Beides -ich verstehe und spreche Dialekt sehr gut

Einen wunderschönen guten Morgen am Nachmittag liebe D. auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Na, des is ja wieder emol de rischtsche Froch for miech. (Ich schreibe es so, wie ich es spreche. Ob es vogtländisch korrekt geschrieben ist, weiß ich nicht.)

Fragen über Dialekte hatten wir schon öfter bei Gugumo. Ich freue mich immer darüber und beantworte sie sehr gerne, denn Dialekte liegen mir sehr am Herzen. Ich finde, dass man viel für deren Erhaltung tun muss, denn sie beginnen langsam auszusterben. Kinder und Jugendliche sprechen kaum noch Dialekte und in den Schulen sowieso nicht. In manchen Gegenden bildet sich ein Kauderwelsch heraus, das mit Dialekt nicht viel zu tun hat. Auch der Einfluss von Immigranten-Deutsch trägt seinen Teil dazu bei. Der Ausdruck Immigranten-Deutsch ist nicht rassistisch gemein, es ist einfach so, weil teilweise in den Schulklassen deren Anteil im Vergleich zu deutschen Schülern mitunter höher ist, als die der deutschen Schulkinder. Das wirkt sich auch auf die Umgangssprache aus.

Von Bekannten weiß ich, dass deren Kindergartenkind auch des Öfteren mit arabischen Ausdrücken nach Hause kommt. Die Kleinen mischen teilweise die unterschiedlichen Sprachen.

Der Einfluss der Medien, die aller Zeit um uns herum sind, tragen weiterhin viel zum Sterben der Dialekte bei. Selbst meine Enkelkinder sprechen Hochdeutsch und nicht den Dialekt, der täglich um sie herum gesprochen wird.

Seit mehr als 15 Jahren habe ich das Vogtland verlassen und meinen Lebensmittelpunkt in Dresden aufgeschlagen. Mittlerweile könnte ich das Dresdner Sächsisch auch babbeln, doch ich bleibe beim Hochdeutsch.

Zur Verständlichkeit anderer Dialekte kann ich sagen, dass ich das Oberfränkische, teilweise auch bayrische gut verstehen und zur Not auch etwas sprechen kann, da wir zur DDR-Zeit sehr nahe an der bayrischen Grenze wohnten und das Regionalfernsehen aus Bayern sehr gut empfangen haben. Andere Dialekte, wie die von Nord- u. Ostsee oder die aus dem Kölner Raum erschließen sich mir nur in einzelnen Wörtern.

Was mich betrifft, so ist das Vogtländische mein Heimatdialekt, doch in Dresden, meinem Wohnort würde mich damit fast niemand verstehen. Also bemühe ich mich, hochdeutsch zu sprechen. Mit meiner Frau zu Hause oder mit Verwandten und Bekannten am Telefon aus meiner ersten Heimat spreche ich schon noch vogtländisch. Es ist jedoch nicht mehr so, wie es mal war, sagte man mir, denn es mischen sich immer mehr hochdeutsche Ausdrücke darunter.

Ich wünsche allen einen schönen Tag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen ps1980 zur Mittagszeit, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese interessante Frage.

Ich Unterscheite zwischen Fragen, die wirklich hilfreich für die Fragesteller sein müssen und ihnen weiterhelfen können und Plauder-Fragen.

Bei Ersterem antworte ich nur, wenn ich wirklich eine Antwort parat habe, die hilfreich sein kann. Also ich muss mich dann mit dieser Thematik schon etwas auskennen.

Bei Plauder-Fragen ergibt sich meist eine Atmosphäre, die durch viele Kommentare sehr aufgelockert sein kann. Es gibt dann mitunter ein langes Hin und Her, das auch den Spaß nicht zu kurz kommen lässt. In diesen Runden klinke ich mich auch sehr gerne mit ein, wie gestern bei der Frage zu kuriosen Gedenktagen von IQSofia.

Höflichkeit, Respekt und Augenhöhe und Anstand spielen eine große Rolle für mich bei GF und nicht nur bei Gugumo. Das sollte für jeden User oberstes Gebot sein.

