische Quelle zurückführen lassen - sie sind tibetisches Kulturgut, also eine Art Lokalkolorit.

oder ist das nur ein Glaube?

Es ist meiner Meinung nach ein Fehler zu sagen, es sei "nur" ein Glaube.

Für viele Tibeter ist es selbstverständlich, dass spirituelle Lehrer über magische Kräfte verfügen, die sie zuvor ihren Schamanen zuschrieben und für sie ist das in der Tat ein Teil ihrer kulturellen Identität. Man sollte dies respektieren.

Allerdings hat der Buddha selbst dazu aufgerufen, alle Autoritäten und ihre Lehren, inklusive seiner eigenen, kritisch zu hinterfragen und nichts vorbehaltlos zu glauben, nur weil es Tradition ist, oder von Respektspersonen vorgebracht wird.

Wir "Westler" sollten also durchaus kritisch genug sein und prüfen, welche Relevanz diese Dinge für uns tatsächlich haben. Verliert die Lehre einer Person, wie etwa des Dalai Lama, an Bedeutung, wenn er keine "autorisierte Wiedergeburt" ist?

Wenn ein Lehrer eine Art "universeller Wahrheit" ausdrückt, dann ist es meiner Meinung nach ohne Bedeutung, ob diese Person irgendeine "Wiedergeburt" ist, oder einfach wesentliche Dinge realisiert hat.

Persönliches

Für mich selbst ist die Vorstellung der Wiedergeburt ohne besondere Bedeutung. Die Vergangenheit ist vorbei und nicht mehr zu ändern, die Zukunft noch nicht geschehen. Nur in diesem Moment der Gegenwart können wir aktiv handeln.

Ich folge diesbezüglich einer Meinung, die ich durch den buddhistischen Priester Shohaku Okumura kennen gelernt habe - das traditionelle Modell der "sechs Formen der Wiedergeburt" ist lediglich ein psychologisches Modell.

Tatsächlich hat der Buddha zu Fragen nach Ewigkeit und der Existenz nach dem Tod stets geschwiegen. Man spricht von den "unbeantworteten Fragen" (avyakrita), deren Beantwortung der Buddha ablehnte, da er sie als nicht zielführend ansah.

Über möglicherweise unbeweisbare Dinge nachzugrübeln und vor lauter intellektueller Denkerei womöglich wahnsinnig zu werden, fand der Buddha wenig sinnvoll und riet daher, sich lieber um sein jetziges Leben zu kümmern.

Diesem Ratschlag folge ich als Buddhist und somit ist Wiedergeburt kein großes Thema für mich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Seit etwa 40 Jahren praktizierender Buddhist
Weiß ich nicht

Ich glaube nicht, dass man das beweisen kann. Es gibt bestimmt Menschen die dir ähnlich sehen und wo anders leben. Das hat glaube ich jedoch nichts mit Reinkarnation zu tun. Wer sagt denn, dass man dann noch gleich aussehen würde?

Laut einem Mädchen aus der Schweiz mit einem erweiterten Bewusstsein gibt es die Reinkarnation. Die "Seele" sucht sich quasi einen neuen Körper. Also muss das nichts mit Aussehen zu tun haben.

https://christinavondreien.ch/

Die Bücher sind sehr interessant. Die Meinung die darin beschrieben wird, wird einem auch nicht aufgezwungen. Ob man das nun glauben will, oder nicht muss jeder selbst beurteilen.

Nein

Er wurde nicht wiedergeboren. Niemand wird wiedergeboren. Diese Theorie spricht gegen Gottes Offenbarungen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Es gibt im tibetischen Buddhismus einen bestimmten Ablauf den die dafür zuständigen Mönche genau kennen und befolgen.

Manche Lamas die in einer Reinkarnationslinie stehen geben vor ihrem Tod auch Hinweise auf ihre Wiedergeburt.

Zudem hat eine Wiedergeburt nichts mit dem Aussehen zu tun.

https://wiki.yoga-vidya.de/Reinkarnationsforschung

 Mahakaruna

Ist aber nicht bewiesen und ist nur ein Glaube. Stimmts?

0
@Timo3681

Es gibt Leute die sich an frühere Leben erinnern können.

Ob man mit wissenschaftlichen Methoden aktuell einen Beweis erbringen könnte bezweifle ich.

Hier geht es ja um innere Vorgänge, genauer gesagt subtile Materie, den Subtilkörper.

0
@Mahakaruna

In dem letzten Jahren kamen Mir einige Situationen bekannt vor und bin mir wirklich 100%ig sicher das ich genau diese Situationen in meinen vorigen Leben ebenfalls erlebt habe.

In vorigen Leben muss ich in einem Paralleluniversum gelebt haben, wo ich ebenfalls 1981 geboren worden bin.

Hätte ich in meinen vorigen Leben z.B. in 16. Jahrhundert gelebt, hätte ich die Deja vus nicht haben können, woher denn auch.

0
@Timo3681

Ich kenne solche Deja vus und kann mich erinnern als kleines Kind einen bestimmten Traum immer wieder gehabt zu haben.

Es wird auch ausgesagt das Babies und Kleinkinder sich noch am ehesten an bestimmte Bruchstücke erinnern können was später verlorengeht.

Yogis sagen zb. man kann Erinnerungen wieder wachrufen, raten aber davon ab weil es verstörend ist für die meisten.

Wenn man fest davon überzeugt ist das man diese Person, dieser Geist und dieser Körper IST, dann wird man geradezu einen Schock erleben, daher wird davon abgeraten Erinnerungen wachzurufen weil das eigene Selbst- und Weltbild ins Wanken kommt.

Es ist schon gut so das wir uns in der Regel nicht erinnern können.

0
@Mahakaruna

Was war das für ein Traum? Wieso ist es verstörend und wieso Schock erleben?

0
Nein

Keine Wiedergeburt ist bewiesen, wie auch?

 potelux

Was ist mit Dalai Lama?

0
@Timo3681

Junge wie willst du beweisen, dass jemand wiedergeboren wurde? Das ist doch Unfug. Die Wissenschaft ist sich ziemlich einig darüber dass sowas nicht möglich ist.

0