Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist doch nicht finanzierbar, vor allem dann nicht, wenn jetzt noch alle diejenigen aufhören zu arbeiten, die aus irgendeinem Grund kein Hartz IV bekommen würden, aber keine Lust mehr auf ihre Arbeit haben.

...zur Antwort

Nerv nicht rum! Wen interessiert es, ob ein Brief 70 Cent, 80 Cent oder einen Euro kostet? Wie viele Briefe hast du denn in letzter Zeit so verschickt?

...zur Antwort

Also ich lerne die komplette Deklination auswendig. Und zwar von einem regelmäßigen Verb eines bestimmten Schemas und von allen unregelmäßigen Verben.

Meine Spanischlehrerin meinte zwar "es una locura", aber es funktioniert. Vor allem hast du das gesuchte Verb GLEICH parat, und nicht erst, nachdem du dir überlegt hast, was der Stamm ist, was die Endung, und wie du das Verb konstruieren musst.

...zur Antwort

Versteckte Schönheiten: Welche Überraschungen habt Ihr bei Städtereisen schon erlebt, wo es Außergewöhnliches zu sehen gab, mit dem Ihr nicht gerechnet habt?

Man kann ja nicht alles kennen und früher im Unterricht hat man nicht immer hingehört oder andere Interessen gehabt. Oft auch verstellt schreierische Werbung für touristische Highlights einem den Blick auf wunderschöne, eher 'leise' Ziele.

So kann einem schon mal etwas Unglaubliches entgehen, auf das man später stößt - so wie ich gerade beim Besuch einer Stadt am Rhein am Wochenende.

Ich habe da in einer Weinbaugegend eine idyllische Altstadt entdeckt, die an einem Berghang liegt, mit einer imposanten Sandsteinbasilika weit oben, mittelalterlich engen Straßen und Gäßchen - soweit alles normal: nur ist diese Stadt bis tief hinunter mit Höhlen, Räumen und Sälen durchzogen, und das schon seit fast 2000 Jahren. Dort haben Menschen Lagerräume, Verstecke und Versammlungsräume gebaut, die schon seit dem frühen Mittelalter bestehen und auch genutzt werden. Bei der spannenden Führung durch die Unterwelt ging es bis zu 5 Stockwerke tief hinunter - Herzklopfen pur! - und die Vorstellung, dass diese Höhlen schon seit so langer Zeit existieren und genutzt werden, fühlte sich prickelnd an.

Dann habe ich -ganz fantastisch- in einem Restaurant gegessen - und erfahren, dass es sich auf einer unterirdischen Kathedrale befindet! Es hat sogar einen Theatersaal tief im 'Keller', der zu Veranstaltungen und Theaterspiel genutzt wird.

Irgendwie fühlte ich mich wie in einer anderen Welt und zugleich wie ein Kind auf Entdeckungsreise - kennt Ihr das Gefühl und habt auch schon mal solche Überraschungen erlebt?

Welche Geheimtipps und 'stillen Schönheiten' kennt Ihr?

Ich bin gespannt auf Eure Schilderungen.

...zur Frage

Ich fand die Straßenbahn von Nagasaki toll :-)
Da gibt es am Hauptbahnhof so Fußgängerbrücken. Einerseits zwar schlecht, wenn jemand nicht so gut zu Fuß ist. Aber andererseits auch wieder gut, weil man von diesen Brücken herunter Fotos machen kann. Sind schön geworden. Die Straßenbahn selber ist auch putzig. Zwei Waggons nur. Und die Bezahlung ist etwas eigenwillig. Man steigt ein, ohne zu bezahlen. Erst beim Aussteigen bezahlt man.

...zur Antwort

SEHR reich werden?

Guten Abend,

aktuell bin ich 15, besuche ein Gymnasium und habe mittelmàßige Noten. Mein Lebensziel ist es reich zu werden, viele nennen es kein richtiges Ziel, nach dem Motto: Was dann? Aber wenn man das so sagt, gibt es kein richtiges Lebensziel. Aufjedenfall will ich reich werden und das Ziel hab ich jetzt seit 3 Jahren, dazu gehört ein Job der bestenfalls mit banking zu tun hat und ein Studium an Oxford.

Genug von meinen Träumen, theoretisch gesehen, egal ob ich es schaffe oder nicht, in welchem Beruf, bzw. in welchem Gebiet hab ich die besten Chancen reich zu werden ( 50 000€ (netto)/Monat )?