Natürlich gibt es leider auch User, die mir nicht so sehr sympathisch rüberkommen. In diesen Fällen entscheide ich aus dem Bauch heraus, ob ich an diesem Tag antworte. Es kommt da auch auf die Frage an, die dann evtl. auch anderen Usern eine Hilfe sein könnten.

Leider gibt es auch zwei User, bei denen ich grundsätzlich nicht antworte. Sie sind mir in ihrer Art suspekt und das mag ich nicht.

Und es gibt natürlich auch Tage, an denen mir einfach die Zeit fehlt, um zu antworten oder ich mich nicht so wohlfühle. Es kann dann auch sein, dass ich hier und da mal nur Daumen für Antworten oder Kommentare vergeben werde.

Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche und sende herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Normal benötigt man keine Unterlage aber es kommt darauf an wo man löten möchte. Ich mache das Grundsätzlich auf meiner Werkbank. Doch nicht jeder hat diese Möglichkeit. Um den Tisch in der Küche z. B. nicht zu beschädigen wäre eine Unterlage aus möglichst nicht brennbaren Material sehr vorteilhaft. Aber zur Not tut es auch ein kleines Stück Sperrholz, auf das man eine Alufolie legt.

LG Lazarius

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Sofia zur Mittagszeit, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage und auch für das leckere Frühstück.

Feiern mit Freunden, Bekannten, Mitstreitern und Kollegen usw. ist immer eine feine Sache und zieht viele Menschen an. Und, wenn es mal keinen Grund zum Feiern gibt, dann muss einer geschaffen werden. So sehe ich das mit diesen kuriosen Feier- u. Gedenktagen.

Ich nehme sie nur dann wahr, wenn ich zufällig in den Medien davon höre und sie gehen an mir eigentlich vorbei.

Ich habe nichts dagegen, wenn Menschen glücklich und ausgelassen sind und feiern, egal welchen Grund es dabei für sie gibt. Natürlich darf man den gebührlichen Rahmen dabei nicht vergessen und verlassen, denn Feiern sind nicht Jedermanns Sache.

Ich wünsche allen, die heute etwas Besonderes feiern einen genussvollen, schönen und aufregenden Feiertag.

Allen einen schönen Sonntag und viele herzliche Grüße von Lazarius

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen warehouse, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Damit kann ich heute leider nicht dienen. Ich bin kein großer Schreiberling. Die letzten Briefe, die ich schrieb, habe ich während meiner Militärzeit geschrieben, abgesehen von Briefen an Behörden.

Heute schreibe ich ab und an einmal eine Mail an Freunde und bekannte. Geburtstagsgrüße werden auch über Telefon SMS oder Mails übermittelt. Karten schreibe ich nicht mehr.

Allen einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich allerseits.

Mineralwasser geht bei uns nie aus. Da ist immer genügend da. Unsere Wasserqualität ist jedoch so gut, dass wir auch viel Leitungswasser trinken. Das dezimiert die Schlepperei, nur ist es bei diesen Temperaturen nicht mehr ganz so kalt, wenn es aus dem Wasserhahn kommt.

Allen wünsche ich einen schönen und wundervollen Sonnabend und vergesst heute nicht viel zu trinken.

Herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort
Ich finde es total okay, ab und zu mal Fast Food zu essen.

Einen wunderschönen guten Morgen LoveAnimal, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Für mich ist es ein gutes und willkommenes Mittel, wenn ich unterwegs bin, Energie aufzutanken und satt zu werden. Das bezieht sich auf Döner oder auch mal eine Bratwurst bzw. ein Fischbrötchen. Früher habe ich auch gerne mal unterwegs Pommes gegessen. Seitdem ich jedoch eine Heißluft Fritteuse zu Hause habe, mache ich die mir selbst. Das Gerät macht die so gut, völlig ohne Fett und preiswerter. Da legen Welten zwischen meiner Fritteuse und den Pommes-Buden.

