Wie kommst du auf diese sonderbare Frage? Es gibt keine christliche Kleiderordnung. Kopftuch ist weder vorgeschrieben noch verboten, also trag es, wenn und wozu du willst. Aber bilde dir nicht ein, damit eine christliche Vorschrift zu erfüllen.

...zur Antwort

Was haltet ihr von dem Verlauf der Schöpfung, der letzten Jahre?

Ich persönlich bin begeistert. Die Menschen drehen total durch, und Gott macht in einer Seelenruhe weiter, wie es schon bewundernswert ist.

Ich mache mal einen Schnitt ins Jahr 2011. Dort hatte Frau Merkel den Beschluss der Rot-Grünen Regierung rückgängig gemacht, und die Laufzeiten der Atomkraftwerke wieder verlängert. Postwendend kam dann der Unfall in Fukushima. Frau Merkel sah sich genötigt, die Laufzeiten der AKW wieder zu begrenzen.

Herr Altkanzler Schröder war 2011 schon lange dabei, an Nordstream I und II zu arbeiten. Damit hätte er Deutschland zu über 70% vom Russlandgas abhängig gemacht. Frau Merkel unterstützte dies.

Vor wenigen Jahren, als die Klimakatastrophe immer deutlicher wurde, versuchte man durch halbherzige Maßnahmen, der Klimakatastrophe entgegenzuwirken. Kohleverbrennung sollte eingestellt werden, Heizöl sollte entfernt werden, und Autos sollten mit Strom fahren. 2020 sollte es ein Million E-Autos in Deutschland geben. (Haben wir die heute schon?)

Keiner merkte, das Gasverheizung auch ordentlich CO2 in die Luft pustete. Völlig kopflos fuhr man den Windkraft- und Solarmarkt in den Keller. Da wurde Gott kribbelig. Er sendete 2019 und 2020 die heißesten Sommer der Erde. Keinerlei Reaktion. Er sendete 2020 und 2021 die Pandemie und Starkregen. Wieder keinerlei Reaktion. Er fühlte sich offensichtlich durch den Menschen verar...

Da kam dann 2022 der Krieg in der Ukraine. Auf einmal lief alles nach Gottes Plan. Das Gas aus Russland wurde teilweise zugedreht, und die Solar- und Windkraft erlebten eine Renaissance, wie sie 2019 keiner für möglich gehalten hätte. Das E-Auto, insbesondere die Ladestationen, erleben einen Aufwind, das man nur noch staunen konnte.

Ja, selbst das Gas, insbesondere das zum Heizen, bekommt Neubewertungen, die man für unmöglich empfunden hat. Aus dem Wirtschaftsministerium kommen Forderungen, das bis 2023, jede neue Gasheizung zur Hälfte mit alternativen Wärmeerzeugungsmitteln ausgestattet sein muss.

Ich gehe davon aus, das der Schöpfer ganz zufrieden mit Deutschland ist, wenn Deutschland so weiter macht.

...zur Frage

Soso, ein fieser Gott (an den du offenbar glaubst), der alle Versuche der Menschen, das Leben auf dieser Erde lebenswert zu machen, durchkreuzt und eine Katastrophe nach der anderen schickt, begeistert dich also?

Du unterstellst deinem Gott ja nicht nur, nicht helfend einzugreifen, obwohl er es könnte, sondern im Gegenteil ganz gezielt Unheil über die Menschen zu bringen und sich dabei schadenfroh die Hände zu reiben.

Falls es wirklich einen Gott gibt: Fürchte seinem Zorn ob dieser üblen Unterstellungen!

...zur Antwort
Auf keinen fall

Nein, denn es ist nicht Kinderarbeit, die die Armut besiegt hat, sondern Bildung und die damit einhergehenden technischen Fortschritte und politischen und gesellschaftlichen Veränderungen.