[Nicht notwendig]

Da ich viel und einfach von Filmen geprägt werde, denke ich, das ich in Richtung Banking (Aktienhandel, etc.) die meisten Chancen hätte (siehe: Jordan Belford (Wolf of Wall Street)) oder ähnliches (Frank Abagnale (Catch me if you can)) und unteranderem deshalb würde ich gerne mit sowas reich werden.

Soviel zur unnötigen Vorgeschichte. Nun meine Frage:

Wo verdiene ich in einer normal hohen Position Geld, was in meiner Vorstellung läge? (50 000€ (netto)/Monat)

-Pilot?

-Aktienhandel?

Klar geht sowas, aber da man nicht wirklich einfach CEO von Apple wird, würd ich gern Alternativen erfahren, könnte ich mich selbstständig machen und so genug verdienen, oder sollte ich versuchen Abi zu machen, zu studieren und dann nen guten Job suchen in Richtung Banking/Pilot?

Das wärs fürs erste, danke fürs lesen und Fragen beantworte ich gerne :)

Schönen Abend noch!

...zur Frage

Als Pilot wirst du doch nicht reich! Da hast du erst einmal den Kredit über die Ausbildungskosten (ca. EUR 80.000) an der Backe. Und musst dann schauen, wo du einen Job bekommst, der auch gut bezahlt wird. Bei Ryanair z.B. wirst du nicht gut bezahlt.

Ach, du gehst nicht zu Ryanair? Du gehst du Lufthansa? Hmm ... mit der Idee bist du nicht der einzige!

Lies mal das Buch "Rich Dad, Poor Dad" von Kiyosaki. Der erklärt da einiges, was du meiner Meinung nach wissen solltest.

...zur Antwort

Meine Güte! Hast du bei einer so extrem besorgten Mutter immer noch nicht gelernt, nicht über deine Pläne zu sprechen? Jetzt hast du den Salat!

Ich meine, an dem was sie sagt, ist schon etwas Wahres dran. Wenn du alleine unterwegs ist und dich verletzt, hast du ein Problem. Deshalb macht es Sinn, z.B. in der Unterkunft Bescheid zu sagen, wohin du gehst (und wann du zurück bist), ein Handy dabei zu haben, und Wege zu verwenden, die nicht ganz verlassen sind. Auch auf einsamen Wanderwegen kommt doch einmal pro Stunde jemand vorbei, oder nicht?

...zur Antwort

Ist ein handwerklicher Beruf etwas für dich? Installateur, Elektriker, Fliesenleger? Da verdienst du nicht schlecht, und vor allem wirst du bei der derzeitigen Auftragslage ganz sicher nicht arbeitslos.

Du kannst auch in deiner "Freizeit" noch etwas arbeiten. Mein Installateur aus Nürnberg macht es so, dass er eine eigene Firma angemeldet hat und nach "Feierabend" auf eigene Rechnung arbeitet. ... Oder du kannst schrottige Eigentumswohnungen kaufen, diese dann renovieren und wieder verkaufen. Das kann man natürlich auch, wenn man kein Handwerker ist - aber ein guter Kontakt zu Handwerkern ist nötig, damit die Wohnung so hergerichtet wird, wie man sich das vorstellt - für einen angemessenen Preis und in einer angemessenen Zeit.

Und du kannst lernen, mit Aktien umzugehen. Falls du neben der Arbeit als Handwerker noch Zeit dafür hast, oder falls du kein Handwerker werden möchtest.

...zur Antwort

Besser für was?

In Südkorea kannst du machen, was du willst, und überall frei herumlaufen. In Nordkorea darfst du das Hotel nur in Begleitung der Reiseleitung verlassen. Trotzdem fand ich auch Nordkorea sehr interessant!

Natürlich sollte man nicht einfach nur dort hinfahren, sondern vorher etwas über das Land lesen. Und - WICHTIG - den Reiseleitern gegenüber seinen Mund halten über das, was man gelesen hat. Sie sind für die Situation nicht verantwortlich, würden einem vermutlich auch nicht glauben. Das sind sehr intelligente Menschen, die gut für ihren Beruf passen, denn sie können auch gut mit Leuten umgehen. Kurz gesagt, ich mochte die und war gern mit ihnen zusammen. (Ist ja auch nicht ganz unwichtig, wenn sie außerhalb des Hotels praktisch an einem drankleben.) ... Trotzdem, ihr Weltbild ist anders.

