Wie wäre es mit der Mutter aller Buddhas, Tara?

https://www.amazon.de/TOOYFUL-Tibetische-Buddha-Tantric-Skulptur/dp/B089YN8CQB/ref=mp_s_a_1_1?dchild=1&keywords=TOOYFUL+15cm+Tibetische+Buddha+Tantric+Tara+Skulptur+Statue+Figur+Home+Office+Dekor&qid=1603612463&sr=8-1

...zur Antwort

Zu deiner Frage ein interessantes kurzes Video das darauf eingeht, aus der Sicht der Sikhs beschrieben.

https://youtu.be/S9hWWjZWmF0

...zur Antwort
2 - ich weiß viel mehr über diese Religion als die meisten Leute!

Ich befasse mich gerne damit, aber das Thema ist ein weites Feld.

Denkt man man hat was verstanden, tun sich weitere ungeahnte Details auf.

Man lernt nie aus...

...zur Antwort

Solche Fragen werden tatsächlich in spirituell-religiösen Erklärungen behandelt.

Ich persönlich befasse mich zb. mit Advaita Vedanta und dort heißt es der Grund dafür ist Maya.

Maya ist die "Kraft" die 2 Dinge tut:

1.sie projeziert die Vielheit auf die eigentliche Einheit und 2. sie verschleiert dies so das wir die Einheit nicht direkt erkennen.

Wenn du magst kann ich dir den Vortrag verlinken wo dieses Thema behandelt wird.

Gruß

...zur Antwort

Karma bedeutet Tat, was gemeint ist, ist das Prinzip von Ursache und Wirkung,

"Wie du säst so sollst du ernten"

Kategorien wie Strafe oder Belohnung sind hier falsch, vielmehr geht es um die Resultate aus bestimmten Handlungen oder unterlassenen Handlungen.

Wir akzeptieren Kausalität als etwas grundlegendes in den Naturwissenschaften, Karma ist Kausalität im moralischen Sinne könnte man sagen.

Karma ist dabei mit weiteren Themen eng verknüpft wie dem Unterbewusstsein.

Alles was wir tun in Gedanken, Worten und Werken wird demzufolge als Tendenz im Unterbewusstsein gespeichert.

Dieses Unterbewusstsein wird aber in den Traditionen die Karma und Wiedergeburt lehren als dem feinstofflichen Geist zugehörig betrachtet.

Nach dem Tode verlässt die Seele, der Atman + der feinstoffliche Geist (Mind, nicht Gespenst) mit all den karmischen Tendenzen den physischen Körper.

Daraus wird auch abgeleitet warum verschiedene Menschen unterschiedliche Vorlieben und Neigungen haben etc.

Es ist also ein Erklärungsmodell die Vielheit der Welt zu erklären, die Frage nach Theodizee zu beantworten.

Ein Weg die karmischen Tendenzen (Vasanas) aufzulösen ist die Hingabe an Gott.

Ähnlich wie bei der Ursündentheorie Christus als stellvertretendes Opfer die Sünde für uns trägt, so lehrt zb. die Bhagavad Gita, das Krishna uns aus dem karmischen Gefängnis befreit.

Wir können es nicht.

Diese Vorstellung ist Jahrtausende alt und anzutreffen in Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und Sikhismus.

Also nichts mit "das ist neuzeitliche Esoterik" und damit "böse" und gar vom Teufel persönlich.

...zur Antwort
Kann mich nicht entscheiden

Kommt ganz darauf an wie man Okkultismus definiert.

Im heutigen Sprachgebrauch handelt es sich um ein sehr negativ besetztes Wort für verschrobene Praktiken aller Art, aber wenn man es wie es in der WIkipedia beschrieben wird "wobei okkult etwa gleichbedeutend mit esoterischparanormalmystisch oder übersinnlich sein kann." definert, dann handelt es sich hierbei um quasi eine Kernbeschreibung so ziemlich jeder Religion.

Oder ist es nicht übersinnlich und paranormal was bei der Auferstehung Jesu geschah?

