Wenn eine Büchersendung keine Büchersendung ist, ist das dann Betrug?

7 Antworten

Hi,

Wenn eine Büchersendung keine Büchersendung ist, ist das dann Betrug?

Eine Büchersendung ist eine Büchersendung.

Du meinst, wenn in einer Büchersendung kein Buch ist, und ja, das wäre es. Es wäre nicht AGB konform.

Mit dem Versand von Briefen und Päckchen ist das ja so eine Sache...

Welche Sache?

Ist ja quasi wie ein kleines Buch.

Eine CD ist kein Buch, nichtmal quasi.

Wird das geprüft? Kann das überhaupt geprüft werden? Und darf die Deutsche Post das?

Ja das darf die Deutsche Post, und wird auch Stichprobenartig gemacht. Wenn das der Mitarbeiterin in der Filiale auffällt dann kommt es garnicht erst bis zur Deuschen Post: zumindst nicht als Büchersendung.

Es gibt nunmal zulässige und unzulässige Inhalte und an die musst Du Dich halten wenn Du den Service der Post/ DHL nutzen willst.

Und warum wird es teurer, wenn ich es nicht als Büchersendung verschicke? Das Gewicht bleibt schließlich das Selbe.

Es geht in erster Linie nicht ums Gewicht, sondern um den gewählten Versandservice.
Büchersendungen und Warensendungen sind eben nur für Bücher und Waren gedacht und ist so günstig, weil es benachteiligt verschickt wird (dauer länger).

Natürlich kann ich die CD auch "ganz einfach als Warensendung" verschicken! Dann bezahle ich aber auch "ganz einfach" mehr Geld.

So ist das nunmal. Regeln sind Regeln.

Falls die Sendung nicht dicker als 2cm ist dann verschicke sie doch für 1,55€ als Brief.

Ich habe die Tage schon mal gestaunt, als ich 7,49 € für kleinste und absolut leichte Päckchen bezahlen musste.

Du hast keine 7,49€ für ein Päckchen (unversichert, ohne Sendungsnummer) gezahlt, sondern für ein Paket (versichert, mit Sendungsnummer).
Und ja, von 2x15x11cm bis 60x60x120cm bis 5 kg zahlt man in der Filiale halt 7,49€. Die Post/ DHL kann nicht für jedes gramm einen eigenen Preis machen.

Gruß

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank
Wenn ich das jetzt als Büchersendung versende, wäre das dann Betrug?

Ja.

Wird das geprüft?

Ja

Kann das überhaupt geprüft werden?

Ja

Und darf die Deutsche Post das?

Ja

Eine "Büchersendung" wird schon dann nicht mehr als eine solche akzeptiert, wenn dem Buch etwa die Rechnung beiliegt.

Und warum wird es teurer, wenn ich es nicht als Büchersendung verschicke? Das Gewicht bleibt schließlich das Selbe.

Weil es in dem Fall nicht darum geht.

Eine "Büchersendung" wird schon dann nicht mehr als eine solche akzeptiert, wenn dem Buch etwa die Rechnung beiliegt.

Es darf beiliegen:

  • die Rechnung bzw. der Lieferschein für den Inhalt der Sendung,
  • ein, auch ausgefüllter, Zahlungsverkehrsvordruck mit Rechnungsbetrag,
  • ein Rückantwortumschlag oder Rücksendeaufkleber,
  • eine Leih- und/oder eine Buchlaufkarte,
  • Druckstücke, zum Beispiel Prospekte, Überreichkarten mit allgemeinen und austauschbaren Texten (z.B. "Mit den besten Wünschen für ein gutes Jahr") oder allgemein gehaltene gedruckte Texte, diese Druckstücke dürfen aber nicht Hauptversandgegenstand sein,
  • kurze, den Inhalt kennzeichnende Angaben, zum Beispiel: innere Aufschrift, Ort und Tag der Absendung sowie Absenderangaben und Unterschrift.

Nicht zugelassen sind in den beiliegenden Druckstücken dagegen schriftliche Mitteilungen (Briefe) wie:

  • individuelle Brieftexte aller Art, ob handschriftlich oder gedruckt,
  • Texte mit Anrede (z.B. "Sehr geehrter Kunde"),
  • Texte mit Höflichkeitsformel (z.B. "Mit freundlichen Grüßen"),
  • persönliche Mitteilungen (z.B. "Rest folgt").

Quelle: Deutsche Post

0

Es ist Betrug. Es kann überprüft werden, weil Büchersendungen "unverschlossen" verschickt werden müssen, also z.B. mit so einer Briefklammer. Und es ist vor allem sehr dumm, weil man eine CD auch ganz einfach als Warensendung verschicken kann.

Was ist daran sehr dumm Geld sparen zu wollen?

Natürlich kann ich die CD auch "ganz einfach als Warensendung" verschicken! Dann bezahle ich aber auch "ganz einfach" mehr Geld.

0

Eine CD alleine darf nicht mit günstigem Bücherporto versendet werden - das ginge nur, wenn die CD Teil eines versendeten Buches wäre.

Die Deutsche Post darf und wird Sendungen überprüfen. Eine Warensendung ist in dem Fall die beste Lösung.

Was möchtest Du wissen?