Wo kommen meine unchristlichen Eltern nach dem Tod hin?

29 Antworten

Es waren schon viele in deiner Situation.

Sünde trennt uns von Gott. Da gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Entweder wir Bezahlen selber für unsere Sünde mit dem Tod
  • Oder wir nehmen die Vergebung Jesu an, was du getan hast.

Wer die Vergebung Jesu nicht annimmt, kommt nach dem Tod in das Totenreich und am Tag es Gerichts in den Feuersee.

Was uns Christen erwartet weißt du ja ;-)

So Leid es mir tut, wenn deine Eltern Jesus nicht annehmen werden sie auch dort hin kommen. Gott macht das keinen Spaß, aber mit unvergebener Sünde ist es unmöglich in Gottes Gegenwart zu treten, da Er heilig ist.

Du kannst weiterhin mit Geduld für sie beten. Lebe ihnen den christlichen Glauben vor-Taten sprechen mehr als Worte. Vielleicht dauert es einige Zeit, aber auch deine Eltern können noch errettet werden!

Tipp für dich: mach täglich Stillezeit(Bibel lesen + Beten) Dadurch wächst die Beziehung zum Herrn und dein Glaube wird fester.(eigene Erfahrung) Fang am Besten mit dem Neuen Testament an-ist für Anfänger leichter zu lesen.

Ich hoffe dir hilft die Antwort.

LG und Gottes Segen!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigener Glaube -- bin bibelgläubiger Christ

Da sie aktuell noch am Leben sind, dann mach dir doch diesbezüglich. keine Sorgen.

Bete für sie und lies möglichst viel in der Bibel.

Ich gehe persönlich davon aus, dass in den nächsten Jahren viele an Impfung erkranken werden und sich dann in ihrer Not an Gott wenden werden.

Es gibt viele Christen die noch eine Erweckung erwarten, das heisst, dass noch viele zum Glauben kommen werden bevor das Ende kommt.

Bete für sie, und sei bereit, dass wenn die Zeit gekommen ist du sie zum Herrn führen kannst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lesen, fragen, systematisch Forschen, prüfen, erleben, sehen

Deine Eltern kommen dorthin, wo alle anderen auch hinkommen, egal, ob sie Atheisten, Buddhisten, Christen oder was auch immer sind: Der Körper geht ins Grab und das Bewusstsein weitet sich. Im "Jenseits" spielt Religion keine Rolle, weil das Universum viel gewaltiger als jedes gedankliche Konstrukt ist.

Aus Staub bist Du, zum Staub kehrst Du zurück.

DAS gilt - zunächst - für alle, egal ob Christen, Muslime, Buddhisten oder "Ungläubige".

Menschen haben auch KEINE unsterbliche Seele, die nach dem Tod weiterlebt. Sie sind tot, und in diesem Punkt unterscheiden Menschen sich NICHT von Tieren.

Aber, glaubt man den Ausführungen in der Bibel, wird es eine Auferstehung der Toten geben - dies ist die einzige Hoffnung für Verstorbene, eines Tages wieder zu leben.

Sprüche 3:18 ff, NWÜ
Auch dachte ich mir: Der wahre Gott stellt die Menschen auf die Probe und macht ihnen klar, dass sie sich nicht von Tieren unterscheiden,  19 denn wie es den Menschen ergeht, ergeht es auch den Tieren: Beide nehmen dasselbe Ende*.+ Wie der eine stirbt, so stirbt der andere, und sie alle haben denselben Geist.+  Der Mensch ist den Tieren somit nicht überlegen, denn alles ist sinnlos. 20 Alle gehen an denselben Ort.+ Sie kommen alle aus dem Staub+ und kehren alle zum Staub zurück.+  21 Wer weiß schon, ob der Geist des Menschen nach oben steigt oder ob der Geist der Tiere zur Erde sinkt?+  22 Und ich habe gesehen, dass es nichts Besseres für einen Menschen gibt, als sich an seiner Arbeit zu freuen,+ weil das seine Belohnung* ist. Denn wer kann es ihm ermöglichen, zu sehen, was nach ihm geschehen wird?+

cheerio

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Familienvater, 40 Jahre Ehe (ein Partner), aktiver Christ.

