Hey,

ich finde, du kannst weibliche Schönheit nicht mit männlicher Schönheit vergleichen, weil das zwei vollkommen unterschiedliche Dinge sind.

...zur Antwort

Hi,

also ich habe auch sehr lange Nägel gekaut, bis mir im KH zum zweiten Mal wegen einer Nagelbettentzündung der betroffene Finger aufgeschnitten werden musste. Ab da habe ich es gelassen und schneide sie mir seitdem, wie man es machen sollte.

Tu dir selbst den Gefallen und lass es einfach, damit du es nicht auch auf die harte Tour lernen musst.

LG

...zur Antwort
nein

Mit der Wahl vom alten Sleepy Joe haben die Amerikaner sich selbst ins Knie geschossen, wobei ich der festen Überzeugung bin, dass da ein Betrug vorliegt. Die Amtsübergabe ist ja erst im nächsten Jahr. Bin gespannt, ob der überhaupt noch so lange lebt und nicht vorher an Altersschwäche stirbt.

Trump finde ich zwar auch unsympathisch, aber unter ihm waren die USA zumindest nicht im Krieg, ganz im Gegensatz zu den letzten zwei Präsidenten und seine politischen Erfolge kann man auch nicht bestreiten. Niedrigste Arbeitslosenzahl seit den 50er Jahren. Das soll ihm erstmal einer nachmachen.

LG

...zur Antwort
Nein

Jedes Land hat in seiner Geschichte ein oder mehrere finstere Kapitel, aber sie darauf zu reduzieren und immer wieder damit vorwärts zu kommen, zeugt einfach von einem sehr eingeschränkten Horizont und jahrzehntelanger linker Indoktrinierung, die einem das freie und vernünftige Denken abtrainiert hat.

...zur Antwort

Ok ist es natürlich nicht, aber nachvollziehen kann ich total, dass man diese Fantasie hat. Ich stand mal voll auf eine Referendarin und hätte alles mit ihr machen wollen und das war in der 4. oder so. :D

...zur Antwort

Keine Bindung zu meiner Schwester, normal?

Meine Schwester ist drei Jahre jünger als ich. Wir verstehen uns an sich ganz gut, aber wir streiten oft. Sie hat eine sowas von provokante Art (sie ist 16). Sobald ich etwas Sage, was ihr nicht passt wird sie nur frech und primitiv. Teils wirft sie mit Kraftausdrücken um sich. Ich muss dazu sagen dass wir beide sehr unterschiedlich aufgewachsen sind. Ich war immer die, die das ganze Familienleid mitansehen musste und die immer nur wie Dreck, wie ein Stressball, behandelt wurde. Sie wurde immer verwöhnt und wie eine Prinzessin behandelt. Noch nie hat sie ein Problem innerhalb der Familie mitbekommen. Sie wurde bis jetzt noch nie angeschrien von unseren Eltern, während ich aber viel Gewalt mitmachen musste. Ich hab lange überlegt ob sie sich deshalb „höher“ als mich betrachtet. Heute morgen war sie einfach wieder nur aggressiv unterwegs. Hab sie darum gebeten das sie das Licht ausmacht und sie hat direkt geschrien und sich benommen wie 10. Dann sind wir einfach kurz handgreiflich geworden, sie hat mich nur beleidigt und gebrüllt. Hab ihr gesagt das unsere Mutter schläft und sie leise sein soll und es hat sie nicht im geringsten interessiert. Ich hab wirklich oft versucht ihr eine gute Schwester zu sein, ich hab sie oft gefragt ob wir was unternehmen wollen, bin oft auf sie zugegangen aber sie macht nie einen Schritt zurück. Sie hat sich nie bei mir entschuldigt und wenn ich es mache lächelt sie nur provokant und meint „pff ja ok wenn du meinst haha“.

Was soll ich tun? Ist sowas normal? Ist es nur bei uns so? Was kann ich tun damit es sich bessert?

...zur Frage

Entweder es ist eine rebellische Phase, die mit dem Ende der Pubertät abgeschlossen ist oder ihr seid einfach zu unterschiedlich und geht deshalb eher kühl miteinander um.

Ich meine, bloß weil ihr zufällig aus derselben Frau kommt, müsst ihr ja noch lange nichts gemeinsam haben und unzertrennlich sein.

...zur Antwort

Ich kenne keine Frau, die Fuckboys mag, außer vllt in Pornos, aber das ist immerhin "nur" geschauspielert.

...zur Antwort

Hey,

immer schön deine Fruchtzwerge aufessen, die machen groß und stark. :D

Nein, Spaß. Gesund ernähren, viel Schlafen, bewegung an der frischen Luft. Das sind die einzigen Tipps, die eventuell was bringen können.

Außerdem was heißt "nur" 13cm? Das ist nur ein Zentimeter unter dem allgemeinen Durchschnitt hierzulande, also mach dich mal nicht verrückt.

LG

...zur Antwort

Ich bin zu stark auf Brüste fixiert?

Moin!

Ich bin ein junger, erwachsener Mann. Dementsprechend auf dem Stand bester Zuegungsfähigkeit und mit einer entsprechenden Natur ausgestattet. Das akzeptiere ich.

Aber ich finde nun doch, dass ich etwas sehr auf weibliche Brüste fixiert bin. Ich gucke wirklich jeder Frau erstmal auf die Brüste, und denke nur allzu oft, was für zwei schöne Brüste sich unter dem Oberteil befinden müssen. Ich könnte stundenlang zugucken, wie sich die Brüste bewegen, wenn ihre Besitzerin sich bewegt. Und natürlich lasse ich auch keine Gelegenheit aus, in nen Ausschnitt zu gucken, wenn ich die Gelegenheit bekomme.

Das bedeutet nicht, dass ich einer Gesprächspartnerin nicht in die Augen gucken könnte! Und es bedeutet auch nicht, dass ich mit betreffender Frau gerne was Unanständiges machen möchte. Mir gefallen die meisten Brüste einfach, in all ihrer Vielfalt. Ich fühle mich auch nicht automatisch erregt, wenn ich mal etwas mehr zu sehen bekomme.

Mir ist das in dem Umfang tatsächlich unangenehm. Ich gehe mal davon aus, dass es den allermeisten Frauen unrecht wäre, wenn mein Interesse primär deren Oberweite gilt; auch wenn das rein ästhetische Gründe hat, so wie andere Menschen eben ins Museum gehen um ein Gemälde oder eine Skulptur zu betrachten. Des Weiteren ist mir klar, dass ich eine wundervolle Freundin habe und sie mit vollem Recht die Beziehung infrage stellen würde, wenn sie wüsste dass ich eigentlich jede Frau gerne mal oben ohne sehen würde.

Frage an euch: Habt ihr damit auch Erfahrungen? Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich machen kann damit das etwas weniger wird und ich mich mehr auf sinnvolle Sachen konzentrieren kann, die meinem Gegenüber nicht unangenehm sind?

...zur Frage

Hey,

bei mir ist es dasselbe mit Frauenfüßen.

Alles kein Thema, solange du deine Partnerin nicht nur auf die für dich interessanten Körperteile reduzierst.

LG

...zur Antwort

Hey,

versuche, das Erlebnis nicht negativ in Erinnerung zu behalten, sondern siehe es einfach als wertvolle Lehre, die zwar extrem, aber doch nützlich war, weil du in Zukunft sicher bedachter handeln wirst.

In meiner Kindheit wäre ich zwei Mal um ein Haar gestorben und diese beiden Erfahrungen haben mich nie runtergezogen. Ich habe daraus gelernt und fertig. Dasselbe rate ich dir auch.

LG

...zur Antwort