Real Nature Hundefutter wirklich so gesund?

3 Antworten

hundefutter ist so gut, wie es der hund verträgt. du musst es ausprobieren. es gibt hunde die vertragen weizen ganz schlecht und bekommen davon blähungen. anderen hunden geht es gut damit. ich habe zum beispiel meinen welpen die ersten 4-5 wochen gebarft, der hund hatte dauernd durchfall. dann kaufte ich wolfsblut trockenfutter ohne getreide, dem hund ging es gut. plötzlich hat er das futter verweigert und war für eine woche krank. ich kochte ihm reis mit geflügelfleisch. das fleisch frass er, den reis liess er stehen. es folgten nudeln mit hüttenkäse, der hund stürzte sich darauf. zur zeit frisst er ein getreidefreies trockenfutter von fressnapf, sieht aus wie pferdewürfel, irgendwie sehr trocken, der hund liebt es. du siehst, es gibt nicht nur eine wahrheit, man muss einfach ausprobieren und beobachten wie es dem hund geht.

Gut möglich, daß die starken Blähungen vom Getreide im Futter stammen. Wolfsblut, Orijen und Reica sind Trockenfutter mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe. Du kannst auch mal nach B.A.R.F. googeln.

Hochwertiges getreidefreies Futter ist z.B. Terra Canis, Pfotenliebe oder Granata Pet.

Was möchtest Du wissen?