Mir fiel jetzt als aller erstes der deutsche Jagdterrier ein.

...zur Antwort

Jeder Hund muss mind. 3-4x am Tag raus (ein Welpe sogar alle 2 Stunden, auch nachts!!!), davon mind. einmal eine Stunde am Stück - kannst du das nicht gewährleisten, lass es bitte.

Hundesteuer ist nicht einheitlich, sondern wird von der Stadt/Gemeinde festgelegt. Also musst du bei dir im Rathaus nachfragen.

...zur Antwort

Welcher ist gefährlicher ?

Ganz falscher Denkansatz.

Der Hund ist so gefährlich wie sein Besitzer.

Wenn du ernsthaft in Betracht ziehst dir einen Hund dieser Rassen anzuschaffen, kann ich dir nur wehement davon abraten.

...zur Antwort

...weil ich leider schon mitbekommen haben, das diese rasse an hund, auf kleine hunde los gehen, weils art "kampfhund" is...

Du glaubst wohl auch an den Weihnachtsmann, was?

Sorry, aber solange du das denkst, sollte besser kein Rottweiler bei euch einziehen ....

...zur Antwort

Der Hund war immer noch nicht beim TA??? Er ist nicht entwurmt, nicht geimpft und du hast ein Kind bei dir zuhause! Wird endlich Zeit, dass du dahinfährst!!!

Der TA kann dir übrigens sagen, wie alt der Welpe ist.

...zur Antwort

Ich denk das ist nicht dein erster Hund?

Dann solltest du doch wissen, dass ein 8 Wochen alter Hund niemals schon zu 100% stubenrein sein kann! Außerdem ist kinderlieb kein Gen, dass ein Hund in sich trägt - es liegt an dir den Hund kinderlieb zu erziehen!! Wenn er aus dem Umfeld, aus dem er kam, keine Kinder kennengelernt hat, kennt er auch keine!

Kaum ist der Hund da und entspricht nicht deinen Wunschvorstellungen (stell dir mal vor, einen Hund muss man erziehen!!!), will man direkt Geld zurück oder den Hund weggeben.

Es handelt sich hier um ein Lebewesen, für das man Verantwortung trägt!!!

...zur Antwort

Solange er nicht bekifft zum Dienst erscheint, ist es doch egal, was er in seiner Freizeit macht.

Du glaubst gar nicht, wieviele vom Rettungsdienst und Feuerwehr Drogen konsumieren .. manche sind sogar während der Dienstzeit dicht. Nichts ungewöhnliches.

...zur Antwort

15 Min. am Morgen ist zu wenig, wenn der Hund danach bis 14 Uhr einhalten muss. Ein Welpe muss außerdem erst stubenrein werden, d.h. zu Anfang alle 2 Stunden raus - auch nachts!

Ich stehe jeden Morgen um 5 Uhr auf, damit ich mit meiner Hündin 45-60 Min spazieren kann. Solange du das nicht hinkriegst, lass das mit dem Hund.

...zur Antwort

Fragen zum Miniatur Bullterrier.

Hallo ich bin 16 und möchte mir einen Miniatur Bullterrier vom Züchter zulegen. Jedoch warte ich bis ich in 2-3 Jahre eine Ausbildung habe und weiß wo ich Wohne. Damit ich dem Hund auch gerecht werden kann. Wenn ich dann eine Ausbildung mache (und danach hoffentlich fest angestellt bin) werde ich ja logischerweise 5-7 Std oder manchmal auch länger nicht da sein. Allerdings wollte ich vor und nach der Arbeit immer ein paar runden mit ihm um den Block/Talsperre laufen/Joggen jeweils ca 45-60 Min. Und sonst bin ich ja auch Zuhause. Außerdem will ich mit ihm in eine Hunde/Welpen-Schule gehen, da er meine erster Hund wird und ich gelesen habe das er nicht so geignet für Neueinsteiger ist. Allerding habe ich schonn relativ viel mit Hunden zu tun gehabt, weil in meiner Familie und auch im Freundeskreis förmlich jeder einen hat.

So und jetz hab ich ein paar Fragen:

-Ist es schlimm das ich 5-7 Std am Tag nicht da bin auch wenn ich mit ihm in eine Hunde/Welpen Schule gehe und täglich jeweils ca 1 Std vor und nach der Arbeit mit ihm Jogge?

-Welche kosten fallen noch alles neben dem 500-1200€ Kaufpreis an und mit wie viel Ausgaben muss ich im Monat rechnen (Hundesteuer, Essen, Pflege usw)?

-Wie teuer ist der Besuch einer Hunde/Welpen Schule im Monat?

Was muss man sich alles am besten Anschaffen neben einem gepolstertem Bett, einem Napf einer Leine und einem Halsband? Zum Beispiel Spielzeug und so (vieleicht irgenwelche geheimtipps)?

