Darf man in die Kirche und darf man in die Moschee..

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

ja darf man, man sollte sich nur den jeweiligen gepflogenheiten anpassen (zb schuhe aus in der moschee). es gibt aber zb auch extra führungen für religionsfremde, wo erklärt wird wie man sich verhält und was die symbole bedeuten usw

Beides sind Gotteshäuser dh der Christ darf in die Moschee, der Moslem in die Kirche.

Bemerkungen nur über BESUCH: -Ich bin Moslem und ich war mehrmals in der Kirche - da kommt man einfach so rein. -In die Synagoge muss man als Mann ein Käppchen auftragen, sonst wird der Einlass verweigert. Habe ich miterlebt. -In die Moschee darf man einfach rein. Allerdings Schuhe aus. Frauen sollten aus Zeichen des Respekts doch ein Kopftuch tragen.

Hallo, Moslems dürfen in eine Kirche gehen. Wenn sie dort auf ihrem Teppich beten, ist das schwieriger. Dort, wo Moslems beten, erheben sie Anspruch darauf, dass das jetzt auch ihr Gebetsort ist. Das ist in einer Kirche wohl nicht der Fall. Sollte ich darüber falsch informiert sein, bitte ich mich zu korrigieren. Gruß

varsinbirsin 09.12.2010, 22:50

OK korrektur:Ein Moslem kann überall beten, was sauber ist. Wer hat Dir das denn erzählt, dass wir einen Platz an dem wir beten für immer in anspruch nehmen würden? Es beten viele in Kirchen auch, wenn es keine anderen Platz dafür gibt. Die Kirchen sind immer noch Kirchen keiner hat da einen Anspruch gemeldet.....

0
Waldfrosch4 30.04.2015, 17:38
@varsinbirsin

Die Kirche ist der Ort des Dreifaltigen Gottes .Des Vaters des Sohnes und des heiligen Geistes .

Das wird dort zu mindestens bei uns ,täglich verkündigt ! 

0

Ich darf bei Deiner Frage als Ergänzung die Synagoge noch hinzufügen. An jedem Ort, an denen Menschen nur einem Gott huldigen, wird Gott da sein und Dir zuhören. Allerdings sollte man an jedem Ort den man betritt, auch die Gepflogenheiten der dort betenden Gläubigen respektieren. Dazu gehört die Bedeckung des Kopfes im Islam und Judentum, genauso wie das Ausziehen der Schuhe wenn man die Moschee betritt. Bei den Christen verhält man sich leise, und stört die Andacht durch Gerede und rumgetrampel nicht.

Ja, aber wie immer sollte man sich an die jeweiligen Gepflogenheiten der jeweiligen Religion halten. Man ist schließlich Gast.

Also z.B. Schuhe aus, Lange Kleidung und Kopftuch für Frauen in Moscheen.

Leise und höflich sein, gilt bei allen Kirchen aller Religionen.

quopiam 09.12.2010, 16:14

Und bitte als Moslem nicht am Abendmahl teilnehmen resp. zur Kommunion gehen! Gruß, q.

0
neca86 10.12.2010, 15:15
@quopiam

das sind zwei paar schuhe - zur kommunion gehen auch normal evangelische christen nicht, und sollten auch moslems nicht, da es dort um leib und blut christi geht. in der evangelischen kirche gibt es das abendmal, was lediglich als gemeinsames mahl gedacht ist und damit an das letzte abendmahl erinnert. da gibts auch keine wandlung. da dürfen also auch moslems und alle anderen mitmachen, wenn sie möchten - denn es sind alle willkommen, jesus und gott zu feiern.

2

Ich weiß das man IMMER in die Katholische oder Evangelische Kirche darf.Aber ob das umgedreht auch für eine Moschee gilt weiß ich nicht ???

Somayyah 09.12.2010, 15:09

natürlich darf man

0

Natürlich ist beides möglich.

Und es ist kein Problem, als Interessierter in eine Moschee zu kommen, warum auch? Die Leute freuen sich, wenn man sich für ihre Religion interessiert. Man würde sich in den eigenen Finger schneiden, wenn man andere nicht reinlassen würde.

