Wissen viele Zeugen Jehovas nicht das Pop Star Prince bei den Zeugen Jehovas war?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Zeugen Jehovas bilden keine "Glaubensgemeinschaft" (was nur ein Synonym für Religion ist) sondern nach jeglicher Definition eine Sekte.
  2. Die meisten ZJ dürften wissen, dass Prince einer von ihnen war, zumindest offiziell. Es wir aber eher als "Mysterium" gesehen, da die WTG sich gern bedeckt hält und Angst hat negative Presse zu bekommen. So wie bei Michael Jackson wird kaum etwas offizielles zu dessen Verbindung zur Sekte geäußert.

Das kann gut sein.

Ich bin als Katholikin aufgewachsen, aber weder beim Religionsunterricht, noch bei Predigten in der Kirche wurde jemals erwähnt, welcher Film- oder Schlagerstar Katholik war.

Ich wusste also über die Religion der Promis genausoviel wie Nichtkatholiken - nämlich das, was sie selbst in Interviews oder Autobigraphien bekanntgaben. Das heisst, in den meisten Fällen nichts.

Und nun? Inwiefern ist es wichtig, wieviele ZJ über Princes' Religion Bescheid wissen?

Wichtig für die Welt ist es nicht. Mich hat es halt interessiert.Dies ist Forum und man möchte Meinungen hören.

3
@EXInkassoMA

Ich habe nur nach dem Sinn deiner Frage gefragt - irgendeine Bedeutung muss sie für dich doch haben. Welche Bedeutung hat die Anzahl der ZJ (oder anderer Gläubiger), die über die Religionszugehörigkeit diverser Promis Bescheid wissen, für dich?

Wie gesagt, ich sehe hier auch keinen Unterschied zwischen Gläubigen und Ungläubigen - beide wissen, wenn sie sich dafür interessieren, von der Weltanschauung der Promis das, was diese davon selbst preisgeben. Also ein Fan wird, ganz unabhängig von seiner Religiin, von "seinem" Star auf jeden Fall mehr wissen als ein uninteressierter Quidam.

1
@Zicke52

Es ist ausgeschlossen das ausgerechnet ZJ nicht wissen wer prince ist. Selbst mein Vater welcher über 80 ist weis wer prince ist

Vielen ZJ ist es anscheinend nur unangenehm das Prince ZJ war da er auch als bekennender zJ seinen Lebensstil nicht grundlegend geändert hat. Jetzt geht man einfach her , zumindest die ZJ hier bei GF, und zweifelt einfach an das er bei den zJ war.

1
@EXInkassoMA

Ich habe ja nicht geschrieben, dass ZJ nicht wissen, wer Prince ist - auch wenn das keineswegs ausgeschlossen ist - sondern dass sie seine Religion nicht kennen, wenn er sich nicht dazu geäussert hat. Und wenn er sich dazu geäussert hat - bestimmt selten, den solche Fragen werden in Interviews normalerweise nicht gestellt - wissen in erster Linke seine Fans Bescheid, die jedes seiner Worte verfolgen.

Ich zum Beispiel weiss, wer Prince ist, kenne aber seine Religion nicht, und habe mir die Frage danach auch nie gestellt.

1
@Zicke52

Du bist ja auch vermutlich keine ZJ. also ist es Dir logischerweise egal.

Ich weiß ja auch nicht wer vom FC Bayern alles evangelisch ist. Weil es mich NULL interessiert.

Bei der Sekte Scientology weiß mit Sicherheit jeder scientologe das Tom cruise oder John Travolta scientologen sind. Sieht das jemand anders hier ?

Die Infos das prince Zeuge Jehovas geworden ist ging 2003 weltweit durch alle Medien und ist aufgrund seines Todes nochmal Thema gewesen.

Die ZJ die hier Posten wissen das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit denn der Sänger ist weltweit bekannt

Das man jetzt her geht und einem Glaubensbrüder postum in die Pfanne haut, nur weil man mit dessen Lebensstil nicht konform ging und weil es seitens der amerikanischen LK anscheinend auch keine Einwände gegen seinen Lebensstil gab ist selbstredend.

1
@EXInkassoMA

Naja, mich interessierte es auch als Katholik nicht, welcher "Star" katholisch war. Mein Desinteresse hat also nichts damit zu tun, dass ich kein ZJ bin.

Aber schon gut, wenn du meinst, einen ZJ müsse das grundsätzlich interessieren.

2

Die haben das ALLE gewusst — aber KEINER hat was gesagt! Nun ist es doch raus — Danke, Anke ...

P. S.: was sagst Du zu seinen Millionen, die er vererbt hat? Haben die Zeugen wirklich ALLES bekommen? Ich hab schon in der „Bild“ gesucht.

