Also der T3 Doka:

und der T4 DoKa

sehen ja schon mal beide sehr unterschiedlich aus.

Die Nutzfläche der Pritsche ist beim alten größer als beim neuen. Der alte hat eine begrenzte Motorauswahl im Hintern, der neue hat Frontantrieb und Frontmotor.

Wo sie sich wohl nicht unterscheiden, ist die Tatsache, daß beide wohl inzwischen mehr oder weniger geschweißt werden müssen.

Klar gibt es da noch viele andere Unterschiede. Aber vom Platz und dem Stauraum ist der T§ eindeutig die bessere Wahl. Allerdings hapert es da sehr an den zur Verfügung stehenden Motoren.

Was sie gemeinsam haben... VW... und es gibt die nicht mehr neu!

...zur Antwort

So wie sich das darstellt, wird bei Dir eine Getriebespülung notwendig sein.

Der Abrieb von Lamellenkupplungen und Bremsbändern im Getriebe kann die feinen Steuerschlitze und Bohrungen zu setzen. Mit einer fachmännischen Getriebespülung sollte das aber in den Griff zu bekommen sein. Inwieweit das über die Gewährleistung des Händlers abgewickelt werden kann... Keine Ahnung...

...zur Antwort

Das hört sich sehr verdächtig nach ATU an. Darauf würde ich jetzt mal gar nichts geben! Denn bei dem, was hier bei GFN so über ATU gepostet wird, kannst denen gerade so weit trauen, wie Du ein Klavier werfen kannst!

Ausgeschlagene Antriebswellen, sollten die dann doch mal etwas genauer definieren. Defekte Gleichlaufgelenke (mit Kugeln) erkennt man zuerst an knackenden Geräuschen bei Volleinschlag der Lenkung. Tripodgelenke machen sich bei verschleiß mit brummen und / oder rumpeln hörbar bemerkbar.

Bei den Lenkern ist das so eine Sache. Einen klassischen Querlenker hat der Audi nicht. Das ist eine Mehrlenkerachse (Fast schon Raumlenkerachse) die hauptsächlich mit den kugelkopf-Gelenken Probleme haben. Meist verrecken die Kugelköpfe wesentlich schneller, als die vulkanisierten Gummis.

Und wenn die nicht richtig eingebaut werden (da kommen wir wieder zu ATU), dann sind die Gummis wieder sehr schnell abgerissen!

Mein Tipp also: Geh in eine andere Werkstatt und lass Dir die Diagnose erst mal bestätigen!

...zur Antwort

Mit 180 PS kann man schon Automatik fahren. Den Wagen brauche ich um Anhänger zu ziehen und zu rangieren. Da ist der Automatik eindeutig besser weil man keine Kupplung stresst. Allerdings wird die Wandlerautomatik bei schweren Anhängern auch zum Wirtschaftsfaktor. Denn der Verbrauch steigt mit Anhänger enorm an.

Bei einem kleineren Auto, 90 PS Caddy TDI lobe ich mir das Schaltgetriebe. Und in dem Zusammenhang den ungeheuer sparsamen Verbrauch von teilweise unter 5 Liter.

Meine frau (schwerhörig) tut sich mit Schaltern schwer, da sie das Motorgeräusch nicht hört und der Drehzahlmesser... na ja. Die ist eine Kupplungsfahrerin. Für die ist ein Automatik auch eindeutig die bessere Wahl. Und wenn man dann mal zur Rush-Hour oder im Stau im Stopp and Go unterwegs ist, wird man auch den Automatik schätzen lernen.

Also kann ich für mich die se Frage nicht eindeutig beantworten, da es auf das Auto, den Einsatz und die Situation ankommt.

...zur Antwort

Das versehentlich sollte da schon genauer definiert werden. Ist es eindeutig als Unfall zu erkennen? Oder stand der Fahrer unter Alkohol oder Drogen? Vielleicht auch unter starkem psychischen Druck (Beziehung in die Brüche gegangen)? War dem Unfallopfer eine Teilschuld durch fehlerhaftes verhalten nachzuweisen? War der Fahrer zu schnell oder ist gar ein Rennen gefahren. oder als Poser zu schnell (wird ggf auch als Rennen definiert)

Da gibt es so viele umstände die entsprechend zu bewerten sind, daß man das so pauschal nicht wirklich beantworten kann. Da könnten sogar verschiedene Gerichte zu unterschiedlichen Schlüssen und damit unterschiedlichen Urteilen kommen.