Und eine Frau, die die Moschee besuchen will, MUSS auch kein Kopftuch tragen, wie hier so viele meinen. Es wäre ein Zeichen des Respekts, aber von Muss ist nicht die Rede.

halima2 09.12.2010, 15:39

ich denke das mit dem Kopftuch wird erzählt um die Menschen abzuhalten in eine Moschee zu gehen. ;-)

0
heinboed 10.12.2010, 22:04
@halima2

die dadurch davon abgehalten werden,finden zum teil nichts dabei im sommer,speziell im süden mit fast-strandbekleidung kirchen zu besichtigen,das finde ich grenzwertiger als ein kopftuch anzuziehen!

0
fifaldi 10.12.2010, 11:26

Wenn ich mit meiner Frau in die moschee ging in der Türkei wurde ihr immer ein Kopftuch gegeben und sie genötigt, sich das über die Haare zu legen, genauso wie das Schuhe ausziehen - ist für uns auch völlig in Ordnung, weil ich es immer richtig finde, die Glaubensregeln einer anderen Religion zu respektieren, besonders wenn man sich auch noch in ihren Gotteshaus befindet.

0
Somayyah 10.12.2010, 19:50
@fifaldi

halima2: Ja ich glaubs auch Schwester :)

@fifaldi: Ja, dass es in der Moschee in der Türkei so ist, mag ja auch sein. Finde ich übrigens toll, dass es noch Menschen wie euch gibt, die die Glaubensregeln in anderen Gotteshäusern so respektieren :)

0

Von nicht dürfen weiss ich nichts. In beiden Fällen.

Auch wenn ich sicher etwas warten würde, wenn ich sehe das sie gerade im Gebet sind.

Während eines Gottesdienstes muss es ja gerade nicht sein, aber es spricht doch nichts dagegen.

Ein Nichtmuslim darf aus islamischer Sicht eine Moschee betreten. So wie Christen sicher auch nichts dagegen haben wenn Muslime eine Kirche betreten. Es kommt auf die Absicht drauf an.


"Es gibt keinen Hinderungsgrund, eine Kirche zu betreten, solange man nicht die Bilder berührt oder sich aus Respekt und Andacht vor ihnen oder dem Ort verneigt. Wenn man sie nur besichtigen will, so ist es nicht schlimm, aus Neugier und um davon zu berichten, wie es einige der Auswanderer nach Äthiopien taten, was uns von Umm Salamah und Umm Habibah (r.a.) überliefert wurde. Das Gebet in einer Kirche ist nur erlaubt, wenn es unbedingt notwendig ist, weil man keine Moschee oder einen anderen sauberen Ort findet, wo man beten kann.

Und Allah weiss es am besten"

www.islam-fetwa.de

moslem in christliche kirche ist nicht verboten,die andere variante geht(leider)eher nicht,man sollte sicherheitshalber vorher mit jemand reden

Phrasenkiller 09.12.2010, 14:53

Quatsch du kanst als Christ genauso in eine Moschee.

0
heinboed 09.12.2010, 15:16
@Somayyah

deshalb schrieb ich ja,vorher fragen,eben weil ich nicht sicher war.mich würde es auch interessieren,aber nach allem,was ich dazu bisher gelesen/gehört habe,ist dieser eindruck bei mir entstanden

0
halima2 09.12.2010, 15:36
@heinboed

Habe Deine Antwort erst nach meiner gelesen. Mit dem Eindruck durch lesen ist so eine Sache. Viele merken, dass sich die Menschen für den Islam interessieren. Und das ist einigen so gar nicht Recht. Und so kommt es, dass allerlei falsches über den Islam und die Muslime verbreitet wird. Es sollte so einige aufhorchen lassen, dass sehr viele die sich denn mal wirklich an Muslime gewandt haben und nachgefragt haben, plötzlich ein ganz anderes Bild hatten und sogar selbst Muslime wurden. Und wieso sollten sie plötzlich Muslime werden obwohl sie vorher dagegen waren? Eben, weil das was sie bis dahin über Islam hörten erfunden war. Die Wahrheit läßt viele konvertieren.

0
halima2 09.12.2010, 15:30

Wie kommst Du da drauf? Würde ich sogar empfehlen als Christ oder Atheist eine Moschee zu besuchen. Dann könnt Ihr nämlich selber mitreden was dort gepredigt wird und braucht Euch nicht mehr eine Meinung bilden aus dritter Hand.