Echt spannend ... halt uns auf dem Laufenden ...

LG ...

Aber mal was wirklich Wichtiges: Schaut mal auf jw.org. Da gibt es eine neue Braking News über Korea. Yeah. Endlich.

4

Danke an Apfelwerfer 

EILMELDUNG | Historisches Gerichtsurteil in Südkorea: Fehlen von alternativem Dienst für Wehrdienstverweigerer verfassungswidrig

Am 28. Juni 2018 erklärte das Verfassungsgericht von Südkorea erstmalig in der Landesgeschichte einen Teil des koreanischen Wehrdienstgesetzes als verfassungswidrig, da es für Wehrdienstverweigerer aus Gewissensgründen keinen alternativen Dienst vorsieht. 65 Jahre lang wurden Wehrdienstverweigerer aus Gewissensgründen auf Grundlage des Gesetzes eingesperrt, was durch dieses richtungsweisende Gerichtsurteil nun abgewendet werden könnte. 

Seit 1953 wurden über 19 300 unserer Glaubensbrüder zu insgesamt mehr als 36 700 Jahren Haft verurteilt. Wenn Koreas Oberster Gerichtshof künftig Fälle von Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen behandelt, kann er sich auf dieses Urteil des Verfassungsgerichts stützen. Die koreanische Gesetzgebung wurde außerdem verpflichtet, bis zum 31. Dezember 2019 einen alternativen Dienst für Wehrdienstverweigerer aus Gewissensgründen einzurichten. 

Wir freuen uns sehr mit unseren koreanischen Brüdern, dass nun die Grundlage für die Beendigung jahrzehntelangen Unrechts gelegt wurde (Sprüche 15:30).

10
@OhNobody

In der Tat, lieber OhNobody, dass ist eine Meldung, die Bedeutung hat - Popstars dagegen spielen aus unserer Perspektive weniger als keine Rolle . . .

Liebe Grüße

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4
@OhNobody

Komisch in Deutschland gab es immer ersatzdienst und trotzdem hat mein Bruder als Zeuge Jehovas auch das verweigert und ging ins Gefängnis weil es hieß ersatzdienst ist nicht neutral...

0
@OhNobody

Mal wieder so eine Übertreibung indem man alle Strafen zusammenrechnet. Sind nicht mal 2 Jahre pro Person. Also ganz normal.

Im übrigen erweitern auch tausende anderer Korea den Kriegsdienst.

viel schlimmer ist das Millionen Christen wegen ihrer Treue zu Jesus verfolgt und getötet werden. Darüber berichtet die wtg niemals das wird ignoriert

0

Es gab kein Testament von Prince !

Geerbt haben deswegen seine Geschwister bzw Halbgeschwister und nicht die Zeugen Jehovas.

0

OK. Du reagierst jetzt doch ganz schön dünnhäutig. Es tut mir leid, wenn du dich beleidigt fühlst. Das wollte ich ganz bestimmt nicht. Damit du siehst, dass ich dich auch ernst nehmen kann, will ich versuchen, die Sache mal zu erklären. Wie du schon aus einem Hinweis entnehmen konntest, bemühen sich ZJ keinen Promi-Kult aufkommen zu lassen – weder in Bezug auf Künstler, noch in Bezug auf Verantwortliche in ihrer Organisation. Dass das nicht immer einfach ist und unsere menschliche Neigung uns hin und wieder dabei auch einen Streich spielt, darf ruhig erwähnt werden.

Grundsätzlich gelten aber für alle Zeugen – ob irgendwie prominent oder nicht – die gleichen Regeln. Wenn jemand ein aktiver Zeuge ist, dann ist er mit einer Versammlung verbunden und die ist dafür zuständig, falls sich jemand nicht so verhält, wie es biblischen Grundsätzen entspricht. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass einige, von denen behauptet wird, sie seien ZJ eben nicht aktiv mit einer Versammlung verbunden sind. So frage ich mich z.B., wie eine der Williams-Schwestern eine ZJ sein soll, wenn sie schwanger ist, ohne verheiratet zu sein? Keine Versammlung der ZJ würde das einfach so hinnehmen, bloß weil es sich um eine prominente Persönlichkeit handelt.

Interessant ist, was man über Michael Jackson findet. Er war einmal ein aktiver ZJ. Als er allerdings ein Musikvideo mit fragwürdigem Inhalt veröffentlichte, wurde darauf reagiert. Wenn es dich interessiert, dann lies den 1984 in Erwachet veröffentlichten Artikel:

https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/101984368

Hier nimmt Michael Jackson selbst Stellung zu einem sehr bekannten Musikvideo von ihm. Interessant ist seine letzte Äußerung: „Man will Thriller auf jede erdenkliche Weise zur Verkaufsförderung einsetzen, aber ich sage: ‚Nein, nein, nein. Mit Thriller will ich nichts mehr zu tun haben.“

Anscheinend wurde er von seinen Agenten ziemlich unter Druck gesetzt und schließlich führte das wahrscheinlich dazu, dass Michael Jackson selbst seinen Austritt bei den ZJ erklärte. Ich gehe mal davon aus, dass er damit einem Ausschluss zuvor kam.

