Ja, da gebe ich dir Recht, das ist ein schwieriges Kapitel. Bei unseren Hunden (jetzt #7) die wir immer als Welpen so mit 8 Wochen bekamen, hat das immer sehr gut geklappt. Allerdings wohnten wir immer in Einzelhäusern, somit gab es auch keine genervte Nachbarn vom heulen. Wir ließen sie einfach allein in der Wohnung aber nie mehr wie max. 4 Std und stellten Wasser hin. Ich vermute nach 4-5 mal kapierten sie dass nix passiert und wir wiederkommen, legten sich hin und schliefen. Tja, probier das mal vielleicht klappt's problemlos. Was sollst du sonst auch machen? Irgendwann müssen sie eben doch lernen alleine zu sein.

...zur Antwort

Ich verstehe das es so ist:

Der Gesetzgeber darf den Anbieter einer Pflichtversicherung (PV) nicht zwingen ein besonderes Risiko zu übernehmen (dich). Wenn also dein PV dich nicht oder nicht mehr will, besonders bei einem neu gekauften Auto, dann kann und darf er dich ablehnen. Die Begründung muss aber innerhalb der AGB liegen. Du kannst zu einer anderen PV gehen. Es soll welche geben die gerade Fälle wie dich übernehmen. Aber dort fängst du mit dem höchst möglichen Tarif an und kriegst evtl. noch einen Sondertarif und keine Vollkasko, also nur HP. Und wenn es dann bei dir mit Unfällen weitergeht, nimmt die V an du bist zum Autofahren nicht geeignet. Das war's dann.

...zur Antwort

Noch was, ein älterer Filter ist meist nicht die Ursache. Das dauert ewig bis die sich zusetzen weil die KA die locker durchpusten auch nach einigen Jahren. Die Wechselintervalle sind nur von den Herstellern um Geld zu verdienen. Da kannst du locker 2-3 Wechsel überspringen und es geht trotzdem noch alles.

...zur Antwort

Eine Auto KA ist wie die in einem Kühlschrank. Es ist ein geschlossenes eingekapseltes System aus dem, wenn alles OK ist, nichts entweicht und auch nichts hinzukommt. Auch nicht über Jahre.

Wenn es rechts kühler kommt wie links (oder umgekehrt), kann es nicht an der KA System liegen, denn das zeigt ja dass sie geht. Also muss da was links verstopft sein oder das Gebläse dort geht nicht.

Unterm Armaturenbrett befinden sich sog. "ducts" also Plastikrohre die die kalte Luft leiten. Die sind miteinander zusammengesteckt wie die Rohre bei einem Staubsauger. Guck da mal. Wenn da eins nicht steckt pustet es nicht.

...zur Antwort
Umwelt/ Tierschutz

Umwelt würde ich mal weglassen da gibt es zu viele Vorschriften was wiederum bei Tierschutz fehlt. Besonders die heimlichen, gemeinen, mental kranken Tierquäler, die sich in ihrer "Privatsphäre" verstecken müssten härter angepackt werden.

...zur Antwort

Das ist öfter wie ihr alle hier im Forum denkt,  denn mittlerweile gibt es bei uns viele "Bürger" die aus Ländern kommen wo das Fahrradfahren/Wandern/Reiten auf der Autobahn normal ist. Da sie bei Ankunft nicht aufgeklärt werden oder die Aufklärung nicht kapieren kommt es dazu. Fazit: Unwissender Ausländer, eine Belehrung. Deutscher/EU mit FS ein Bußgeld.

...zur Antwort

Danke, du hast das genau richtig für D beschrieben. Hier in D wird die Autobahn gesperrt, es gibt Rundfunkdurchsagen, Umleitungen, die Polizei, Feuerwehr und Autobahnmeisterei wird gerufen, eine Suchmannschaft wird gebildet um herauszufinden ob der (womögliche) Radfahrer hinter der Leitplanke liegt und die Gegend abgesucht, die nahe Bevölkerung wird befragt um sicherzustellen dass der Radfahrer nicht irgendwo verwirrt herumläuft.

Und erst nach ein paar Stunden läuft das so ab wie in deiner Frage. Natürlich kriegt der Eigentümer sein Fahrrad wieder (wenn man ihn findet) aber mit dem Hinweis "bitte laden Sie in Zukunft ihr Fahrrad sicherer" das wars dann und die kilometerlangen Staus lösen sich langsam auf.

In USA geht das so: Eine highway Patrol kommt vorbei, sammelt das Fahrrad auf und schmeißt es in den Schrott.

