29 Antworten

Guten Morgen lieber Opi und alle in unserer netten Runde,

den Haupt-Jahresurlaub planen wir immer schon im Januar; meistens geht es dann im Sommer los. Kleinere Urlaube und lange Wochenenden sind bei uns eher eine spontane Sache - meine Freundin und ich fliegen jetzt z.B. eine Woche nach London weil ihr Bruder, der dort wohnt, auf einem Kongress ist und uns seine Wohnung zur Verfügung stellt. Das hat sich aber auch erst letzte Woche so ergeben.

Größere Pannen sind mir im Urlaub noch nicht passiert. Aber etwas Lustiges: Ein mal in Norddeich waren wir in einem Supermarkt und wollten Fisch kaufen. An der Theke stand ein älterer Herr, welcher der Verkäuferin detailliert auseinander legte, dass alle Fische ohnehin mit Quecksilber verseucht seien und man Fisch bloß nicht essen soll. Ich hörte mir das eine Minute an und sagte dann lakonisch zu meinem Mann: "Komm, wir drehen noch eine Runde bis Käpt´n Iglo hier fertig ist." Die umstehenden Leute und mein Mann mussten schrecklich lachen und während wir in das Innere des Supermarktes schlenderten, kam sich "Käpt´n Iglo" sehr seltsam vor... :-))

Jetzt wünsche ich allen einen schönen Sonntag und verabschiede mich gleich für die nächste Woche. Lasst es euch gut gehen, bis bald! LG von Evi

Guten Morgen Evi, dann grüße bitte die Queen von mir!

Einen schönen Sonntag

6
@verreisterNutzer

Ich werde die Grüße ausrichten, liebe PoetsWife - am besten zur Tea Time... ;-) Liebe Grüße an Dich von Evi!

3
@Evissima76

Dass ist aber nett von dir, vergiss bitte nicht, dein vorgeschriebenes Kleidchen zur Tea Time anzuziehen! GLG

3

Schirm nicht vergessen!

Fred wünscht dir, liebe Evi, einen zauberhaften Sonntag und grüßt dich ganz herzlich aus Wien.

5
@Fredlowsky

Hallo lieber Fred! Wünsche Dir auch einen wundervollen Sonntag und sende herzliche Grüße zu Dir nach Wien! :-)

2

Liebe Evi....was für eine köstliche Begebenheit....vielen Dank für deine Antwort....hab einen schönen Sonntag....dein Engelchen

5
@Angel1112

Hallo liebes Engelchen! Wünsche Dir auch einen entspannten Sonntag und eine schöne neue Woche! GLG von Evi :-)

2

Da wir seit ein paar Jahren zusätzlich an den "Eurostrand" in Leiwen (Mosel) fahren, gibt es auch in der Lüneburger Heide in Fintel, buchen wir den schon immer gleich vor Ort fürs nächste Jahr vor.

Woanders fahren wir eher kurzfristig hin. Um von Pannen zu schreiben, müsste ich lange überlegen. Doch, einmal hatten mein Mann und ich Griechenland gebucht und fanden dort im Hotel direkt über uns in dem Stockwerk und Zimmer eine Baustelle vor. Zudem war der Pool, der ein kleines Hallenbad war, so verdreckt, dass man ihn nicht zugänglich machte.

Mein verstorbener Mann war Krebs-krank und hatte eine Chemo gehabt, wollte aber nicht absagen, weil wir schon lange vorher gebucht hatten. Im Hotel traf es ihn dann ganz schlimm. Er hatte wohl einen Virus aufgeschnappt, erbrach sich ständig und musste eine ganze Woche im Bett und auch im Medical Center verbringen. Bekam dort Infusionen und durfte auch nur Schonkost essen, die am ersten Tag der Hotelchef persönlich (großes Hotel!!!) brachte, weil er wohl dachte, wir hätten einen blinden Passagier dabei gehabt oder so. Mir kam es jedenfalls so vor. Er konnte sich dann überzeugen, dass es stimmte, was ich sagte, da ich gebeten hatte, Schonkost für meinen Mann zu servieren.

