Was wenn man keine Ausbildung schafft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

keine Panik, du bist nicht der einzige der kein Job findet und auch nicht der einzige der keinen Abschluss hat/hätte. Der deutsche Sozialstaat fängt dich auf. DU darfst nur nicht aufgeben. Arbeitslosigkeit ist keine Schande. Arbeiten ein Privileg.

Behindert bist du wahrscheinlich nicht. Es gibt halt Menschen mit unterschiedlicher Begabung. Und vielleicht bist du nur jemand ohne Begabungen :-D

DU hast nur angst deinen Standard absenken zu müssen. Verhungern wirst du in Deutschland nicht.

Tarkos159 14.08.2017, 12:00

Doch sozialhilfe kann gestrichen werden.

0

Kann das auf eine Lernbehinderung hinweisen?

 

Oder auf eine chronische Faulheit. Ich kenne genügend Kandidaten, die im Laufe der Ausbildung festgestellt haben, dass es sich mit Hartz IV nicht schlecht lebt.

Ansonsten kann man jede Ausbildung schaffen, wobei man natürlich auch drauf achten sollte, welcher Beruf einem liegt.

Ein Absolvent mit chronischer Mathe- und Lese-/Schreibschwäche sollte keinen kaufmännischen Beruf erlernen.

Selbst mit bestimmten Lernschwächen kann man eine einfache Ausbildung erfolgreich absolvieren.

Wenn es sich tatsächlich um eine Behinderung handelt, dann gibt es hierfür bestimmte Schulen. Hier kann man - mit entsprechender Betreuung - auch einen Schulabschluss erlangen.

Tarkos159 14.08.2017, 11:50

Nur ist so ein Schulabschluss nutzlos.

0
ChristianLE 14.08.2017, 12:55
@Tarkos159

Schulabschluss ist Schulabschluss.

Ich habe einen Bekannten, der trotz Lernbehinderung in einem Sanitärbetrieb arbeitet. Er ist ein gleichwertiger Angestellter.

0
Tarkos159 14.08.2017, 13:01
@ChristianLE

Nein du brauchst mindestens eine nHauptschulabschluss. Ein Sonderschulabschluss nützt dir gar nichts. Mal abgesehen davon würde ein Sonderschüler keine Ausbildung schaffen.

0
ChristianLE 14.08.2017, 13:14
@Tarkos159

Woher nimmst du dieses Unwissen? Du kannst sogar ohne Schulabschluss eine Ausbildung machen.

http://www.azubi-azubine.de/ausbildung/ausbildungswege/ausbildung-ohne-Schulabschluss

Nein du brauchst mindestens eine nHauptschulabschluss. Ein Sonderschulabschluss nützt dir gar nichts.

 

Unwissen Nr. 2: Du kannst auf einer Förderschule sogar dein Realschullabschluss machen. Du kannst nicht alle Schüler dieser Schulen über einen Kamm scheren.

Mal abgesehen davon würde ein Sonderschüler keine Ausbildung schaffen.

 

Was verstehst Du unter einem Sonderschüler? Ich habe hier um die Ecke eine Sonderschule. Praktisch 80% aller Schulabgänger gehen anschließend in eine Ausbildung. Viele Handwerksunternehmen in der Umgebung bilden diese Schüler aus.

Anhand deiner Antworten gehe ich davon aus, dass Du von dem Thema keinen Schimmer hast.

0
ChristianLE 14.08.2017, 13:23
@Tarkos159

Auch bei der beruflichen Ausbildung ist eine Förderung möglich. Letztendlich kommt es auf die Art der Behinderung an.

0
Tarkos159 14.08.2017, 13:27
@ChristianLE

Ändert nichts daran das ich es nicht kann ich bin nicht Arbeitsfähig.

0
ChristianLE 14.08.2017, 13:36
@Tarkos159

Dazu kann ich nichts sagen, da ich dich nicht kenne. Grundsätzlich ist eine Ausbildung aber auch mit Autismus möglich.