Ich habe meine Reiseleiterin mal gefragt, ob es in Nordkorea Science Fiction zu kaufen gibt. Der Grund für die Frage war, dass wir in einer internationalen Buchhandlung war und ich mir etwas mitnehmen wollte.

Ihre Antwort war, dass es einige wenige Filme gab, wo eben so gekämpft wurde. Star Wars kannte sie. Aber Star Trek? Ich habe ihr die Crew beschrieben. Das Raumschiff heißt Enterprise. Die haben einen Androiden mit an Bord, der Data heißt. Und einen schwarzen Mann, der blind ist und mit einem Gerät, das er so vor den Augen hat, sehen kann. Die hat mich angeschaut - davon hat sie noch nie gehört! ... Die Reiseleiter kennen einiges aus dem Westen. Aber eben nur einiges. Titanic kannten sie z.B. und haben uns Lieder daraus vorgesungen. Aber Star Trek TNG kannten sie eben nicht.

Von daher kannst du von diesen Menschen keine vernünftige Diskussion über die Zustände im Land erwarten. Die haben einen ganz anderen Kenntnisstand als du ihn hast.

Übrigens kann man mittlerweile als Tourist die Grenze zwischen Nord- und Südkorea überqueren. Du kannst also beide Landesteile besuchen, auch OHNE den weiten Umweg über Beijing zu machen.

...zur Antwort

Selbstverständlich. Da es viele Jahre dauert, eine Fremdsprache zu lernen, MUSST du sogar zwei Sprachen zur gleichen Zeit lernen, wenn du das tun möchtest.

Natürlich jetzt nicht wortwörtlich zur gleichen Zeit ... ich würde also nicht direkt nacheinander Französisch und Koreanisch gehen, sondern dazwischen etwas ganz andere zu machen, z.B. die Wohnung zu putzen oder zum Supermarkt zu gehen.

...zur Antwort

Meine Güte, wirf den falschen Lieferschein weg und mach nicht so ein Fass auf!

...zur Antwort

Erst mal den Text korrigieren:

The cartoon evokes the idea that many people only can communicate with each other on their mobile phones or other electronic devices. I don't share this opinion, since a lot of people can communicate with each other without any devices. But this is only logical, because smartphones are not allowed in a lot of buildings. If people enter those buildings, they must speak to the employees there. In a lot of schools for example, smartphones are forbidden.

Ich finde den Text noch zu kurz. Außerdem verstehe ich die Logik nicht. Weil Smartphones in einigen Gebäuden verboten sind, müssen die Leute dort mit jemandem reden? Sie könnten ja auch einfach wieder gehen und woanders in ihr Smartphone tippen, oder nicht?

Warum ich was gemacht habe: "on" their mobile phones: Wenn du "with" schreibst, dann sprichst du sozusagen direkt zum Smartphone. Das kannst du vielleicht auch tun, wenn da eine Alexa drin wohnt, aber ich glaube, das war hier nicht gemeint. Du benutzt das Smartphone als Mittel zum Zweck. Also "on".

"Because" kann man manchmal durch "since" ersetzen, hier ging es, und klingt meiner Meinung nach natürlicher.

Speak "to" the employees: Passt besser. Man unterhält sich ja nicht direkt mit den Angestellten, sondern fragt diese z.B. wo XY ist. Ob einem das nun Herr Müller oder Frau Meier sagt, ist egal, denn es kommt nicht auf den Angestellten selber an, sondern nur auf dessen Funktion.

So ungefähr würde ich das begründen. Und jetzt schreib noch zwei oder drei Sätze mehr, das ist ein bisschen mager. Du kannst ja noch erwähnen, dass man an manchen Orten das Smartphone gar nicht nutzen kann, weil es ein Sperrfeld gibt, oder weil es einfach nicht geht (z.B. kenne ich im Zug einige Stellen, wo ich keinen Empfang habe.)

...zur Antwort

Jetzt wenn du mir noch erklärst, WIE man von München nach Nürnberg fliegen soll?

Mal rechnen. Mit dem ICE dauert es eine Stunde nach Nürnberg, mit Nahverkehr 2 Stunden.

Im Vergleich dazu mit dem Flieger: 45 Minuten zum depperten Flughafen in München, 15 Minuten vom Nürnberger Flughafen in die Stadt, 30 Minuten fürs Boarding und die Sicherheitskontrolle, vielleicht 30 Minuten Flugzeit. Merkst du was? Das lohnt sich nicht.

