Wenn du drei Jahre deine Fahrerlaubnis hast, kannst du mit SF 1/2 anfangen.

Ansonsten zählt nicht die Fahrerfahrung, sondern die SCHADENSFREI gefahrenen Jahre. Willst du einen SF-Rabatt von 10 übernehmen, musst du mindestens 10 Jahre die Fahrerlaubnis haben. Und natürlich muss dann der bisherige Vertragspartner auf diesen Rabatt VERZICHTEN

...zur Antwort

Wenn bereits Erkrankungen vorliegen wirst du keine Krankenversicherung für das Tier mehr bekommen. Auch das Alter des Tieres wird natürlich berücksichtigt. Und wenn eine richtig teure Behandlung erforderlich wird, werden deine Angaben selbstverständlich geprüft.

...zur Antwort

Man kann in die Gebäudeversicherung "Elementarereignisse" einschließen. Diesen Einschluss bekommst du aber nicht, wenn du unmittelbar am Meer ein Haus kaufen willst.

...zur Antwort

Wenn du "doppelt" kassieren willst, musst du nur immer daran denken, dass das Betrug ist.

...zur Antwort

Um einen Vergleich machen zu können, brauchst du die HSN und TSN. Ein "alter BMW kann ja sonst was sein.

...zur Antwort

Ein gutes Abitur ist natürlich KEINE Garantie, dass du auch einen gut bezahlten Beruf findest. Das Lernen für der Beruf kommt ja erst NACH der Schule.

...zur Antwort

Dann kannst du doch ganz einfach auch in dem jetzigen Beruf bleiben und so fristgerecht kündigen, dass du in das Studium wechseln kannst. Wenn du kündigst, ohne eine Anschlussbeschäftigung zu haben, wirst du mit 12 Wochen Sperre rechnen müssen.

...zur Antwort

Weißt du eigentlich was ein Hund im Monat kostet? Ganz von den Anschaffungskosten zu schweigen.

Vielleicht dürft ihr in der Wohnung gar keinen Hund halten.

Und gegen den Willen deines Vaters, wirst du ganz sicher KEINEN Hund bekommen.

...zur Antwort

Wenn du aus Gefälligkeit einen Hund für eine "begrenzte Zeit" in einem Notfall aufnimmst, kann da niemand etwas gegen sagen.

Natürlich kannst du daraus keine Geschäftsidee machen.

...zur Antwort

Auto gekauft an dem Mängel verschwiegen wurden . Weiß jemand ob ich was dagegen unternehmen kann?

Hallo , im März habe ich mir ein Auto bei einem Händler gekauft . Auf Grund der hohen Laufleistung meinte der Verkäufer das er mir den Wagen nur mit Motorschaden verkaufen kann um mir keine Gewährleistung geben zu müssen. Ich stimmte dem zu da bei der Probefahrt alles okay war und der Tüv neu gemacht wurde . Ich holte das Auto ab und es Stand erstmal 1 Woche nur rum da ich diesen nur als Zweitwagen für Gartenarbeiten nutzen möchte . Als ich den Wagen nach 1 Woche starten wollte, war die Batterie komplett leer . Habe die Batterie wieder aufgeladen und es schien wieder alles zu funktionieren . Bis zum nächsten Tag hält die Batterie noch durch aber bereits am 2. oder 3. Tag ist die Batterie wieder komplett leer. Ich kaufte mir für 140€ eine neue Batterie und dachte mir das Problem sei jetzt erledigt . Leider war auch die neue Batterie bereits nach 3 Tagen leer . Das Auto zieht definitiv irgendwo Strom. Letzte Woche bin ich mit dem Auto nach Berlin gefahren und da wollte unterwegs ein Nickerchen machen . Da es draußen Kalt war, dachte ich mir ich schalte die Standheizung an . Leider ohne Erfolg, die Standheizung ist defekt und schaltet sich direkt nach dem einschalten wieder aus . Der Radiocode vom Navi ist leider auch nicht mehr vorhanden . Der Wagen ist eine Schrottkiste und sein Geld nicht wert. Verkäufer streitet am Telefon ab das etwas defekt gewesen sei . Hat jemand eine ähnliche Situation gehabt und kann mir einen Tipp gegen ?

...zur Frage

Wenn dir ein Händler schon sagt, dass ein Motorschaden vorliegt, wieso kaufst du denn so eine Schrottkiste?

...zur Antwort

Auch für Politiker gilt die Unschuldsvermutung. Sonst wäre es ja einfach, jeden unliebigen Politiker aus dem Amt zu bekommen indem man ihn verklagt.

...zur Antwort

Dann melde ein Gewerbe an und beantrage aufstockend Grundsicherung. Natürlich musst du dafür dem JobCenter deine Geschäftsidee erläutern und auch belegen, dass du überhaupt in der Lage bist, ein Gewerbe erfolgreich zu führen.

Sonst lässt man dich eben "NICHT IN RUHE"

...zur Antwort

Wenn du wirklich kündigst, sollte der Urlaub nicht das ausschlaggebende Kriterium sein. Du suchst dir eine passende neue Stelle und kündigst dann fristgerecht um nahtlos wechseln zu können. Dein Urlaub geht dir ja nicht verloren, und noch ausstehende Überstunden müssen natürlich auch vergütet werden.

...zur Antwort

Das kann dir nur der Lieferant wirklich beantworten. Aber warum sollte das nicht gehen? Eine Vorfälligkeitsentschädigung wäre in dem Fall ja unsinnig.

...zur Antwort

Der Wahlzettel ist noch einmal in einem extra-Umschlag um die geheime Wahl zu gewährleisten. Und beim Öffnen der Wahlbriefe gilt mindestens das 4-Augen-Prinzip.

Die Auszählung ist ja öffentlich und alle Parteien entsenden auch Beobachter dazu. Die schauen sich schon gegenseitig auf die Finger um Manipulationen zu verhindern.

...zur Antwort