Welches Hundefutter ist Preis-leistung mäßig am besten!?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

BARF!

Ich werde mich da reinlesen, habe darüber garkeine Ahnung. Oder wie manche sagen...lass es mit dem Hund nur weil ich kein schimmer hab was ich ihn zu fressen geben soll! jeder hat doch mal Angefangen und ich informiere mich doch. ich versteh es nicht...Danke erstmal

0
@Tierheldin87

Vor zwei Jahren habe ich jeden, der seinem Hund rohes Fleisch gibt für bescheuert erklärt-heute weiß ich es besser. Mit BARF bist du aber (wenn du es nicht total falsch machst) auf der sicheren Seite. B.A.R.F. von Swanie Simon kann ich empfehlen. Viele Infos und kostet nur 5€! Da steht schon viel drin (wobei ich impfen und entwurmen dennoch für nötig halte).

0
@TygerLylly

Also ich finde es gut wenn man Hund,HUnd sein lassen kann...hab immer gesagt wenn ich mal einen habe, dass er auch " Fleischige Knochen"bekommt^^ aber ich wusste garnicht das BARFen Rohfütterrung ist!hab mal geschaut meiner braucht so ca. 250g Täglich... dann würde ich auf 0,60cent pro Tag kommen. Nagut mal mehr mal weniger, aber auch egal. Ich hab noch nie von jemanden gehört von Bekannten oder so, dass die sowas machen. Oder das man sowas auf dauer machen kann. Kannst du mal schauen was sagst du zu diesen Fleisch!?http://www.tackenberg.de/productinfo.php?cPath=51200&products_id=619&osCsid=ed9aab43f3f5e2890f4d5042dee5f26f

0
@Tierheldin87

Glaub mir, erst ist es ekelig, auf Dauer freust du dich aber, den Hund so fressen zu sehen-da vergisst man den Gestank (fast;)). Ich konnte am Anfang keinen Pansen füttern, man gewöhnt sich da aber dran. Wir haben damit angefangen, weil eine unser drei nichts mehr fraß und eine ewigen Durchfall hatte. Seit der Rohfütterung ist alles tutti. Und selbst die dt. Dogge hat richtig weiches Fell bekommen. Heute würde ich jeden weiteren Hund nur noch barfen. Wir haben insg. "71kg Hund" und kommen mit 70€ im Monat ungefähr hin. Ich bestell immer bei Hitzegrad-die haben riesige Auswahl, Preis und Qualität stimmen. Tackenberg soll aber auch nicht schlecht sein. Einfach mal testen. Wichtig ist, dem Hund am ANfang keine Knochen zu geben-sein Magen muss sich erstmal daran gewöhnen. Nach einer Woche ca. kannst du Hühnerhälse füttern. Ja, Hunde dürfen Hühnerknochen fressen, sofern sie roh und fleischig sind. Wichtig ist auch, dass du abwechslungsreich fütterst. Wenn der Hund mal eine Woche nur Pansen bekommt ist das nicht schlimm, wenn du danach viel wechselst. Und immer mal Obst, Gemüse, Kartoffeln, Nudeln und sowas dazu-nicht ausschließlich Fleisch füttern!

0
@TygerLylly

aber gerade bei Hühnerhälsen..ist das nicht voll die Sauerei?weil das Wetter is ja net immer so toll das man den Hund draußen das geben kann! oder muss man das auch klein machen? Ich sag mal so ich bin hart im nehmen...habe früher mit meinen Onkel in Polen ein Schwein geschlachtet und auch Hühner. Hört sich krass an, aber nunja Bioanbau^^

0

Also am Anfang solltest du das Futter weiter nehmen welches bis jetzt gefüttert wurde , danach habe ich ganz gut Erfahrungen mit den Alid Futter gemacht,grad bei Hunden die zu Blähungen neigen ist es super.Und laut Stiftung Warentest natürlich auch.Zwischendurch solltest du aber auch mal Nassfutter füttern,da habe ich nicht so gute Erfahrungen mit den Billigprodukten gemacht muß ich zugeben.Aber frag am Besten den Vorbesitzer was der Hunde verträgt und was nicht der weiß es auf alle Fälle.

Hallo. ich mische mindestens zwei hochwertige Futter mit 2 Billigprodukten (ich habe eine Dogge) und koche zusätzlich noch Reis, Kartoffeln und Hühnchen. So komme ich ganz gut mit 100 € Fressen incl. Leckerlies pro Monat aus. Gg

Welches Hundefutter benutz Ihr?

Hallo Leute,

ich hoffe Ihr seit guter Laune und habt paar Infos für mich. Habe neulich einen Hund bekommen, und wenn es um das Futter geht, muss ich zugeben, dass ich keine Ahnung habe.

Wollte ein wenig im Net nachlesen was es so gibt, und fand erstmal ein Nahrungsergänzungsmittel, und zwar das Lachsöl hier bei https://lachsoel-fuer-hunde.de/dosierung/

Ich würde gerne wissen, mit welchem Futter ich dies kombinieren kann?

Danke euch schon mal im voraus.

...zur Frage

Gutes Hundefutter? Empfehlungen?

Wir suchen ein gutes (trotzdem nicht zu teueres) Hundefutter für unseren 1 Jahr alten Mischling. (Er ist sehr aktiv und spielt sehr viel.) Ist dieses Nass- und Trockenfutter von Beneful gut? Also es sollte im Fressnapf oder Futterhaus zu kaufen sein und wir bevorzugen Trockenfutter. Ist Nassfutter doch besser? Könnt ihr mir da was empfehlen?

...zur Frage

Bestes Hundefutter=teuer?

Wie kann es sein das Aldi, Lidel, Rewe usw. Hundefutter bei Stiftungwaren-test und Öko-test mit sehr gut oder gut abschneidet? Ich höre immer nur dieses Futter soll so schlecht sein. Wenn man nicht mal mehr solchen test glauben kann, an wenn sollte man sich dann wenden bei der suche nach dem richtigen Futter?

Grüße und Danke

...zur Frage

Hey habe einen 13.5 Wochen alten Boerboel-Welpen und füttere ihn mit happy Dog africa Trockenfuttwr (zwei mal täglich) und real nature wilderness Nassfutter?

Hey habe einen 13.5 Wochen alten Boerboel-Welpen und füttere ihn mit happy Dog africa Trockenfuttwr (zwei mal täglich) und real nature wilderness Nassfutter. Ich würde nun gerne auf Wolfsblut nass- und Trockenfutter umsteigen.. Könntet ihr mir eine bestimmte Sorte empfehlen, die am besten geeignet wäre?

http://www.healthfood24.com/de/Wolfsblut-Vorteilspakete/Kombipakete-fuer-Hunde Hier sind einige davon aufgelistet

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Wieviel gramm trockenfutter sollte ich einen 10 wochen alten malteser geben und wie oft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?