Zecke beim pferd, was wenn noch was drin steckt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das mit den Zecken wird oft viel zu dramatisch gemacht. Hättest die auch ruhig das Desinfektionsmittel sparen, oder wenn schon, erst nach  dem wegmachen drauf tun können.

Weißt du, solche Sachen wie Öl und was man früher sonst noch drauf gemacht hat, sorgen eher noch dafür, dass die Zecke " in die Wunde spuckt". Besser nicht, sondern  einfach weg machen das Biest. Deshalb sollte man auch mit möglichst wenig Druck anfassen, damit man die Zecke nicht ausgedrückt wird, in die Wunde hinein.

Die schlimmen Krankheiten, die die Zecken leider übertragen können, haben nicht damit zu tun, wie Du die weg machst. Wenn du eine Zecke eine Krankheit übertragen hat, dann macht  es keinen Unterschied mehr, wie Du sie entfernt hast. ( traurig, aber wahr...)

Nur, wenn Stückchen drin bleiben, plagt das das Pférd narürlich noch ein wenig, bis es von selber raus kommt, und im ungünstigsten Fall eitert es dann. Aber auch das ist nicht soooo schlimm. 

Ich rupfe Zecken immer einfach weg, mein Hund hatte immer unglaublich viele... Hat nie ein Problem gegeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bein ist es sicher nicht, wenn dann ein Stück vom beisswerkzeug der Zecke. 

Nix aufpuhlen sondern warten, bis der Körper deines Pferdes den Teil von selbst abstößt. 

Bei Eingriffen kanns viel eher zu Entzündungen kommen, als wenn man der Natur seinen Lauf lässt. 

Warte und vertrau auf die körpereigene Abwehr deines Pfetdes. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Sorge um das Pferd in allen Ehren, aber man "puhlt" nicht mit einer Nadel in Wunden herum....

Mach dir nicht so viele Gedanken um die Gesundheit des Pferdes, ob sie von der Zecke automatisch krank wird oder nicht...

Wie bereits gesagt, wenn die Zecke Krankheiten übertragen hätte, wäre das bereits geschehen und wird nicht dadurch begünstigt, ob da jetzt noch Teile drin stecken.

Besorg dir eine vernünftige Zeckenzange/Zeckenentferner, dass du das nächste Mal die Zecke möglichst komplett entfernen kannst und gut ist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bein steckt da sicher nicht mehr drin, sondern Teile der Mundwerkzeuge.

Was Dein Opa sagt ist Quatsch: eine Zecke wächst nicht nach.

Ronda wird höchst!warscheinlich nicht krank, solche Reste eitern einfach raus,aber harmlos.

Was zu beachten ist, bei Zeckenbissen:Zecken können Borreliose übertragen. Sinnvoll wäre es , die Haut an der Stelle die nächsten Wochen mit GUTER Lichtquelle zu betrachten, (ist je nach Fell aber problematisch oder unmöglich,) ob sich eine Rötung ausbreitet. Falls Du da aber was finden solltest, ab zum Tierarzt.

Die Warscheinlichkeit, daß Dein Pferd bei einem Zeckenbiss erkrankt , ist sehr gering. Aber behalte bei eventuellen späteren Krankheitssymptomen auch eine Borreliose im Focus, sollte man aber so und so generell, die meisten Zeckenbisse bemerkt eh keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronda4ever
09.06.2016, 14:07

ok, danke sehr ausführlich :) was ist denn eig der Kopf bei ner Zecke? ist das der große Buckel wo das Blut drin ist? Und warum war diese Zecke braun und nicht schwarz?

0
Kommentar von Ronda4ever
09.06.2016, 14:35

okey

0

Die Zecke wächst nicht nach. Wenn der Kopf ab ist, ist sie tot. Das bisschen, was vielleicht noch drin ist,wird rauswachsen, alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf beim Tierarzt an und frag was du machen sollst! Der kann dir besser weiterhelfen als ijemand hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
09.06.2016, 13:43

ist erstmal nicht nötig, außer man bemerkt eine sich ausbreitende Rötung in dem Bereich )ist aber bei Pferden leider oft unmöglich.

1

Was möchtest Du wissen?