Ersticken? Essen mit Finger/Hand rausziehen?

2 Antworten

Nein!, dass sollte man nicht versuchen!. Es würde Erbrechen auslösen und damit die Situation für den Patienten insgesamt sogar noch verschlimmern, dass kennt jeder, Finger in den Hals= Würgereiz. Nach der ERC Leitlinie, tut man gar nicht's, sofern der Patient noch einen effektiven Hustenreiz hat!. Ist oder wird im Verlauf der Hustenreiz ineffektiv, dann muss versucht werden, den Fremdkörper durch aktive Maßnahmen zu entfernen, diese sind nach der ERC Leitlinie 5 kräftige Schläge mit der flachen Hand zwischen die Schulterblätter bei einem gleichzeitig nach vorne gebeugten Oberkörper, wenn dass nicht zum Erfolg (Ausstoßung des Fremdkörpers) führt, dann erfolgen 5 Oberbauchkompressionen und wenn auch dies keinen Erfolg hat, werden beide Maßnahmen im Wechsel solange durchgeführt, bis es a) zur Ausstoßung des Fremdkörpers kommt, b) der alarmierte Rettungsdienst eintrifft oder c) der Patient das Bewusstsein verliert. Bei eingetretener Bewusstlosigkeit, wird nach der ERC Leitlinie von 2015 umgehend mit den Maßnahmen der kardiopulmonalen Reanimation begonnen. Den Fremdkörper beim Bewusstlosen aus den Atemwegen herauszuholen, dass ist Aufgabe des Rettungsdienstes und dass was du meinst, dass nennt man Laryngoskopie+ Magilzange. Mfg.

Nein, da passt die Hand nicht in die Speiseröhre bzw. Luftröhre (je nachdem wo das Essen hin gelangt ist), vor allem würdest du damit das Essen noch weiter hinein schieben anstatt es heraus zu holen.

Was möchtest Du wissen?