Wie bestellt man richtig aus dem Ausland?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Crysali

Bei den Antworten hier ist leider einiges nicht ganz richtig.

Ab 22€ Warenwert+Versandkosten zahlt man 19% Einfuhrumsatzsteuer. Ab einen Wert von 150€ wird eventuell ein prozentualer Zoll fällig, der aber von der Warenart abhängig ist.

Wenn dein Päckchen beim Zoll landet, kann es sein, das du Post bekommst, dann kannst du DHL mit der Zollabwicklung für 28.50€ beauftragen oder du fährst persönlich zu Binnenzollamt mit deiner (PayPal)-Rechnung. Unter Umständen zahlst du dann garnichts.

Gruß, Frank

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du musst bei Lieferungen aus dem Nicht-EU-Land Zoll bezahlen (wenn das Produkt zollpflichtig ist) UND immer Einfuhrumsatzsteuer (19%). Das Ganze bezieht sich auf den Warenwert inklusive Versandkosten.

Wenn es per normales Paket kommt, landet es für einige Wochen beim Zoll, bis sie es bearbeiten und dann darfst Du zu für Berufstätige ungünstigen Öffnungszeiten das Paket vor den Augen der Zollbeamten öffnen und möglichst mit Rechnungen, Screenshots aus dem Shop und ähnlichen den Preis glaubwürdig machen.

Der Zoll wäre daher etwas niedriger, wenn die Versandkosten niedriger wären. Einfacher würde es aber nicht.^^

Danke, weißt du, wie man die Zollgebühr genau berechnet, wenn ich es per DHL Express liefern lasse und daher nicht selber abhole?

Dieser Artikel nennt 19% Einfuhrumsatzsteuer bei einem Warenwert zwischen 22 Euro und 150 Euro, das ist der gleiche Bereich, in dem sich meine Bestellung bewegt, aber ich musste fast das Doppelte als die Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Liegt das an der Bearbeitungsgebühr, die @juergen63225 erwähnte?

1
@Crysali

Bei 22 bis 150,- € Warenwert wäre wirklich nur Einfuhrumsatzsteuer fällig. Es zählen allerdings auch Versandkosten mit für die Zollgrenze. Der Zollservice von DHL Express ist kostenpflichtig, die Höhe kenne ich nicht. Wenn Du Pech hast und DHL den Zollservice mit zu den Versandgebühren angibt, könntest Du eventuell deswegen im zollpflichtigen Bereich landen.

Es kann auch sein, dass der Zoll die Wertangaben beim Paket nicht für glaubwürdig hält und einen höheren Wert festlegt.

0
@Crysali

Richtig!

Anscheinend hast du DHL das machen lassen und dafür 28,50 gezahlt..

Selbst wenn nicht beauftragt nehmen die 6€

Es wäre mal nett wenn du nicht nur umschreibst, sondern klipp und klar die Summen nernnen würdest...

2

Tja keine Ahnung was er meinte. Evtl. dass die Express-Lieferung teurer ist und man deswegen mehr bezahlen muss (Die Versandkosten werden beim Zollwert mit eingerechnet).

jein ...

Zoll und Einfuhrumsatzsteuer sind immer gleich.

Nur bei den meisten Expressdiensten, wie auch bei fedex oder ups ist die Selbstabholung beim lokalen Zollamt nicht möglich .. die Zollabfertigung kostet dann auch extra, während man bei DHL zum lokalen Zollamt fahren darf.

Was besser ist, muss man selber herausfinden, wenn die nächste grössere Stadt mit einem Zollamt 50km weg ist, sind die 20 Euro Gebühren wohl die bessere Lösung.

Danke, das erklärt die horrenden Kosten und das war vermutlich auch das, was mir der Kurier zu sagen versuchte.

1

Wobei zusätzlich zu bedenken ist, daß die Versandkosten ebenfalls zollpflichtig sind. Wer also eine teure Versandmethode wählt, zahlt somit auch mehr Zoll.

0

www.zoll.de

da steht, wann du zoll bezahlen musst und wieviel.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?