...zur Antwort

Da würde ich Eigenkapital für eine Wohnung ansparen, dann diese suchen und dann kaufen, sobald sie gefunden ist.

Kaufen würde ich sie auf Kredit, dann vermieten. Außer natürlich, ich bräuchte gerade selber eine neue Wohnung :-)

...zur Antwort

Klar, warum soll das nicht funktionieren? Wenn du die Reise nicht stornierst, musst du sie ja trotzdem bezahlen. Und wer will wissen, ob du im Zug warst oder nicht? Vielleicht warst du gerade auf der Toilette, als der Schaffner zum kontrollieren gekommen ist, und deine Karte ist deshalb nicht kontrolliert worden?

...zur Antwort

Bordkarte + Gepäck bei 2 Umstiegen?

Hallo, ich habe ein kleines Problem und zwar fliege ich im Februar das erste mal überhaupt und dann auch noch Langstrecke und alleine. Von Berlin nach Florianópolis (Brasilien) und muss dabei einmal in Frankfurt am Main und einmal am brasil. Flughafen São Paulo umsteigen.

Wahrscheinlich sind die Fragen total dämlich, aber trotzdem bin ich mir unsicher. Wenn ich die Tickets gekauft habe bekomme ich etwas zum Ausdrucken und gehe damit zum Check In Automaten und scanne einen Code ein? Dieser druckt mir dann die Bordkarte oder wie funktioniert das? Was ich auch nicht verstehe ist, dass man ja vorm Check In eigentlich keine Bordkarte bekommt und somit seine Bordkarte max. 23 Stunden vorher abholen kann. Aber eine Freundin von mir, die ins Ausland geflogen ist, hatte sich ihre Bordkarte anscheinend schon irgendwie 2 Monate vor ihrem Flug abgeholt. Wie das?

Und die wichtigste aller Fragen, die bestimmt auch total dumm ist. Bekomme ich nur eine Bordkarte? Ich habe die Flüge ja alle zusammen gekauft, dennoch ist die letzte ab São Paulo eine andere Airline. Bekomme ich trotzdem alle Bordkarten zusammen beim Check in oder muss ich quasi an jedem Flughafen noch mal neu einchecken?

Und wie funktioniert das mit dem Gepäck? Wird sowas ein mal komplett durchgecheckt oder muss ich bei jeder Ankunft mein Gepäck erst holen und wieder aufgeben?

Achso ich fliege von Berlin - Frankfurt und Frankfurt - São Paulo mit Lufthansa und ab São Paulo mit LATAM Airlines. Würde aber alles zusammen auf der Lufthansa Seite kaufen.

Ich hoffe hier sind Flugerfahrene die mir helfen können, habe total Angst mich da komplett zu verlaufen und alles falsch zu machen.. Danke im Voraus!!

Anni

...zur Frage

Wie deine Freundin das gemacht hat, ihre Bordkarte schon zwei Monate im Voraus zu bekommen, weiß ich auch nicht. Normalerweise kann man sie sich 23 Stunden vor dem Abflug zu Hause ausdrucken oder aufs Handy laden. (Das ist dann praktisch, wenn man keinen Drucker zur Verfügung hat, weil man z.B. in Brasilien ist.)

Bei einem Flug mit zweimal Umsteigen bekommst du logischerweise drei Bordkarten.

Dein Gepäck wird normalerweise direkt zum Zielort durchgescheckt. (Pack also Zahnputzzeug und ein frisches T-Shirt ins Handgepäck, du bist da doch eine Weile unterwegs.)

Aber frag lieber noch einmal nach, wenn du dein Gepäck abgibst! Lieber einmal gefragt, als dass du dann OHNE dein Gepäck weiterfliegst, weil du nicht wusstest, dass du es aus irgendeinem Grund doch irgendwo selbst hättest abholen müssen.

...zur Antwort

Lern erst einmal richtig schreiben. Dazu gehört auch, die Verwendung des Deppenleerzeichens zu unterlassen.

...zur Antwort

Mit einem Gewehr. An manchen Orten (ich glaube, am Nordkap oder so) ist es illegal, ohne Gewehr die Siedlung zu verlassen.

...zur Antwort

Ja sicher, wenn die Fluglinie einen Flugausfall verschuldet (z.B. weil ein Flugzeug repariert werden muss), dann wirst du (kostenlos) auf einen anderen Flug umgebucht. Wahlweise kannst du dir auch das Geld auszahlen lassen und z.B. mit der Bahn fahren.

...zur Antwort