Guten Morgen. Lasershow statt Feuerwerk zu Silvester?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen.

Feuerwerk ist ja so was von Gestern!

Die Chinesen haben Feuerwerk erfunden, und jetzt erfinden sie das Feuerwerk neu.

Für mich eine absolute Alternative:

https://www.youtube.com/watch?v=lnoUaIjVokM

Besser ist das mit Drohnen: 526 LED-bestückte Drohnen, China

https://www.youtube.com/watch?v=HgQuZhogxmo

1374 Drohnen:

https://www.youtube.com/watch?v=_U6jIYroUck

https://www.youtube.com/watch?v=4mHDDG3FCjs

1500 Drohnen

https://www.youtube.com/watch?v=KhDEEN4gcpI

Feuerwerk ist ja SO WAS von Gestern!

WOW !

9

wow! na das ist doch mal eine coole alternative. gefällt

9

Wohl wahr!

Ich brauch kein Feuerwerk, ICH HAB das ganze Jahr einen Knaller in der Oberstube!

Fred wünscht dir noch einen schönen Spätnachmittag und grüßt dich herzlich aus der Wienerstadt.

6

Guten Morgen in die Runde,

Seit ich das Thema 'Silvesterböllerei' letztes Jahr als Gugumo-Frage berührt habe, hat sich an meiner Begeisterung für die französische Art der Begrüßung des neuen Jahres nichts geändert: hupen - hupen - hupen - bis zur totalen Erschöpfung (der Batterien, aber nicht der Lungen, nicht der Umwelt!).

Denn das hört auch mal wieder auf: einmal, weil man nach einiger Zeit nicht wie ein hupender Depp dastehen will, und zum anderen weil die Autobatterie sich leerhupen würde.

Erst 2015 hat man auf enttäuschte Touristen reagiert, die 'ihr' Feuerwerk haben wollten, so dass man seither ein zentrales Feuerwerk organisiert.

Aber: ' Es ist für Privatpersonen strengstens verboten, Raketen am Silvesterabend zu zünden. Wer gegen dieses Verbot verstößt, muss mit einem Bußgeld von 38 € rechnen.'

Und Disneyland bei Paris bietet ein öffentliches Feuerwerk an - aber KEIN individuelles!

Bei der Bevölkerungszusammensetzung, wie wir sie derzeit haben, und bis alle im hier üblichen Umgang mit solch kollektivem Freudentaumel geschult sind, wäre ich für ein generelles Verbot von Individualböllerei. Da müssen wir halt alle die Zähne zusammenbeißen - und gesünder wäre es ja auch.

In diesem Sinne: einen schönen Tag noch!

Guter Vorschlag, und wer ist für die Kontrollen zuständig? Ich befürchte, dass die speziellen Feuerwerkskunden dann vermehrt verbotene starke Böller sich aus den Ostblockländern, z.B.Polen, besorgen, womit hier Personenschäden angerichtet werden können. Hupen kennen wir schon von den Türken-Hochzeitskorsos. Deren Lärmbelästigung ist auch nicht "iohne." LG

9
@insalata2

Ja, bis die Volksseele mit Hupen zufrieden ist, das könnte dauern, in der Tat! Und die vielen Volksverteter, die dann wieder Angst hätten, nicht mehr gewählt zu werden....! Da wäre ein Machtwort nicht schlecht! LG

6

Liebe Spielwiesen, da stehe ich voll an Deiner Seite. Einen schönen Tag mit ganz viel lieben Grüßen wünscht Dir Dein Freund Dieter

7

Servus liebe Spielwiesen, finde ich auch so, zum Beispiel ich brauch kein Feuerwerk, ICH HAB das ganze Jahr einen Knaller in der Oberstube!

Fred wünscht dir noch einen schönen Spätnachmittag und grüßt dich herzlich aus der Wienerstadt.

6
@Fredlowsky

Ach Fred, das soll ich dir glauben? Aber ich wünsche dir ach einen schönen Resttag und grüße dich herzlich!

7

Einen wunderschönen guten Morgen stormy und auch an die liebe Gugumo Gemeinde. Vielen Dank für diese Frage.