Ich denke aber, für den durchschnittlichen Otto-Normalverbraucher dürfte das schlimmste die psychologische Belastung sein wenn man ein unschuldiges Leben vorzeitig beendet hat.

...zur Antwort

Ich schätze mal so, daß Du Dir bei der Laufleistung noch überhaupt keine Gedanken machen mußt. der ist ja gerade mal eingelaufen. Und bei ordentlicher Pflege und Wartung wird der auch noch lange zeit seinen Dienst tun.

...zur Antwort

Schreiben brauchst dem nicht extra. Du solltest eher zusehen, daß Du bis zur Prüfung noch einige Stunden machst. Denn überhöhte Nervosität kommt auch aus der Unsicherheit. Und wenn Du Dir beim Fahren unsicher bist, bist nicht bereit für die Prüfung!

...zur Antwort

Mal ganz salopp ausgedrückt:

Was willst in der alten Kiste mit so einer dünnen Suppe von Motoröl? Füll dem ein normales 10W40 rein und Du hast Ruhe. Die dünne Brühe muß ja nicht mal warm werden, um an den Ventilschäften durch zu sickern.

...zur Antwort

Mal angenommen, du ziehst die Kontakte vom Zündschloss heraus, die zum Starten gebraucht werden und führst die zB in einen Taster für den Anlasser, dann sollte das kein Problem sein. Denn für das Lenkradschloss und die Wegfahrsperre sowie die Zündung muß ja nach wie vor der Schlüssel drin stecken.

Baust Du aber zB das Lenkradschloss aus und klebst den Transponder an das Schlüsselloch und nimmst einen externen Schalter um die Zündung zu aktivieren, DAS ist nicht erlaubt! Wegfahrsperre und Lenkschloss sind schon lange vorgeschrieben

...zur Antwort

Im Regelfall können E-Herde in verschiedenen Konstellationen angeschlossen werden. 1, 2 oder 3 Phasen plus PE und N.

Für 1 Phase müssen dann zB Brücken von L1 zu L2 und von L2 zu L3 eingesetzt werden. Bei 2 Phasen zB von L1 zu L2 ODER von L2 zu L3...

2 Nullleiter werden auf dem Anschußschema meist eingezeichnet, weil eine vom Backofen und die andere Null von den Kochplatten kommt.

An der Klemmleiste des Ofens sind 2 null-Klemmen vorhanden, die im Normalfall aber mit einer Brücke zusammen gelegt sind. Es ist also ein normale Kabel mit 5x2,5mm² ausreichend. Und in dem Fall hier eigentlich 4x2,5mm².

Theoretisch sind aber alle möglichen Anschlußschemata dargestellt!

...zur Antwort

Wenn alle Stricke Reißen, solltest Himbeersirup oder Lebertran tanken. Das Fliwatüt von "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" ist damit hervorragend gelaufen.

Und wenn alles nix bringt, schau doch einfach mal in die Tankklappe. Da steht so was drin! Also was in den Tank kommt!

...zur Antwort

Hast Du auch den kabelbaum in der Durchführung vom Dach in den Kofferraumdeckel geprüft? da kann schon mal ein Kabelbruch vorliegen. Ansteuern solltest den Motor natürlich bei abgezogenem Stecker.

Der Wischer hat im Regelfall keine Dauer+ Leitung. der wird über ein Intervall-Relais im Sicherungskasten angesteuert. Wenn der Kabelbaum in der Durchführung gebrochen ist, kannst lange Motoren tauschen....

...zur Antwort

Wenn der andere noch in der anderen Hälfte der KV war und dich schon beim einfahren erreicht hat, dann bist wohl recht geschlichen.

Zügig einfahren und natürlich aufpassen und alles ist gut. Und wenn der Andere mal hupt... Was solls denn? da wird sonst nix passieren. Wenn jeder, dem mal die Vorfahrt genommen wird oder der geschnitten wird gleich Anzeige erstatten wollte, bräuchten wir von heute auf Morgen glatt 50.000 Büttel mehr, die sich nur um solchen Firlefanz kümmern würden.