Warum sollte man den Ausführungen der Bibel glauben? Gibt es irgendwelche wissenschaftlich validen Hinweise, Indizien oder gar Beweise, die es erst so RATIONAL machen Annahmen zu glauben, da man ja sonst alles Spekulative, oder sonstiges, was einem gerade so gefällt glauben kann, was dann irrational ist?

2
@Unik468

Exhumierungen gibt es seit Jahrhunderte - sie alle bestätgten die Aussage der Bibel: "Aus Staub bist Du, zum Staub kehrst Du zurück". Gilt für alles biologische Leben.

Muss man also nicht glauben, denn dass sind erwiesene Tatsachen.

Somit findet man in der Bibel TATSACHEN, es gibt dort mehr davon......viel Erfolg beim Entdecken dieser TATSACHEN!

cheerio

1
@gromio

Ne, ich lese sicher nicht die Bibel, die fast 1 Million Wörter beinhaltet. Wenn Gott ja so unmittelbar einsehbare Hinweise über sich hinterlassen hat, damit man rational an ihn glaubt, so kann er sich ja gleich zeigen, was er aber nicht tut. Dann aber ist auch ein Glaube an ihn nicht rational, ohne diese Hinweise und Glaubensroullete spielt sicher kein Gott mit den Menschen. Selbst wenn diese Behauptung bzgl. das der Mensch aus Staub käme, was ja nicht stimmt, er kommt aus dem Mutterleib und hat eine andere Konsistenz als Staub, UND diese Annahme jetzt in der Bibel steht, heißt das damit nicht, dass das von einem Gott inspiriert wurde. Das ist ein Zirkelschluss. Befasse dich mal damit: https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkelschluss - Dann kommst du vllt. mal eines Tages von den JZ weg ;)

1
@Unik468

Sind eigentlich nur Zeugen Jehovas Bibelgläubig?

1
@Unik468

Das ist bedauerlich....solltest Du lesen, ist Allgemeinbildung, unabhängig davon wie Du das Gelesene dann bewertest.
Na klar besteht der Mensch aus Bestandteilen der Erde:

Anteile chemischer Elemente am menschlichen Körper nach Gewicht und Menge der Atome

ElementAnteil - am GewichtAnteil - an Zahl der Atome
Sauerstoff (O)56,1% 25,5%

Kohlenstoff (C)28% 9,5%

Wasserstoff (H)9,3% 63%

Stickstoff (N)2% 1,4%

7 weitere Zeilen•15.09.2014

Anteile chemischer Elemente am menschlichen Körper nach ...

...auch das ist Allgemeinwissen.

Von einer Inspiration (was ist damit denn gemeint?) habe ich (noch) nicht geschrieben, aber für mich besteht kein Zweifel, das GOTT der Autor der Bibel ist.

Somit ist die Feststellung, der MEnsch sei aus Staub, durchaus rational. Wissenschaftlich nachgewiesen.

cheerio

1
@gromio

Staub besteht aus ganz anderen Molekülen als z.B. Blut, Haut, Haare und so weiter, was der menschliche Körper zu hergibt. Du setzt hier Äpfel mit Birnen gleich, nur weil sich Atome oder Moleküle gleichen. Staub hat auch ein ganz anderes Wesen oder Eigenschaft, also z.B. Blut, Haut, Haare und so weiter, was der menschliche Körper so hergibt. Es ist klar, dass der Mensch nun mal nicht durch/aus Staub kommt, sondern durch Menschen. Menschen und Staub haben nichts miteinander zu tun.
Wer allgemeingebildet ist, ist nicht rel. Gläubig. Denn dann würde er die Widersprüche und Unklarheiten in rel. Lehren erkennen.

