Ein schönen Sonntagmorgen euch allen, was sind eure Lieblings-Freizeit, Urlaubs und Wochenend-Beschäftigungen und Hobbys und aus welchen Gründen genau diese?

 - (Freizeit, Urlaub, Hobby)

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen wunderschönen guten Morgen lieber Opi und auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Nun das Wochenende unterscheidet sich nur unwesentlich bei mir von der Woche, weil ich nicht mehr im Arbeitsprozess stehe.

Der Unterschied besteht halt darin, dass das Essen eine Spur besser ist, als in der Woche und natürlich mit gemütlich gedecktem Tisch.

Man unternimmt etwas, Frischluft ist angesagt, wenn das Wetter danach ist, vielleicht mit Freunden oder Verwandten oder man empfängt Besuch.

Auch mal die Ruhe genießen und gar nicht tun ist sehr wichtig. Im Sommer auf dem Balkon ist der Erholungseffekt besonders effektiv.

Am Sonnabend ist noch Servicetag für meinen PC. Es werden Datensicherungen erledigt und das Betriebssystem gepflegt, wie z. B. Datenmüll entfernt und die Defragmentierung durchgeführt.

Und bei GF aber besonders bei Gugumo vorbeizuschauen, ist nicht nur am Wochenende angesagt, sondern tägliche Pflicht für mich.

Ich wünsche euch für euere Wochenendaktivitäten viel Freude und schönes Wetter.

Herzliche Grüße von Lazarius

Servus lieber Lazarius, jetzt kommt ja die Zeit wo der Urlaub in Balkonien super schön wird.

Dort ist das Essen zauberhaft gut, auch hat man keine Einschränkungen, man fühlt sich wie Zuhause.

Fred wünscht dir einen sehr schönen Sonntagsnachmittag und grüßt dich aus Wien ganz lieb.

5
@Fredlowsky

Guten Tag, lieber Fred, da kann ich dir voll zustimmen. Es gibt aber einen Unterschied. Der Service für das Essen ist miserabel. Um alles muss man sich selber kümmern ;-))

Viele liebe und herzliche Grüße von Lazarius in das schöne Wien.

2
@Lazarius

ja das ist eben so, aber wenn es dir nicht passt dann musst du zur Gewerkschaft gehen, die sollen das regeln. Grins

2
@Fredlowsky

Nein, nein, da brauche ich keine Gewerkschaft. Ich lasse es so wie es ist. Das hat auch so seine Vorteile.

2

Freut mich, wenn ich helfen konnte :-) vielen Dank für das Sternchen und noch einen schönen Tag. Herzliche von Lazarius.

0

Guten Morgen!

Ich verbringe die Freizeit gern mit Menschen, die mir wichtig sind, aber auch gern mal allein - mir tut auch Ruhe und Gemütlichkeit mal gut bzw. ich brauche nicht immer das pralle Leben und Unterhaltung.

Wichtig ist mir neben meiner Familie vor allem die Verbindung zu guten, langjährigen Freunden, ebenso dass ich mir gewisse Freiräume etwa für Hobbys schaffen kann und ein gewisser Optimismus ist immer gut. 

Zu meinen Hobbys zählen Musik hören, Zeitgeschichte der 80er/90er in jeder Hinsicht, alte Mercedes der selben Zeit und auch die Bastelei dran, Rundfahrten, manchmal schieße ich auch gern ein paar Fotos - im Grunde "alles zu seiner Zeit". Das ist alles ein guter Ausgleich zur Arbeit, es macht Spaß und ich kann dabei Kraft schöpfen.

Gern bin ich auch, wenn das Wetter passt, zu Fuß unterwegs, aber ich sehe von Spaziergängen in meiner Siedlung ab, weil es leider auch Menschen gibt, die selbst an Sonntagen oder wenn ich völlig privat unterwegs bin, irgendwas Berufliches von mir wollen, sich eine Gefälligkeit erhoffen, teilweise frech und distanzlos sind ohne es selbst zu merken usw. - und da ich inzwischen nicht zuletzt bei solchen Menschen in einem relativ rigiden Aggro-Modus bin (weswegen so etwas auch seltener passiert; die haben jetzt doch Respekt gewonnen), möchte ich mir das in meiner Freizeit nicht geben, das ist mir zu blöd. Ich gehe zwar gelegentlich in ein Café/Bistro, das aber inzwischen auch auswärts, weil mich die Leute da in Ruhe lassen und mich auch kein Inhaber "bevorzugt behandelt" - das tut auch weh, wenn man merkt, man wird besser behandelt als andere, weil sich jemand was von einem erhofft.

Aber dafür gibt's in und um Frankfurt und Würzburg, wo sich mein Leben zu 95 Prozent abspielt, sehr viele schöne und ruhige Ecken wo man mal so richtig durchhängen kann. Man muss sie nur suchen - und dort ist man dann durchaus allein für sich und hat Spaß dabei, ohne dass man total abgeschieden ist.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag - heute wird's musikalisch mal französisch mit Francois Feldman und Joniece Jamison: "Joue pas", auch so ein Dauerbrenner auf meinem mp3-Player. Viele Grüße!

https://www.youtube.com/watch?v=QctMtKoShNM

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

alte Mercedes-Für einen unverbastelten MB190 Cabrio W201 würde ich Frau und Kinder verkaufen.Garagengold macht tägl.Freude und rechnet sich.

4
@stormy

Die sind extrem selten, da gab es in den 80ern ein paar Umbauten. Auch Mercedes selbst befasste sich ca. 1988 mit dem Thema, es blieb aber bei einem Prototypen, glaube auf Basis des 190E 2.6.