Wir wissen heute, dass wir uns zu bitterster Armut verdammen wuerden, wenn wir Kinder in Fabriken oder auf Felder statt in die Schule schickten.

...zur Antwort

Warum glaubst du, deine Mutter wäre verpflichtet, ihren Urlaub mit dir zu verbringen, wo du doch längst erwachsen bist und sie dich schon das ganze Jahr am Hals hat? Und warum legst DU überhaupt Wert darauf, wo du sie doch ständig kritisiert und nur Verachtung für sie übrig hast?

Vielleicht braucht deine Mutter einfach mal eine Pause von dir. Gönne sie ihr, und genieße diese "mutterfreie" Zeit deinerseits. Mit 24 Jahren solltest du in der Lage sein, zwei Wochen ohne deine Mutter auszukommen.

...zur Antwort

Nur wenn er Sex haben will, oder ich so starke Regelschmerzen habe, dass sie meine Einsatzfähigkeit beeinträchtigen. Sonst gibt es keinen Grund, es ihm zu sagen.

Das Problem mit dem Bindenwechsel verstehe ich nicht. Warum willst du ihm erzählen, was du im Klo machst?

...zur Antwort

Nein, würde ich nicht, ich würde mich unter diesen Umständen nicht willkommen fühlen. Das würde ich auch der "Freundin" ganz ehrlich, aber ohne Vorwurf, sagen: "Nein, danke, diesmal nicht, denn du hattest mich ursprünglich nicht vorgesehen. Ich bin dir deshalb nicht böse, schliesslich darfst du einladen, wen du willst. Aber ich will mich nicht aufdrängen."

Ich hätte übrigens auf die Frage der anderen Person, ob ich mitkomme, nicht geschwiegen, sondern geantwortet "ich bin nicht eingeladen".

...zur Antwort

Doch, gegen Veganismus gibt es haufenweise Argumente. Er ist eine klare Mangelernahrung und kann für Kinder sogar lebensgefährlich sein.

Mit Vegetarismus kann man eine ausgewogene Ernährung hinbekommen, ausreichendes Wissen vorausgesetzt.

Aber der Mensch ist von Natur aus omnivor.

...zur Antwort

Natürlich das Versprechen halten, wozu hätte ich es sonst gemacht?

Allerdings kann ich nicht abstimmen, weil du das Einhalten eines Versprechens mit einer Lüge gleichsetzt. Verstehe ich nicht.

...zur Antwort

Woher weiss dein Freund, was sie erwartet?

Und warum muss sie weggezogen werden? Kann sie nicht selber weggehen?

Vielleicht spielt sich dein Freund ja gern als "Beschützer" auf. Dann liegt das Problem aber bei ihm.

...zur Antwort

Das schadete zum Zeitpunkt, als diese Regeln erstellt wurden (ist mit den Regeln des biblischen AT genauso) der Gesellschaft. Individuell schadete es im Fall einer Schwangerschaft der unverheirateten Mutter, ihrer Familie (die keine Aussicht mehr auf Brautgeld hatte) und dem "Bastard".

Du musst bedenken, dass es damals kein Kindergeld gab, keine soziales Netz, keine verlässlichen Verhütungsmittel und keine Moeglichkeit, die Vaterschaft eines Kindes festzustellen. Heirat war eine Versorgungsanstalt für Frau und Kind, aber eine unverheiratete Mutter blieb es üblicherweise auch. Männer wollten ihre eigenen Kinder aufziehen, und die einzige Garantie dafür war Keuschheit vor und absolute Treue der Frau während der Ehe.

Wenn Menschen bloss verstünden, dass manche religiöse Gesetze zur Zeit ihrer Entstehung durchaus Sinn machten, und die Rolle unserer heutigen profanen Gesetze erfüllten - heisst, das Leben in der Gesellschaft zu regeln. Nur hat man zu ihrer Durchsetzung eine "höhere Macht" instauriert, was nicht schlechter ist als sie ausschliesslich mit brachialer Gewalt durchzusetzen.

