Ich komm nicht mehr mit der Mutter meines Freundes klar - sie ist so nervig!?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde die Antworten hier etwas zu einseitig. Ich finde immer, man muss versuchen, beide Seiten zu verstehen, wenn man einen Konflikt hat. Fast alle hier ergreifen nur Partei für die Mutter. Natürlich sehr ich es auch als großzügig an, dass ihr 3-4 Mal die Woche bei ihr seid. Nach dem was ich aus deinen Zeilen lese, Putz und kocht aber häufig ihr. Ich kann mir aus einem kurzen Text kein Urteil über dich oder die Mutter bilden, aber mein Eindruck ist, dass du dir überlegen musst, in welchem Dingen du toleranter sein könntest (Frage dich, ob du vielleicht manchmal überempfindlich reagierst? Stört dich eine Sache wirklich so sehr?) und welche Dinge du ansprechen musst. Und ja ich sage ansprechen, auch wenn du das nicht willst. Aber wenn du willst, dass sich etwas ändert, musst du auch bereit sein, was zu tun, sonst wird es sich nicht ändern! Also überlege dir Mal in Ruhe für dich Zuhause, was Punkte sind, die dich wirklich dauerhaft stören. Und dann suche das Gespräch mit der Mutter. Wichtig finde ich, dass du versuchst, ihr möglichst wohlwollend zu begegnen, oder zumindest neutral und sie nicht schon innerlich abzulehnen. Überlege dir, dass sie vielleicht manche Dinge tut, die dich nerven, die sie aber unbewusst tut oder aus Liebe zu ihrem Sohn. Auch für sie wird es eine Umstellung sein, ihren Sohn erwachsen werden zu lassen und ihm loszulassen. Versuche ihr also mit Verständnis zu begegnen. Und dann sprich es in Ruhe an. 

Viel Erfolg :)

Dankeschön! Endlich jemand von dem ich nicht nur Beleidigungen, wie dass ich egoentrisch, egoistisch und einfach nur hasserfüllt sei an den Kopf geworfen bekomme. Außerdem bin ich ja psychisch krank und brauche eine Therapie - hatte ich schon fast vergessen!

Das Problem ist ja einfach nur wie oben beschrieben, dass man bei mir zuhause nichts ungestört machen kann ... sogar wenn man fernsieht - dann kommt aus dem Nebenzimmer dass man leiser drehen soll, weil man bis nach drüben alles hört. Das stört meinen Freund halt auch, deswegen sind wir immer bei ihm. Ist ja nicht nur von mir aus gegangen, dass wir DAUERND bei ihm zuhause sind.

Naja alles was wir dreckig machen, putzen wir. Kochen tut sie eh nicht, wenn dann nur Fertiggerichte, außer für ihre Hunde und außerdem kochen sowieso immer wir selbst. Das Putzen bleibt ihr ja sowieso erspart, weil sie eine Putzfrau hat.

Ich sollte vielleicht in manchen Fällen toleranter sein, aber mein Freund rastet ja schon aus wenn wir mal bei meiner Mutter sind und sie irgendwas sagt was er nicht mag (ist aber nichts auf ihn bezogen von allem). Deshalb dachte ich mir halt irgendwann "Wieso darf ich dann nichts gegen seine Mutter sagen, wenn ich so tolerant bin seinen Worten meiner Mutter gegenüber?" Also er spricht zwar nicht schlecht vor ihr über sie aber mir sagt er das halt und das sind wirklich unnötige Dinge, weil es nur Worte sind.

Ich will mit ihr nicht sprechen, weil ich keinen Keil zwischen uns treiben will. Grundsätzlich ist sie ja nett, aber manchmal könnte ich sie echt auf den Mond schießen. :D

Danke!

0
@heelloitsmee

Gerne!

Hmm vielleicht liegt das grundsätzliche Problem auch darin, dass ihr zu viel aufeinander sitzt? Ich denke, egal wie umgänglich man ist, aber das kann schon dazu führen, dass man leichter genervt vom Anderen ist. 

Mein Tipp wäre vielleicht, dass ihr öfter was außerhalb von Zuhause unternehmt, zb irgendwo hinfahren, eine neue Stadt anschauen, in ein Cafe gehen, auf einen gemeinsamen Urlaub zu zweit sparen etc.

Ich denke, das würde die Lage vielleicht entspannen.