Mit oder ohne Fast Food wünsche ich allen einen schönen Tag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Viele wollen keine Arbeit mehr in die Hand nehmen und sich vielleicht noch dabei schmutzig machen - nicht zum arbeitenden Volk zählen, sondern zur Intelligenz. Das Ansehen ist eine andere Sache, in manchen Kreisen gilt man als nicht studierter als doof. Hinzu kommt noch, dass man Versicherungstechnisch bei der Krankenversicherung für einige Jahre abgesichert ist.

LG Lazarius

...zur Antwort
Nichtraucher (ehemaliger Raucher)

Einen wunderschönen guten Morgen liebe D. am Nachmittag, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Ich war einmal ein sehr starker Raucher mit 2,5 bis 3 Schachteln Zigaretten am Tag im Schnitt.

1985 habe ich aufgehört mit dem Rauchen. Nicht, weil mich die Einsicht gesünder zu leben dazu gebracht hätte, nein, es war die Mangelwirtschaft der DDR, die dazu führte, dass es mal diese und mal jene Sorte der Zigaretten nicht gab. Ich war es einfach leid meiner Lieblingssorte Karo 1,60 Ostmark für 20 Stück, hinterherzurennen.

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist gewiss nicht leicht aber doch viel leichter, wie die meisten Menschen denken. Es ist reine Kopfsache und einige Bedingungen, die man schaffen muss, um den Übergang besser zu bewältigen. Was ich damals nicht erwartet hätte, dass man auch, wenn man mit dem Rauchen aufhört, mit Entzugserscheinungen kämpfen muss. Aber wahrscheinlich ist das nur, wenn man, so wie ich ein sehr starker Raucher war. Bei mir zeigten sich über etwa 2 Wochen Nasenbluten und Gleichgewichtsstörungen. Doch die 2 Wochen reichten bei mir für die Trennung von Tabak völlig aus.

Ich habe von einem Tag auf den anderen aufgehört, von 100 auf null sozusagen. Reich bin ich nicht geworden, bewegte mich jedoch zusehends leichter und nicht so keuchend. Ob und wie sich meine Lunge davon erholt hat, weiß ich nicht. Ich wäre heute durchaus in der Lage aus Sympathie eine Zigarette mitzurauchen, ohne mir gleich eine Schachtel kaufen zu müssen. Ich es probiert und mache es aus dem Grund nicht mehr, weil es so fürchterlich schmeckt und man den schlechten Geschmack stundenlang nicht mehr aus dem Mund bekommen kann. Die unappetitlichen Bilder auf den Packungen stören mich nicht und, dass sie einen Nutzen haben bezweifle, ich sehr.

Meine Assoziation heute sind die vielen Standardsituationen, die es für mich früher gab, in denen ich mir eine Zigarette anzündete, z. B. beim Warten auf den Bus oder beim Anstehen in einer Warteschlange. Da denke ich heute, nach so vielen Jahren, immer noch daran und sage mir: »Früher hättest du dir jetzt eine angezündet«.

Allen wünsche ich noch einen möglichst rauchfreien Tag und sende viele herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Schnelle italienische Tomatensuppe

Zutaten:

  • 3   Stangen      Zwiebellauch
  • 2   Knoblauchzehen
  • 6   Stängel Basilikum
  • 2   Dosen gehackte Tomaten
  • ½  Ciabatta
  • 2   TL  Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Reibekäse

Zubereitung:

Zwiebellauch in feine Röllchen schneiden, den grünen, hohlen Teil beiseitelegen. Knoblauch fein Hacken. Basilikum von den Stängeln zupfen, grob schneiden und die Stängel in sehr feine Röllchen schneiden.

Den harten Teil des Zwiebellauches, Knoblauch und geschnittene Basilikum-Stängel im heißen Olivenöl andünsten, bis sie etwas Farbe bekommen. Nun noch kurz den grob geschnittenen Basilikum mit im Öl dünsten lassen.

Die gehackten Tomaten dazugeben und jede Dose bis etwa 1,5 cm unter dem Rand mit Wasser füllen und ebenfalls zugeben. Zucker und mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles etwa 10-Minuten-Köcheln lassen.

