Kann das Jobcenter von einer schwerbehinderten Person die mietanteil sanktionieren?

Hallo leute meine Mutter ist 58 Jahre alt und hat ein schwerbehinderten ausweis mit 50% behinderung, Kranheiten sind , Diabeties mellitus typ 2, Charcot fuß links , bluthochdruck , neulich vor 1 woche erlitt sie zusätzlich ein Schlaganfall, 3 tage in einer überwachungstation bei der Neurologie abteilung,

Mein mutter ist bei der Jobcenter reha abteilung, das bedeutet abteilung für schwerbehinderte trotz zahlreiche krankheiten bekommt sie immer wieder einladungen vom Jobcenter , ich will mit ihnen ihre aktuelle berufliche situation besprechen steht drinnen ,,,, Mein mutter bekommt nur die Mietanteil bezahlt 150 Euro, für lebensunterhalt 40 Euro vom Jobcenter aktzeptiert keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und verlangt eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung

und das kostet 40 Euro,,,,, aber das Jobcenter bezahlt für eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung nur 5,36 Euro und kein cent mehr,

Deswegen hat sie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt aber es wurde nicht aktzeptiert , und folge ist 10% Sanktion mal im ernst was gibt es bei 40 Euro zu sanktionieren das verstehe ich nicht , Was kann sie dagegen machen ?

Kann das Jobcenter mietanteil in höhe von 150 Euro überhaupt sanktionieren ?

Recht, Behindertenausweis, Diabetes Typ 2, Jobcenter, Schlaganfall, schwerbehindert, Jobcenter Miete, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
10 Antworten
Kann man einen Buchstaben und Wertmarke bekommen wen zu den körperlichen Einschränkungen auch seelische Dazu kommen?

Hallo, Ich bin ein ehemaliges frühchen mit hirnblutung und Hydrocephalus bin Motorisch stark eingeschränkt und habe gleich gewichtsstörungen bin seit Dezember 2016 voll erwerbsunfähig unter 1 Stunde arbeitsfähig bescheinigt vom Arbeitsamt habe wärend meiner Ausbildung Depression bekommen und stehe seit dem öfter neben mir und bin orientierungslos wen ich unterstarken Stress stehe ( was fasst immer so ist ) außerdem habe ich seit der Schule eine Angststörung ( Soziale Phobie ) und eigentlich habe ich vor fast allem Angst! Bis zur Vollendung meines 18 Lebensjahr hatte ich das Merkzeichen H 60% und wertmarke dann wurde dies aberkannt weil ich selbständig mit dem zug zur Ausbildung fahren konnte in ungewohnter Umgebung sieht das aber anders aus! Da brauche ich jemand der mir die Karte löst ( nur die Ubahn karten ) ...

Es gibt nun ja vorgaben für Hilflosigkeit wie alleiniges Anziehen oder Toilletten gang Ständig auf Fremde Hilfe angewiesen etc..

Kann man aussetzer wie ich sie habe das ich autos weder höre oder sehe oder Orientierungslos dabei vergesslich bin nicht auch als Hilflos werten ?

Wäre es möglich auf diese Symptome Erkrankung Buchstaben und wertmarke zu erhalten?

Beim Landesamt Lübeck wurde mir gesagt das sie nur noch Schwerbehinderung auf stark gehbehinderte austellen alle anderen bekommen 20% ..

Ich kenne einen fall da war die Person Schwer gehbehindert und auch im Gedächtnis stark eingeschränkt und bekam 20 % dort in kiel dann 100%

Wiederum kenne ich viele die B oder H haben und marke aber auch zug fahren können und motorisch gut drauf sind wieso entscheiden sie den so bei mir ohne mich je gesehen zu haben?

Danke im voraus!

schwerbehindert, Schwerbehindertenausweis
3 Antworten
Können Schwerbehinderte Menschen schlau sein oder hinterhältig?

