2.5km in 12 oder 10 Minuten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Halo! Du hast schon eine Antwort von mir. Steigern kannst Du Dich aber so viel in kurzer Zeit kaum.

Beachte noch :In den 2 Stunden vor Ausdauertraining wie Joggen keine volle Mahlzeit. Ausgenommen Salat, eine Banane oder etwas Traubenzucker. Du glaubst gar nicht wie viel Energie die Verdauung braucht.

Viel Erfolg.

92

Danke für den Stern

0

Alter, Größe, Gewicht? Hast du sonst irgendwelche anderen Zeiten (1 km oder sowas). Was machst du sonst für Sport?

In 2 Wochen kannst du eigentlich gar nicht so viel bewegen, weil der Ausdauergewinn ein langwieriger Prozess ist. Denn für mehr Leistungsfähigkeit muss der Körper sich umbauen, was so ähnlich wie Wachstum funktioniert.

Es geht in deinem Fall daher mehrheitlich darum, dass du lernst, das herauszuholen, was schon in dir steckt. Schneller als 15.58 kannst du bestimmt!

3x die Woche laufen ist schon einmal perfekt. Damit kannst du schnelle Fortschritte erreichen. Wie genau dein Training aussieht, bleibt dir überlassen. Du kannst joggen, du kannst aber auch flotte Streckenabschnitte auf der Stadionbahn absolvieren und dazwischen Gehpausen machen. Pausen sind allgemein immer erlaubt.

Noch wichtiger als das Training wird angesichts der kurzen Zeit sein, dass du am Lauftag absolut erholt an den Start gehst. Daher ungefähr an den zwei Tagen davor keinen Sport machen, und davor die zwei Tage zumindest nichts Hartes, was zu Muskelkater oder ähnlichem führen könnte.

Unmittelbar vor deinem Lauf locker einlaufen und ein paar kleine Steigerungen (Sprints mit halber Kraft) laufen, damit dein Körper in Wallung kommt.

Ab Startschuss bewusst langsamer loslaufen, als du könntest! Nicht von den anderen mitziehen lassen, dreh dein eigenes Ding. Wir starten immer viel zu schnell, weil wir am Anfang noch Energie in den Muskeln haben, für die wir keinen Sauerstoff brauchen. Mit diesem Turbo sprinten wir beschwingt los, aber die Energie ist rasch aufgebraucht, und plötzlich haben wir Sauerstoffmangel, weil wir schneller gelaufen sind, als unsere Ausdauer es hergibt. Das passiert selbst noh erfahrensten Läufern^^. Sei du schlauer, starte bewusst mit angezogener Handbremse.

Dann geht es darum, ein möglich gleichsames Tempo an deiner persönlichen Schwelle zu erreichen, bei dem du zwar heftig atmest, aber nicht außer Atem kommst. Deshalb übrigens nicht Musik hören, besser du hörst dich selbst!

Falls du am Ende noch Reserven hast, kannst du beim Zieleinlauf noch einmal alle Reserven raushauen. Vor allem, weil du bis ins Ziel in die Sauerstoffnot hineinlaufen kannst (was im Lauf selbst tödlich wäre^^). Also nur noch auf die Ziellinie schauen und bis zu dieser verdammten Linie beschleunigen.

Achtung: Unmittelbar nach dem Ziel ist dein Kreislauf in Gefahr! Ich beuge im Ziel meinen Oberkörper vor und stütze mich mit den Händen auf den Knien ab. In dieser Position sind Herz und Hirn ungefähr auf einer Linie, das Herz hat so keine Schwierigkeiten, das Hrin mit Sauerstoff zu versorgen, weshalb mir dann nicht die Lichter ausgehen.

Wenn alles erledigt ist, musst du später nur noch daheim GF aufrufen und uns erzählen, wie es... nein, wie du gelaufen bist^^

4

Danke für die Hilfreiche Antwort 

bin weiblich 1.60m und wiege 65kg 

bin ziemlich muskulös und betreibe eigentlich Gerätturnen als Leistungssport

0
45
@sandy0001

Da werden im Ausdauerlauf nicht unbedingt deine Talente liegen^^. Mit diesen Daten bist du gegenüber den Leichtgewichten im Nachteil. Wie schnell wir über längere Strecken laufen können hängt vom Sauerstoff ab, den wir aufnehmen können. Und von den Kilogramm, die wir mit diesem Sauerstoff herumschleppen müssen.

Daher hast du also schlechtere Karten als Hungerhaken. Und besonders bei Hitze ist dein Nachteil noch einmal größer, weil du relativ zur Körpermasse weniger Körperoberfläche zum abkühlen hast. Und mehr Muskeln erzeugen mehr Wärme....

Dafür bist du dann stärker bei Kälte, Gegenwind, bergauf und vor allem im Zielspurt, der bei dir fabulös sein sollte^^.

Ach... nicht entmutigen lassen. Turnerinnen machen bei Läufen meist eine gute Figur. Insbesondere sind ihre Muskeln recht gleichmäßig trainiert und sie sind gelenkig, so dass sie in der Regel mit einer guten Laufökonomie und einer großen Schrittlänge aufwarten können. Also für eine gute Note wird es reichen!^^

(Ich bin übrigens Ausdauerläufer mit 20 cm mehr und 20 Kilo mehr, daher kenne ich ein wenig das Problem von zu viel Muskeln im Langlauf^^)

1

Neugierige Gegenfrage: Und inwieweit berücksichtigt hier ein Lehrer die Körperlänge/Beinlänge der Läufer?

