Was ist mit der Kupplung passiert?

5 Antworten

Du hast wahrscheinlich zu wenig Gas gegeben, deshalb ging das Auto aus. Wenn es um dich rum ganz fies gestunken hat, dann war das die Kupplung. Und natürlich rollt ein Auto immer Richtung Schwerkraft, wenn kein Motor dagegen steuert, das ist ja wie Leerlauf.

Wenn du in diesem Fall  IM Rückwärtsgang die Kupplung NICHT getreten hattest und das FZG rollte vorwärts ohne stehenzubleiben, ist deine Kupplung im Eimer denn sie schleift. Die muss erneuert werden. Das Weiterfahren hinterher ohne Probleme ist erklärbar da eine Kupplung fast bis zum bitteren Ende immer ein wenig greift wenn auch Metall gegen Metall. Was du da machst ist gefährlich.

Ich hatte die Kupplung durchgetreten und er ging aus, danach rollte er mit getretener Kupplung nach vorne, woran erkenne ich denn ob die Kupplung im Eimer ist?

0
@DarknessWing

Dann hast du nichts falsch gemacht. Wenn du die Kupplung tritts ist das Getriebe dann ja nicht mit dem Motor verbunden. Dann passiert weder der Kupplung noch dem Motor was. Alles OK. Eine kaputte Kupplung erkennt man daran dass sie beim Gas geben schleift. Mache einen Test: Lege die Handbremse fest an. Starte und lege einen Gang ein. Lass dann die Kupplung kommen. Wenn er dann ausgeht ist die Kupplung OK. Wenn nicht schleift sie.

1
@berieger

Danke für den Tipp!! Ich habe den Test mal gemacht und mein Auto macht einen 5cm Mini "Hüpfer" nach vorne und ging dann aus, ich denke das soll so sein, oder? :D

0
@DarknessWing

Einen Hüpfer nicht, dann hast du die Kupplung zu schnell kommen lassen. Versuchs noch mal ein bisschen langsamer. Du willst ja sehen ob sie schleift. Wenn er dann ausgeht ist sie noch OK.

0

Hallo DarknessWing

Wahrscheinlich hast du die Kupplung überbeansprucht weil du sie hast schleifen lassen

Gruß HobbyTfz

Da nutzt du deine Kupplung unnötig abe. Du solltest lieber auskuppeln und ganz normal rückwärts fahren als würdest du vorwärts fahren. Wenn das Auto mit eingelegtem Rückwärtsgang vorwärts rollt und du dabei nicht auskuppelst, beschädigt das außerdem den Motor, da die Ölpumpe rückwärts läuft, solange sich die Kurbelwelle falsch rum dreht.

Was meinst du mit "auskuppeln und ganz normal rückwärts fahren"? Danke^^

0
@DarknessWing

Nicht mit schleifender Kupplung rückwärtsfahren, sondern Kupplung loslassen und nur mit dem Gas rückwärts fahren.

0
@kystoday

Wie fahre ich denn mit dem Gas rückwärts, ich dachte das geht nur mit der Kupplung? Habs jedenfalls nur so in der Fahrschule gelernt

0

Wenn du rückwärts einen Berg hochfährst, dann beanspruchst du automatisch die Kupplung mehr, also sie schleift mehr. Gibst du dann zu wenig Gas, dann "stirbt" der Motor ab. Da du dann die Kupplung trittst, rollt das Auto auch im Rückwärtsgang nach vorne....

Gut ist es für die Kupplung nicht, wenn sie zu lange schleift und belastet wird. Sie fängt dann irgenwann das rauchen und stinken an. Wenn du das öfter so machst, dann geht sie eben irgendwann mal kaputt...

Wenn du rückwärts einen Berg hochfährst, dann beanspruchst du automatisch die Kupplung mehr, also sie schleift mehr. 

Eine Kupplung schleift nicht mehr, wenn man rückwärts fährt, sondern wenn man sie scheifen lässt. Ergo: Der Verschleiß steigt, entgegen Deiner Behauptung, natürlich nicht an.

2
@checkpointarea

Ja, hab mich falsch ausgedrückt. Sorry... man lässt die Kupplung oft mehr schleifen bis man sie loslassen kann... So hab ichs gemeint. Is immer doof zu erklären.

0

Wenn du rückwärts einen Berg hochfährst, dann beanspruchst du automatisch die Kupplung mehr, also sie schleift mehr

Das ist barer Unsinn, leider Habe ich aus Versehen "Hilfreich" gedrückt.

0
@syncopcgda

Ja, hab mich falsch ausgedrückt. Sorry... man lässt die Kupplung oft mehr schleifen bis man sie loslassen kann... So hab ichs gemeint. Is immer doof zu erklären.

1
@ElPaso85

Es ist ja so, dass der Rückwärtsgang in der Regel die niederste Übersetzung hat, somit muss die Kupplung das kleinstmögliche Drehmoment übertragen, wird also am wenigsten beansprucht. Im höchsten Gang ist das Drehmoment an der Kupplung am größten.

0
@syncopcgda

Nö. Der R - Gang ist meist einen Ticken länger ausgelegt als der 1. Gang. Das bedeutet, dass die Kupplung beim Anfahren etwas mehr Reibarbeit tätigen muss.

1

Was möchtest Du wissen?