Das ist mein nur Gelaber, dass er kennt man oft daran, dass viele Schussgeräusche in Liedern oft bei verschiedenen Rappern gleich klingen, die kommen vom Band. Auch hört man immer wieder, dass bei den angeblichen Pumpgun Geräuschen kein Ladelöffel zu hören ist. Dann sind auf Logos und Ablumcovern oft Waffen abgebildet, die es nur als Schreckschuss oder Airsoft gibt aber nicht als reales Modell. Dann verwechseln viele immer wieder Kaliber, so wird oft von 7mm geredet, welches es so nicht gibt.

Auch machen viele immer wieder den Fehler und ziehen bei ihren Großkaliber Softair Replikas den Schlitten zurück worauf sich der Lauf nicht wie bei einem echten Modell nach oben abkippt*, sondern gerade zum Griffstück hin stehen bleibt.

https://www.youtube.com/watch?v=2AqZ7yCSTLs

Gutes Beispiel bei 0:37

Auch wenn ein Rapper mal eine echte Waffe hat, wäre ja schön doof damit in einem Video herum zu fuchteln.

*Ausnahme Hi-Point

...zur Antwort

Das ist, als würde man nach dem Unterschied zwischen einer Katze und einem Säugetier fragen. Also bitte erst mal ein paar Fachbücher zum Thema lesen und dann erübrigt sich die Frage auch.

Sollte jemand nicht meiner Meinung sein, kann er oder sie ja gerne eine schlüssige Definition von beidem aufstellen. Und auch nor erklären, warum er, sie es denn so viel besser weiß als die gesamte Fachliteratur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pistole#Revolver

https://wiki.waffen-online.de/index.php/Revolver

https://wiki.waffen-online.de/index.php/Pistole

...zur Antwort

Bekommt man so was nicht viel eher so komischen Sportläden. Die meisten seriösen Waffenladen, werden so was wohl eher selten anbieten.

...zur Antwort

Eine Kriegserklärung beinhaltet für gewöhnlich immer auch ein en Handelsembargo. Man bekämpft sich doch nicht, während man noch Geschäfte mit einander macht.*

Ein halbwegs intelligenter Waffenhersteller wird die Produktion von ganz alleine steigern. Zur not kann man im Krieg aber auch als Staat einfach Fabriken beschlagnahmen.

*Der Krieg der Hanse, als teil des HRE ist eine komplizierte Ausnahme.

...zur Antwort

Im generellen Sprachgebrach sind Pistolen einfach ein Ding mit einem Griff wo irgendwas raus kommt, wenn man einen Knopf an diesem Griff drückt.

Heißklebepistole, Etikettierpistole, Wasserpistole, Injektionspistole, Piercingpistole etc.

In der Waffentechnik sind Pistolen dann mit einer Hand gehaltene Feuerwaffen*, welche nur über einen Griff verfügen, welcher mit der Schusshand gehalten wird. Oft gelten dabei aber noch zusätzlich Waffen als Pistolen, welcher man in der Faust hält und dessen Lauf durch die Finger ragt und die man durch quetschen abdrückt. #palmguns

Auch werden sehr kleine Armbrüste oft als Pistolen mitgezählt.

Im deutschen Waffenrecht gelten Pistolen als Kurzwaffen aber nicht alle Kurzwaffen sind Pistolen, die MP5k und ihr halbautomatischer Konterpart, gelten zwar als Kurzwaffen sind aber meist keine Pistolen, weil noch ein zusätlicher Griff dran ist.

...zur Antwort

Verschiedene Spezialkräfte haben verschiedene Anforderungen. Eventuell will ja das SEK eine besondere Eigenschaft, welche eine der FN SCAR Versionen erfüllt das HK416 aber nicht. Müsste man mal suchen, ob das bekannt ist.

Meist du mit "bei Testungen" diese unsäglichen Heavy Dust Test II, der von einem unkundigen US Abgeordneten unter komplett unwissenschaftlichen Bedingungen durch geführt worden ist? Selbst wenn die Ergebnisse stimmen würden, so viel Flugsand gibt es in Deutschland jetzt nicht, dass das ein Kriterium wäre.

...zur Antwort

Die Streuung der Kugeln ist geringer bei der "SCAR" und die Feuergeschwindikeit höher.

...zur Antwort

Wenn kein Gewinde da ist, kann man entweder einen in den Lauf rein schneiden oder man kann eine anderen Befestigung wählen, zb. eine Klemme, welche sich am Korn festhält.

Im Grunde wird man das bei den meisten üblichen Waffen machen können aber bei Revolvern wird es nichts bringen, weil sich dort bei fast allen (außer zb. Nagnat Revolver) ein Spalt zwischen Trommel und Lauf befindet, wo Pulvergase ausströmen können.

Zudem gibt es Probleme bei Waffen mit mehreren Läufen, wo diese zu dich bei einander liegen.

Fast gar nicht schallzudämpfen sind Rückstoßfreie Waffen, da diese den Gegenimpuls durch Pulvergase brauchen.

Auch schwierig sind Waffen, welche welche ihre Pulvergase zum Auswurft der vorherigen Patronenhülse benutzen.

...zur Antwort

Die Amerikaner sind ganz klar in der Lage sich selbst zu verteidigen. Es wäre schon sehr komisch wenn die Amerikaner zwar in der Lage wären Saddam Husseins Irak und den IS zu bezwingen aber ihr Heimatland nicht verteidigen könnten.

Fliegende US Hubschrauber und fahrende Panzer kann man sich regelmäßig in den Nachrichten ansehen und die Probleme mit dem US M1A1 Carbine, also ihrer Haupt Ordonanzwaffe haben sie auch in den Griff bekommen. Es gibt aktuell nur ein paar Probleme mit dem XM17 Programm für eine neue Seitenwaffe aber der reguläre Soldat hat eh noch die M9.

Die Bundeswehr dagegen hat enorme Problem mit ihren Hubschraubern. Bei den Panzern gehts wohl ok'isch und das Problem mit dem G36 ist aufgebauscht.

Unterm Strich hat deine Lehrerin Unsinn erzählt.

Ich bin allerdings eher auf dem Gebiet der Handfeuerwaffen gut und nicht so vertraut mit den größeren Waffensystemen.

...zur Antwort

Ich hab die präzise Antwort übrigens zufällig gefunden. In "The Ak47 Story - Evolution of the Kalashnikov Weapons" von Edward Clinton Ezell, steht auf Seite 106:

Thus in 1942, the Red Army established a project to create a lighter and still easier to manufacture light submachine gun. G. S. Shpagin and V. A. Degtyarev were joined by a host of other designers, including a heretofore unknown sergeant by the name of Kalashnikov. From his remote location in Alma-Ata, Kalashnikov was in no real position to compete in the trails that occurred in 1942. While he labored away, Aleksei Ivanovich Sudajev (1912-1946) was winning the Competition whit his PPS42.

...zur Antwort

Diese Wettbewerbe werden nicht immer gewonnen. Es wurden damals halt in regelmäßigen Abständen Waffen geprüft.

Das aus der Doku nicht hervor geht welcher Wettbewerb das gewesen sein soll, es aber eine bekannte MP von Kalaschnikow gibt die von 1942 ist, dürfte die Gewinnerin die PPS-42 gewesen sein. Oder eben Keine, denn es wurden oft mehrere Test pro Jahr durchgeführt.

Mir fehlt allerdings, das Buch "Kalashnikov: The Arms and the Man". Da könnte es drin stehen.

...zur Antwort