Sind Alu Töpfe ungesund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie das im Verhältnis ist, kann ich Dir nicht sagen. Nachgewiesen ist, dass Du Alu zu Dir nimmst, wenn Du aus Alutöpfen isst oder Alufolie verwendest oder diese Grillschalen. Strittig ist noch die Schädlichkeit von Alu in diesen "handelsüblichen" Mengen. Es haben allerdings schon einige Firmen reagiert und ihre Produkte umgestellt. Das ist kein Beweis, aber ein gutes Indiz.

Ich vermeide das ALLES wegen der Auswirkungen auf das Gehirn. Ich hab nicht soviel, als dass ich mir da unnötige Verluste leisten könnte. :-)


EddiR 23.01.2016, 18:28

Ich vermeide das ALLES wegen der Auswirkungen auf das Gehirn. Ich hab nicht soviel, als dass ich mir da unnötige Verluste leisten könnte. :-)

DER Spruch ist gut! Eindeutig zweideutig! DH

1

Es geht ins Essen über vor allem saure Lebensmittel lösen Aluminium aus den Töpfen

überleg mal rein praktisch,die generation wie mein vater der mit 90 verstorben ist.aluteller,töpfe usw.und hab das haus ausgeräumt.war fit bis zum letzen tag und frag mich wie alt soll man ohne alu werden

EddiR 23.01.2016, 18:24

Ich glaube nicht, das Alu einzig daran beteiligt ist, unser Leben zu verkürzen. Umweltbelastungen, Radiowellen gleich welcher Art, Elektrosmog, chemische Nahrungsmittelergänzung (1000de "E"), künstlich hergestellte Vitamine, und und und.....  leisten da genug Beitrag dazu. Vergleicht man mal nur eine Industrienation mit z.B. einem Urvolk im Urwald. Industrienationen entdecken ständig neue Arten von Krebs und allerlei Wohlstandskrankheiten. Die sind bei den letzten noch vorhandenen Urvölkern, die wie vor 1000 Jahren leben völlig unbekannt. Und nicht, weil die das nicht kennen.... nein, die gibt es da einfach nicht...

2
wollyuno 23.01.2016, 21:08
@EddiR

mit dem unterschied das bei naturvölkern kaum einer 90 wurde

0

ich würde in Alu-Töpfen nichts Säurealtiges kochen (Essig, Zitrone etc.) aber ansonsten dürfte nichts passieren. Alu als Topf gibt es schon so lange - auch meine Oma hatte welche.

DottorePsycho 23.01.2016, 18:38

Und Deine Oma gehört zu der Generation, bei der die Alzheimer-Demenz zum ersten mal in der Öffentlichkeit thematisiert wurde.

Und sehr viel länger gibts das Alugeschirr auch nicht.

Die Menge macht das Gift. Wer Alugeschirr alle 3 Jahre mal beim Camping benutzt, dürfte weitgehend schadlos davonkommen. Viel kritischer sind die ganzen Kosmetika, Deos, Zahnpasta etc. Vor 100 Jahren war das noch kein Thema.

3

Nein , das wird nicht passieren da du das Wasser bei ca. 100*C kochst ,

des Schmelzpunkt bei Alluminium etwa bei 660*C liegt :)

EddiR 23.01.2016, 18:16

Das hängt wohl kaum mit dem Schmelzpunkt von Alu zusammen.... ts ts ts ... Wenn er Sauerbraten oder Zitronentee im Alutopf zubereitet, wird durch die Säure Alu aufgelöst und mit der Nahrung aufgenommen. Kratzen mit Metallbesteck und Kochgeräten löst ebenfalls Alu mit ab..... Wissenschaftler sind sich allerdings strittig, ob es einen Unterschied macht, ob Alu über die Verdauung oder z.B. wie bei Deo über die Haut aufgenommen wird. Bei der Nahrung, so weiß man allerdings, wird der größte Teil auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden. (behaupten Wissenschaftler) Ich selbst bin da noch nicht überzeugt. Denn eine Salzsäure von ca 1% im Magen, macht keinen Unterschied dabei, was sie zersetzt. 

3

Was möchtest Du wissen?