Hey Leute,Mein Bruder ist fast 30 Jahre alt. Er ist geistig behindert. Er denkt oder fühlt sich so wie sag ich mal 15,16 manchmal auch wie 5 . Er versucht mich oft in Schwierigkeiten zu bringen, oder zu stecheln. Einige könnten meinen das er es unbewusst macht, aber ich bin mir zu 100% sicher er tut es mit Absicht. ZB. Hab ich ihn mal was erzählt mit meiner mum was die mal gemacht hat und er mir daraufhin auch. Er hat es einfach meiner Mutter gesagt und ich hatte Mega Streit mit meiner Mutter, ich hab ihr dann auch gesagt was er gesagt hat, da ich mich echt verascht gefühlt habe. Daraufhin meinte er einfach nein hör nicht auf die sie lügt, eiskalt hat er das gesagt. Zum Glück hat meine Mutter mir geglaubt, weil sie immer mehr zu ihm stehen als zu mir weil er doch "behindert " ist. Ich bin gerade Arbeit suchend um meine Schule zu bezahlen, hab aber noch nichts gefunden, was meinen Eltern krass nervt, da ich auch was im Haus beitragen muss .mein Bruder meinte dann gestern laut sagen zu müssen:"boah ich wünschte ich hätte dein Leben! Nichts tun auf dem Sofa sitzen etc.. Niemand hat irgendwas dazu gesagt, dann sagt er nochmal :" Mama! Boah ich hätte gerne ihr Leben, nichts tun unso das wäre voll toll. Daraufhin hat meine Mutter dann wieder gegen mich gestichelt. Ich denke mir nicht das er es wirklich so meint, sondern das er das aus purer Bosheit macht. Wobei ich mir dann manchmal denke das er garnicht schwer behindert ist

Bruder, schwerbehindert
3 Antworten
Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis?

ich habe jetzt Anfang März bereits einen Antrag auf Schwerbehinderung auf anraten meines Arztes gestellt. Ich bin auch in letzter Zeit ohne erkenntlichen Grund gefallen, bin so alt noch nicht (Anfang 40), aber bis jetzt wurde keine genaue Diagnose gestellt. Der letzte Sturz war in den Öffis, da muss ich ne Stufe übersehen haben (der Bus stand, ging aber glimpflich aus - nur Prellungen).

Nun habe ich mal nachgefragt was mein Antrag auf Schwerbehinderun machen würde. Das ist jetzt schon soweit abgeschlossen die Begutachtung und anscheinend bekomme ich wohl doch einige Merkzeichen rein und ein Bekannter meinte das ich nicht nur aG und B sondern auch ein H bekomme? Allerdings lebe ich allein und habe niemanden der mich mal auch zum Arzt begleiten könnte, wenn es sein muss.

Zudem möchte ich aufgrund meiner Gehbehinderung eine nach Möglichkeit ebenerdige (EG) Wohnung und barrierefrei haben. Hat man bei dem Ausweis Vorteile dadurc? Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeten und das Widerspruchsverfahren für EM-Rente läuft. da mussi ch noch im Juli zur Begutachtung hin.

Ich wollte mir dann erst eine neue Wohnung suchen, wenn ich das alles durch habe. Denn ich bin mit meinen Fuß schon mittlerweile auch eingeschränkt beim Treppensteigen. Ich gehe zwar lieber Treppen anstatt Fahstuhl zu benutzen (Platzangst) darum such ich auch eine bevorzugte EG-Wohnung, nur in einer Großstadt ist das schweierig bei kleinem Geldbeutel. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gesammelt? von der GEZ bin ich bereits befreit. Für mich ist das alles neu, weil ich mich erst mal damit abfinden muss das in meinen Alter schon nicht mehr wirklich was geht.

Behinderung, schwerbehindert
2 Antworten
Muss das Jobcenter die Fitness Studio Kosten für Schwerbehinderte Bezahlen?

Hallo Ihr lieben,

Ich möchte heute von euch wissen ob das Job Center die Fitness Studio Gebüren Für Schwerbehinderte Menschen zahlen muss ? oder ob das Job center nicht sogar zur zahlung verpflichtet ist?

Da ich ALG2 Beziehe habe ja anspruch auf geldleistungen und habe vor 1 woche mein Antarag zur kosten übernahme beim Jobcenter eingereicht zusammen mit dem Attest von meinem Schmerzarzt in dem volgendes stand.

Attest anfang ( Aus ärztlicher Sicht, ist für den Patienten, vor dem Hintergrund der bisherigen Krankengeschichte, die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit in einem Fitnessstudio erfotderlich, um in das Erwerbsleben eingegliedert werden zu können. ) Attest ende .

und heute kamm der Ablehnungsbescheid vom Job Center in dem bescheid stand leider müssen wir ihren antrag abgelehnt werden, mit der Begründung was der Regelbedarf alles umfasst ( Z.b.: Ernährung, Kliedung, Körperpflege, Hausrat und so was. )

Im zweiten abschnitt des Ablehnungsbescheides steht dan folgendes ( Die von Ihnen beantragte Sonderleistung ist durch den gewährten Regelbedarf abgedeckt und stellt nach den mir vorliegenden Unterlagen keinen unabweichbaren Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhaltes dar, so dass eine Übernahme der Kosten nicht möglich ist.)