0
heinboed 09.12.2010, 16:10
@halima2

ich suche keinen neuen glauben und informationen gibt es ja auch ausserhalb des gebetsraumes,trotzdem ist die teilhabe an einem gottesdienst fast immer eine bereicherung

0
heinboed 09.12.2010, 16:15
@halima2

naja,der koran ist ja nicht gerade die dritte hand,den hab ich schon vor jahren gelesen,leider in deutsch,denn arabisch kann ich nicht.es geht mehr um das spirituelle erlebnis

0
halima2 09.12.2010, 16:39
@heinboed

ja. Und in der Moschee beten wir (wer hingeht) fünf mal am Tag. Freitags gibt es das Freitagsgebet. Dieses wird in manchen Moscheen per Kopfhörer ins Deutsche übersetzt. In manchen Moscheen oder auch Unis wird direkt in deutsch gepredigt.

0
halima2 09.12.2010, 16:46
@heinboed

ja wenn das so ist. .... Ich meine mit dritter Hand jetzt eher die Medien oder diejenigen die wissentlich oder unwissentlich falsches über den Islam verbreiten. Darum ist es bei dem Thema oder auch im privaten und gesellschaftlichen Bereich immer am besten nicht ungeprüft auf andere Leute zu hören, habe ich für mich festgestellt. So wie Du sind viele auf der Suche und informieren sich dann über den Islam. Wenn Du mit Allah bist und Er Deine Gebete erhören kann, so ist es auch spirituell. Wobei es da Unterschiede gibt was manche darunter verstehen.

0
heinboed 09.12.2010, 16:54
@halima2

nee,auf der suche bin ich nicht,aber ich gehe auch nicht davon aus,das ich alles schon weiss,oder keine zusätzlichen erfahrungen mehr gebrauchen kann

0
fifaldi 10.12.2010, 11:37
@halima2

Ja, ich habe auch immer meine muslimischen Freunde ermutigt den Koran und parallel dazu die bibel zu lesen - damit sie nicht immer nur das glauben, was ihnen von anderen Muslimen wissentlich und unwissentlich an Unsinn über den christlichen Glauben gesagt wurde - und nicht wenige von ihnen sind christen geworden, weil sie die Wahrheit über den christlichen Glauben erfahren haben.

0
heinboed 10.12.2010, 21:50
@fifaldi

es geht nicht um richtig oder falsch,das werden wir wohl erst zum schluss erfahren,sondern um respekt vor jedem glaubenaber jetzt entfernen wir uns immer weiter von der eigentlichen frage...aber die ist ja inzwischen beantwortet und der rest war für mich auch interessant

0

In der Katholischen Kirche ist jedermann ,jederzeit herzlich willkommen.auch am Sonntag und sonst zu jederzeit .

Solange er respektiert dass er nicht zu den Sakramenten hinzutreten sollte ,bis dass er verstanden hat, um was es dort wirklich geht  ,und dass zum Empfang der Sakramente die Taufe vorrangig nötig ist ,die einem zum Mitglied der Kirche macht .

In die Kirche, am Sonntag? Die Muslime hätten kein Problem damit, aber die Christen in der Kirche schon denke ich.

In die Moschee während es gebetet wird, klar doch. Wenn die Regeln eingehlaten werde, warum nicht. Die Regeln, keine SChuhe, Frauen tragen Kopftuch, nicht vor einem Betenden rumlaufen, leise an der Seite oder hinten warten, bis das Gebet beendet ist. Frauen in die Frauen und Männer in die Männerabteilung.

Harald2000 03.08.2016, 00:13

Ist wohl eher umgekehrt ! Deine angeführten vielen Vorschriften gibt es in den christl. Kirchen nicht !

1

Ja und Ja! Ich habe weder vor der Kirche noch vor der Moschee einen Türsteher gesehen!

JEDER Mensch darf eine Kirche besuchen.

Ohne Regeln.

Wir sind ein offenes Land und unsere Religion ist ebenso offen.

Für die Muslime kann ich hier nicht sprechen, dort bestehen aber Begrenzungen (Frauen dürfen nicht immer überall hin ...)

Fortschrittliche Religionen haben keine Zugangsbeschränkungen.