Etwa die Hälfte des halben Ciabattas in Brot dicke Scheiben schneiden. Den Rest in kleine Stücke zupfen und mit in die Suppe geben und noch 2-3 Minuten köcheln lassen. Die Suppe wird dadurch etwas dicker.

Nach dem Servieren, je nach Geschmack, etwas Reibekäse, Schmand oder Frischkäse in die Suppe geben.

Das reicht für ca. 3 bis 4 Personen. Die Zutaten können auch verdoppelt werden.

Gutes Gelingen und guten Appetit.

LG Lazarius

...zur Antwort

Musik sollte immer nur so laut sein, dass man andere Menschen nicht damit belästigt, sonst läuft es auf eine Nötigung hinaus.

Du kannst dir Kopfhörer aufsetzen und deine Musik so laut aufdrehen, dass die Trommelfälle in der Mitte deines Kopfes zusammenstoßen aber auch nur dann, wenn niemand daneben steht.

...zur Antwort

Mit CCleaner (Freeware) kannst du sehr viel Datenmüll loswerden. Schon in den Grundeinstellungen können das mehrere GB sein, die sich in deinem Betriebssystem verstecken, die nicht mehr benötigt werden aber ständig in den Arbeitsspeicher geladen werden. Das bremst dein System unwahrscheinlich aus.

Auch nicht mehr benötigte Einträge in der Registrierung können mit CCleaner gelöscht werden. Mit den Grundeinstellungen kannst du nichts falsch machen. Das Programm gibt Warnungen aus, wenn es mal haarig für das Betriebssystem aussieht und eine falsche Einstellung getätigt werden sollte. Weiterhin bietet das Programm an, alles wieder rückgängig machen zu können.

Probiere es aus und du wirst sehen, dass dein PC schneller arbeiten wird.

Ich arbeite schon viele Jahre mit CCleaner und war immer sehr zufrieden damit.

LG Lazarius

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen lieber Opi, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage und auch für das leckere Frühstück.

Ich denke, dass es da keine große Vorbereitung gibt. Der Balkon ist fertig bepflanzt. Die Sonnenschirme sind auch befestigt. Da ist nur gießen und ab und an etwas Düngen angesagt, dann mag es kommen, wie es will.

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Ich nehme an, dass die Audios im MP3-Format vorliegen. Mit der Freeware Mp3tag kannst du die Titel so benennen, dass sie in der von dir vorgegebenen Reihenfolge mit Interpret und Titelnamen in einem Stück anzeigt werden (Bild 1).

Das kann dann so aussehen, je nach verwendeten Mediaplayer (Bild 2).

Viel Spaß. LG Lazarius

https://www.mp3tag.de/download.html

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen zur Mittagszeit Zalla, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese schöne Frage.

»Träume und Gedanken kennen keine Schranken«. So lautet ein deutsches Sprichwort.

Für mich heißt das, dass ich mich bei Tagträumen an Orten befinden werde, an denen ich sonst nicht sein kann. Es sind Orte, die Ruhe ausströmen und Kraft spenden.

Eine andere Volksweisheit sagt, »Tagträumen ist nicht verlorene Zeit, sondern Auftanken der Seele«. Und das geht am besten bei mir, wenn ich mich einer ruhigen, leisen und angenehmen Musik hingebe, die Augen geschlossen halte, vielleicht noch auf dem Sofa liege und meine Gedanken baumeln lassen.

Das kann mir Kraft geben und mich gut über den Rest des Tages bringen.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

https://www.youtube.com/watch?v=NmJSQn0dui4

...zur Antwort

Ich habe schon längere Zeit eine Heißluft Fritteuse. Ich würde sie nie wieder hergeben. Sie machen die besten Pommes der Welt, so die Aussage meiner Enkelkinder. Hähnchenschenkel, Brötchen aufbacken oder Minischnitzel und, und, und. Alles wird Supergut und geht schnell. Man kann vieles in diesem Gerät machen und spart Zeit und Strom. Alles Bestens. LG Lazarius.

