Welches Katzenfutter am besten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Elif7

es gibt nicht DAS beste Futter, aber viele sehr gute !

Katzen sollten generell nur mit Hochwertigem Nassfutter gefüttert werden. Fakt ist aber: Es sollte Zucker und Getreidefrei sei. Und Extra Futter für Kitten, Senioren, Langhaar, Kurzhaar und so einen Quatsch, braucht man auch nicht, das ist eine Masche der Futtermittelindustrie. Dazu gleich noch bisschen Info...

Extra Futter für

  • Kitten
  • Senioren
  • Freigänger
  • Indoor-Katzen
  • Kastraten (Kastriert/Sterilisiert)
  • Kurzhaar- oder Langhaarkatzen
  • Spezielle Rassen
  • ...

ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie. Wenn man das mal logisch angeht: In der Natur fressen alle Katzen rohe Beute wie Mäuse, Vögel, Insekten und so weiter. Da gibt es auch keine extra Kitten- oder Seniorenbeute ! Oder gar anderes Futter für spezielle Rassen. Man muss sich nur mal die Mühe machen und die Zusammensetzungen vergleichen. Hier mal Carny und Leonardo zum besseren Verständnis:

Leonardo Geflügel Kitten:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (65%; davon Geflügel 40%, Rind 25%, Fleischbrühe 29,5%); Eier und Eiererzeugnisse (Vollei 4%); Mineralstoffe (1%); Öle und Fette (Lachsöl 0,5%)

Leonardo Geflügel Adult:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: 65% Geflügel und Geflügelfleischbrühe 34%, Mineralstoffe 1%. Ernährungsphysiologische Stoffe pro kg: Vitamin A 3.000 I.E., Vitamin D3 200 I.E., Spurenelemente: Zink 20mg, Mangan 2mg, Selen 0,03mg, Jod 0,2 mg, Eisen 50 mg. Weitere Nährstoffe: Taurin 1.000mg

Carny Adult Rind, Huhn:

Rind, Huhn & Entenherzen: Rind (37%, Lunge, Herz, Fleisch, Euter, Niere), Hühnerleber (20%), Entenherzen (8%), Calciumcarbonat, Natriumchlorid

Carny Kitten Rind, Huhn:

Zusammensetzung: 38 % Rind (Lunge, Fleisch, Herz, Niere, Euter), 32 % Huhn (Fleisch, Leber, Magen), Calciumcarbonat

Es ist schon Richtig, das Kitten einen anderen Nähstoffbedarf haben als Adult, oder Senioren. Doch der Unterschied macht sich in der Menge und nicht in der Sorte bemerkbar.

Kitten sollten Kalorienreicher futtern und brauchen daher mehr, was aber auch nur in der Wachstumsphase wirklich gut tut. In der Zeit darf ein Kitten "All you can eat" haben und nicht hungern, damit sie einerseits ordentlich wachsen und anderseits keine "Futtermangelängste" entwickeln, die später im Leben dazu führen, dass sie "ohne Ende" fressen.

250g - 350g pro Tag, auf mehrere Mahlzeiten aufgeteilt, sollten Kitten mindestens bekommen.

Kitten können ab der 5. Woche zugefüttert werden. Die Entwöhnung von der Muttermilch ist meist mit 8 Wochen abgeschlossen. Doch solange eine Katzenmama Milch hat, solange säugt sie auch. Das Abstillen bitte der Katzenmutter überlasen, aber Futter anbieten !

Das 1. Jahr dürfen Kitten also fressen so viel sie wollen. Manche füttern AYCE sogar 15 Monate lang. Das deswegen, weil Kitten beim wachsen sehr viel Energie brauchen. Denn Kitten wachsen in kurzer Zeit, vervielfachen ihr Gewicht, was eine enorme Leistung für den Körper ist und viel Kraft kostet. Zudem haben Kitten einen kleinen Magen und fressen, anders als Hunde, nicht auf Vorrat. Sie müssen also immer Zugang zum Futter haben. Zusätzlich sind Katzen für gewöhnlich auch Häppchenfresser, die bis zu 15 kleine Mahlzeiten am Tag futtern. Mit der Zeit entwickeln die Kitten ein natürliches Sättigungsgefühl und die benötigte Futtermenge pendelt sich ein. Daher ist es eben auch sehr Wichtig, das man gutes, Hochwertiges Nassfutter füttert.