Wenn Du sagst, du bist in Therapie, ist das vielleicht ebenso ein Faktor, der mit reinspielt - vielleicht reagierst du aus diesem Grund manchmal empfindlicher als es normal der Fall wäre?

bzgl. dem, dass dein Freund nicht so zimperlich damit ist, über deine Mutter zu reden - sag ihm das doch einfach Mal. Muss ja nicht als Vorwurf formuliert sein, aber dass du einfach Mal sagst: hey, mir ist aufgefallen, dass du nicht groß darauf achtest, wie du über meine Mutter redest...ich glaube, dass es mir deswegen auch schwerer fällt, deine Mutter so hinzunehmen wie sie ist. Grundsätzlich - rede mit deinem Freund über deine Sorgen, Kummer, usw, auch bzgl seiner Mutter. Nur so kann er dich verstehen und dann vielleicht entsprechend handeln. 

Gute Nacht :)

1
@luciuslenius121

Nein, das nicht. Wir unternehmen oft was mit Freunden ... aber das dauert halt auch nicht z.B. das ganze Wochenende lang.

Nein, das hast du falsch verstanden, das war Sarkasmus weil bei einer anderen Antwort steht dass ich krank bin & in Therapie gehen sollte, ich bin nicht in Therapie & muss/soll nicht. :)

Stimmt, so könnte ich es ihm auch noch klar machen ... denn ich hab mir halt irgendwann gedacht wenn er mit gegenüber über meine Mutter nicht den Mund hält obwohl wir nie bei mir sind, warum sollte ich das dann tun?

Nacht :)

0

Ich habe überhaupt kein Verständnis wenn ich ehrlich bin.

Das ist seine Mutter und sie hat ihn 19 Jahre großgezogen. Vielleicht fällt es ihr schwer ihn loszulassen. Und dein Freund ist vielleicht kein Milchbubi sondern akzeptiert das Verhalten weil er seine Mutter nicht verletzen will.

Sei doch froh das ihr "Gassi gehen müsst" dann habt ich doch gemeinsame Zeit alleine ohne die Muddi.

Sei nicht so gemein und versuche nicht ihn vor die Wahl zu stellen.
Zwischen seiner Mutter und seiner Freundin.

Das ist doch alles nicht normal. Wie kann man mit 19 noch dermaßen an seiner Mami hängen? Tue ich doch auch nicht.

Außerdem hat er halt ziemlich eigene Hobbies und wir haben eines davon (was ziemlich heftiges) an einem Wochenende ausgeübt. Ich habe es ihm zuliebe probiert und konnte es aber nur einmal machen, weil ich so eine Angst hatte. Er hat halt am nächsten Tag ziemlich fertig ausgesehen und naja dann hat sie ihm gleich eine Nachricht geschrieben am Montag mit "Am Sonntag hast du aber ziemlich fertig ausgesehen, ich schätze *mein Name*s Reaktion auf deine Hobbies ist nicht immer leicht zu nehmen. Ich denke an dich! :*" Alter? Was ist los mit der? Ich probiere ihm zuliebe SEIN Hobby aus, was ich eigentlich niemals machen wollte und dann das?

0

Ich schätze mal, dein Freund wohnt dort kostenlos? Euren Urlaub hat sie auch bezahlt. Vielleicht darf sie dann auch mal Zeit mit ihrem Sohn verbringen oder so "schwierige Dienstleistungen" verlangen  wie mit dem Hund Gassi gehen?

Wenn sie ihren Sohn vermutlich nicht so sehr lieben würde, hätte sie dich sicher längst rausgeschmissen - zumindest hätte ich so gehandelt, wenn ich sie wäre.

hätte sie dich sicher längst rausgeschmissen - zumindest hätte ich so gehandelt, wenn ich sie wäre.

Ich auch! :-)

3

Ja, klar wohnt er dort kostenlos, genau so wie seine Schwester. Habe sie aber nicht darum gebeten. Ich hätte den Urlaub sowieso nur selbst bezahlt wenn er ohne sie gewesen wäre, sonst wär ich zuhause geblieben, ich bezahle ja nicht meinen Urlaub selbst um einen Urlaub mit meinem Freund + anhänglicher Mami zu verbringen.

Wie soll sie mich rausschmeißen? Wohne ja Gott sei Dank nicht bei ihr.

0
@heelloitsmee

Du musst dich schon entscheiden ob du Geschenke von ihr annimmst oder nicht. Eines ist klar: wer zahlt, hat das sagen.

Die Frage ist halt ob du dich kaufen lassen willst oder nicht.