So das wars würde mich über eine Ausführliche Antwort sehr freuen.

LG, Ueiner.

...zur Frage

Du kannst dir keinen Welpen holen, wenn du den halben Tag nicht da bist. Ein Welpe muss erst lernen alleine zu bleiben. Und das dauert.

Aber selbst erwachsene Hunde sollten nicht länger als 6 Stunden am Stück alleine sein.

...zur Antwort

deshalb fast immer an der leine.

Eine läufige Hündin gehört IMMER an die Leine, nicht nur fast immer ...

  1. Niemals die Hunde trennen, wenn sie zusammenhängen - das kann zu bösen Verletzungen führen!

  2. Die Wahrscheinlichkeit einer Trächtigkeit (so nennt man das bei Tieren) ist hoch.

  3. Ja kann man - geh zum Tierarzt und lasse Alizin spritzen

Du hättest selbst eingreifen können, indem DU den Rüden verscheucht und weggeschubst hättest. Bloß wegziehen beeindruckt keinen Rüden, der ne läufige Hündin sieht und riecht.

...zur Antwort

Es gibt keine richtigen Kampfhunde.

Und nein, man darf einen Hund (egal welche Rasse!) nicht betrunken ausführen, weil man geistig und körperlich in der Lage sein muss seinen Hund unter Kontrolle zu haben.

...zur Antwort

Wir hatten eine AB.

Einen Rüden, den wir aufgrund eines aggressiven Hirntumors viel zu früh gehen lassen mussten.

Er war ein Traum von Hund. Ruhig, gelassen, hohe Reizschwelle und gut verträglich. Das lag aber vor allen Dingen auch an unserer konsequenten Erziehung und Führung. Die AB gehört zu den Molossern, brauch daher eine souveräne Hand, die ihn führt. Molosser haben keinen Kadavergehorsam. Hier geht es besonders um gute Erziehung, denn die AB hat Kraft und einen eigensinnigen Dickkopf, den er gerne mal durchsetzt.

Die AB steht in einigen Bundesländern (Bayern, Hessen, NRW) auf der Rassenliste. Das sollte man bedenken.

Eine AB ist kein Hund für einen inkonsequenten Hundeanfänger.

...zur Antwort

Hatte jemand auch eine dominante Hündin die kastriert wurde?

Ja - ich hab hier so ein Exemplar. Ist nach der Kastration noch dominanter geworden. Hündinnen und Rüden kuschen nur noch vor ihr, da sie ständig den Dicken mackiert. Und sie wird leider erst langsam ruhiger, macht das Alter.

Sie bleibt daher immer an der Leine - nur so habe ich sie unter Kontrolle. Ihre Stimmungsschwankungen sind unberechenbar.

Du musst lernen deinen Hund zu 100% "lesen" zu können.

...zur Antwort

Dreadlocks haben eine Bedeutung. Sie zeigen die tiefe Verbundenheit zu Jah und man bringt damit seinen Glauben zu Jah zum Ausdruck. Die Mähne ist ein Ausdruck von Stärke.

Wenn man sich Dreads macht ohne zu wissen, wofür sie stehen, ist das eine ziemliche Beleidigung den Rastafarians gegenüber ....

...zur Antwort

Es gibt keine Eifersucht bei Hunden - das ist rein menschlich!!!

Dein Hund ist lediglich futterneidisch und hat den anderen Hund mittels Körpersprache in die Schranken gewiesen.

Bei einem Zweithund solltest DU von Anfang an dafür sorgen, wie die Rangordnung gegeben ist.

Und setze dich bitte mal mit den Beschwichtigungssignalen der Hunde auseinander!

...zur Antwort

Und wo gehen die sich zwischendurch lösen? Sollen die in deine Bude ka.cken und pissen???

Zwei Welpen können dir die Bude ordentlich zerlegen und da sie ihre Blasen noch nicht kontrollieren können, wird es jeden Tag in deiner Bude nach Pisse und Ka.cke stinken.

Du Ferkel!!!

Außerdem werden die Kleinen nach dir weinen - viel Spass mit deinen Nachbarn ...

Das nennt man nicht artgerechte Tierhaltung - denk mal drüber nach!

...zur Antwort

Ja, Rottweiler sind in Hessen erlaubt, aber nur für Menschen, die

  1. Volljährig sind
  2. keine Einträge im polizeilichen Führungszeugnis haben
  3. einen Sachkundenachweis für gefährliche Hunde vorlegen können

Alleine der Sachkundenachweis kostet bis zu 100€, ein Wesenstest je nach Ort bis zu 200€ - dieser muss in Hessen alle 2 Jahre wiederholt werden. Bei diesem Test werden Hund und Halter getestet.

Aber da du eh nicht volljährig bist - schlag dir das aus dem Kopf.

...zur Antwort