Eigentlich habe ich diese ewige Diskussion satt und werde auch in meiner Antwort nicht nur beim Feuerwerksverbot bleiben

  • Was nützt es uns, wenn wir auf Silvesterfeuerwerke in Deutschland verzichten?
  • Was nützt es uns, wenn wir Atomkraftwerke in Deutschland abschaffen?
  • Was nützt es uns, wenn Auto Stinker in Deutschland verbannt werden?
  • Was nützt es uns, wenn es solche Querulanten wie Trump gibt, der die Umweltverträge kündigt, eindeutig gegen die Welt arbeitet und worauf niemand Einfluss hat?

Die Feuerwerke wird es auch rund um Deutschland weiter geben. Atomkraftwerke werden in anderen Ländern um Deutschland herum nicht stillgelegt, sondern sogar neu gebaut.

Die stinkenden Autos werden in anderen Ländern der ganzen Welt weiter fahren und stinken. Schlechte Luft wird nicht an unseren Ländergrenzen haltmachen.

Vermutlich wird Merkels Kampagne, E-Autos zu subventionieren, eben so ein Schuss in den Ofen werden, wie die wieder abgeschafften Quecksilber belasteten Energiesparlampen.

Die Herstellung der Akkus für E-Autos wird uns irgendwann einmal auf die Füße fallen, weil sie ja, wenn die Akkus verbraucht sind, dem Recycling zugeführt werden müssen. Dabei wird ein umweltbelastender Anteil zurückbleiben. Und wenn alle E-Autos fahren, wird der Strom von den Windkraftwerken nicht ausreichen. Da wir ja dann Kohle und Atomkraftwerke abgeschafft haben, werden wir Umwelt-unfreundlichen Strom aus dem Ausland teuer zukaufen müssen.

Umweltschutz ja, aber keinen Aktionismus, der keinem wirklich nützt.

Das werden freudige Aussichten auf die Zukunft werden, wenn wir nur noch bei Kerzenschein am Abend die Zeitung lesen und Volkslieder singen, wie früher, ohne Strom. Die Kerzen produzieren aber auch eine ganze Menge Feinstaub und ich warte auf die ersten Grünen, die sie verbieten wollen.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag und eine schöne Zukunft.

Herzliche Grüße von Lazarius, gute Nacht.

Guten Tag lieber W. so weit wird es nicht kommen, vorher haben wir uns abgeschaft. Aber bis dahin wünsche ich Dir einen schönen Tag. GLG D.

9
@Amorette

Vielen Dank für deinen Kommentar lieber D. Da hast du wahrscheinlich recht. GLG. W.

6

USA-China-Indien-Russland,so lange die Staaten nicht mitmachen bzw. wie die USA aus dem Klimaabkommen aussteigen ist alles was der Rest der Welt macht höchstens Schadensbegrenzung.

7
@Udavu

Da stimme ich dir zu. Es müssen alle an einem Strang ziehen

4

China produziert unsere Autobatterien, damit wir preiswert Auto fahren, ABER sie werden mit dem Strom der Kohlekraftwerken !! produziert....Wo ist da der Sinn für eine benzinlose Zukunft??

7
@IQDimma

Richtig, Umweltverschmutzung macht nicht an Ländergrenzen halt.

4
@IQDimma

NOCH produzieren sie mit Kohlekraft den Strom. Was erneuerbare Energien und Umweltschutz angehen, werden uns die Chinesen im handumdrehen abgehängt haben, so, wie bei mittlerweile fast allen zukunftsträchtigen Innovationen.

3

Servus lieber Lazarius, es wieder Mal dass man derVorzeigetyp wird, wenn neben den politisch gezielten Worten auch gezielte Taten kämen, etwa mehr Steuerbelastung auf die Knallkörper geben aber die Mehreinnahme zwingend für die Unterstützung der Armen verwenden zu müssen!

Dann sähe ich dem Ganzen postiv entgegen.

Fred wünscht dir noch einen schönen Spätnachmittag und grüßt dich herzlich aus der Wienerstadt.

6
@Fredlowsky

Vielen Dank, lieber Fred, ich grüße dich. Damit hast du ja wieder einmal völlig recht. Aber die Vorreiterrolle haben wir schon lange nicht mehr. Da helfen auch keine gezielten Worte. Aber es stimmt. Worten sollten immer Taten folgen.

