Wenn dein Zeitstempel ein String ist, kannst du dir mit TEIL den Monat "herausschneiden".

Ist es einfach eine Zahl die in Excel als Datum/Uhrzeit formatiert ist, erhältst du das Monat mit MONAT

...zur Antwort

Ja, du kriegst eine "gewischt", wenn du den Phasenleiter berührst. Den Neutralleiter musst du dazu gar nicht berühren.

...zur Antwort

Wie immer bei Extremwertaufgaben:

aus der Nebenbedingung (Volumen) drückst du dir r durch h aus (oder umgekehrt), setzt dies in die Hauptbedingung ein und bestimmst das Minimum.

...zur Antwort
Da meine Eltern mir keinen Hund erlauben würden, muss ich sie dazu bringen einen zu wollen. 

Da liegt dein Fehler:

du musst das nicht. Du willst es nur. Darüber solltest du dir klar werden.

Ich hoffe, deine Eltern bleiben standhaft.
Du willst aus egoistischen Gründen ein anderes Lebewesen.

Dein Verhalten zeigt, dass du nicht reif dafür bist und die Entscheidung deiner Eltern goldrichtig ist.

...zur Antwort

Einfachste Rechnung:

In 30 min füllt Rohr 1 den Brunnen 3 mal und Rohr 2 2 mal.

In 30 Minuten wird mit beiden Rohren der Brunnen also 5 mal gefüllt.

In 30/5Minuten = 6 min wird er einmal gefüllt.

Könnte man nicht genauso schreiben 2/3 und 1/3?

Nein. 2/3 ist doppelt so groß, wie 1/3 und nicht 1,5 mal so groß.

...zur Antwort

Da steht sehr viel Unsinn.

Ich zeige nur ein oder zwei Dinge auf:

Wenn √2 unendlich ist, dann muss es 2 auch sein

Wurzel(2) ist nicht unendlich. Es ist eine genau definierte Zahl Zahl zwischen 1 und 2.
Weil die Prämisse nicht stimmt, stimmt auch die Folgerung nicht.

Wenn √2 nicht vollständig bekannt ist, dann ist 2 nicht vollständig bekannt

Wie oben: Wurzel(2) ist EXAKT definiert. Die genaue Kenntnis "aller" Nachkommastellen ist dafür völlig irrelevant.

Alle Zahlen sind nicht addierbar, subtrahierbar, dividierbar oder multiplizierbar da ihr exakter Nachkommastellenwert unendlich ist sodass ihr exakter Wert unbekannt ist

der gleiche Unsinn wie oben.

Was du da beschreibst, hat nichts mit der Mathematik zu tun, sondern damit, wie du dir Mathematik - bei weitgehender Ahnungslosigkeit - vorstellst. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge.

...zur Antwort

Es ist eine Demonstration eines häufigen Fehlers.

Warum man nicht durch 0 teilen darf? Zum einen ist es nicht definiert, zum anderen sieht man klar, was passiert:

3 * 0 = 4 * 0

Das ist korrekt.

Wenn man nun 0 "kürzt", erhält man

3 = 4

was offensichtlich falsch ist!

hier ein solcher "Beweis":

a=1; b =1

a = b | * a
a² = ab | -b²
a² -b² = ab - b²
(a+b) (a-b) = b (a-b) | :(a-b) (Nicht erlaubt, da a-b = 0 !!)
a+b = b | Einsetzen von a und b
1 + 1 = 1
2 = 1


...zur Antwort

Was du genau einstellen musst, hängt von deinem Drucker und von deinem Druckertreiber ab.

Ich habe zudem nicht verstanden, ob du A3 auf A4 verkleinern willst, oder ob du eine A3-Seite auf 2 A4-Seiten drucken willst.

...zur Antwort

Wende die jeweilige (1. oder 2.) binomische Formel an, um die Klammer aufzulösen und vereinfache dann.

...zur Antwort