Wegen der letzten Beziehung den Knacks bekommen - wie damit umgehen?

4 Antworten

Jeder Mensch ist anders, man darf nie alle in eine Schublade stecken. Nur weil eine Person lügt, betrügt oder sonstiges tun es nicht alle. Wut, Hass und sonstige negative Gefühle schaden nur einer Person: sich selbst! 

Ich würde erstmal eine Weile alleine bleiben und das Geschehene verarbeiten, daraus lernen und es abschließen. Man sollte vor allem auch seine eigene Fehler einsehen und sie beheben. Dann ist es wichtig sich um sich selbst zu kümmern, sich Gutes zu tun, sich mit Familie/Freunden/Hobbys beschäftigen und die Vergangenheit hinter sich zu lassen... Irgendwann startet man neu durch, und es kann ja nur noch besser werden ;) 

Hallo :) ich glaube wir hatten schon mal kommuniziert. Dankeschön für deine Antwort. Ich werde mich, anstrengen für deine Empfehlungen.

0

Wenn eine sehr enge Beziehung endet, kommt man nie mehr als derselbe Mensch daraus hervor. Schließlich hat man gerade etwas Ungewöhnliches und Schönes erlebt, und das wurde einem brutal weggenommen (ich nehme an, du hast nicht freiwillig die Beziehung beendet).

Darauf reagiert der Mensch erst mal seelisch und körperlich mit Entzugserscheinungen (da beim Verliebtsein dieselben Hormone im Gehirn aktiv sind wie im Drogenrausch - das stimmt echt :)

Es stabilisiert sich aber nach relativ kurzer Zeit wieder, weil der Mensch mit seinem Gefühlsleben automatisch immer wieder "zur Mitte" zurückkehrt, und weil junge Leute sowieso immer sehr begeisterungsfähig und offen für Neues sind.

Du wirst dich also jetzt eine Zeitlang ein bisschen schlecht fühlen, dabei aber weiterleben wie bisher, und dich...psssssst.... bald wieder neu verlieben. Und das ist genau so schön wie bei dem Mal davor :)

Falls es im Moment für dich sehr schwer ist: Mir hat es in Fällen schwerer Trennungen immer geholfen, wenn ich etwas ganz Neues in Angriff nahm: Umzug - neuer Job - was Neues lernen - neue Sportart - ein besonderer Urlaub wie z.B. USA....also irgendwas ganz Neues, was mich so stark beschäftigte, dass ich auf andere Gedanken kam.

Erstmal Dankeschön für deine Antwort. Genau, ich habe Schluss gemacht aber auch wenn ich an dem Tag bemerkte, das ich keine last mehr habe, bemerkte ich ebenfalls in den kommenden Tagen, das es tatsächlich "uns" nichtmehr gibt und auch wenn, es nie wieder dasselbe sein wird. Wir waren tatsächlich ein schönes Paar doch es gab viele Faktoren, das es für mich und ihr schwieriger machten. Z.b gab es keine Kommunikation, sondern nur noch Gefühlstests. Weniger treue, mehr Eifersucht u.s.w.
Es gab auch keine Empathie und ich hörte von ihr immer wieder ungesunde Sachen, die der Beziehung schädigten und mein Respekt gegenüber ihr, einschränkten. In den letzten Monaten unserer Beziehung, mussten wir mit der Distanz rechnen, weil ich zum studieren in eine andere Stadt gehen musste. Es ging einfach nichtmehr. Etwa 8 Monate sind vergangen, hab schon vieles verarbeitet doch ab und zu prägen mich die alten Erinnerungen in Kopf und ich versuche mich sofort auf anderes zu konzentrieren, was ich leider nicht immer schaffe. Sie war ein hübsches und sehr süßes Mädchen was ihr Aussehen betrifft doch sie war leider noch "Kind" im Kopf (nicht böse gemeint, sie war einfach jünger und ihr gefiel es, mich ständig eifersüchtig zu machen). So war es.. wär super wenn wir weiter kommunizieren würden.

1

Was ist deine Meinung zu dem letzten Paragraf :)

0
@Huseyin98

Du meinst dazu, dass sie dich immer eifersüchtig machen wollte? Oder welche Stelle meinst du genau?

0

Dankeschön

0

Du kannst gerne die Stelle beantworten, die du möchtest aber falls du eine allgemeine Antwort oder ein Kommentar auf den Text hast, wär auch super.

0

Erstmal verzeihe deinen Freund. Wenn du keine Probleme mit ihn hast kannst du auch normal mit den Personen und Gegenständen umgehen ohne gleich wütend, traurig usw. zu werden. 

Im generellen ist das eine Sache der Zeit. Lass es verheilen, du wirst nicht für immer so bleiben. Außer du hegst einen permanenten Frust ihn gegenüber.  

Schlechte Gefühle und sogar Hass? Hast du soviel deiner Lebenszeit zu verschwenden? Lerne, dein eigenes Leben in den Vordergrund zu stellen. Versuche glücklich zu werden, mit dem was du hast und dafür tust. Du kannst es nehmen, wie du willst, du bist für dein Leben selbst verantwortlich. Es wird noch viele Nackenschläge geben. Immer wieder aufstehen führt zum Ziel. Die Liebe kommt, wenn alles passt.

Viel Glück im Leben, Tom

Was möchtest Du wissen?