Mit Prince dürfte es sich ähnlich verhalten. Sollte er ein aktiver ZJ gewesen sein und weiterhin fragwürdige Texte verwendet haben, dann wurde darauf reagiert. Allerdings muss man auch sehen, dass Künstler meist die Rechte an ihrer Musik an Musikverlage abgetreten haben, mit denen sie z.T. langfristige Verträge haben. So geschehen bei einem bekannten deutschen Musiker, der schon seit vielen Jahren ein ZJ ist. Noch heute tauchen Weihnachts-CD’s von ihm auf, obwohl er selbst seit Jahrzehnten solche Musik weder spielt noch damit einverstanden ist.

Grundsätzlich kann man sagen, dass biblische Grundsätze, wie sie von ZJ umgesetzt werden, für alle gelten – ob irgendwie „prominent“ – und das ist in jeglicher Hinsicht gemeint – oder nicht. Ich hoffe, dir damit deine Frage ausreichend und ernsthaft genug beantwortet zu haben und wünsche weiterhin einen freundlichen und sachdienlichen Umgang.

Wird wohl genauso wenig stimmen, wie dass M.Jackson dabei war, nur weil seine Mutter ein paar mal dort deren Zusammenkünfte besucht hat.

Weis das von Bekannten, die auch dabei sind und dort gibt es sicher keine Rockgruppen oder ähnliche Musikrichtungen, die sich dazugehörig fühlen, dann würden sie keine Musiker mehr in der Richtung sein.

Michael Jackson war bis in die späten Achtziger bei den Zeugen, das steht in seiner Autobiografie. Er hat sogar den Wachturm verteilt. Über die Gründe für seinen Austritt hat er sich nie ausgelassen. Bin mir aber sicher, dass es sehr gute Gründe für ihn gab

1
@DreiBesen

Die Eltern sind nach wie vor ZJ, Michael Jackson war nicht getauft.

0
@DreiBesen

Seit wann muss man bei den Zeugen eintreten oder Mitglied werden? Wo es keinen Eintritt gibt wie in der Kirche, kann es auch keinen Austritt geben. Leute die dabei sein wollen, die bekennen sich dazu, aber sie zahlen keine Mitgliedsbeiträge. Ich kenne meine Nachbarn schon seit Jahren und wenn dem so wäre, dann wäre mir das bekannt.

Leute erzählen viel was nicht immer stimmt.

0
@DreiBesen

Michael Jackson wurde die Gemeinschaft entzogen, da er bei einer gottentehrenden Aufführung mitmache. Wäre er vom Vertrag zurückgetreten, hätte er bewiesen, dass er Gott mehr liebt als Geld.

2
@Turbomann

Wie gesagt - es steht so in seiner Autobiografie. Er hat mit seiner Mutter die Versammlungen besucht und musste missionieren. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

0

Prince war definitiv dabei , absolut sicher

3
@EXInkassoMA

Ich verstehe deine Intention bezüglich Prince nicht. Warum ist das so wichtig für dich?

1
@BenJoshua

Was ist schon wichtig ? Ich habe halt schlicht und ergreifend eine Frage gestellt weil es mich interesiert. Als Reaktion wird man von der ZJ Fraktion verhöhnt. Aber selbst holen sie bei jeder noch so kleinen Minikritik umgehend die Schmäher und Spötter Keule aus der Westentasche

Mir ist ganz einfach aufgefallen das intern bei promienten ZJ anscheinend andere Richtlinien gelten. Entspricht ein prominenter Zj nicht den üblichen Richtlinien , wie hier "Prince" wird entweder gesagt er wäre kein richtiger ZJ , oder , wie hier , keiner kennt Ihn, bzw weis angeblich nicht bescheid das er bei den ZJ ist.

uns hat ganz einfach interesiert warum das so ist

2
@EXInkassoMA

Ok. Jetzt verstehe ich etwas deine Motivation. Aber hier ein kleines Beispiel:

Wen interessiert es außerhalb Israels und diejenigen, die in der Diaspora leben, dass Sarit Hadad eine gläubige Jüdin ist? Auch sie singt, wie wir Chassiden sagen, zum Teil weltliche Lieder. (Das teilweise ähnliche Vokabular mit den Zeugen ist mir auch aufgefallen :-o )

Borè Olam (Schöpfer der Welt). Ich finde ein sehr schönes Lied.

https://www.youtube.com/watch?v=w_Vz2bNBzzk

2
@BenJoshua

Oben schreibt ein ZJ " clever" : sollte (!) er ein Zeuge gewesen sein.."