2
@heelloitsmee

@ Heelloitsmee

Mein Gott, wie hasserfüllt bist du aus lauter Eifersucht und das noch auf die Mutter! Ich denke, du brauchst eine Psychotherapie. Eine Schwiegertochter wie dich möchte niemand haben.

Sei froh, dass die Mutter so gastfreundlich dir gegenüber ist und dir noch kein Hausverbot erteilt hat! Das Leben besteht aus Geben und Nehmen. Du kennst offenbar nur das Nehmen.

3
@heelloitsmee

Wie soll sie mich rausschmeißen? Wohne ja Gott sei Dank nicht bei ihr.

Aber 4 mal die Woche ist die Wohnung der Mutter deines Freundes ein kostenloser Treffpunkt zum Poppen ... 

Hoffentlich wacht dein Freund bald auf, das gibt es doch nicht, so einen Hass auf die Mutter deines Freundes ... schäm dich!

3
@Dschubba

Was ist denn mit euch allen los? Er will doch auch nicht zu mir nachhause ... was soll ich dann machen? Soll ich bestimmen dass er nu mir kommt!?

Das ist keine Wohnung sondern ein riesiges Haus und genauso kommt der Freund ihrer Tochter so oft her also was will sie schon machen?! Will sie uns alle 4 rausschmeißen? Sie hat durch uns ja nicht mal mehr Arbeit, weil sie 1. eine Putzfrau hat, 2. nie für uns kocht, 3. wir sogar oft selbst einkaufen gehen, weil fast nichts zu essen da ist und die Hälfte ist für ihre wundervollen Hunde 

0

"Ich meine - Entschuldigung - aber welche normale Mutter begrüßt ihren Sohn mit "Hallo mein Schatz" , einem Küsschen und einer herzlichen Umarmung?"Keine Ahnung...einige?

Das mit dem Rumwuseln und Stören kann ich verstehen, aber die Beziehung deines Freundes zu deiner Mutter ist irgendwie nicht dein Bier. Bzw. doch, du kannst ja mit ihm oder beiden drüber reden, aber das Problem hast ja in dem Fall du. Kann sie ja nichts für, dass du eifersüchtig bist.

Der Kern der Sache liegt doch eher darin, was dein Freund sich alles gefallen lässt. Sag ihm halt, dass es dich nervt, dass sie dauernd anruft oder sonstwas. Dann kann er sich überlegen, ob er dann halt mal nicht rangeht. Und auf ihre Nachfrage hin sagt, sie könnte sich ja mal ein bisschen zurückhalten. Aber wenn er das nicht möchte, ist dein Problem eher mit ihm und nicht mit ihr.
Wenn er bei ihr mietfrei wohnt (vermute ich mal) und als Gegenleistung mit den Hunden gassi geht oder Gartenarbeit macht und das in Ordnung findet...

Du könntest ihn zumindest bitten, mal seine Mutter zu bitten, etwas auf Abstand zu gehen, wenn du da bist, da er mit dir Zeit verbringen möchte und nicht mit ihr.

Ja gut ... verstehe ich schon irgendwie. Aber muss man sich bei jeder Kleinigkeit so verabschieden/begrüßen selbst wenn man nur einkaufen geht?

Ich finde das einfach ziemlich nervenaufreibend wenn sie nicht versteht dass wir Zeit für uns haben und letztens meinte sie noch dass wir einen bestimmten Tag jede Woche festlegen sollen, an dem wir alle gemeinsam was machen. Das ist doch nicht mehr so ganz normal oder? Ich bin ja nicht mit seiner Mutter verheiratet dass ich dauernd was mit ihr machen muss ...

Ich habe schon mit meinem Freund darüber gesprochen, er weiß durchaus wie mich seine Mutter manchmal auf die Palme bringt ... hab aber erst nach fast einem Jahr mal was gesagt, weil ich mir natürlich so nett & geduldig wie ich bin dachte "Ach, das schaffst du schon!" Aber irgendwann kam dann einfach der Zeitpunkt an dem ich meine Klappe nicht mehr halten konnte ihm gegenüber. Er versucht halt ein bisschen auf Distanz zu gehen, aber sagt es ihr nicht ... er muss mit ihr darüber reden, sonst wird das nie was. & Stell dir mal vor du hast 3-4 Mal pro Woche die ganze Zeit die Mami deines Freundes/Mannes am Hals. Irgendwann hat man einfach die Schnauze voll.