...zur Antwort

Ich meine beide, Trump und Johnson (und Orban, LePen, Santini) haben eine Einstellung der Politik die derzeit für Alle neu ist. Nicht mehr das alte diplomatische, höfliche und vorsichtige Einerlei wie früher sondern mal einfach mal anders sein und provozierend, herausfordernd und abschreckend auftreten. So wie Menschen eben sind.  

Gerade deshalb sind die alle die Oberprügelknaben der Medien geworden die kein gutes Haar an ihnen lassen. Und die Medien/Journalisten sind noch nicht reif dafür weil sie selbst in diesem alten BILD sind und verharren. Aber das wird sich ändern.

...zur Antwort

Warum funktionieren Gasfeuerzeuge nach dem auffüllen nichtmehr richtig?

Hi,

Ich wills endlich mal wissen: Warum funktionieren Gasfeuerzeuge nichtmehr richtig nach dem Füllen?

Ich habe in meinem Leben schon etliche Feuerzeuge gehabt und auch befüllt. Aber ausnahmslos alle, die ich nachgefüllt hatte, funktionierten dann nichtmehr richtig.

Im Moment habe ich ein Sturmfeuerzeug (Gas), welches absolut tadellos funktionierte. Es hat jedesmal gezündet und die Flamme war gleichmässig und genauso wie sie sein sollte. Wie ein kleiner Schneidbrenner eben...

Bis es dann leer wurde. Ich habe Feuerzeuggas gekauft und es genau nach Anleitung (man kann eh nichts falsch machen) neu befüllt. Das Feuerzeug ist nun wieder randvoll, aber leider wars das auch schon. Ich muss etliche Male drücken bis es zündet und wenn es dann mal brennt ist es eher ein flackern. Mal grosse Flamme, dann wieder kleine, dann wieder was dazwischen. Ein ständiges Gezappel. Ich habe natürlich auch versucht die Grösse der Flamme zu regulieren, aber auch das bringt überhaupt nichts. Im Moment steht es auf der grössten Stufe und die Flamme, sofern sie denn mal kommt, ist eher mickrig. Auch sind Nachfüllung immer viel schneller leer als die Originalfüllung. Und genau so ging es mir mit allen Feuerzeugen die ich je befüllt hatte.

Mein Verdacht ist ja, dass die Feuerzeuge im Werk mit einem anderen Gas befüllt werden als man in der Trafik kaufen kann. Da bekommt man ja nur ein Propan/Butan Gemisch zum nachkaufen. Vll werden sie aber ab Werk nur mit Propan gefüllt? Ich habe auch meinen Trafikanten gefragt, aber es gibt kein anderes Gas zum nachfüllen.

Sind denn alle wiederbefüllbaren Feuerzeuge einfach nur Schwindel? Oder woran liegt es, dass Auffüllen nie funktioniert?

...zur Frage

Die Frage ist ja schon uralt aber ich habe es  zigmal mit allen möglich Fzeugen versucht und das Befüllen klappt nie. Entweder es spritzt daneben oder es hält ohne Spritzen aber es füllt sich nicht oder wenn es doch mal gefüllt war (durchsichtige) dann ging es auch nicht besser wie vorher. Fazit: Keine Nachfüllflaschen mehr kaufen einfach ein Neues Fzeug das ist billiger. Die Dinger kosten ja auch nicht die Welt.

...zur Antwort

Das mit den cents ist eine Plage da stimme ich dir zu. Das gezähle im Geldbeutel bei den Omas an der Kasse. Dann passts nicht und dann muss der grosse Schein doch raus und das schon hingelegte muss wieder eingesammelt werden,  usw. Aber ich bin auch alt, deshalb belächle ich die Omas nicht. Ich zahle auch gern bar u. runde  auf und sage "stimmt so oder ist ok". Das geht auch. Mit der Kreditkarte zahle ich nur Tanken,  Hotels & Ausland, denn auch mit der Karte im Laden hält man den Betrieb oft auf weil irgendwas nicht geht, falschrum eingelegt, oder der Rechner ewig braucht.

Aber wenn man bar abschafft verlieren auch die Menschen den Respekt vor dem Geld das wir ja  alle verdienen oder verdient haben. Es ist dann alles nur noch "Abwickeln". Das ist die Kehrseite. Das NL Modell gefällt mir am besten.