Einen schönen Nachmittag bzw. Abend wünsche ich dir.

Viele herzliche und liebe Grüße sende ich zu dir in das schöne Wien von Lazarius

5

Erstmal zum Feinstaub. Die DUH sagt es ja selbst: Es geht um wenige Stunden. Klingt so wie die DUH es formuliert natürlich dramatisch, man muss aber bedenken, dass der Feinstaub durch Feuerwerk sich extrem schnell ansetzt. Anhand des Netzes an Messstationen ist nachvollziehbar, dass die Feinstaubwerte kurz stark ansteigen und schon wenige Stunden nach Mitternacht wieder auf Normalwert liegen.

Selbst der Deutsche Allergie- und Asthmaverbund ist der Meinung, dass ein Verbot von Feuerwerkskörpern vollkommen unverhältnismäßig gegenüber der Belastung wäre.

Und was alle an Lasershows finden erschließt sich mir ohnehin nicht. Zuerst einmal könnten sich das nur die oberen Einkommengruppen überhaupt selbst leisten. Heißt also die meisten Bürger könnten nur zuschauen.

Dann kommt noch der Energieverbrauch. Umweltfreundlich sind die Dinger bei weitem auch nicht.

Und habt ihr schonmal selbst eine Lasershow gesehen? Vielleicht ist es einfach nicht mein Geschmack, aber von mehreren Lasershows die ich bisher gesehen habe, hat mich jede einzelne zu Tode gelangweilt.

Ich brauch kein Feuerwerk, ICH HAB das ganze Jahr einen Knaller in der Oberstube!

Fred wünscht dir noch einen schönen Spätnachmittag und grüßt dich herzlich aus der Wienerstadt.

6

Mahlzeit liebe Feuerwerker.......

Langsam geht mir diese "selbsternannte Umwelthilfe " auf den Keks, jetzt soll der hart (oder weniger hart) arbeitenden Bevölkerung auch noch der Silvesterspaß verdorben werden.

In Kalifornien, Brasilien, Chile, Uruguay, Argentinien brennen in einem ungeahnten Ausmaß die Wälder und hier soll das Feuerwerk verboten werden?!?!?

In Hamburg werden eine 800 Meter ! lange Straße gesperrt, um den Verkehr auf eine 3,5 KM lange Umfahrung zu leiten.

Soll demnächst in ALLEN Gärten die Holzkohle im Grill verboten werden?? Sollen die privaten Kamine im Haus und auch Lagerfeuer am See verboten werden.

Warum gibt es keinen permanenten Aufschrei (Tag und Nacht) an unsere Regierung, diese großflächigen Brände in Südamerika einzudämmen und zu verbieten??

Lasst der Bevölkerung den kleinen Spaß mit einem Feuerwerk in Deutschland, in Staaten mit über einer Milliarde Menschen !! wirkt sich das Feuerwerk verheerender aus.

Es hälfe schon wenn die gefährlichen ausländischen Böller der Sicherheits wegen verboten würden, denn all Jahre werden schwere Verletzungen gemeldet.

Ich brauch kein Feuerwerk, ICH HAB das ganze Jahr einen Knaller in der Oberstube!

Fred wünscht dir noch einen schönen Spätnachmittag und grüßt dich herzlich aus der Wienerstadt.

6
@Fredlowsky

Die ausländischen Böller, die hier legal sind, sind nach einheitlichen europäischen Standards geprüft und nicht gefährlicher als "Deutsche". Deutsche setze ich mal in Anführungszeichen, da natürlich ohnehin alle in China produziert werden.

Die Böller, die die wirklich schweren Verletzungen verursachen, sind ja bereits nur mit entsprechendem Schein legal.

1

Liebe Dimma, vielen Dank für deine Antwort. Auch wenn das vielleicht viele nicht hören wollen oder nicht verstehen wollen oder können, aber du hast du völlig recht mit deiner Äußerung, denn auch in der Taiga, von dem Medien fast stiefmütterlich behandelt, brennt ein Gebiet in der Größe Griechenlands (Stand August 2019).

https://www.tagesspiegel.de/politik/sibiriens-taiga-brennt-warum-das-loeschen-viel-zu-spaet-begann/24880056.html

Herzliche Grüße von Lazarius

6

Was möchtest Du wissen?