Das sind keine transsexuellen Hunde, sondern sog. "Rüdinnen"...recht dominante Hündinnen. Das ist nichts Ungewöhnliches.

...zur Antwort

Ich hoffe du hast deine Eltern über den Zwischenfall informiert, damit sie zum Tierarzt gehen und das Einnisten der Föten mit einer Spritze verhindern lassen. Schliesslich haben sie auch den 24/7 Job mit den Welpen und müssen einen eventuellen Kaiserschnitt bezahlen.

...zur Antwort

Unsere liebe Fabienne hat von einer "anerkannten" Zucht aus Ungarn zwei Hündinnen importiert, die eher wie Mischlinge aussahen und schnell weiterverscheuert wurden, als sie begriffen hat, dass sie mit den Billigwelpen (natürlich illegal zu früh importiert) nicht züchtern kann. Also kann die Story schon stimmen. Meine, garantiert in Ungarn gesetzten Chips, beginnen mit 972..und 961... Falls dir diese Infos weiterhelfen...

...zur Antwort

Mir haben vor sechs Jahren zwei TÄ unabhängig voneinander gesagt, dass der Rüde noch bis zu sechs Wochen Spermien absondern kann. Dementsprechend haben wir die Kastration unseres Rüden geplant. Kam die tolle Aussage von dem gleichen "Fachmann" der eine Trächtigkeit nach dreissig Tagen abbrechen will? Geh zu einem vernünftigen TA, lass der Hündin eine Spritze geben und schick die Rechnung an den "Fachmann". Viellecht hast du Glück und er übernimmt die Kosten als Lehrgeld.

...zur Antwort

Ich habe zwei Ungarn bei mir und würde jederzeit wieder über diese Orga einen Hund aufnehmen. Ich kenne einige Hunde, die über diese Orga gekommen sind und diese sind so unterschiedlich, wie Hunde eben so sind. Warum wartest du so lange auf den Hund?

...zur Antwort

Weil es den Tieren im Ausland extrem schlecht geht und ihr Leben akut bedroht ist.

Weil sie, wenn man sich an die Gesetze und die Regeln des verantwortungsvollen Tierschutzes hält, keine Krankheiten einschleppen.

Weil die deutschen Tierheime meist Tiere beherbergen, die aus der Geldgier und Verantwortungslosigkeit (Hündin soll einmal Welpen haben, warum soll ich meine Katze kastrieren?) der lieben Mitbürger entstanden sind. Diese Entwicklung möchte ich nicht unterstützen, indem ich den "Überschuß" aus den hiesigen Tierheimen hole. Es gibt schliesslich reichlich Menschen, die ihr Einkommen mit der Produktion von Welpen aufbessern.

Weil es in den Tierheimen in der Gegend nicht immer das Tier gibt, welches ich bei mir aufnehmen kann und will.

Weil verantwortungsvolle Tierschutzvereine im Ausland Aufklärung betreiben und so langfristig die Situation der Tiere dort verbessern.

Weil der Tierschutz nicht an der Grenze aufhört. Wenn meine Kleidung, meine Lebensmittel, die meisten anderen Industrieprodukte aus dem Ausland kommen und wir weltweit Handel betreiben, sind wir auch für die Folge vor Ort verantwortlich.

Wir leben nicht in einem kleinen, isolierten, souveränen Land, sondern wir agieren weltweit. Warum soll das beim Tierschutz anders sein? Sind dort auch Hunde und das Elend findet vor unserer Haustür statt. Die Hunde aus dem Tierschutz haben einen deutlich kürzeren Weg hierher, als dein T-Shirt von H&M.

...zur Antwort

"Abspritzen" kann der Rüde noch, er befruchtet nur nicht. Die Samenflüssigkeit kommt nicht aus den Hoden, sondern zum größten Teil aus der Prostata und anderen Drüsen. Diese wurden nicht entfernt. Nur ein kleiner Teil der Flüssigkeit und die Spermien fehlen. Allerdings ist der Sexualtrieb auch geringer.