Also lassen wir diese Gesetze in der Geschichte und sagen einfach, dass sie damals eine Berechtigung hatten, die heute - dank wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritts - nicht mehr gegeben ist.

...zur Antwort
Weiß nicht,

Theoretisch wäre das eine gute Idee, aber in der Praxis nicht umsetzbar, da das alle Länder ZEITGLEICH tun müssten. Wie willst du das bewerkstelligen? Jeder wartet, bis der andere damit anfängt, denn er vertraut ihm nicht komplett (und das ist auch gut so, blindes Vertrauen kann ins Verderben führen).

Ausserdem wird man immer eine gewisse Anzahl an Waffen brauchen, z. B. für die Polizei oder, in gewissen Teilen der Welt, zum Schutz vor wilden Tieren. Wie willst du Menschen daran hindern, diese Waffen zweckzuentfremden? Und zu guter letzt: Der Völkermord in Ruanda wurde mit Beilen begangen und schaffte es immerhin auf ca. 1 Million Tote. Willst du Beile verbieten?

Du siehst: So einfach ist es nicht. Solange der Mensch den Tötungsinstinkt besitzt, sehe ich keine wirkliche Lösung, allenfalls eine Verbesserung. Ein Ausmerzen der Atomwaffen wäre schon mal ein Anfang, und es gibt durchaus Bestrebungen zur Einschränkung derselben. Aber auch hier bremst die "Vertrauensfrage" : Wenn ich komplett abrüste , bin ich meinen Gegnern gegenüber schwächer.

Dilemma, Dilemma.

...zur Antwort
Ja, das wäre schlimm

Von einer Person, die Befriedigung in so sadistischen Spielchen findet, würde ich mich definitiv fernhalten, und zwar mehr noch wegen der sadistischen Ader als wegen des "Fremdgehens". Psychopathen kämen für mich als Partner nicht in Frage.

...zur Antwort

Dass Schluss ist, musst du akzeptieren. Aber ich würde schon darauf bestehen, den Grund zu erfahren, und sei es nur "meine Gefühle für dich sind verschwunden". Kann aber auch sein, dass es einen Grund gibt, der mit dir zu tun hat, in diesem Fall wäre das eine Erfahrung, die dir in zukünftigen Beziehungen nützlich sein kann.

Ich finde, nur wenn man den Grund eines Liebesaus kennt, kann man mit der Sache richtig abschliessen. Sonst geistert immer das "warum" im Hinterkopf herum.

...zur Antwort

Vielleicht will er dich ja nur treffen, um dir persönlich ganz eindrücklich zu sagen, dass er nicht an einer Beziehung mit dir interessiert ist. Er hat es dir zwar schon schriftlich und durch Rückzug zu verstehen gegeben, aber du willst es einfach nicht akzeptieren.

Wann hörst du endlich auf, diesen Priester zu stalken? Ich würde ihm raten, Anzeige gegen dich zu erstatten. Stalking ist ein Strafbestand!

...zur Antwort

Stell einfach klar, dass du nur eine freundschaftliche Beziehung zu ihm willst, mehr nicht. Dazu brauchst du keine Ausrede wie "ich hab einen Crush". Der wäre doch ohnehin kein Hindernis, denn er will nichts von dir. Aber auch wenn man Single und das Herz frei ist, muss man nicht jede Liebe erwidern.

...zur Antwort

Exklusivitätsanspruch ist in Liebesbeziehungen OK, in Freundschaften hat er nichts zu suchen! Man kann mehrere Freunde haben, auch mehrere sehr gute ("BFF"), Eifersucht ist da fehl am Platz.

Was anderes ist es, wenn man NUR Lückenbuesser ist und nur "interessant" ist, wenn andere keine Zeit haben. Das ist dann keine Freundschaft, und auf solch einseitige Beziehungen kann man verzichten.

...zur Antwort