Wie fühlt es sich an den heiligen Geist in sich zu haben?

19 Antworten

Der Einfluss des Heiligen Geistes kann sich auf viele Weise äußern - jedenfalls habe ich das so erlebt. Zum Einen kann er ein "warmes Gefühl" hervorrufen, wenn man etwas macht, was im Sinne des Evangeliums ist oder wenn man um eine Bestätigung für etwas bittet, was im Einklang mit dem Evangelium ist.

Der Einfluss des Heiligen Geistes kann aber durchaus auch darüber hinaus gehen, wenn man bereit ist, darauf zu achten. Beispielsweise kann er inspirieren, durch Eingebungen oder gar Visionen Botschaften vermitteln. Inspirationen können vielseitig ausfallen, beispielsweise eine Aussage, in Bezug auf das Evangelium bzw. auf etwas was einem selbst oder jemand anderem hilft, entsprechend dem Sinn des Evangeliums zu wachsen bzw. glücklicher zu sein oder zu werden, aber Visionen an sich sind zumindest visuelle, wenn nicht audiovisuelle oder noch umfangreichere Botschaften, ähnlich Träumen. Eingebungen hingegen sind eher Empfindungen, die zu etwas aufrufen.

Das kann ich vollkommen bestätigen!

1

Deine Frage ist zwar schon drei Jahre alt, aber das Beschriebene klingt so schräg für einen, der Jesus liebt, dass ich noch antworte. Eine ganz wesentliche Aufforderung der Bibel heißt: Seid nüchtern! Denn unsere Natur kann Gott nicht gehorchen. Und der Geist Gottes, das heißt Jesus in uns, wird durch das Hören auf das Wort Gottes, das Evangelium der Bibel, ins Herz aufgenommen.„Er (Jesus) war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.“ Johannes‬ ‭1:10-13‬ ‭SCH2000‬‬ http://bible.com/157/jhn.1.10-13.sch2000

Lies betend zum Gott Israels das ganze Johannes-Evangelium. Im dritten Kapitel wird noch einmal das Geheimnis der Wiedergeburt durch den Geist Gottes beschrieben. Und hüte dich vor süßen Gefühlen - der Geist Gottes, Jesus in dir, schenkt dir köstlichen FRIEDEN und eine innige Freude.

Ob man das jetzt beten, meditieren oder autogenes Training nennt, für einige Minuten völlig zu entspannen und in sich zu gehen, kann sehr viel Energie frei setzen. Das hat aber mehr mit Psychologie als mit Göttern oder Geistern zu tun. Gehe auch ganz gerne mal für 5-10 min in eine alte Kirche, setze mich da hin, entspanne völlig und genieße die meditative Stille. Das wirkt selbst bei Atheisten.

Was möchtest Du wissen?