Weisheitszahn bricht durch - was hilft noch?

Montag haben plötzlich schmerzen angefangen. Aber keine normales Zahnschmerzen, ich hab direkt gemerkt das es eine andere Art von Schmerz ist. Es war nicht doll, einfach nur unangenehm.

Gestern hab ich dann gesehen das auf der linken Seite mein hinterer Weisheitszahn durch kommt. Er ist schon ein gutes Stück draußen. Aber die erste 2 Tage also Dienstag und Mittwoch waren der HORROR. Nicht am Zahnfleisch selbst, vor allem nicht am Zahn. Sondern beim schlucken im Ohr. Das hat ziemlich ekelig gezogen.

Hab dann angefangen zu kühlen, non Stopp, hat auch gut geholfen.

(Bevor jetzt gesagt wird das ich zum ZA soll, ich habe bereits einen Termin zur OP, da ich mir alle 4 + 2 Unruhestifter ziehen lasse unter Vollnarkose. Der Termin hätte zwar schon im Februar statt finden müssen, allerdings musste ich alle operativen Eingriffe (hatte mehrere vor mir) aus gesundheitlichen Gründen erstmal absagen, und danach einen neuen Termin zu bekommen ist eine einzige Katastrophe!)

Es ist einfach nur unangenehm, da das Zahnfleisch drum herum geschwollen ist. Es tut nicht weh, es ist einfach nur derbe unangenehm. Beim Essen kommt hier und da ein kleiner Schmerz, da ich in den ersten Tagen den Mund auch nicht wirklich weit öffnen konnte. Zähne putzen ist gar kein Problem, tut sogar ziemlich gut. Trinken war möglich, allerdings nur in kleinen Schlücken da es immer wieder ins Ohr hochzog was unangenehm war.

Ich habe gestern dann Nelkenöl ausprobiert, mit Wasser verdünnt und mit einem Ohrenstäbchen aufgetragen. Schmeckt zwar furchtbar aber scheint zu helfen. Was mir dann nur Sorgen bereitet hat, ich hab danach einen ziemlichen Juckreiz auf der Innenseite der Wange verspürt. Ist das vielleicht eine allergische Reaktion?

Heute hab ich es bereits 2 mal angewendet und bin gerade erleichtert mal nichts unangenehmes zu spüren.

Das Zahnfleisch ist nicht gerötet, tut auch bei Berührungen nicht weh. Ist halt ziemlich angespannt wodurch essen oder Gähnen zum Beispiel leicht ziehen kann.

Aktuell hab ich auch beim schlucken keine Schmerzen mehr.

Kann das sein das sich trotzdem was entzündet hat? Und gibt es noch andere Mittel Die wirken? Bzw. Vor allem die die Schwellung lindern? Würde das berühmt berüchtigte Kamistad Gel auch Abhilfe schaffen?

Zähne, Gesundheit und Medizin, Weisheitszahn, Durchbruch

Meistgelesene Fragen zum Thema Durchbruch