0
Tarkos159 14.08.2017, 13:38
@ChristianLE

Udn selbst wenn? Heutzutage bei dem unsicheren Jobmarkt möchte ich sowieso nicht Arbeiten da sterbe ich lieber.

0
ChristianLE 14.08.2017, 14:02
@Tarkos159

Ich verstehe dann nicht, warum Du hier überhaupt eine Frage stellst, wenn Du sowieso nicht arbeiten willst.

0
KaeteK 14.08.2017, 14:08

Nicht schon wieder. Du kannst deinen Account noch so oft wechseln..

0

Es ist vermutlich schiere Faulheit und kindliches Denken -> ,,Schule und Arbeit sind doof... Videospiele sind toll... ich bin noch jung und die ganze Welt steht mir offen, weil ich was gaaanz Besonderes bin."

Solche Menschen werden wach.. ohja.. aber sie werden die Schuld nicht bei sich selbst suchen, sondern zeigen mit dem Finger stets auf Andere (eine ,,Krankheit".. Eltern.. Freundeskreis.. Jobcenter.. Staat.. etc.). Sobald sie sich im klaren sind, das sie ihr Leben die Toilette runtergespült haben, sind der Fantasie der Rechtfertigung kaum Grenzen mehr gesetzt.

,,Aber gitbh es wirklich Leute die keine Ausbildung schaffen auch nach mehrmaligen Versuchen? Und auch keinen Schulabschluss?"

Klar gibt es solche... es sind meist jene die nach mehr H4 schreien, oder Arbeit als Sklaverei betrachten. Viele sind sogar noch immer der Meinung was gaaanz Besonderes zu sein und haben das ,,System durchschaut" und keine Veranlassung sehen im ,,Hamsterrad" mitzulaufen. Scheinbar haben genau jene damit kein Problem Gelder anzunehmen, die sich für eben jene morgens den Wecker stellen und arbeiten gehen (sogar von steht mir zu... zu faseln).

Nein... ich prangere nicht den 50 jährigen Opel-Mitarbeiter an, der vor 2 Jahren entlassen wurde und keine Neuanstellung bekam... sondern die U35 jährigen, welche arbeitsfähig sind... aber nur stinkefaul auf Kosten Anderer Schmarotzern, weil sie rein gar nichts auf die Reihe gebracht bekommen haben und es weiterhin auch nicht für notwendig halten.

MickyFinn 14.08.2017, 12:22

Ein Stück weit möchte ich zurückrudern... so wie ich es geschrieben habe, klingt das zu pauschal. Es mag einige Ausnahmen geben, bei denen eine Krankheit wirklich der entscheidende Faktor darstellt.

Doch leider werden Krankheiten (welche man nicht eindeutig feststellen kann) gern als Ausrede verwendet -> Siehe Anzahl der ,,arbeitsunfähigen Depressiven".

0
Tarkos159 14.08.2017, 12:31
@MickyFinn

Wie ist es mit Autismus? Viele Autisten sind nicht Arbeitsfähig und ja ich bi nAutist.

0
MickyFinn 14.08.2017, 14:18
@Tarkos159

Ich kann unmöglich eine Ferndiagnose stellen... mir reicht es schon zu sehen wie 12 jährige Mädchen sich ,,ritzen" (unglaublich dämlicher Trend), weil sie von Stress reden.

Die Anzahl dieser ,,psychisch Labilen" junger Leute ist nicht mehr normal. Vielleicht ist das wirklich eine ,,Schneeflocken-Generation", die glauben durch lautes heulen Extrawürstchen zu bekommen.

Dann steigert man sich (wie ein quengeliges Kind) maßlos hinein, aber es ist ja natürlich ,,die Krankheit", die sooo schlimm ist.

0
KaeteK 14.08.2017, 14:11

wir hatten das dich schon. Es gibt noch Behindertenwerkstätte, wo du unterkommen kannst.