Ich ging zum Pool, von wo aus ich genau hoch zu unserem Fester und oben drüber zu dem Zimmer, das renoviert wurde, sehen konnte. Die machten so einen furchtbaren Lärm da oben, dass mein Mann keine Ruhe hatte.

Ich machte damals viele Fotos von unten, wo man die Baustelle durch das geöffnete Fenster und auch oben im Flur sehen konnte. Auch den Pool hatte ich aufgenommen. Das hat uns wenigstens durch einen Rechtsanwalt eine gute Entschädigung gebracht! Leider verstarb mein Mann nicht allzu lange danach, was mir den Urlaub traurig in Erinnerung hält.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Guten Morgen!

Ich plane schon relativ gewissenhaft, aber ich habe schlicht zu viel zu tun bzw. andere "Probleme" (das klingt so blöd, es sind halt Alltagsdinge) zu erledigen, dass ich mich um den Urlaub - wenn ich überhaupt verreise - frühestens sechs Wochen vorher intensiv kümmere.

Ich bin aber keiner, der in Touristenhochburgen reist oder ewig im Voraus bucht, um einen kleinen Rabatt zu erhalten, sondern ein Urlauber, der ganz einfach reist und nächtigt, der eine preiswerte Pension, wo das Frühstück ganz einfach ist, das Geschirr etwas älter und die Wirtin Gudrun oder Ingeborg heißt, oder einen kleinen Landgasthof à la "Zur stillen Einkehr", wo man halt 20 Kilometer fahren muss bis zum See, zur Innenstadt usw. jedem zentralen Hotel bevorzugt. So hat das auch immer geklappt, und da ich weder mit der Bahn reise noch mit dem Flugzeug, sondern mit Privatauto oder Reisebus, passt alles. An Pannen kann ich mich nicht erinnern, zumindest war nix so gravierend, dass ich es heute noch wüsste.

Ausnahme bzw. frühere Organisation betrifft Organisierte Busreisen, für die man sich durch die Vorgabe des Unternehmens meinetwegen bis Ende März anmelden muss, wenn sie in der zweiten Maihälfte sind. Da hält man sich schon dran.

Die einzige Urlaubspanne traf ausgerechnet hier ein: Mein Großonkel nahm im Frühjahr 2001 an einer Busreise nach Medugorje teil, als der Fahrer nicht ortskundig war, sich verfuhr und einen schweren Unfall verursachte - der Bus stürzte die Brücke runter in einen Bach. Da gab es damals auch eine lange Entschädigungs- und Entschuldigungswelle, ich glaube die Gäste erhielten den dreifachen Reisepreis plus Schmerzensgeld zurück, weil das arrivierte Busunternehmen keinen schlechten Ruf und keine schlechte Presse wollte. Mein Großonkel hat noch lang davon gesprochen.

Musikalisch haben wir heute den "Nachtexpress nach Saint Tropez" von Teddy Parker, der einerseits auf einen Urlaub hinweist, andererseits auch zu Fasching passt - viele Grüße zum Sonntag und alles Gute!

https://www.youtube.com/watch?v=mwY778VybvA

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Großes Urlaubvorausplanen garantiert noch lange nicht dass der Urlaub dann schöner wird als der Kurzgeplante.

Fred wünscht dir einen zauberhaften Sonntag und grüßt dich ganz herzlich aus Wien.

3

Lieber Freund.....puh.....ich war auch mal mit dem Bus on Tour.....Busreise nach Italien....und wir hatten da nur einen Fahrer(Nachtfahrt)Irgendwann wurde mal für 1 Std Rast gemacht....kurz vor dem Reiseziel.....der Fahrer war total übermüdet....

Ich war heilfroh,das kein Unfall passierte ...das ist aber oftmals so....das aus so einer Situation etwas Schreckliches entsteht.....in dem Falle Deines Onkels war wohl ein guter Schutzengel mit an Bord....

4

Was möchtest Du wissen?