1
@Unik468

Grundbaustoffe sind die o.g. : Sauerstoff, Stickstoff, Kohelnstoff, Wasserstoff.

Auf wundersame Weise entsteht so ein Leben aus eben diesen Grundbaustoffen, zugeführt durch die Ernährung der Schwangeren, nach einer wundersamen Zeugung, im Zuge von rasanter, fortgesetzter, strukturierte und geplanter Zellvermehrung.

Also: Biologiekurs belegen, könnte helfen.

cheerio

1
@gromio

Dann könnte man statt Staub aber auch Wasser nehmen. Würde dann genauso passen, oder was macht Staub dem Menschen ähnlicher, als z.B. Wasser es nicht auch täte, wie die Grundbaustoffe? Man könnte alles xbeliebige nehmen, was aus diesen Grundbaustoffen ist. Das ist aber zu kurz gedacht. Denn aus diesen Grundbaustoffen entstehen durch komplexe Bildung komplett andere Seinsarten mit individuellen Eigenschaften, die dann aufeinander aufbauen, bzw. sich bedingen. Aus einem Apfelbaum kommen ja auch keine Birnen.

0
@OhNobody
  • Sind eigentlich nur Zeugen Jehovas Bibelgläubig?

Nein, es gibt in ALLEN Konfessionen Menschen, die davon überzeugt sind, dass die Bibel das Wort Gottes ist und die ihr Leben danach ausrichten.

0
@UW1969

Und die sind alle einem Zirkelschluss erlegen, wie Du schreibst? Sind die alle ein bisschen dumm? Immerhin gehören da ja Studierte Leute dazu — auch Wissenschaftler.

1
@gromio

Mit einer Banalität, die sicher schon unsere Vorfahren vor hunderttausend Jahren wussten wollen Sie die "Wahrheit" der Bibel beweisen und/oder dass (alle?) ihre Aussagen/Behauptungen Tatsachen sind? Na dann...🙈

0
@OhNobody

Da liegt wohl eine Verwechslung vor, denn ich habe nichts von einem "Zirkelschluss" geschrieben.

0
@UW1969

Das war Bestandteil Deines Kommentares, Darling:

UND diese Annahme jetzt in der Bibel steht, heißt das damit nicht, dass das von einem Gott inspiriert wurde. Das ist ein Zirkelschluss. Befasse dich mal damit:  https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkelschluss - Dann kommst du vllt. mal eines Tages von den JZ weg ;)

..anscheinend ist die Halbwertzeit Deines Gedächtnis sehr niedrig…..was durchaus bedeutend sein könnte für die Qualität Deiner Kommentare hier im Allgemeinen…..

cheerio

1
@OhNobody

Nun hat er nie von einem Zirkelschluß geschrieben…..holla die Waldfee….

LG, OhNobody

1
@Unik468

Wie ich bereits schrieb: Dialektik führt hier zu nix…..aber Du hast verstanden, was ich wiedergab.
cheerio

1
@gromio

Ich war der einzige in dieser Diskussion bisher, der den Begriff Zirkelschluss verwendete (Du hattest mich zitiert). Bestes Beispiel für den Zirkelschluss, ein beliebter "Beweis" und Denkweise von Christen: "Die Bibel ist Gottes Wort, denn es steht geschrieben „alle Schrift ist von Gott eingegeben“. Ein Beweisfehler, bei dem die Voraussetzungen das zu Beweisende schon enthält. Ich frage mich aber immer noch, inwiefern die Behauptung, das der Mensch aus Staub ist, wissenschaftlich haltbar ist? Warum könnte man nicht auch Wasser nehmen, was ebenfalls aus Atomen und Molekülen besteht, nur in anderer Anordnung? Inwiefern sind sich Staub und der Mensch denn ähnlicher, als z.B. Wasser? Gottes Weißheit in der Bibel ist doch unwidersprüchlich absolut wahr?! Oder etwa doch nicht?

