Animonda Carny Katzenfutter, wirklich so gut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bedarfswerte bei Katzen variieren je nach Quelle ;). Gibt also keine abschließend einheitlichen. Und genau deshalb ist es sehr ratsam, nicht nur ein Futter von nur einem Hersteller zu füttern, sondern Abwechslung reinzubringen! Was beim einen zu viel drin ist, ist beim anderen zu wenig und anders herum, aber in der Mischung kommt's auf einen guten Mittelwert raus.

Übrigens, für ausreichend Taurin, gesunde Zähne und oft auch Genuss und Freude für die Katze sind rohe Hühnerherzen eine echt gute Sache ;). So ca. 20% des Futters darf Rohfleisch sein, ohne dass man wie bei der "richtigen" Rohfütterung auf Supplemente und die Zusammensetzung achten muss. Wenn es also einmal die Woche ca. 100g Hühnerherzen gibt, liegt man locker unter diesen 20%, aber stellt dennoch die Taurinversorgung ziemlich gut sicher, beugt Zahnstein bei der Katze vor und gibt ihr so einen "Schau mich an, ich bin ein wildes Raubtier!"-Moment ;).

Danke für die Antwort! Sehr verständlich erläutert. Was empfiehlst du an Marken? Meine Katzen sind echt wählerisch.. es ist hart genug das Futter umzustellen, zusätzlich muss es langsam sein und über Wochen sonst bekommen sie Durchfall.. demnach ist es schwierig „durchzumischen“.
Bzgl. der Hühnerherzen, wo kann man diese kaufen, beim Metzger? Entsteht dadurch nicht ein höheres Risiko auf Würmer und Parasiten?
LG

0
@Sunnybull

Da es enorm viele Marken gibt, die eine gute bis sehr gute Zusammensetzung haben, von billig bis teuer, hier einfach zwei Links ;).

Nummer eins ist ein Onlineshop, dessen Betreiberin sehr gezielt gutes Futter auswählt und bei Ernährungsproblemen auch berät, was passen könnte: https://www.sandras-tieroase.de/Katzen/Nassfutter

Nummer zwei erklärt, worauf man wieso bei der Katzenernährung so achten sollte, damit man selbst einfach im Laden Zusammensetzungslisten analysieren und gute Kaufentscheidungen treffen kann: https://www.savannahcat.de/katzenernaehrung-html/

Hühnerherzen gibt's durchaus einfach im Supermarkt beim Fleisch. Und nein, das Risiko steigt dadurch nicht, denn Hühnerherzen werden dort ja für den menschlichen Verzehr verkauft. Die Chance, dass du an den Schuhen was in die Wohnung mitbringst, ist da viel höher. Und noch höher ist das Risiko, wenn Katzen rausgehen und sich dort mal ein Beutetier schnappen. Zudem sind Würmer bei Katzen echt kein Drama. Sollten die mal auftreten, einfach Wurmkur rein und gut ist :).

1
@HappyMe1984

Super! Danke für die Links, werde ich mir mal anschauen! Was hältst du denn von dem Bild in meiner Frage, Zusammensetzung von dem Futter ist okay?

0
@Sunnybull

Animonda ist allgemein eine Marke, die man guten Gewissens kaufen kann, ja. Allerdings hat unsere Katze, die null wählerisch und absolut nicht empfindlich bei Futter ist, auf das Carny immer wieder mit Durchfall reagiert. Keine Ahnung, wieso, aber war eben echt auffällig immer in Verbindung mit diesem Futter. Deshalb haben wir das dann einfach aus dem Speiseplan gestrichen und andere Sorten gekauft.

1

Animonda Carny

ist mittelmäßig.

Bei qualitativ gutem Katzenfutter kann man meist von mindestens 60%em Fleischanteil ausgehen sowie eine klare Aufschlüsselung welches Fleisch es denn konkret ist - was bei dieser Marke gegeben ist.

Sowie sollte Katzenfutter Zucker/Getreidefrei sein - Eigenschaften die manch andere Marken wie Felix,Whiskas,Purina nicht erfüllen - aber manch einer darauf schwört & Tütenweise eingekauft.

Woher ich das weiß:Hobby – befasse mich selbst mit Katzen

Animonda Carny ist in Ordnung.
Generell solltest du aber mehrere verschiedene Marken und Sorten anbieten.
Sandras Tieroase bietet hochwertige Sorten an:
https://www.sandras-tieroase.de/Katzen/Nassfutter

Aber was empfiehlst du wenn Katzen da sehr sensibel reagieren? Als wir häufiger ein anderes Futter gegeben hatten wurde mit Durchfall reagiert. Als wir damals von Real Nature umstiegen, musste über Wochen reduziert werden..

0