Wie fotografiere ich meinen Hund im Sonnenntergang?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem ist, dass dein Hund sehr dunkel ist und der Sonnenuntergang dagegen sehr hell.

Du musst also dafür sorgen, dass dein Hund eine zusätzliche Lichtmenge abbekommt. Die einfachste Methode ist natürlich deinen Hund anzublitzen.

Die 100D müsste eigentlich die Nachtportrait Einstellung direkt auf dem Rad haben. Dein Hund wird geblitzt und der Sonnenuntergang hat durch den lang geöffneten Verschluss genug Zeit um auch mit vollen Datails aufs BIld zu kommen.

Sollte die Sonne aber schwammig und und unscharf werden, einfach ein Stativ benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ich schon geschrieben hatte, nutze ich für Sonnenuntergangsbilder gerne die HDR Technik. Hab hier mal ein paar meiner Bilder hochgeladen, die ich so bearbeitet habe (hatte leider keins mit Hunden, aber dafür Schwäne 😉).

Die Schwäne hab ich in der Nachbearbeitung noch etwas aufgehellt, weil sie mir vorher zu dunkel waren. Man könnte sie aber auf die gleiche Weise auch abdunkeln, wenn man das möchte.

Falls Du Dich für die HDR Technik interessierst und Fragen dazu hast, kannst Du mir gerne schreiben. Aber HDRs mit Tieren sind nicht gerade einfach und braucht schon etwas Übung. Aber man kann, wie gesagt, auch aus einer Raw Einzelaufnahme noch eine Menge, in der Nachbearbeitung, rausholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cooleDame
11.09.2016, 20:02

Danke :) Was ist denn genau dieses HDR?

0

Modus M, ISO 100 und Blende 8 sollte eigentlich passen. Hast Du es dabei mit sehr niedrigen Belichtungszeiten probiert (z.B. 1/4000 Sek.)? Wenn Dein Hund mit diesen Einstellungen immer noch nicht dunkel genug ist, hilft höchstens noch, die Blende noch weiter zu schließen.

Eine andere Möglichkeit wäre, Deinen Hund in der Nachbearbeitung (z.B. im Raw Konverter) abzudunkeln. Falls Du Lightroom oder Photoshop Camera Raw hast, damit würde es sehr einfach gehen. Einfach den Korrekturpinsel wählen, den Hund damit maskieren und dann abdunkeln (Regler für Belichtung nach unten ziehen). Falls Du kein Photoshop oder Lightroom hast, wäre das aber auch z.B. mit Gimp machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cooleDame
11.09.2016, 19:26

Danke :) Nur ich denke vielleicht bin ich einfach zu weit von der Sonne weg :( Denn wenn ich so ein Foto mache dann sieht man eben nur den Himmel, alles andere (der Boden, mein Hund) ist konplett schwarz.

0
Kommentar von cooleDame
11.09.2016, 20:04

Weißt du zufällig ein einfaches, kostenloses Bearbeitungsprogramm das einigermaßen gut ist? Ich habe leider noch keine Erfahrung mit Bearbeitung

0
Kommentar von cooleDame
11.09.2016, 20:05

Oh tut mir leid ich hab den letzten Satz unten garnicht gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?