...zur Antwort

und neben der tatsache, dass man sich der tierquälerei schuldig macht, ist der import dieser tiere illegal. ein hund kann erst im alter von 16 wochen nach deutschland importiert werden, weil er erst dann die notwendigen impfungen haben kann. die welpen dort sind aber immer deutlich jünger. genauso wie die internetwelpen. d.h. wenn man mit seinem "schnäppchen" an der grenze erwischt wird, ist man es los. es kommt in quarantäne und man darf auch die kosten dafür bezahlen. so wird aus dem günstigen hund ein sehr sehr teurer, denn strafe kostet es natürlich auch noch.

...zur Antwort

der hund erreicht sein endgewicht mit drei jahren, da muss er jerzt keine 45 kilo wiegen. ausserdem gibt es zwei typen von neufundländern, die europäischen und die amerikanischen. die europäischen sind zum glück etwas kleiner und leichter und nicht ganz so überzüchtet. kommt also auf den züchter und den zuchtverein an. wenn der ta sagt, dass der hund ok ist, ist doch alles gut. die erreichen ihre genetische endgröße so oder so, aber zuviel gewicht in der jugend führt sehr oft zu gelenkproblemen.

...zur Antwort

ich frage mich, wie alt dein TA ist, dass er noch mit dem märchen kommt, dass hunde welpen haben sollten, bevor man sie kastriert.

wann hat denn dein rüde die zuchtzulassung gemacht? da musst du doch schon in kontakt mit dem verein gekommen sein. ausstellungen, gesundheitsuntersuchungen,...

zudem kannst du nicht sicher sein, dass die hündin zur zucht geeignet ist. was, wenn nicht?

ausserdem wird eine hündin alle sechs monate läufig und könnte welpen bekommen, was gesundheitlich nicht zu vertreten wäre. willst du die hunde dann trennen? das wäre eine üble quälerei, nachdem beide ja wissen, worum es geht.

wier wäre es, wenn du dir einen zweiten rüden zulegst ? dann ersparst du dir und den tieren eine menge stress und ärger.

...zur Antwort

Neufundländer sind inzwischen leider sehr kaputtgezüchtet und man sollte unbedingt gleich bei Anschaffung eine Hundekrankenversicherung abschliessen, die auch Medikamente bezahlt. Dann erstens braucht man, wie hier bereits erwähnt immer die dreifache Menge und zweitens ist die Rasse nicht nur anfällig für Herzkrankheiten, sondern der Kreuzbandriss wird oft gleich mitgeliefert, Schilddrüsenmedis kosten auch Geld und der Hotspot gehört bei einem Rasseneufi zur Grundausstattung. Dreck sollte man abkönnen, denn trotz des dichten Fells gammeln diese Hunde eben nicht gern allein auf dem Hof herum sondern sind, wie alle Hunde Rudeltiere, die gern bei ihren Besitzern sind. Neufundländer sind erst mit drei Jahren geistig ausgereift, aber mit einem Jahr schon körperlich da. D.H du hast dann 50-70 Kg an der Leine, die oft der eigenwillig sind. Nun die guten Seiten...sie sind meist richtige Seelchen, Schafe im Hundepelz und sehr lieb. Und kauf keinen Hund mit "selbstgebastelten" Papieren. Auch im VDH ist es sehr schwierig, aber es gibt im DNK immernoch die strengste Zuchtordnung.

...zur Antwort

die dinger sind absolut sinnlos...sie wirken nur ein paar centimeter links und rechts und das wars. zumindest die, die du frei kaufen kannst. bein ta gibt es eine sorte, die soll wirken, die bekommst du dann aber auch in der passenden größe. am sinnvollsten ist ein spot on, welches du dir nach einer beratung beim ta holst. die helfen dann auch gegen zecken.