Bei Futter für Kastrierte Katzen, steht schon mal Sterilisiert drauf. Was ja auch nicht Korrekt ist, da Kastra und Sterilisation was völlig unterschiedliches sind. Und es sich meist auch um Trockenfutter handelt, was ohne hin NICHT zur Artgerechten Ernährung der Katzen gehört.

Wichtig ist, das Hochwertig gefüttert wird und das es Alleinfutter- und nicht Ergänzungsfutter ist !  

Gute Online-Shops sind:

https://www.zooplus.de/invitations/Nina.Wenig/1 mit diesem Link hast du 10% Rabatt von mir, auf deine erste Bestellung ! Den Link könnt ihr sogar mit Cahsback kombinieren: https://de.igraal.com/einladung?werber=AG_5dc0d142e500e

https://www.bitiba.de/

https://www.fressnapf.de/

https://www.anifit.de/content/index_ger.html

https://www.zooroyal.de/

https://www.sandras-tieroase.de/

Alles Gute

LG

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Tierschutz/Pflegestelle & habe seit über 40 Jahren Katzen
 - (Ernährung, Katze, Tierarzt)  - (Ernährung, Katze, Tierarzt)  - (Ernährung, Katze, Tierarzt)

Dankeschön 💝💝

1
@Elif7

Hallo Elif7

Vielen lieben Dank für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0

"..In der Natur fressen alle Katzen rohe Beute .."

Seh ich immer etwas skeptisch, welche "Naturkatzen" meinst du, Löwen? Unsere Hauskatzen sind mittlerweile schon viele Jahrhunderte weiter gezüchtet und es ist ein Fakt, daß viele Hauskatzen (auch Freigänger) mittlerweile viele Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Erbrechen, Futterunverträglichkeiten etc. haben.

Ich würde Kitten (Babys) immer auch Kittenfutter geben, diese sind mit mehr Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen angereichert und das brauchen sie.

Was ich auch festgestellt habe, wenn ich meinen Katzen ein paar Trockenfutter-Kräcker gebe, bekommen sie plötzlich mega schönes Fell und Augen ,was komischerweise bei (hochwertigem) Nassfutter nie der Fall ist, ich fütter, Macs, Carny, Wildes Land, Hofladen.

0

Hallo,

Carny und Macs fütter ich auch, beides mögen meine Katzen und bei beiden Sorten gibt es auch Kittenfutter (für Babykatzen, welches mit mehr Vitaminen, MIneralstoffen angereichert ist), probier es einfach aus aber ich würde erstmal nur Huhn/Geflügel nehmen, da Rind, Pferd und einige Fischsorten eine hohe Allergiequote im Eiweiß haben, sprich viele Katzen reagieren allergisch, Futtermittelunverträglichkeit, Durchfall etc. Würde bei Babys vorsichtig anfangen und Hühnereiweiß ist da gut geeignet.

Ich füttere auch Animonda, möchte es aber aussetzen, da die Qualität inzwischen stark nachgelassen hat.

Mac's soll angeblich gut sein, allerdings ist es nicht bei meinen Katzen auch gut angekommen.

Ich versuche jetzt mit anderen Futtermarken in Abwechslung. Miamjam, Wildes Land und Hofladen vom DM.

Du kannst es ausprobieren.

Generell kannst du jedes normale gute Katzenfutter auch an Kittten verfüttern, extra Kittenfutter ist meist reine Geldmacherei, es gibt schließlich in der Natur auch keine speziellen Beutetiere die die Mutter nur für Kitten fängt ;)

Meine Frettchen bekommen das Futter von Granatapet, weil das einen Fleischanteil von 97-98% hat je nach Sorte, und ich liebe dieses Futter.

Wenn ich dann manchmal das Katzenfutter bei Freunden rieche (So Müll wie Whiskas oder Sheba), dann weis ich wieder was ich an meinem Futter hab ;)