Beschränkungen sind eher was für mittelalterliche Weltbilder (Islam, Sekten, ...)

nuurmanuela 09.12.2010, 15:32

Warum sagst du erst "ich kann hier nicht für die Muslime sprechen"und dann sagst du der Islam hat Beschränkungen aus dem Mittelalter?????Das wiederspricht sich!!!

0
TgMalik92 09.12.2010, 15:35

Was soll das ? .. Direkt gesperrt gehört dieser Nutzer !!! Nur weil sich keine für deine Religion (Judentum) interessiert ?

0
GuyHeadbanger 09.12.2010, 17:29
@TgMalik92

Wofür genau soll er denn gesperrt werden? Hat er etwas falsches gesagt? Soweit ich das sehe, stimmt doch alles, Frauen dürfen in der Moschee nicht in den den Männern vorbehaltenen Hauptraum während des Gebets oder stimmt das etwa nicht?

Alles andere war eine Wertung dieser Gepflogenheiten und in diesem Land herrscht vorläufig noch Meinungsfreiheit. Wenn er das für mittelalterlich hält - bitte!

0
NadineCh 10.12.2010, 01:32
@GuyHeadbanger

nein es ist einfach so das frauen und männer getrennte räume haben, auch damit die frauen selbst sich wohlfühlen, das kopftuch abnehmen können usw. außerdem ist das bei uns in der moschee auch so, dass sie sich zum beten zusammentun in einen raum halt nur das die frauen hinten beten damit die männer nicht abgelenkt werden von den anblicken haha ^^ sogar ist es bei uns so dass wenn ich will, einfach zu den männern reingehen kann zwar würden die bisschen dumm gucken aber sonst ist da nichts dabei, aber die männer dürfen nicht zu den frauen! xD

0
malschauen100 10.12.2010, 08:53
@NadineCh

Du kannst in der Moschee nicht einfach zu den Männern - warum auch ? Und woher hast du diese Weisheit?

0
Ontario 25.05.2015, 10:35
@NadineCh

Du kannst da als Frau einfach zu den Männenr reingehen, die Männer aber dürfen nicht zu den Frauen ? Du darfst als Frau nicht in den für die Männer vorbehaltenen Hauptraum, während des Gebetes.Glaube du bist da falsch informiert, wenn du sagst, du darfst zu den Männern, die Männer aber nicht zu den Frauen.Wenn nicht gebetet wird kann jeder alle Räume betreten, egal ob Mann oder Frau. So hat man mir das erklärt.

0
TgMalik92 09.12.2010, 15:35

Informier dich mal besser ... !!!

0
halima2 09.12.2010, 15:41

Und in eine Synagoge kann man auch einfach so rein oder?

0
voyage 09.12.2010, 19:58
@halima2

Männer dürfen übrigens auch nicht in den Frauenbereich in der Moschee. Gibt halt sowas wie Gleichberechtigung im Islam... ;)

0
malschauen100 10.12.2010, 08:51
@voyage

Deshalb ist es ja der Frauenbereich.-Die Frauen wollen unter sich sein, und keinen 'Männerbesuch'.Stell' dir mal vor, sowas gibt es auf freiwilliger Basis.Das ist das (gleiche)Recht der Frauen, dergleichen für sich zu beanspruchen.

0
varsinbirsin 09.12.2010, 22:46

Religion ist Religion und mode ist mode ich glaube da bringst Du was durcheinander.....

0
NadineCh 10.12.2010, 01:30

er kommt aus israel, ist klar dass er den islam schlecht macht lol^^

0
heinboed 10.12.2010, 22:09

hä???

0
heinboed 10.12.2010, 22:13

mein hä? bezieht sich auf shaloms theorie!

0
eppiLeppi 18.12.2010, 01:23

Ja wie blöd bist du denn? Ich kann ja auch nicht in die Synagoge ohne ein Käppchen aufzutragen - da hab ich damals bei der Besichtigung einfach meine Wollmütze angelassen.

Grundsätzlich zum Thema: Moslems dürfen in die Kirche, Christen dürfen in die Moschee - ALLES SIND HÄUSER GOTTES!

0

Warum nicht, wir beten alle zu einem Gott und das ist wohl egal, wo man das macht!

Sebi55555 09.12.2010, 14:49

nnnnaaa, das stimmt so nicht, wir beten nicht alle zu einem Gott.

0

Was möchtest Du wissen?