0
@heelloitsmee

Ob es für dich normal ist oder nicht, ist eigentlich egal. Aber wenn du keinen Bock hast, einmal pro Woche mit seiner Mutter irgendwas zu machen, kann dich keiner dazu zwingen. :D

Inwiefern geht er denn auf Distanz?
Ich mein, für ihn ist es sicher auch merkwürdig, da für ihn das ganze bisher Normalzustand war. Und er will vermutlich auch nicht ihre Gefühle verletzen. Vermute einfach, ihr hat noch keiner vorher signalisiert, dass ihr Verhalten etwas viel sein kann.
Es soll den beiden ja keiner verbieten, Zeit miteinander zu verbringen, aber genauso wie er auf ihre Befindlichkeiten Rücksicht nehmen sollte, sollte er auch auf deine Rücksicht nehmen.

Und soo kompliziert dürfte das auch nicht sein, seiner Mutter zu sagen, man würde gerne mal mit seiner Freundin alleine sein. Mit Betonung auf alleine.

1
@knallpilz

Ja, klar ... Eben, ich hab echt keine Lust einmal die Woche mit seiner Mami was zu unternehmen, nein danke. 

Naja, wenn sie ihn 30 Mal am Tag umarmt, versucht er halt vorsichtig irgendwie der Umarmung zu entweichen bzw. wenn sie ihn dauernd irgendwie streichelt so wegzucken und so ... aber nicht wirklich viel mehr ...

Ja, das dachte ich mir auch.

0

aber welche normale Mutter begrüßt ihren Sohn mit "Hallo mein Schatz" , einem Küsschen und einer herzlichen Umarmung? 

Ich, meine Tochter z.B., ich finde das eine ganz normale Begrüßung.

Andere Sachen die du schilderst, kann ich, zumindest zum Teil, verstehen.

Die Sache ist, die Familie heiratet man immer mit, natürlich auch in einer Beziehung.

Dein Freund muss sich abnabeln. Wenn er das nicht will oder kann und du nicht damit leben willst, wird das wohl nicht auf Dauer funktionieren.

Ich weiß nicht ... ich finde das übertrieben. Er wohnt ja bei ihr. Da muss man sich doch nicht jeden Tag so begrüßen und verabschieden wenn man mal für n paar Stunden außer Haus ist. Ich hab bei ihr das Gefühl sie sieht ihn als ihren Mann und nicht als ihren Sohn und das ist krank.

Das größte Problem in unserer gesamten Beziehung ist seine Mutter.

0
@heelloitsmee

Ich hab bei ihr das Gefühl sie sieht ihn als ihren Mann und nicht als ihren Sohn und das ist krank.

Das größte Problem in unserer gesamten Beziehung ist seine Mutter.

Das versteh ich gut, aber du wirst es nicht ändern können wenn er das nicht will.

1
@heelloitsmee

"Ich hab bei ihr das Gefühl sie sieht ihn als ihren Mann und nicht als ihren Sohn und das ist krank."
Das mag ja so wirken (ob das auf andere auch so wirkt, sei mal dahingestellt) aber ob es wirklich so ist, ist fraglich.
Statt seiner Mutter irgendwelche Dinge zu unterstellen, erzähl doch deinem Freund von den Dingen, die dich stören. Privatsphäre haben zu wollen und nicht dauernd gestört werden wollen sind die normalsten Sachen der Welt. Aber das muss er entscheiden, ob er ein Problem damit hat oder nicht. Wenn nicht, dann hast du ein Problem mit ihm. Wenn doch, dann muss er sich mit seiner Mutter austauschen.
Dich betrifft es natürlich auch, aber nur indirekt. Du kannst da nichts machen außer es ihm zu erzählen und mit seiner Reaktion umzugehen.

"Das größte Problem in unserer gesamten Beziehung ist seine Mutter."
Stimmt nicht ganz. Zumindest ist deiner Beschreibung zu entnehmen, dass das Problem nicht seine Mutter, sondern die Beziehung zwischen beiden ist. Und da hängt er genauso mit drin.




2

die Mutter fühlt sich evt. au einsam

1
@arjanebrahimi

Naja, dann muss sie sich eigene Freunde und Hobbys suchen. Man hat ein Kind um es lebensfit zu machen und dann loszulassen.

1
@vogerlsalat

Sie hat drei Hunde, mit denen wäre sie schon genug beschäftigt wenn wir nicht dauernd die Arbeit hätten. Was mich am meisten nervt ist dass sie seine Schwester nie so bemuttert. Man ey. Sie wollte heuer dann nochmal mit ihm auf Urlaub fahren hat sie erwähnt aber dann ist sie draufgekommen dass er ja LEIDER GOTTES (DANKE!) keine Zeit hat. Wenn der mit seiner Mami jemals wieder alleine in den Urlaub fährt, kann er mich mal. So ein Muttersöhnchen will keine Frau, eine Frau braucht einen Mann, kein Bubi.

