Was ist der Unterschied zwischen einer Diode und einem Widerstand?

8 Antworten

Hallo  lschecker90gf

Ein Widerstand hat einen bestimmten Wert, unabhängig davon ob er an Gleich- oder Wechselstrom liegt. Der Stromdurchfluss hängt dann von der Höhe der angelegten Spannung ab.

Eine Diode lässt den Strom nur in einer Richtung durch. Bei Wechselstrom nur eine Halbwelle

Gruß HobbyTfz

Durch die Diode fließt der Strom besser, d.h. er wird größer, je wärmer der Bauteil wird. Der Widerstand entspricht einem verengten Rohr (wie zum Beispiel einem halb offenen Wasserhahn) und die Diode einem Rücklschlagventil.

Widerstand nicht Wieder(hol)stand

Bei einer Diode ist in Flussrichtung grundsätzlich ein realtiv! fixer Spannungsabfall von etwa 0,7V gegeben. Bei einem Widerstand ändert sich dieser, je nach Stromfluss von und anliegender Spannung entsprechend dem Ohmschen Gesetz proportional.

Die Diode hat auch eine Sperrrichtung, in dieser fließt höchstens noch ein Strom im µA-Bereich.

Eine Diode lässt den Strom innerhalb bestimmter Grenzen nur in einer Richtung passieren und sperrt in der anderen.

Ein Widerstand, ohne e nach i, als Bauelement begrenzt den Stromfluss egal in welcher Richtung.

Widerstände wirken dem Stromfluss entgegen.

Diode lässt den Strom nur in eine Richtung durch.

Am Widerstand fallen Spannungen ab, also kann man sich beliebig gestalten, wie man den Widerstand wählt. An den meisten Siliziumdioden fallen ca. 1,7V ab.

Was möchtest Du wissen?