Ist es nicht geradezu der Innbegriff des Okkulten wenn in der Wandlung aus einer materiellen Hostie und dem Wein durch wundersame Geschehnisse nun substanziell Leib und Blut Christi werden wie es zb. die Katholische Kirche lehrt?

War es alltäglich was der Buddha bei seiner Erleuchtung unter dem Bodhi-Baum erfuhr?

War es keine außergewöhnliche Begegnung die Mohammed mit dem Engel hatte der ihm befahl zu schreiben?

Es hat sich leider so eingebürgert als okkult all jene "paranormalen" Ereignisse und Beschreibungen zu klassifizieren die nicht der eigenen Weltsicht entsprechen und abzuwerten und das eigene Paranormale als "normal" und gut anzusehen.

Altes Wissen kann sie zerstört werden denn es kommt ja von "Heiden" von "Hexen" etc..

Das wäre nur meine Beobachtung ohne Wertung.

Gruß

...zur Antwort

Setze Dir realistische Ziele die du erreichen kannst, du musst eine Balance finden zwischen deinem jetzigen Stand und dem Ziel, wenn das Ziel viel zu hoch angesetzt ist, führt es nur zu Frust.

Ist das Ziel dagegen zu klein das es immer deinem jetzigen Level entspricht, führt es zu Langeweile.

Setz Dir mittlere Ziele, die du realistisch erreichen kannst mit Übung, dann erreichst du das was "Flow" genannt wird, der ideale Zustand in dem du wachsen kannst.

Siehe es an wie Treppensteigen anstatt wie Stabhochsprung.

Wenn es nicht in 3 Jahren zum Orchestermusiker reicht macht es nichts, mehr als dein Bestes geben kannst du nicht und irgendwas erzwingen wollen bringt nichts.

Dann dauert es halt 6 Jahre.. du bist jung. ^^

Viel Erfolg!

...zur Antwort
Ich enthalte mich

Ob ich persönlich daran glaube?

Ich halte es für möglich, aber kann verstehen warum man die Vorstellung befremdlich findet.

Glaube ist da egal, entweder es existiert oder nicht.

Was ich eigentlich sagen möchte ist, das man für ein wirkliches Verständnis dieser Thematik dies bei einem authentischen Lehrer studieren muss

Reinkarnation ist kein isoliertes Phänomen, sondern muss im Zusammenhang mit vielen weiteren Erklärungen gesehen werden, ohne die es miß- oder unverständlich bleibt, weil man von ganz falschen Annahmen ausgeht.

Es gibt da exzellente Einführungstexte anhand derer die Basics Schritt für Schritt erklärt werden.

Das ist alles Teil des Jnana Yoga, des Wegs des Wissens.

...zur Antwort

Schau Dir mal dieses Video an, da geht es genau um deine Idee:

https://www.youtube.com/watch?v=ei_P3zQlE4s

Gruß

...zur Antwort

Der Buddhismus ist eine Religion da sie einen Heilsweg darstellt, der vom Leiden befreien will (Arya Ashtanga Marga = Der edle Achtfache Pfad zur Befreiung).

Er beinhaltet natürlich je nach Tradition sehr viel Philosophie und Studium, kann aber auch auf ein Minimum reduziert sein.

Bitte informiere dich bei zuverlässigen Quellen wenn du eine gute Note willst, nicht hier!

Lies Dich zb. in der englischsprachigen Wikipedia unter "Buddhism" ein, die ist recht gut strukturiert.

https://en.wikipedia.org/wiki/Buddhism

Gruß

...zur Antwort

Klar warum nicht?

Es gibt in Berlin ein Shaolin Kloster --> https://www.shaolin-tempel.eu/tempel/

Ist halt die Frage um was es Dir speziell geht, um die Kampfkunst?

Um den Buddhismus?
Weil Shaolin ist schon eine sehr spezielle Variante des Buddhismus ..

Bei anderen Traditionen findest du innerhalb Deutschlands mehr Auswahl an Zentren die man mal besuchen kann ..