1
@gromio

Der Mensch besteht nicht aus Staub, somit ist er nicht Staub. Staub und Wasser unterscheiden sich in ihrem molekularen Aufbau. Im menschlichen Körper ist kein Staub zu finden, dafür aber Wasser.

0
@gromio

Du meinst das eher sicher metaphorisch, weil der Gott der Bibel den ersten Menschen aus Staub gebildet haben soll. Aber Wasser wäre da angebrachter, da sich im menschlichen Körper Wasser finden lässt, jedoch kein Staub...

1
@gromio
  • Das war Bestandteil Deines Kommentares, Darling:

Dieser Kommentar ("Zirkelschluss") stammt nicht von mir, sondern von Unik468. Darin liegt die Verwechslung. Ich bin UW1969, Darling. :-)

1
@gromio

Das ist einfach lächerlich ! :D Wir Menschen bestehen nicht aus Staub!!! In uns Menschen ist kein Körnchen Staub vorhanden! Und wir sind auch nicht aus Sternenstaub entstanden. In unserem Körper befinden sich keine Staubmoleküle. Das ist einfach zu einfach und zu kurz gedacht, ich hatte es dir bereits schon erklärt gehabt.

0
@gromio

Außerdem ist mit dem Vers nicht Sternenstaub gemeint, sondern Erdenstaub.
Gott brauchte ja auch die Rippe von Adam, um Eva zu erschaffen.

0
@Unik468

laber nicht rum, akzeptiere die Wahrheit.

Elemente sind Grundlage allen biologischen Lebens. Ohne Kohlenstoff usw keine organischen Verbindungen. Jeder vernünftige Mensch weiß das, die Wissenschaft eingeschlossen.

Aber ignoriere ruhig weiter . ist in der Deutschen Verfassung geschützt, Dein Recht auf Ignoranz.

Halali

1
@Unik468

.....ja klar, woher soll ich wissen, dass Du nicht auch UW1969 bist.......denn warum antwortet er auf eine Frage, die an dich gerichtet war?

Und dieses leicht durchschaubare Argument mit dem Zirkelschluß ist längst überzeugend widerlegt.

cheerio

1
@gromio

Tja, der Gott, sollte es ihn geben, hat halt keine einfachen, unmittelbar erkennbaren Hinweise über sich hinterlassen, dass ein Glaube an ihn rational ist. Denn sonst könnte man ja an alles Spekulative glauben, wenn's keine wissenschaftlichen Hinweise gibt, und das ist irrational. Wenn er aber Hinweise über sich hinterlassen hat, so dass ein Glaube an ihn rational ist, so könnt er sich ja gleich zeigen. Der Fakt an der ganzen Sache ist aber, und soweit bist du noch nicht vorgedrungen, das es KEINE wissenschaftlichen Hinweise für Gott gibt, er also nichts hinterlassen hat, zumindest nichts, was wir bisher erkennen konnten.

1
@UW1969

aha....woher soll ich wissen, darling, dass Du nicht auch Unik468 bist......denn warum beantwortest DU eine Frage, die an den anderen gerichtet war?

1
@gromio

Wichtig ist, Vermutungen als solche zu erkennen, und zu vermeiden sie mit der Realität gleichzusetzen!

1
@Unik468

DAs von Dir wiedergegeben Zita ist zunächst mal nur eine These.

Selbst wenn der Schreiber dieser einfachen "These" davon überzeugt war, weil ER zu Hauf Beweise dafür hatte, mag es uns nicht leicht fallen, ebenso zu denken.
DAS geht nur, wenn man sich mit der Bibel beschäftigt und diese en detail hinterfragt.

Viel Erfolg dabei.

P.S.: Das wir aus Staub sind, ist ja nun klar oder nicht?

Gähn.....

1
@Unik468

Dafür bist Du ja nun nicht das beste Beispiel......aber gib nicht auf.....

