Rein rechtlich läuft dein Ausbildungsverhältnis mit der Ablegung der Prüfung aus.

Hast du denn schon eine Anschluss-Beschäftigung?

Heute solltest du erst einmal froh sein, wenn man dir das Angebot unterbreitet

...zur Antwort

Du hast einen Vertrag mit Randstad und die müssten dich auch beschäftigen. Allerdings wenn du darauf bestehst, werden sie dir wahrscheinlich "betriebsbedingt" kündigen.

...zur Antwort

Das er 50 % weniger bekommt kann ja nicht stimmen. Das Kurzarbeitergeld ist ja 67 % vom vorherigen Netto-Einkommen. Und wenn es länger bezogen wird, wird es auf 77 bzw. 87 % erhöht.

Außerdem hat er ja auch Einsparung, wenn er nicht zur Arbeit muss

...zur Antwort

"Unzufriedenheit" ist kein Reklamationsgrund. Nur wenn das Gerät einen Mangel hat, kannst du kannst du es reklamieren.

Es wäre reine Kulanz, wenn Saturn den Drucker zurück nimmt.

...zur Antwort

Handy in der Schleuse beim Amtsgericht liegen lassen. Was kann ich tun?

Hallo zusammen,

war heute morgen im Amtsgericht Düsseldorf. Wollte mit Termin einen Erbschein für meine erst vorletzte Woche verstorbene Mutter bestellen. Wie sich rausstellte, war das dann doch nicht nötig.

Als ich wieder draußen war fiel mir auf, dass mein Handy, das ich immer in der linken Hosentasche trage, nicht da war. Alles abgesucht. Nichts. Ich musste beim Betreten eine Schleuse durchlaufen. Erst ein Sicherheitsbeamter. Dann 2 weitere und dann ein Prozedere wie beim Flughafen. Musste alle Taschen ausleeren, mitgebrachte Unterlagen in einem Beutel über ein Band durch einen Scanner laufen lassen usw. Natürlich musste ich auch mein Handy durch ein Schubfach dem Beamten zeigen.

Musste immer wieder durch den Metalldetektor und zahlreichen Anweisungen der Beamten folgen. Die haben mich ganz konfus gemacht. Dabei habe ich wohl mein Handy irgendwo kurz abgelegt und nicht mehr eingesteckt. Habe es jedenfalls danach nicht mehr gesehen oder rausgeholt. Bin noch 2 Mal zurück ins Gebäude, habe mit den Leuten gesprochen, war in den Büros, bin die Strecke abgelaufen, obwohl ich es zu 100 % auschließen kann, es nach der Schleuse verloren zu haben.

Auf dem Samsung waren zahlreiche Bilder von meiner verstorbenen Mutter, die ich dummerweise in keine Cloud geladen habe. Das Gerät ist mir nicht so wichtig. Aber die Bilder von meiner Mutter kurz vor ihrem Tod sind unbezahlbar.

Das Amtsgericht hat jetzt geschlossen. Hatte auch noch das Fundbüro diese Hauses angerufen. Nichts.

Meine Frage an euch: Ist das Amtsgericht bei solchen Sicherheitsvorkehrungen nicht kameraüberwacht? Es müsste sich doch anhand solcher Aufnahmen ermitteln lassen, wo das Handy geblieben ist, wer es mitgenommen hat, was passiert ist?

Habe ich ein Recht, dass man das überprüft? Was kann ich machen, um wieder an das Handy und damit an die Bilder meiner Mutter zu gelangen? Hab schon bei der Polizei angerufen, aber die können natürlich nicht helfen. Handy ist nicht verfolgbar. Habe ich nicht eingerichtet. Habe jetzt erstmal alles sperren lassen.

Hat irgendjemand eine Idee?

...zur Frage

Du kannst natürlich darum BITTEN, dass das überprüft wird. Aber letztlich hast du ja nicht mal einen Beweis, dass du überhaupt ein Handy dabei hattest, als du die Schleuse betreten hast.

...zur Antwort

Wenn das Ausbildungsziel durch Fehlzeiten gefährdet ist, sollte eigentlich entweder von der Berufsschule oder dem Betrieb eine Warnung erfolgen.

...zur Antwort

Wenn du dazu keine handfesten Beweise vorlegen kann, ist die Polizei da machtlos.

So steht ja nur deine eigene Behauptung im Raum.

Da dürfte es am öffentlichen Interesse fehlen. Anders ist es natürlich wenn du tatsächlich körperlich angegriffen wirst.

...zur Antwort

Das spielt keine Rolle. Das ist augenscheinlich ein Druckfehler der am Vertrag nichts ändert.

Weiter unten findest du auch eine salvatorische Klausel, die genau solche "Fehler" berücksichtigt.

...zur Antwort

Wenn Chefs das vorherige Zeugnis sehen wollen, geht es darum, die Tendenz zu sehen.

Niemand mag einen Mitarbeiter, der glaubt kurz vor Feierabend, nichts mehr tun zu müssen.

...zur Antwort

Spätestens nachdem Günter Wallraff bei Bild als "Hans Esser" gewesen ist, müsste eigentlich jeder wissen, dass selbst ein Groschen zuviel für diese "Informationen" ist.

Gibt es da überhaupt "richtige Journalisten"?

...zur Antwort

Wenn du NICHT zur Prüfung zugelassen wärst, würde das für die komplette Prüfung gelten. Es macht ja wenig Sinn, jemand zur halben Prüfung zuzulassen.

...zur Antwort

Du wirst ja bis zum 8.6. auch weiter bezahlt. Damit dürften die Urlaubstage dann abgegolten sein.

...zur Antwort