...zur Antwort

Tja,  deine Frage ist die Millionen Frage. Man sagt es und wir haben es alle gelernt dass die Erde ein geschlossenes System ist, also eine verkorkte Flasche. Demnach kann alles was existiert nicht von irgendwoher aus dem All gekommen sein. Aber vieles war mal früher ewig verkapselt. Erdöl z.B. Und wir holen es jetzt raus und andere Stoffe und die machen das Klima kaputt, sagt man. So verstehe ich das. Aber nach dieser Überlegung muss es ja schon mal da gewesen sein, vielleicht in anderer Form aber es war da. Also sind wir Menschen schuld am Klima weil wir es wieder "ausbuddeln". Was war denn damals? Also gab es Klimawandel schon ewig.

...zur Antwort

Das ist ein Ausdruck aus der US Psychology den manche als slogan verwenden z. B. bands. Es ist das Schweigen, das in sich gekehrt sein, das Nachdenken vor dem Tod dem letzten Augenblick, dem Gedanken was passiert mit mir bevor man sich umbringt. Es gibt da Berichte von Menschen die man im letzten Augenblick gerettet hat. Und dabei waren die Überlebenden in den letzten Minuten schweigsam also schrien oder brüllten nicht rum. Und das nennt man suicide silence. Ist also nichts dramatisches.

...zur Antwort

Ach Gott nee, zu alt. Also trauriger geht es nicht. Wenn du einigermassen gesund bleibst ist das Leben ewig lang. Jedenfalls kommt es mir so vor. Was da noch vor dir liegt geht auf keine Kuhhaut die du gerben kannst. Ich würde das mit dem Studium vergessen da du offensichtlich dir darüber eh keine Gedanken gemacht hast bzw. auch darauf muss man sich freuen. Fang doch einfach mal mit irgendwas an was dich begeistert, fasziniert oder interessiert auch wenn's kein großes Geld bringt. Dann wirst du auch deine Nische finden. Arbeiten musst du irgendwann sowieso, es sei denn du bist schon finanziell unabhängig, oder wirst es bald.

...zur Antwort
Italien machts richtig, keine Schiffe mehr anlegen lassen

Richtig, aber keine Ausnahmen mehr. Konsequent bleiben. Auf das Meer zurück schleppen, auch gezwungen. Dann hört das auf. Dieses Thema nervt und muß endlich weg.

...zur Antwort

Ich meine dein Eindruck stimmt allgemein. Aber war es nicht schon immer so? Die, die Geld dafür haben, waren schon seit ewigen Zeiten in der Lage für sich und die Seinen bessere Bedingungen zu erreichen auch im Sozialismus. Das wird auch so bleiben und man sollte das  nicht miesmachen denn es gibt auch viele Menschen die bei 0 angefangen haben.  Darunter fällt der berühmte Satz "ich möchte das meine Kinder es mal besser haben".

Arbeiter "produzieren" öffentliche Schulen keine, denn "arbeiten" tut ja eigentlich jeder vernünftige Mensch. Und arbeiten ist ja nichts schlimmes, auch wenn viele das anders sehen. Man kann ja nicht nur TV gucken oder im Garten sitzen. Eigentlich ist jeder sein eigener Glücksschmied, mit ein wenig Hilfe vom Schicksal.

...zur Antwort
Er nahm die Problematik nicht ernst

Ich habe auf nicht ernst getippt, weil er vielleicht so denke wie ich: Deine Aussage dass du in einer vom Steuerzahler (wir alle) geförderten Institution kein Geld verdienst ist falsch,  denn der Sinn ist lernen u. nicht verdienen. Somit verdienst du später doch Geld von dem Erlernten/Erfahrung.

...zur Antwort

Ich finde das super. Stelle dir vor wir wären alle gleich in unserer Lebenseinstellung? Aber ob E und NL soo offen und liberal sind wie du meinst... ? Ich war erst vor ein paar Tagen in NL und fahre jedes Jahr länger nach E und A. Ich hatte/habe nicht gemerkt dass es große Unterschiede gibt. Mein Eindruck war dass bei denen auch die kulturelle Überfremdung Thema# 1 ist u.  allen geht es offensichtlich wirtschaftlich gut. Kroatien kenne ich nicht, aber die haben das Thema #1  (noch) nicht. Und wenn sie schlau sind werden sie es auch nicht kriegen.

...zur Antwort

Santini, Trump, Orban und Le Pen sind zur Zeit die Lieblingsprügelknaben der Medien. Santini als Faschist zu bezeichnen finde ich zu krass, denn Faschisten mögen Krieg, Diktatur, nationale Identität. Er ist wohl eher ein Patriot der verhindern will dass Italien überfremdet wird und seine Wähler wohl auch und nicht Krieg und Diktatur. Da das eine noble Einstellung ist und gut ankommt in Italien kann es sein das er MP wird.

...zur Antwort