...zur Antwort

woraus schliesst du, dass sie läufig ist? rumliegen und fiepen kann auch ein anzeichen für eine körperliche erkrankung sein. sollte sie tatsächlich läufig sein, ruhe bewaren und die hündin so lange sie läufig ist nicht von der leine lassen und sich über die tatsächlichen abläufe im körper der hündin informieren. wenn diese bekannt sind, erklärt sich auch meist von alleine, dass eine kastration nicht sein muss, wenn man etwas umsichtig ist und sich auskennt.

...zur Antwort

wenn man gute kontakte und entsprechendes fachwissen hat, dann kann man bei hunden im alter der zuchtzulassung ein "schnäppchen" machen, wenn sie z.b. wegen eines zahnfehlers günstig verkauft werden. wenn man dies nicht hat, fleigt man gewaltig auf die schnauze, weil einem der zuchtausschliessende fehler als lappalie verkauft wird, die er dann nicht ist und man einen geschickt formulierten kaufvertrag unterzeichnet hat.

wenn man einen hund beim züchter kauft, der ein rückläufer ist oder eben einen zuchtausschliessenden fehler hat, hat das tier oft einen charakterlichen webfehler. deine beschreibung deiner ansprüche (viel reisen) passt nicht dazu. entweder du lässt dir ein grosszügiges rückgaberecht einräumen und kannst es auch durchsetzen oder du wirst mit dieser lösung nicht glücklich.

...zur Antwort

ein hund kann durch barf nicht zuviel protein bekommen, da in frischem fleisch ca. 20% protein enthalten sind. erst durch trocknung erreicht man höhere proteinwerte, wie sie in einigen trockenfuttern vorhanden sind....dort auch oft durch die beimengung von billigem soja. lass dich nicht bange machen. die dame hat keine ahnung. eine knochenhautentzündung ist in dem alter nicht ungewöhnlich und kommt sicher nicht von einer woche barf. hier mal seehr interessant...http://forum.deine-tierwelt.de/threads/13085-Entz%C3%BCndung-der-Wachstumszonen-bei-Welpen-festgestellt

warum ist der hund erst so "spät" zu dir gekommen?

...zur Antwort

der hund ist noch relativ neu bei dir...bring ihm bei ruhezeiten einzuhalten. es klingt als wäre der hund total überdreht. es gibt zeiten für gassi und toben und eben zeiten der ruhe. diese zeiten bestimmst du und nicht die launen des hundes.

der hund sollte einen festen ruhigen platz haben und auch nicht den ganzen tag hinter dir herrennen. vermutlich hat er derzeit noch angst, dass sein neues frauchen auch entschwindet.

sicher die treppe notfalls mit einem gitter, damit der hund nicht dauernd rauf- und runterrennt, gerade schäfis können das nicht so ab. dazu noch ein hochwertiges futter und alles wird gut :D

...zur Antwort

meine hunde machen nur im notfall (durchfall) in die garten, denn wie es artgerech ist, gehe ich mit ihnen raus. der untergrund im garten ist rasen. natürlich wird dieser an einigen stellen etwas strapaziert, wenn die hunde rennen und toben (was sie in einem 50m2 gehege nicht wirklich können) aber drei kinder richten sicher mehr "schaden" an.

...zur Antwort

du könntest versuchen für deine hündin aus dem erv sog. registerpapiere zu bekommen und dann eine zuchtzulassung anstreben. wenn dann beide tiere eine vdh zuchtzulassung haben kannst du einen wurf mit vdh papieren machen. die erste generation welpen würde ein R in den papieren haben, soweit ich weiss, ist erst die vierten generation dann ohne vermerk.

...zur Antwort

sollte es sich um gegarte knochen oder einen anderen "gefährlichen" fremdkörper handeln, sollte man versuchen sauerkraut direkt hinterherzufüttern. die fasern ummanteln scharfe kanten und ermöglichen ein leichteres ausscheiden. das machen auch sehr gute, erfahren tierärzte so.

...zur Antwort