...zur Antwort

Sicher ist an der alten Maschine noch mehr im argen. Aber wenn der Zündfunke recht schwach ist, solltest mal nach dem Kondensator schauen. Das ist ein zylindrisches Bauteil, ca 2 cm im Durchmesser und ca 2-3 cm lang.

Wenn der Kondensator hin ist, kostet das viel Zündenergie beim Abreißen des Funken am Unterbrecher. Damit kann der nicht springen. Der Kondensator ist meist auf der Zündungs-Grundplatte neben dem Unterbrecher verbaut.

Kompression... sollte natürlich auch ausreichend vorhanden sein.

...zur Antwort

Erstes Auto behalten oder verkaufen?

Aktuell fahre ich eine Mercedes-Benz C Klasse [W203 - 2004 Facelift] 200K mit 163PS.

Habe ich nun seit schon 2 Jahren (bin 19) und habe einiges angepasst und repariert.

  • Komplette Hinterachse von Mercedes gewechselt und getauscht
  • 4 Neue Winterreifen vor paar Monaten gekauft
  • Vorne Rechts Querlenker gewechselt
  • Neue Zündkerzen, Filter, Öle
  • Einstiegsbeleuchtung mit Mercedes-Stern hinterlegt
  • LED-Rückleuchten im S-Klasse Design
  • LED-Kennzeichenbeleuchtung
  • Ambiente-Beleuchtung im Innenraum
  • November TÜV gemacht

Allgemein beinhaltet das Schätzchen eine gute Ausstattung für 2004

-Sitzheizung vorne

-Automatische Lichterkennung

-Automatischer Regensensor

-Tempomaten

-Rücksitzbank umklappbar

-Teil-Leder Sitze

-Hintere Scheiben Dunkel getönt

-Sport-Auspuff Anlage

17 Zoll Winter und Sommerfelgen

-Smartphone Anbindung im Auto möglich, nachgerüstet.

-Komplettes Klima Paket

und vieles mehr

Das Auto hat aktuell einen Kilometerstand von 161.000 Kilometern, manuelles Gang-Getriebe.

Was noch getan werden müsste wäre eine Rostbehandlung, da der Wagen anfängt am Kotflügel zu rosten, nicht stark aber unschön, sowie eine allgemeine Lackaufbereitung/Reparatur, an einigen wenigen Stellen blättert die Farbe bereits leicht ab, auch hier nichts dramatisches aber muss nicht sein.

Da ich nächstes Jahr anfange fest in einem Unternehmen als Angestellter zu arbeiten stellt sich mir die Frage ob ich diesen Aufstieg nutzen sollte um mir ein etwas "spezielleres" Gefährt zuzulegen. Allerdings sind die damit verbundenen Unterhaltskosten deutlich höher als die momentanen.

Meine "Wünsche" wären gebrauchte Fahrzeuge wie:

CL (W215,W216)

CLS (W218/500er oder AMG),W219)

C-Klasse (W205)

E-Klasse (W212) (W211 als 500er oder AMG)

S-Klasse (W221)

Welche ich noch nachträglich je nach Fahrzeug mit einer Gas-Anlage ausstatten würde.

Ich möchte gerne wo ich noch keine Familie habe und damit keine große Verantwortung, gerne ein Auto fahren was nicht so "Standard" ist.

Das Budget für diese Fahrzeuge würde bei 20K liegen.

Das Einkommen Monatlich liegt so bei 2K Netto,

Das Herz sagt ja mach, verstand natürlich nein...

...zur Frage

Einfache kurze Antwort: Wenn das Kleinhirn (für rationales denken zuständig) schon mal kurz die Oberhand gewinnt, solltest auch da drauf hören!

...zur Antwort

Die andere Frage ist, ob der Abschleppunternehmer überhaupt der richtige Ansprechpartner ist. Aber wenn bei denen alle Mitarbeiter unterwegs sind und Du vor verschlossener Tür stehst, bringt das ja auch nix. Also darf er das ganz sicher! Und ob Dein Auto bei denen steht...? Wird das vom Ordnungsamt oder der Polizei angeordnet, daß das Auto abgeschleppt wird, dann landen die meist bei den sog. Verwahrstellen der Behörden.

Das sind im Normalfall abgesperrte und bewachte Parkplätze. Aber auch dort bist auf jeden Fall an Öffnungszeiten gebunden.

...zur Antwort