Aber ich bin der meinung da ich Schwerbehindert bin ist das Job Center verpflichtet die kosten für das Fitnessstudio zu übernehmen ob nun mit einem extrag regelsatz oder mit dem gesätzlichen mehrbedarf für schwerbehinderte menschen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und meine frage beantworten und leicht kennt ja jemand ein paar pasende urteile vom deutschen Sozialgericht, ich freue mich schon auf eure hofentlich hilfreichen komentare.

Mit freundlichen Grüßen euer Dumefragehabe ^^

Fitnessstudio, Kosten, ALG II, Hartz IV, Jobcenter, schwerbehindert
7 Antworten
Warum sind Rettungsdienstmitarbeiter und Notärzte so?

Hallo, es geht mal wieder um meine (schwerst-mehrfachbehinderte, 20 jährige )Tochter. Sie hatte letzte Woche wieder einen Krampfanfall gehabt, dass Mann und ich medikamentös eingreifen mussten mit einem Diazepamklistier. Hat auch geholfen, aber wir müssen laut unserem neurologen trotzdem den Notarzt rufen (leider), weil sich ihre Anfälle schnell häufig und sie nicht ganz so schnell zu sich kommt.

Die kamen dann mit 4 Leuten, wir sagten wir haben ihr bereits Diazepam als Rektallösung verabreicht (sie lag in Windeln da), die schauten uns -sorry- doof bzw. fassungslos an und dann kam da noch wortwörtlich so ein: Häääää? In dem Alter??? Und dazu ein verständnisloser Blick auf die Windel von ihr. Wir sind auf diese herablassende Art gar nicht erst eingegangen, meine Tochter wurde langsam etwas wacher war aber noch eingetrübt. Wir erzählten, dass sie schwerstbehindert ist, und dass sie wahnsninnige Angst vor Notärzten und Sanitätern hat (lt Neurologen versteht sie sogar wer das ist), da sie schon mehrfach traktiert wurde (Knochennadel gebohrt bekommen beim wachen zustand, etc.) Auf die Aussage, dass sie schwerstbehindert ist, kam seitens des Rettungspersonals nur ein völlig gleichgültiges, herablassendes "Aha".

Und als wir eben von ihrer Angst erzählten, fing der Notarzt an zu lachen und die anderen schmunzelten nur doof. Das hat uns ziemlich wütend gemacht! Dann haben sie meine Tochter behandelt als wäre sie ein Stein bzw. wertlos, nicht beruhigend auf sie eingeredet, einfach "bearbeitet". Meine Tochter fing daraufhin an zu weinen (eben weil sie so Angst hat), von den Sanitätern kam nur ein Kopfschütterln und Seufzen. Als ich sie ein wenig beruhigt hab, ist sie wieder schläfrig geworden, und der Notarzt, reißt ihre Augen auf, klatscht ihr mehrmals gegen die Wangen und - man kann es schon als "Schreien" bezeichnen- ruft: "FRAU XYZ, MACHEN SIE MAL DIE AUGEN AUF, HALLO!"

Da meine Tochter schwerstbehindert ist, reagiert sie sowieso nur auf ihren Vornamen und "Du", aber der Rettungsdienst hat konsequent weitergesiezt und sich gewundert warum keine Reaktion kommt. Ich war wirklich froh, als wir im Krankenhaus ankamen, und diese "netten" Menschen vom Rettungsdienst endlich weg waren! Die gingen natürlich auch ohne "Tschüss" oder "gute Besserung" zu wünschen....

Dieses Verhalten finde ich in allen Punkten unglaublich und unmöglich zugleich , so mit einer wehr-und hilflosen, schwerstbehinderten Person umzugehen, als wäre sie nichts wert... verständnislos zu reagieren, dass sie mit 20 noch Pampers tragen muss,sich über ihre Ängste lustig zu machen, über die Notfallmedikamente, die sie kriegt, so genervt zu reagieren als sie anfing zu weinen... Ich will keineswegs alle RDler über einen Kamm scheren, aber leider ist dies auch nicht die erste schlechte Erfahrung, die ich mit Notärzten und Rettungssanitätern gemacht habe.... Ich hoffe auf guten Rat von euch, vielleicht sind hier auch Leute dabei, die in dieser Materie arbeiten?