So ein Quatsch , was für eine freche Lüge , Die Informationen im Netz sind eindeutig und aus überwiegend seriösen Quellen, keine Fake News. Keine EX ZJ Seiten...

Ausserdem ging es in meiner Frage nicht darum ob er bei den Zj war

0
@EXInkassoMA

Die Satzstellung mit dem Begriff "sollte" schließt die Möglichkeit, dass er ein Zeuge war ein. Was daran eine "freche Lüge" sein soll, wird sich nur dir erschließen. Die einzige Frechheit, die ich hier entdecken kann, ist deine völlig übertriebene Reaktion. Du solltest es mal mit Baldrian versuchen und dich mal richtig ausschlafen. Dann sieht die Welt wieder anders aus.

2

Die Mutter hat nicht nur ein paar Male die Zusammenkünfte besucht, sondern sehr viel öfter

1
@verreisterNutzer

Na und, deshalb war sie noch lange kein Zeuge.

Es gibt viele Menschen die besuchen dort Öffentliche Vorträge und gehören trotzdem nicht dieser Gemeinschaft an. Diese Veranstaltungen kann jeder besuchen, ohne oder darf man nicht in die Katholische oder Evangelische Kirche, wenn man kein Mitglied ist? Dort zahlt man Kirchensteuer und wenn man geboren wird, dann wird man automatisch getauft und ist ein Christ, ohne dass man gefragt wird, ein Kleinkind kann sich das nicht selber aussuchen und als Erwachsener sind die wenigstens zu bequem, um zu prüfen, ob das was sie glauben, auch ihrem eigenen Willen entspricht.

Schon seltsam, dass - egal was es betrifft - die Menschen alles glauben was sie lesen und alles glauben, was ihnen erzählt wird und das alles, ohne dass sie sich selber ein eigenes Urteil gebildet haben und nicht nur vom hörensagen.

Wohlgemerkt, ich habe damit nichts zu tun, aber das ist meine Meinung, dass man sich selber sein Urteil bilden soll und nicht danach gehen, was behauptet wird.

0
@Turbomann

Vielleicht weiß ich mehr als du?

Deine Ausführungen sind schön und gut, aber das ist mir alles bekannt.

Woraus schließt du , daß ich ALLES glaube, was ich lese und höre?

1
@Turbomann

Michael Jacksons Mutter besucht heute noch die Zusammenkünfte.

0
@Patchouli

Wahrscheinlich weil sie glaubt Michael hat mit dem Tod seine Sünden bezahlt und sie ihn nach Harmagedon Wiedersehen wird wo er dann 1000 Jahre lang die neuen Wachttürme der Organisation Jehovas an Milliarden Klone verteilen darf um sich das ewige Leben zu verdienen...

0
@verreisterNutzer

Solche Diskussionen sind eigentlich nutzlos. Egal um was es sich für eine Religionsgemeinschaft handelt, es gibt immer zwei Wahrheiten oder zwei Seiten.

Aussteiger hetzen und bringen Dinge in Umlauf und Menschen lassen sich sehr gerne mit Schlagzeilen manipulieren und plappern alles nach, ohne sich persönlich ein Bild zu machen.

Wenn andere Leute in eine Moschee gehen und dort öfters mal gesehen wurden, dann sind das auch noch lange keine Muslime.

Spielt das eine Rolle, ob MJ jetzt nur Mitläufer war (zudem war er da noch ein Kind) oder mal dort öfters zu Besuch war? Wer hat heute noch was davon?

Ausserdem, ich habe damit nichts am Hut, aber soviel weis ich, auch dass jemand gewisse Musikrichtungen spielen würde, kein J.Z. sein könnte und da du dich besser auskennst als ich, wäre dir das nichts Neues.

Man gibt hier nur seine persönliche Meinung ab und jeder Mensch hat seinen Verstand, soll sich über das was erzählt wird, sein eigenes Urteil bilden und das kann man nur, wenn man persönliche zwei Meinungen hört.

DANN kann man selber entscheiden, will ich das glauben oder nicht.

Ausserdem kann die Behauptung auch nicht ganz stimmen, dass jemand der sich zu den Z.'J. bekennt und sich dann erstens nicht taufen hat lassen und zeitens würde der ein anderes Leben leben und auch von Haus zu Haus gehen,

Aber es war nett, sich mit dir zu unterhalten und jeder hat seine Meinung und ich höre mir immer beide Seiten an, ohne mich beeinflussen zu lassen und dann bilde ich mir erst mein Urteil.

0

Was möchtest Du wissen?