0

Natürlich gibt es Menschen, die aufgrund einer Behinderung keinen normalen Abschluss schaffen können. Die normalen schulischen Abschlüsse sind darauf ausgelegt eine Vorbereitung für spätere Berufe zu sein.

Dazu kommen Menschen, die aufgrund psychischer Probleme nicht die Kraft haben, einen Abschluss zu machen oder die die Sprache nicht so beherrschen, wie sie das müssten. Manche sind auch einfach nur faul, zu undiszipliniert, noch nicht in der Lage für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und werden nicht unterstützt.

Es gibt viele Gründe. Selbstverschuldete und Unverschuldete.

Wie deren Zukunft aussieht, ist sehr unterschiedlich, aber natürlich hängt diese bei nicht behinderten Menschen durchaus stark davon ab, wie gut deren Ausbildung war.

Man kann sich beruflich natürlich eher Verwirklichen, wenn man eine gute Ausbildung und eine große Auswahl hat, was man machen kann.

Aber nicht alle benötigen das. Auch heutzutage ist es durchaus so, dass es Frauen gibt, denen die eigene berufliche Ausbildung nicht wichtig ist, sondern die dann völlig glücklich in einer Rolle als Mutter o.ä. aufgehen und trotzdem auch in unserer, sehr wirtschaftlich orientierten Gesellschaft integriert sind.

Was das wiederum für die Kinder bedeutet, ist eine andere Sache...

Tarkos159 14.08.2017, 11:16

Die werden eines Tages obdachlos?

0
antwortender 14.08.2017, 11:19
@Tarkos159

Nicht unbedingt, warum?

Aber es gibt natürlich eine Menge an Ergebnisses aus Studien darüber, dass Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern benachteiligt sind, was teilweise auf die mangelnde Unterstützung des Elternhauses zurückzuführen ist, sowohl was die Vermittlung des Sinns des lernens als auch die Hilfe beim Lernen angeht...

0
antwortender 14.08.2017, 11:29
@Tarkos159

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Sie erhalten nicht die Unterstützung und haben es schwerer, aber das kann auch durchbrochen werden und es entstehen erstaunliche Karrieren.

Umgekehrt ist es ja auch nicht so, dass Kinder zweier sehr gut ausgebildeter Eltern später neue Einsteins werden.

Es hängt von vielen Faktoren ab und wer wirklich will, der schafft meistens auch...

0
Tarkos159 14.08.2017, 11:30
@antwortender

Nein als Behinderter schaffst du nicht viel und wenn du keine Sozialhilfe bekomsmt was passieren kann wirst du als Obdachloser enden.

0
antwortender 14.08.2017, 11:45
@Tarkos159

Ich habe nicht von Behinderten gesprochen, das war viel weiter oben...

Normalerweise werden Menschen mit Behinderung vom Sozialsystem aufgefangen...

1
Tarkos159 14.08.2017, 11:47
@antwortender

Ähm nein nicht immer. Beosndersi n Ländern ohne Sozialhilfe eben nicht

0
RobinHood111 15.08.2017, 09:35
@Tarkos159

Wir leben hier in Deutschland. Hier werden Menschen mit Behinderung immer aufgefangen.

0

Ich bin so ein Lernbehinderter . Hauptschulabschluss ,2 mal Ausbildung verkackt. Heute bin ich Betriebswirt und leite ein erfolgreiches Unternehmen.

natürlich könnte eine Behinderung vorliegen

aber es könnte auf eine Prüfungsangst dahinter stecken oder Faulheit

Es kann Lehrbehinderung sein, aber sie könnten auf der Schule für Lehrbehinderte oder geistig Behinderte die Schule beenden. Du hast nicht die richtige Schule besucht.

Es kann sein, dass du nicht genug motiviert auf Lernen bist. Das kann auch andere Ursachen haben, zum Beispiel schlechte Lehrer.

Tarkos159 14.08.2017, 13:27

Ich würde keine ausbildung schaffen

0

Was möchtest Du wissen?