Liebe Grüße Papierflieger72

Notfall, Feuerwehr, Arzt, Epilepsie, Krankenhaus, Krankenschwester, Notarzt, Rettungsdienst, schwerbehindert
8 Antworten
Antrag auf Teilnahme am Berufsleben (Rentenversicherung)?

Nach einer schweren Krankheit gibt es Argumente meinen erlernten und ausgeübten Beruf nicht mehr auszuüben.

Da mich die Krankheit zwischen zwei Jobs erwischte (Noch kein Kündigungsschutz) bin ich arbeitssuchend bzw. Krankgeschrieben (Länger als 6 Wochen und somit raus aus der Arbeitlosenstatistik). Reha ist auch durch, Ergebnis arbeitsunfähig entlassen. Letzter Status - ich beziehe Krankengeld und bin auch noch Schwerbehindert durch die Krankheit.
In einigen Wochen sollte die Krankschreibung zu Ende gehen

Vor knapp 4 Wochen habe ich darum nun einen Antrag auf Teilnahme am Berufsleben gestellt mit dem Ziel eine Umschulung zu bekommen. Der neue Beruf soll mit der Schwerbehinderung Vollzeit  ausgeübt werden können (Solche Jobs gibt es und Umschulungen auch).

Meine Frage richtet sich an Menschen, die auch schon mal so einen Antrag gestellt haben (Bei der Rentenversicherung).

Was ist passiert nach Antragstellung? Was habt ihr erlebt?
Antrag angenommen?
Antrag abgelehnt, warum?
Welche Umschulung bekommen?
In der Nähe?
- Fahrgeld, Essensgeld, Unterkunft, Übergangsgeld usw. mich interessiert erstmal alles.
- Arbeitserprobung, Tipps und Tricks was könnt ihr berichten.
- Ich bin 50. gab es Probleme mit dem Alter..
- Wird versucht einen in die Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) abzuschieben oder wird einem ernsthaft geholfen?

Die Gretchenfrage:
Ist es schwer mit 50 und Schwerbehindert eine Umschulung von der Rentenversicherung zu bekommen?

Rente, Erwerbsminderungsrente, Reha, Krankenkasse, Rentenversicherung, schwerbehindert, Übergangsgeld, Umschulung
4 Antworten
Schwerbehindert (G) - Wechsel von KFZ auf Wertmarke möglich?

Ich recherchiere für eine Freundin bzw deren Sohn, die in der Klemme stecken. Vor einigen Jahren war der schwerbehinderte Sohn als Halter eines Fahrzeuges eingetragen und erhielt damit Ermäßigung auf die KFZ-Steuer. Vor einem Jahr wurde ein neues Auto angeschafft. Da der Sohn dies nicht mehr fahren kann (Verschlechterung des Zustandes), wurde die Mutter als Halter eingetragen und zahlt natürlich auch volle Steuer.

Jetzt leistet der Sohn seit Anfang September ein FSJ und kann die weite Strecke nur mit Bus und Bahn zurücklegen. Hierfür wollte er eine Wertmarke beantragen.

Aufgrund der vorhergehenden KFZ-Steuerermäßigung, die ja nicht mehr aktuell ist, verwies man ihn auf dem zuständigen Versorgungsamt (Schwerbehindertenstelle) an das Hauptzollamt, dort dann an das Zulassungsamt, und besteht auf eine Bestätigung der Stelle, dass der Sohn nicht mehr als Halter eingetragen ist. Der Nachweis als Kopie des Zulassungsscheins lehnte man ab. Jedoch will keine der anderen verwiesenen Stellen eine Halter-Bestätigung oder Ähnliches ausstellen.

Leider läuft nun die Zeit und der Sohn geht bereits in Vorkasse, obwohl ihm die Wertmarke aufgrund seiner anerkannten Behinderung zusteht.

Hat jemand ähnliches erlebt oder weiß wie man hier vorgeht um endlich zu der Wertmarke zu kommen? Leider bekommt er von der FSJ Stelle nur eine Ermäßigung - also Schülertarif, muss aber von den ohnehin schon wenigen Verdienst die hohen Fahrtksoten decken und hätte somit von seinem Einkommen gar nichts mehr.

Ich bin für jeden Rat oder Erfahrungsbericht dankbar, denn unsere Recherchen ergaben leider nichts.

KFZ, schwerbehindert, Versorgungsamt, Ermäßigung, Wertmarke
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwerbehindert