Wie lebt der Adel heute?

13 Antworten

Letztlich kannst du da unterscheiden zwischen denen, bei denen noch was von Geld und Grundbesitz übrig ist und denen, bei denen das nicht der Fall ist. Letztere führen ein ganz normales Leben, haben vielleicht einen längeren Stammbaum und ein paar mehr Alben mit alten Familienbildern. Der Rest führt das Leben der Oberschicht, wobei sich alt- und neureich nicht immer gern vermischen.

"Der Adel" - das kann man nicht verallgemeinern. Manchen geht es nach wie vor gut, die sind gut vernetzt und verfügen über einen gewissen Wohlstand. Andere sind "verarmter Adel" und leben wie Otto Normal.

Kommt ganz auf die Adeligen an, manche Leben wie normale Menschen (man kann sich sogar Adelstitel auf Ebay kaufen), und andere wie Könige (z.B. die Queen in England).

Der Adel heutzutage lebt ganz normal ....... Sie habe ganz normale Wohnungen ......... evtl. eine Burg oder Schloss. Die meisten wohnen aber nicht mehr drinnen. Auf dem Dorf wo mein Vater aufgewachsen ist, wohnte ein alter Herr, der adlig war, er hatte einen Bauernhof und war ein ganz normaler Landwirth ... In München wohnt glaub ich sogar ein echter Afrikanischer König, der eine Autowerkstatt betreibt, also Automechaniker. Das sind ganz normale Menschen wie jeder andere auch.

Wie wir! Die stecken sich das Essen an der selben Stelle rein, nämlich in den Mund. Und die unverdaulichen Rest kommen an der selben Stelle raus, das möchte ich jetzt nicht näher präzisieren. Den Ort, an dem dies meist geschieht, suchen auch diese Leute zu Fuß auf. Und während dies geschieht riecht es auch bei denen nicht nach Flieder. Auch den Nachwuchs produzieren sie in der selben Art wie unsereiner. Und so weiter, und so fort ...

Was will der Künstler uns damit sagen?

0

Was möchtest Du wissen?