0
@heelloitsmee

Dasa kannst du aber nur mit ihm klären und ihm durchaus auch sagen wie du das empfindest. 

Er soll mal ein Zeichen setzen, alles auf einmal wird er nicht ändern können, alles wird sich auch nie ändern, aber bei so einem Gespräch siehst du wenigstens mal ob er dich ernst nimmt.

1
@vogerlsalat

Ich habe ihm schon oft gesagt wie es mich nervt dass seine Mami so anhänglich ist. Aber er findet das normal, naja was soll ich den noch machen? Mit seiner Mutter reden? Auf keinen Fall ... ich werde nochmals mit ihm sprechen und zwar wirklich ernst dass ich nicht immer nur bei ihm sein will, da ich seine Mutter nicht mehr aushalte.

0
@heelloitsmee

Ich würde mich an deiner Stelle aber wirklich auf die Wesentlichen Sachen konzentrieren. 
Ihr verbieten zu wollen, auch Zeit mit ihm verbringen zu wollen oder ihn "Schatz" oder "Mausi" oder wasweißich zu nennen, ist genauso anmaßend wie ihre Einmischung in eure Beziehung. Das muss er entscheiden.

1
@heelloitsmee

da ich seine Mutter nicht mehr aushalte.

Vielleicht formulierst du das etwas netter.

0
@vogerlsalat

Denkst du etwa ich sag das weil ich nichts besseres zu tun hab? Wie soll ich es dann forumulieren? Teilweise würde ich gerne etwas distanzierter von der anhänglichen Mutter meines Freundes leben.

0
@heelloitsmee

Ich sag dir jetzt etwas.

Ich habe lange versucht dich zu verstehen aber wenn du bei ihm und seiner Mutter so einen Ton anschlägst wie hier, wird sich das Problem sowieso von alleine lösen.

Wandle dich einmal von einer pubertären Zicke zu einer Frau, finanziere dein Leben, eine Wohnung und deine Urlaube selbst. Dann bist du frei und kannst selbst bestimmen wer in deiner Wohnung was zu sagen hat und wer sich dort aufhält.

Als Dauergast der sich durchfüttern lässt und sich die Urlaube finanzieren lässt, hast du nicht das Recht der Mutter vorzuschreiben wie sie sich verhalten soll und schon gar nicht in so einem Ton.

0
@vogerlsalat

1. Ich bin IMMER, wirklich IMMER freundlich zu seiner Mutter & lasse mir wirklich alles gefallen, auch dumme Kommentare, die echt nicht sein müssen, nehme ich mit einem Lachen entgegen 

2. Eine pubertierende Zicke? Ich gehe seit 2, bald 3 Jahren arbeiten (1 Jahr davon im Hotel- & Gastgewerbe, was nicht gerade ein einfacher Beruf ist) & du willst mir sagen ich soll mein Leben selbst finanzieren? Ich arbeite seitdem ich 15 bin weil ich nie was von meinen Eltern in den Ar... geschoben bekommen hab meine Liebe, also urteile nicht über mich wenn du meine Lebenssituation nicht kennst! Mein Freund bekommt von seiner Mutter fast so viel Taschengeld wie ich im Monat verdiene, also sollte er eher mal ein Mann werden, schauen dass er selbst klar kommt & sich von seiner werten Mami distanzieren, immerhin ist er fast 20!

3. Dauergast, der sich durchfüttern lässt. Du kennst wie schon erwähnt meine Situation nicht, dann wäre dir vielleicht auch bewusst, warum wir immer bei ihm & nicht bei mir sind. Ich lasse mich durchfüttern? Wir essen genau Fertignudeln für 1€ oder irgendas anderes von den tollen supergesunden Dingen die sie allen im Haus gönnt, sowie ihrer Tochter & deren Freund - falls du das überlesen hast, denn die sind auch immer bei seiner Mami & an ihrer Tochter klebt sie auch nicht 24/7!!!!!!

0
@vogerlsalat

Genau, ganz easy. So einfach geht das nicht. Ich habe zurzeit enorme Ausgaben, die ich aufgrund meiner Ausbildung investieren MUSS, schon alleine deswegen wäre es zurzeit UNMÖGLICH. Sonst hätte ich eh schon längst dafür gesorgt.

0

Was möchtest Du wissen?