1
@Unik468

Doch doch, das hat er.........Augen auf im kosmischen Verkehr.

cheerio

1
@Unik468

STaub schrieb der Sprücheschreiber, Staub.......gemäß dem Artikel der SZ sogar Sternenstaub.

Tja, es fällt manchen schwer, Modifikationen anzunehmen...gib nicht auf!

1
@Unik468

Wer hier wohl zu kurz denkt oder springt............

hohoho.....

1
@gromio

Wir sind nicht aus Erdenstaub! Der Bibelvers, der das Behauptet ist halt, um es mal ganz klar zu sagen, falscher, schwachsinniger Irrsinn, von Menschen erfunden, wie die gesamte Bibel, auf dem Wissenstand von Steinzeitmenschen! Aber du glaubst immer noch, das wäre von Gott inspiriert. Ich bitte dich, dein Verstand kann mehr.

0
@gromio

Wir sind aus Sternenstaub, aber nicht aus Erdenstaub, so wie es die Bibel behauptet. Wo ist jetzt die göttliche widerspruchsfreie Inspiration? Erkläre sie mir!

0
@gromio
  • aha....woher soll ich wissen, darling, dass Du nicht auch Unik468 bist......denn warum beantwortest DU eine Frage, die an den anderen gerichtet war?

Auf gutefrage ist es legitim, dass man sich in eine Diskussion einmischt.

Bei einem Vergleich der Antworten von UW1969 (ich bin christlicher Theist) und Unik468 (ich vermute Atheist; evtl. agnostischer Atheist) wirst du schnell feststellen, dass ich nicht Unik468 bin.

2
@UW1969

So eindeutig ist das bei dei Kürze Deiner Einlassung leider nicht……

0
@Unik468

Staub schrieb der Sprücheschreiber, Staub.......gemäß dem Artikel der SZ sogar Sternenstaub.

Tja, es fällt manchen schwer, Modifikationen anzunehmen...gib nicht auf!

0
@Unik468

Staub schrieb der Sprücheschreiber, Staub.......gemäß dem Artikel der SZ sogar Sternenstaub.

Tja, es fällt manchen schwer, Modifikationen anzunehmen...gib nicht auf!

0
@gromio

In der Bibel wird sich immer nur auf Erdenstaub bezogen, nicht auf Sternenstaub. Sternenstaub ist aber was ganz anderes als normaler Erdenstaub. Zeig mir also die Bibelstelle, wo es um Sternenstaub geht! Sternenstaub kannten die Bibelschreiber von damals noch gar nicht, oder das es Atome, Moleküle, Materie gibt.

Nach Recherche auf Wikipedia muss ich auch meine Behauptung zurückziehen, dass wir gar aus Sternenstaub bestünden:

Zusammensetzung

Sternenstaub besteht aus Kristallen, amorphen Festkörpern und Molekülketten. Die Partikelgrößen betragen 5 Nanometer bis 10 Mikrometer und sind mit bloßem Auge kaum sichtbar. Sie werden gelegentlich als Grains (englisch für Korn) bezeichnet. Häufige Elemente in den Verbindungen sind Wasserstoff, Helium, Sauerstoff, Stickstoff, Neon, Silizium, Eisen und Magnesium. Wegen der Bedingung der Hitzebeständigkeit kommen im Sternenstaub relativ häufig Edelstein-Moleküle vor. Typische Beispiele dafür sind Diamanten, Korunde (oder durch Titan gefärbt als Saphire), Spinelle und Olivine.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sternenstaub_(Astronomie)

Die häufigsten Bioelemente im menschlichen Körper

(links essenzielle, rechts nicht-essenzielle) [2] Name Symbol Masse Name Symbol Masse Sauerstoff O 45,8 kg Rubidium Rb 1,4 g Kohlenstoff C 17,7 kg Strontium Sr 0,3 g Wasserstoff H 7,05 kg Zirconium Zr 0,3 g Stickstoff N 2,10 kg Brom Br 140 mg Calcium Ca 1,05 kg Niob Nb 100 mg Phosphor P 0,70 kg Aluminium Al 35 mg SchwefelS175,0 g CadmiumCd30 mg

https://de.wikipedia.org/wiki/Menschlicher_K%C3%B6rper

Fazit: Der Mensch ist und besteht nicht aus Staub oder Sternenstaub.