4

Gar nicht

0
45

Gegengegenfrage: Inwieweit glaubst du, das sei ein für die Benotung besonders wichtiger Faktor?^^ Haile Gebrselassie ist 1,62.

Gravierender ist das Gewicht. Da ist es logisch, dass jemand mit 100 Kilo gegenüber jemandem mit 70 Kilo klar im Nachteil ist.

0

Trainings Maske gut fürs Abnehmen?

Ich überlege mir eine Trainings Maske zu kaufen, da ich mit dem Rauchen aufgehört habe und ich keine Ausdauer habe wollte ich das damit ein bissel lernen habe mich bissel informiert aber weiß noch net ob das für Einsteiger ist die bissel übergewichtig sind (Keine 100 kilo) wollte die dann fürs Joggen nehmen etc wisst ihr ob die für Neu einsteiger ok ist?

...zur Frage

Wie kann man den 3000m Lauf gut meistern?

Ich möchte gerne meine Eigenschaften im laufen trainieren. Ich möchte den 3000m Lauf in einer guten Zeit absolvieren, diese würde etwa 11:00 Minuten sein. Da ich eigentlich kaum laufe wollte ich gucken was ich schaffe und ich hatte unglaubliche 15:54min. An dieser Zeit wäre also noch einiges zu machen. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich auf diesen Wert kommen könnte? Ich sollte es schaffen 2 mal die Woche zu laufen evtl. auch dreimal.

Zu mir:
Ich bin 17 Jahre alt, etwas über 1.80m groß und wiege gute 85kg
Ich habe im laufen kaum Ausdauer da ich (noch) nicht so gerne laufe
Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Schule und komme in einer Woche auch gut auf 50km (mal mehr mal weniger)
Mit meinem Rennrad habe ich die 20km in 36min geschafft was auch eine nicht so schlecht Zeit ist.
Wie oben gesagt ist mein Stand momentan bei 15:54.
Kann ich diesen Wert sonst auch etwas übers Fahrrad fahren verbessern? Zumindest die Ausdauer? Und wie sollte ich mich noch am besten ernähren, dass ich meine 3 Faltigkeit vom Bauch entfernen kann (Ironie niemand soll dies angreifen, verletzten oder in irgendeiner Art diskriminieren -> faltigkeit :D)^^
Wäre froh über jede ernsthafte Antwort :)

...zur Frage

Total unsportlich - keine Ausdauer. Was machen?

Hallo. Ich bin 15 und meine Situation ist diese: Früher war ich total sportlich. 1 Stunde joggen? Kein Problem. Nur jetzt ist es so. Ich bin schon nach 20 Minuten Fahrrad fahren total schlapp und fertig - joggen halt ich auch nicht lange durch. Ist schon deprimierend zu sehen, wie teils 40 jährige Damen einen beim Laufen überholen. Also. Meine Frage. Was kann ich tun, um meine Ausdauer zu verbessern?

...zur Frage

Wie oft in der Woche Laufen? - Laufsport - Ausdauer - Joggen - Hilfe

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich Laufsport. Ich bin 16 Jahre alt und ein begeisterter Läufer. In der letzten Zeit habe ich aber ein kleineres Problem.

Ich weiß nicht wie oft ich von der Anzahl her laufen soll!

Hier mal mein normaler Trainingsplan: -2x die Woche 9,2 km Lauf (meist Mittwoch und Sonntag) -2x die Woche Fußballtraining (Freitag und Samstag) -täglich ca. 15 Minuten Fitness

Nun habe ich folgendes Problem: ich weiß nicht, ob das vom Training her genug ist. Da ich in der Schule auch zum größten Teil sitze bin ich mir da unsicher.

Zu dem fühle ich mich unwohl, obwohl ich gestern gelaufen bin.

Was meint ihr? Was kann ich anders machen?

...zur Frage

Ausdauer steigern in 1 Monat

Hi, Ich bin zwar sportlich, habe aber nicht sehr viel Ausdauer. Ich muss in 12 Minuten 2,8km joggen und rennen. Ich trainiere im Fitnessstudio auf Muskelmasse. habe vor, meine Ausdauer nur mit dem Laufband zu trainieren. Wie soll ich da vorgehen? Erstmal immer 5-10 Minuten oder jedes mal 12 Minuten? Wie oft in der Woche? Reicht es, wenn ich 1 Monat vorher anfange?

Danke im Voraus

...zur Frage

Joggen gehen mit Boxerhündin?

Ich gehe regelmäßig dreimal die Woche joggen und habe einer älteren Dame, die in meiner Straße wohnt und eine noch recht junge Boxerhündin hat, angeboten, ihren Hund dazu immer mit zu nehmen, damit er ordentlich Auslauf bekommt. Gestern habe ich das nun zum ersten Mal ausprobiert und das Tier schien gar nicht so begeistert zu sein. Sie kam zwar relativ gut mit, trottete aber des Öfteren hinter mir her und ich hatte teilweise auch das Gefühl als würde sie recht schwer atmen. Sind Boxer einfach nicht so die Langstreckenläufer oder muss ich nur ein wenig geduldig sein, bis sie etwas Ausdauer aufgebaut hat? Ansonsten ist sie in einem guten Zustand, nicht zu dick und auch erst 5 Jahre alt…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?