Ich hätte ja gern ein Exemplar der W202 Elektro-Serie von 1993/94 - es gab Elektro-202er auch für einen Modellversuch auf Rügen. Ich mag vor allem W202 und W210, und der 202 Elektro wäre das einzige Elektro-Auto, das ich mir je kaufen würde - aber ich denke, Elektromobilität kommt sowieso nicht; wenn die Politik und die Lobbyisten nicht bremsen würden, wäre man schon viel weiter, aber es wird halt gebremst. Denn eigentlich schaffen moderne Elektro-Autos nicht mehr, als der Opel Kadett "Impuls" von 1990/91 geschafft hat ... tragisch, aber auch witzig. Kadett-E ist auch ein Reizthema für mich, den mag ich sehr - ich habe vorhin wieder die Prospekte durchgegangen, ein tolles Auto.

2
@rotesand

E-Pkw hält kein europäisches Stromnetz in der Masse aus,wenn alle Verbrenner auf E-Mobilität umsteigen würden und Milliarden Steuerverluste durch Wegfall der Mineralölsteuer.Ich halte Wasserstoff für den Antrieb der Zukunft.Was aus dem "Pupsrohr"rauskommt ist Wasser,stell Dir das mal zB in den VAE vor,da wird dank Pkw aus Wüste urbares Land.

Bei Wasserstoff kann man die Infrastruktur der Tankstellen nutzen und es gibt keine Reichweitenangst.

Zudem-E-Pkw im Winter,haben 30-50 % Verlust an Reichweite,was gerne unter den Teppich gekehrt wird.

3

So eine Mischung zwischen, Menschen um dich und Alleine sei, ist was Wunderbares und soll auch jung halten!

Fred wünscht dir einen sehr schönen Sonntagsnachmittag und grüßt dich aus Wien ganz lieb.

4

Guten Tag :)

  • Bücher lesen

Bücher kann ich immer und überall lesen. Die Liebe zu den Büchern hat mir meine Mutter gegeben. Als ich klein war, hat sie mir regelmäßig Bücher gelesen. Ich bin ihr sehr dankbar dafür.

  • Pokemon GO

Ich verbringe sehr oft meine Zeit draußen. Als kleines Kind habe ich immer davon geträumt, ein Poke-Trainer zu werden. Dieses Spiel ermöglicht mir ein bisschen diesen Traum zu realisieren.

  • Eigene Geschichten schreiben

Seit der Grundschule, also ungefähr 16 Jahren, schreibe ich meine eigenen Geschichten. Irgendwann werde ich sie auch veröffentlichen. Ein Schriftsteller zu werden ist mein größter Traum.

  • Spazieren gehen

Das liebe ich. Am besten mit Musik. Ich spazieren täglich mehrere Kilometer. Ich fühle mich manchmal schlecht, wenn ich zu Hause sitze, obwohl in an der frischen Luft meine Zeit verbringen könnte. Die Spaziergänge kooperieren sehr gut mit Pokemon GO :D

  • Freunde

Mit meinen Freunden mache ich alles: wir schauen Filme und Serien, gehen spazieren (nur ich spiele Pokemon Go), gehen auf Partys oder chillen in einer ruhigen Umgebung. Ab und zu gehen wir auch alle gemeinsam essen.

  • Essen gehen

Wie oben schon erwähnt, gehe ich ab und zu mit meinen Freunden essen. Meistens gehen wir Chinesisch essen. All-you-can-eat ist bei uns in der Stadt sehr gut. Wenn ich mit meiner Familie im Ausland bin (in letzten Jahren sind das immer Frankreich und Kroatien) besuchen wir auch Restaurants. Regionalle Gerichte muss man meiner Meinung nach einfach probiert haben. Sonst wird man es später irgendwann bereuen.

  • Fremdsprachen lernen

Obwohl sogar Englisch nicht meine Stärke ist, lernen ich gerne in meiner Freizeit andere Fremdsprachen (außer Englisch). Meistens sind das Französisch, Spanisch, Chinesisch und Koreanisch. Dies mache ich, indem ich spezielle Apps dafür benutze oder mir Filme mit dem deutschen bzw. polnischen Untertitel anschaue. Dies funktioniert sogar, da ich in Frankreich ganz normal mit den Franzosen reden konnte.

  • Musik hören

Ich höre Musik täglich und überall. Musik hilft mir wenn draußen schon dunkel ist und ich durch dunklere Ecken nach Hause laufen muss. Beim Schreiben meiner Geschichten funktioniert meine Phantasie noch besser, als ohne Musik. Beim Aufräumen sollte Musik bei mir zu Hause auch laufen, sonst ist es irgendwie still. Die Musik steuert auch meine Laune. Sobald mir schlecht geht, muss ich mir nur ein paar Lieder anhören und dann ist es wieder alles in Ordnung :)

  • Harry Potter Wiki

Dies ist eine Internetseite, die wie Wikipedia funktoniert, sich aber nur auf Harry Potter konzentriert. Seit mehreren Jahren bin ich auf polnischen Harry Potter Wiki aktiv. Ich habe da viele Sachen erfahren, die ich früher nicht wusste und Menschen kennengelernt, die ich einfach bis Ende meines Lebens neben mir haben möchte. Aktuell vervollständige ich Informationen über bestimmte Charaktere, Orte, Schauspieler oder Zaubersprüche. Dies wird mir nie Langeweilig.

  • Am Handy zocken

Wow, ich hätte es fast vergessen. Ich gebe ehrlich zu, dass ich handysüchtig bin. Mein Handy habe ich immer in meiner Hosentasche. Zahlreiche Spiele, die drauf sind, werden täglich sogar Stunden von mir gespielt.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?