Weißt du.... unser Gesicht ist eine Fassade. Keiner kann dahinterschauen. Warum er das tat... man munkelt vieles. Aber nicht alles, was die Leute erzählen, ist richtig oder überhaupt im Erwägung zu ziehen.

Er wird seine Gründe gehabt haben. Das ist alles, was man dazu sagen kann.

...zur Antwort

Die Eizelle bleibt in der Meiose stecken. Bis sie langsam und einzeln der Reihe nach heranreifen und es zum Eisprung kommt.

Grundsätzlich machen die Urkeimzellen die Meiose durch (Meiose ist ein Vorgang, keine bewusste Handlung, wie das in deiner Beschreibung klingt). Bei Frauen im Rahmen der Oogenese werden die Eizellen schon bei Geburt angelegt und schließen den Prozess mit ihrem Heranreifen nach Einsetzen der Geschlechtsreife ab.

...zur Antwort

Darf er nicht, denn mit dieser Begründung kommt er nicht durch. Das war außerhalb der Unterrichtszeit. Ein Gespräch mit euren Eltern sollte da Abhilfe schaffen.

Aber vergiss "rechtlich vorzugehen". Das isses nu wirklich nicht wert. Im Endeffekt ist das vollkommen egal.

...zur Antwort

Röntgen wird auch nicht viel bringen, wenn nicht Verdacht auf irgendwelche Steine da sind... und wenn ohnehin ein Virus festgestellt wurde, hast du die Ursache schon. Achte darauf, dass du keinen ansteckst, also immer Hände waschen usw.

Mach dir keine Gedanken, dein Körper hat schließlich ein Immunsystem, das den Virus bekämpft. Nur wenn es am Wochenende immer noch nicht besser ist, solltest du mal den Hausarzt aufsuchen. Aber ich bin mir sicher, dass das bis dahin besser wird.

Wenn du Durchfall hast, musst du übrigens auch viel trinken, denn der Wasserverlust könnte dich sonst zusätzlich schwächen. Trink am Besten viel Tee, das schadet bei Krankheit nie.

...zur Antwort

Das ist schwänzen und wird vermutlich auch so geahndet, ja.

Von daher finde ich da von den Veranstaltern ziemlich rücksichtslos.

...zur Antwort

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50 Prozent. Dass die Tochter rot-grün-blind ist, zeigt, dass das X-Chromosom schuld ist und dass die Frau auf einem ihrer X-Chromosome ebenfalls ein betroffenes und krankheitsauslösendes Allel hat. Da es aber rezessiv vererbt wird, ist sie daher nicht betroffen, da auf dem anderen X-Chromosom noch ein unbeschädigtes Allel ist.

Zeugen die beiden jetzt einen Sohn, gibt der Mann sein Y-Chromosom - damit besteht keine Möglichkeit, dass der Sohn hierbei ein beschädigtes Allel erhält. Von der Frau aber ist die Wahrscheinlichkeit bei 50 Prozent, dass der Sohn genau das X-Chromosom erhält, das beschädigt ist. Und da ein Mann nur ein X-Chromosom hat, sollte auch das eine beschädigte Allel zum Ausbruch der Rot-Grün-Blindheit reichen, da kein "normales" Allel vorhanden ist, mit dem man die Krankheit ausgleichen könnte. Die Wahrscheinlichkeit für eine rot-grün-Blindheit bei einem männlichen Nachkommen liegt also bei 50 Prozent.

Die rezessive Vererbung zeigt sich darin, dass keine Erkrankung im Stammbaum auftritt, da offensichtlich alle anderen homozygot gesunde Menschen geheiratet hatten, außer Ehepaar 9 und 10. Sie sind verwandt. Und trotzdem die Krankheit nicht offensichtlich war, da rezessiv, reicht die Zeugung eines Kindes zweier heterozygoter und augenscheinlich gesunden Menschen um mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ein homozygotes und betroffenes Kind zu zeugen.

...zur Antwort

Tach zusammen,

man nennt mich ein seltenes Individuum der blinkenden BMW-Fahrer. Und ich mache mich nicht selten bei anderen Fahrern unbeliebt, weil ich nicht zu schnell fahre.

Mit den Öffis bin ich nicht (mehr) regelmäßig unterwegs, nur hin und wieder, wenn ich die Gelegenheit habe, denn grundsätzlich finde ich es wesentlich entspannter mit der Bahn zu fahren. Ich fahre hin und wieder auch Bus und eben auch mal Bahn, wenn ich in ne Großstadt komm, eigentlich nur Bahn, S-Bahn, U-Bahn....

Schönen Rest-Mittwoch euch allen!

Euer ibi

...zur Antwort

Und da schaust du dir lieber Männer mit unrealistisch großen Penissen an?

In der Pubertät hab ich mich da auch mal umgesehen, ja. Aber das war nur so eine Phase, ist schon lang nicht mehr so.

...zur Antwort

Kann man bedingt so sagen, ja. Man will in den meisten Fällen der Züchtung eine Pflanze perfektionieren, weswegen man sie entsprechend züchtet. Meist soll die Fitness erhöht werden, die Pflanze z.B. resistenter und konkurrenzfähiger werden. Dann kann man meiner Meinung nach durchaus von einer künstlichen Evolution sprechen.

Diese Evolution hört aber da auf, wo man dauerhaft mit Absicht Arten züchtet, die in der Natur nicht überleben würden, da sie dort aussortiert werden würden. Werden sie das nicht, kann man wohl kaum mehr von Evolution sprechen.

...zur Antwort

Die Schienen können schon vereist sein, deshalb fällt aber nicht gleich der Zug aus. Zum einen kann sich Eis nicht unter den Rädern des Zuges halten und zweitens hat der Zug selbst eine Vorrichtung zum Sanden, um die Reibung zu erhöhen.

Bei -1 Grad hat aber normalerweise kein Zug irgendwelche Probleme und die meisten Weichen sind heutzutage beheizt.

...zur Antwort

Ich würde dir schon mal raten, deinen Hausarzt zu fragen. Das muss dir nicht peinlich sein, denn der sieht sowas jeden Tag. Deshalb verbreitest du auch keine Panik. Und bei solchen Sachen ist es besser, man geht früher, dann hat man Klarheit.

Eine Vorhautverengung kann man auch ohne Operation behandeln, zumindest in vielen Fällen. Es gibt eine Dehnungstherapie, die tatsächlich funktioniert und die man mit bestimmten Salben und Wirkstoffen unterstützen kann. Aber für Details frag einfach deinen Arzt, der kann dir da sicher und qualifiziert helfen.

...zur Antwort