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen zur Mittagszeit stormy, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Ich denke, auch wenn ich ein Smartphone hätte, würde ich für mich entscheiden, dass ich das nicht brauche. Ich würde von Nutzen aus gehen. Wenn ich nach China schaue, das wohl das Land ohne den geringsten Datenschutz ist und wo ohne Smartphone gar nichts geht, dann sehe ich, dass es da schon wieder mit Corona losgeht. Man kann unmöglich alle Ansteckungswege ermitteln. Corona, einmal losgetreten, wird seinen Weg auch weiter gehen und uns noch lange beschäftigen, denn die zweite Welle ist schon im Anmarsch.

Mit oder ohne App, es wird nicht besser werden. Abstand halten und Maske tragen ist auch weiterhin angesagt.

Allen einen schönen Tag und herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Sofia, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage und auch vielen Dank für das leckere Frühstück.

Das kann ich heute ganz leicht beantworten.

Am liebsten und die Nummer 1 der Kommunikation zwischen Menschen ist mir das Gespräch per Nase. Hier kann ich die Reaktion meines Gesprächspartners 1 zu 1 verfolgen, ihm dabei in die Augen sehen und er/sie ebenfalls und das ist gut so.

Die Nummer 2 ist das Gespräch Ohr an Ohr, also per Telefon oder auch per SMS. Das geht heutzutage sehr schnell und auch über große Entfernungen.

Das dritte Mittel der Kommunikation ist die E-Mail für mich. Man kann die Mitteilungen gut planen und vorbereiten und dabei auch ganze Dokumente oder Bilder versenden.

Auf keinem Fall möchte ich GF und darin Gugumo vergessen, was im Laufe der Jahre für mich einen hohen Stellenwert erlangen konnte.

Alles andere wie Facebook, Instagram und was es sonst noch so an Möglichkeiten der Kommunikation gibt, ist nicht zutreffend für mich.

Einen Brief oder eine Postkarte habe ich schon seit Jahren nicht mehr geschrieben. Die digitale Post hat das für mich völlig ersetzt.

Ich wünsche allen noch einen schönen Dienstag und sende viele herzlich Grüße von Lazarius.

...zur Antwort

Einen wunderschönen guten Morgen am Nachmittag Savix, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Warum nur in diesem Monat? Nachhaltigkeit sollte keiner Zeitbeschränkung unterliegen und sich auf bestimmte Zeiten konzentrieren.

Ich trenne meinen Müll schon seit vielen, vielen Jahren vorbildlich und nicht nur in diesem Monat. Seit Corona nutze ich keine öffentlichen Verkehrsmittel. Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe nutze ich aus Prinzip noch nie. Meinen privaten PKW habe ich schon vor Jahren verkauft. Damit tue ich aus meiner sich genug für die Nachhaltigkeit. Das Steak am Sonntagabend und die tägliche Milch in meinem Kaffee werde ich mit auch zukünftig nicht vermiesen lassen.

Die Corona-Pandemie hat beim extremen Rückgang des Fahrzeugverkehrs auf den Autobahnen und teilweise auch in den Städten und Ortschaften gezeigt, dass die Feinstaubbelastung nicht oder kaum zurückgegangen ist.

Mit Feinstaub müssen wir also leben, ob es den Grünen passt oder nicht. Für den Müll in den Weltmeeren sind nicht wir (die Bevölkerung Deutschlands) verantwortlich, wie man es uns versucht einzureden, sondern Regierungen, die den Müll als Exportschlager erfunden haben, ihn in die dritte Welt exportieren und damit viel Geld verdienen. Die Länder in der dritten Welt kamen aber darauf, dass man noch mehr Geld verdienen kann, wenn man für das Recycling des Mülls gut bezahlt wird, aber ihn stattdessen lieber ins Meer wirft.

Nachhaltig ist, wenn man gar nicht erst Müll verursacht, eBay und Amazon lassen dabei Grüßen. Und auch du wirst deine Hafermilch bestimmt in einem Tetra Pak kaufen.

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüße von Lazarius.

...zur Antwort