...zur Antwort

Ja mehrere Buddhas, auch verschiedene tibetische Rollbilder mit verschiedenen Buddhas, aber auch ein Bild mit Jesus, und auch mehrere Kreuze, Madonnen, Ikonen, dazu auch eine Shiva Statue des tanzenden Shiva, ein Shiva Lingam, eine große Ganesha Statue und seit neuestem ein großes Wandbild von Vishnu in seinem Vishwarupa Aspekt, also die universale, allgegenwärtige Gestalt Gottes.

Wie es in der Bhagavad Gita heißt

"Gruß Dir, vorne und hinten! Ich verneige mich vor Dir zu jeder Seite! Oh Alles!

Du bist grenzenlos in Macht und Kühnheit und erfüllst alles; deshalb bist Du alles.“

(BG 11,40)

Ich bin grundsätzlich für religiöse Harmonie und gegen Exklusivismus eingestellt.

Gruß

...zur Antwort

Was ist der Unterschied zwischen Wasser und Eis?

Ich empfehle hier mal folgenden interessanten Aufsatz eines Religionswissenschaftlers zum Lesen..

http://web.uni-frankfurt.de/irenik/relkultur19.pdf

Zitat daraus

(..)

In seiner dann folgenden Festansprache, mit der er, offiziell gebeten, den Hindu-Kongreß eröffnete, erklärte er vor den Delegierten des Hindutums:

"It is a matter of surprise if we think in narrow terms that a Buddhist saint inaugurating a Hindu conference.

I found nothing wrong in it"[3].

Und dann, nachdem er den indischen Ursprung des Buddhismus betont hatte, erklärte er kategorisch:

"After talking to the learned people here, I have come to the conclusion that there is no

difference between our and their philosophy and worship"[4].

Der Dalai Lama wies damit ganz entschieden die Differenzideologie zurück und

stellte die fundamentale Einheit von Hinduismus und Buddhismus in Praxis und

Lehre der Religion fest. Die besondere Beziehung von Bauddhadharma und

Hindudharma liege in der gemeinsamen Reinkarnationslehre begründet: "In this

regard Buddhists are in union with the Bharatiya Dharma and culture"[5].

Diese Anerkennung der grundsätzlichen Übereinstimmung mit dem Hindutum

hebt der Dalai Lama aber nicht durch die Absolutsetzung einer bestimmten reli-

gösen Methode, nachträglich wieder auf: "Tastes, interests and abilities differ

from man to man. Hence it is not feasible for any one religion to fulfill their needs. (..)

Gruß

...zur Antwort

Vor kurzem hat der Youtuber Praveen Mohan 2 sehr interessante Videos veröffentlicht, in dem es auch um Fraktale geht (im 2ten Video "Mritunjaya")

Schau Dir das unbedingt mal an! sind auf Englisch, aber das ist glaube ich kein Problem oder?

https://youtu.be/DIrvM1gcnPU

Video Nr 1 dazu, auf dem das 2te aufbaut:

https://youtu.be/l3-1pO4uGGE.

Gruß

...zur Antwort

Bedeutet alles dasselbe.

Pali Kanon = Sammlung der Schriften die maßgeblich sind für den Theravada in der Pali Sprache.

Tipitaka = Dreikorb (was nichts anderes bedeuten soll als Sammlung (an Schriften) in Pali.)

Tripitaka mit R ist einfach die Sanskrit Schreibweise des Wortes Dreikorb.

Pali = Sutta, Kamma, Dhamma ...

Sanskrit = Sutra, Karma, Dharma ..

Tripitaka mag auch für andere Textsammlungen gelten, es kommt aber wie erläutert alles vom selben Wort her.

Gruß

...zur Antwort

Deine Frage wird hier beantwortet, schau es Dir mal an.

https://youtu.be/xu4Sm1fvWSE

Gruß

...zur Antwort

Du brauchst nicht nach Thailand ..

Das Buddha Haus das auf Ayya Khema zurückgeht bietet sowas an, zb. im Metta Vihara in den Voralpen

https://www.buddha-haus.de/metta-vihara/aufenthalt/

https://www.buddha-haus.de

...zur Antwort