0
@Unik468

All die genannten ELEMENTE stammen aus - der Erde und gelangen über Stoffwechselkreisläufe in einen biologischen Körper.

Nach dem Tod des jeweiligen biologischen Lebens gelangen diese Elemente wieder in -- die Erde.

Wie ich schon schrieb, ein Biologiekurs ist Dir dringend empfohlen.

holdrio

0
@gromio

Der Mensch ist weder aus irgendeinem Staub noch aus irgendeiner Erde, noch kam er daher. Seine molekularen Eigenschaften sind gänzlich andere, als die von irgendeinem Staub oder Erde. Frag einen Biologen! Nach deiner Logik wäre der Mensch, was er isst. Das stimmt aber nicht. Er verstoffwechselt nur. Das macht ihn aber nicht zu den Stoffen, die er verstoffwechselt, noch zu ihrem Ursprung.

0
@Unik468

Unsinn, aber Du darfst auch glauben, was falsch ist. Ich bin Biologe.

cheerio

0
@gromio

Achja, warum wachsen wir dann nicht auf Bäumen? Selbst Bäume oder Pflanzen bestehen nicht aus Erde. Aber mit Genauigkeit hat die mit Widersprüchen und Unklarheiten auf dem Stand von der Steinzeit hängengebliebenen Bibel nicht so, genauso wie euer JAHWE. Hör bitte auf dich als Gläubiger zu bezeichnen, wenn du deinen Glauben mit der Realität gleichgesetzt. Ist nämlich nur einer weiterer Widerspruch.

0
@gromio

Selbst wenn diese Schwachsinnigkeiten stimmen sollten aus der Bibel, das der erste Mensch aus Erde entstanden sind, und sich ja jetzt Mensch und Erde ähneln was falsch ist, da Erde nicht mal überwiegend die meisten der Bestandteile des Menschen oder in einer Art am häufigsten hat, was du als angeblicher Biologe wissen solltest, warum genau ist das dann ein Beweis dafür, dass es durch "Gott" so inspiriert wurde? Jedes 1. Klässler Buch enthält klarerer, fundiertere, umfangreicheres Wissen und Weisheiten fürs Leben als die Bibel.

0
@gromio

Und überdies: Der allmächtige Gott, warum braucht er Mittel (Schöpfung) und Zwecke (Menschen)? Wahre Allmächtigkeit benötigt gar nix. Trotzdem bedient der sich, wie ein Primat der Rippe von Adam um Eva zu erschaffen. Wie erklärst du und JHWH euch das? Bete doch mal darüber.

0

Die Seelen deiner Eltern kommen erstmal in die Astralebene, wie die meisten auch. Es ist egal ob jemand "gläubig" ist oder nicht. Religion ist ein Menschen "Furz". Religionen sind völlig Irrelevant für uns Menschen denn Gott und Religion ist nicht dasselbe. Gott hat die Menschen hervorgebracht und der Mensch die Religionen.

Wer Gott liebt, hat keine Religion ausser Gott.

Schau mal Jesus hat nicht das Christentum gegründet und Mohammed nicht den Islam. Kein Meister hat je eine Religion gegründet.

Nachdem deine Eltern länger oder kürzer in der Astralebene waren müssen sie Wiedergeboren werden. Das ist für die allermeisten Menschen so. Egal welche Nationalität, Religion, Mann oder Frau, den wir sind zuerst Mensch, Seelen.

Was möchtest Du wissen?